Ko Bulon Lae - Thailands stille Trauminsel

04.12.2012 14:09
#1 Ko Bulon Lae - Thailands stille Trauminsel
avatar
super Mitglied

Ko Bulon Lae
Thailands stille Trauminsel


So romantisch wie früher: In Südthailand hat eine Insel ihren Ursprung bewahrt. Auf Ko Bulon Lae können Sie Robinson spielen, Dschungelkonzerten lauschen und in einsamen Buchten baden. Von Wolfgang Röhl
http://www.stern.de/reise/fernreisen/ko-...tm_campaign=wm5


 Antworten

 Beitrag melden
04.12.2012 14:54
#2 RE: Ko Bulon Lae - Thailands stille Trauminsel
avatar
Rey/Reina del Foro

Super die Inselgruppe Und das Verblüffende: schon vor mehr als 10 Jahren galt sie als "Geheimtipp", scheint ja echt so geblieben zu sein

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen...

 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 02:37
#3 RE: Ko Bulon Lae - Thailands stille Trauminsel
avatar
Rey/Reina del Foro

Hab mal den Link nach Thailand geschickt. Hier der Kommentar von einem Insider der in Thailand regelmäßig überwintert:

Zitat

Nein war ich noch nicht, aber ich werde es eruieren. Es gibt hier jede Menge solcher kleinen Inseln, auf die diese Beschreibung passt. Das stimmungsvolle Bild ist jedenfalls nicht von dort, das gehört zu einer Bucht auf Ko Phiphi.

Meistens ist immer ