Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 343 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.149
Mitglied seit: 18.07.2008

Rae Gebühren Dom Rep
26.05.2016 00:22

Das muss ich erzählen:
War gerade den ganzen Abend bei einem Nachbarn, dessen Bruder gerade in der Dom Rep ist.
Der Bruder rief meinen Nachbarn an, das er gerade verhaftet wurde.
Er konnte gerade noch die Tel Nr durchgeben wo er zu erreichen ist.Da der Nachbar weiss das ich spanisch kann sollte ich dort anrufen.
ok, gemacht. Die Nr gehört zu einer Polizeiwache in Sosua.Der Bruder wurde verhaftet weil er einer Dame bös auf die Augen geboxt hat.
Nun forderte der Policia 2000 Euro Kaution.
Das kam mir viel vor und ich rief bei der deutschen Botschaft in Santo Domingo an-geschlossen.Wählen Sie diese Notfall Nr. Ich gemacht-AB na toll.Auf deutsch und Spanisch die dort beschimpft. Halbe Std später Rückruf der Botschaft, respekt.
Die Frau war sehr nett und wollte selbst bei der Polizei anrufen.Meinte aber 2000 Euro, da ist was faul!
Halbe Std. später rief sie wieder an.
Alles richtig.1200 Euro für den Rechtsanwalt und 800 Euro kaution.
Den Rest erzähl ich morgen...

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

andyy
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 778
Mitglied seit: 04.02.2012

#2 RE: Rae Gebühren Dom Rep
26.05.2016 05:29

also, ein Freund von mir ist gerade in Sosua - vorhin abgefahren, bin in Santiago.

Genau dieser Freund ist auch mal morgens zeitig geweckt worden, weil sein Bruder angeblich verhaftet worden sei. Er schlaftrunken hin mit den ueblichen tageszeitlich bedingten Einschraenkungen musste erstmal 1000 Pesos bezahlen, um seinen Bruder ueberhaupt sehen zu duerfen.
Zum Glueck war er es nicht, verwechslung, aber die 1000 Pesos waren weg.

Der Typ, Deutscher hat ihm aber seine Story erzaehlt: hat sich auch mit ein paar "Damen" angelegt, ist aber weggelaufen ohne denen was zu tun. Die haben ihm aber ein Paeckchen mit Pulver ins Hemd gesteckt und "rein" zufaellig stand auch gleich die Polizei da...

Wie die Geschichte ausging ist nicht bekannt, aber deine Vermutungen duerften zu treffen. Ich koennte ev. einen Bekannten nennen, der in der Region ein Geschaeft hat und sich mit solchen "trapas" aus leider eigener Erfahrung gut auskennt. Der hat sicher einen RA an der Hand

PS Sonntag vorige Woche war Wahl in der DR, seitdem ueberall Krawalle und brennende Reifen - ist davon was in D mitzubekommen? Man sagt so, es gaebe Unstimmigkeiten mit der modifizierten Demokratie im Lande.....

ps Botschaft in St Do feiert Fronleichnam! Besser ADAC & Co.

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.087
Mitglied seit: 09.12.2011

#3 RE: Rae Gebühren Dom Rep
26.05.2016 05:44

jo falko,man boxt a keiner frau aufs auge,das wird auch in Deutschland bestraft,wenn man sich in solchen kreisen bewegt braucht man sich nicht wundern.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.149
Mitglied seit: 18.07.2008

#4 RE: Rae Gebühren Dom Rep
26.05.2016 08:54

@santana, stimme Dir absolut zu, ob das alles wahr ist,erfahren wir erst,wenn der Bruder wieder hier ist. Er ist 66 Jahre alt....

Jetzt gehts weiter:
Die Frau von der Botschaft meinte, mein Nachbar sollte die 2000 euro mit Western Union schicken. Alles klar,wir das noch nie gemacht. Rauf auf die Website und geschaut. Ja, man kann Geld nach der Dom Rep schicken...

1. Schritt: Geben Sie die Stadt ein wo das Geld ausgezahlt werden soll.
Mist 5 oder 6 Städte als Auswahl...
Wieder bei der Polizei in der Dom Rep angerufen. Welche Stadt hätten Sie denn gerne?
Antwort: Egal, mit der Kontroll Nr. bekommen wir das Geld.....
Hm, grübel, grübel. Alle Alarmglocken klingeln...

Gut. Santo Domingo irgend eine Bank eingegeben...
Schritt 2:
Name des Empfängers eingeben
Schritt 3:
Tel nr. E mail etc. Optional-haben wir nicht gehabt...
Schritt 4:
Name der Mutter eingeben. Hä, normalerweise heisst Mutti wie Sohnemann?!
Schritt 5:
Geburtsort von Mami eingeben. Gleich platz ich, was soll der Dreck?
Schritt 6:
Betrag eingeben:2000 euro
Schritt 7:
Kk Daten eingeben
Schritt 8:
Senden...
Schritt 9:
Ätschi bätschi. Höchstbetrag überschritten. Transfer nicht möglich... wie,was, wer ist tod?
Nach etwas suchen fand ich den Grund: Bei Neukunden ohne verifizierung kann man innerhalb von 12 Monaten nur den Gegenwert von 1000 Us $ schicken....toll.
Hotline der Western Union angerufen und die Lage erklärt.
Antwort: 3 Überweisungen mit 3 verschiedenen KK oder persönlich in einer Niederlassung der WU erscheinen. Die gute Frau gab uns eine Adresse in Trier, ha ha auch noch ein Kunde von mir...
Jetzt wird es richtig gut....
Ich wieder in der Dom Rep angerufen und der Policia alles erklärt. Versuchen morgen früh das Geld mit WU zu schicken. Kann aber nicht sagen ob es klappt, da wir einen Feiertag heute haben. Antwort: Que rico, aqui tambien.
Dann bleibt er hier, bis die Kohle da ist...

Später mehr, jetzt wird es richtig spannend

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.087
Mitglied seit: 09.12.2011

#5 RE: Rae Gebühren Dom Rep
26.05.2016 17:50

falko ,dass die den Herrn nur abzocken wollen ist mir schon klar,aber das brauche ich dir nicht sagen,in diesen Staaten musst du schon ausgeschlafen sein,sonst bist du zweiter.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.149
Mitglied seit: 18.07.2008

#6 RE: Rae Gebühren Dom Rep
27.05.2016 10:18

letzter Teil:
Wieder einen Anruf der netten Frau von der Botschaft bekommen.

Der Bruder ist frei, der Rechtsanwalt hat ihn rausbekommen und der Staatsanwalt hat das Verfahren eingestellt.
Hm, alles etwas komisch, der Bruder kann seine KK nicht mehr belasten also pleite....
Innerhalb von Std. wird er mit der Hilfe der Botschaft freigelassen und jetzt will nur noch der Rae seine 1200,00 €!????

Wir also die Dame gefragt, sollen wir jetzt die komplette Summe oder nur die 1200,00 € schicken?
Antwort: rumgedruckse, das müssen Sie selbst wissen ob sie Geld schicken oder nicht..
Der Rechtsanwalt bringt den Bruder gerade zurück ins Hotel, dort können Sie ihn erreichen.
Casa Marina-Sosua- alles klar, dank Herrn Google schnell die Nr. gefunden und angerufen.

Und wie immer, eine karibische Perle am Telefon, dumm wie ein Stück Brot....
Ich ( natürlich auf spananisch): Hallo, wir würden gerne mit Herrn Franz Klaus P. sprechen.
Sie: como? como se llama el hombre?
Spanisch buchstabieren, ist nicht mein Ding! Senor F r a n z -K l a u s P..., wieso heisst der Blödmann nicht Miguel Castro oder so?
Sie: sorry, der wohnt nicht hier!

Na toll. den Namen über die Polizei zur Botschaft, dann zu uns und dann.... soll er dort nicht sein!?
Für mich gab es nur 2 Lösungen:

Mittlerweile sind bereits 2 Std. seit der Entlassung vergangen, jeder normale würde jetzt bei seiner Familie anrufen.... er nicht!!!

1. der Bruder hat mit dem Hotel gelogen, für mich unwahrscheinlich
2. er sitzt immer noch im Bau und die Tante in der Rezeption war gerade mit dem primo beschäftigt.

plötzlich ein Anruf eines dominikanischen Handys- der Rechtsanwalt mit der Bitte um Rückruf!
Endlich war der Bruder dran, mein Nachbar auf 180 und natürlich am rumschreien wie ein blöder...

Um erst mal die Stimmung zu verbessern, habe ich ihm das Telefon weggenommen und selber mit dem Bruder gesprochen:
Wo bist Du?- Casa Marina Zimmer 714! ???????????
Leg auf, wir rufen auf das Festnetz an und oh Wunder, er ist dort!!!

Sachverhalt laut ihm:

Er ging mit einer "Dame" durch den Ort und wollte mit ihr Essen gehen, in einer Seitenstr. lässt sie sich zu Boden fallen und schrie:
Hilfe, Hilfe er hat mich geschlagen!
Rein zufällig waren 2 sheriffs an der Strassenecke anwesend und schwupps weg war er.

Lange Rede kurzer Sinn:
Verdient hat offiziell der Rae 1200,00 €! Was die Sheriffs, die Dame und der Staatsanwalt abbekommen, kann sich jeder denken!
Das Geld ging heute Morgen raus.

Was lernen wir davon? Lieber nach cuba mit all seinen Fehlern reisen- dort kennen sie diesen Trick anscheinend noch nicht.....

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#7 RE: Rae Gebühren Dom Rep
28.05.2016 20:25

Hi@all!

So eine ähnliche Geschichte die sich in Brasilien abspielte, hatte ich vor kurzem in Punschers Thread berichtet.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de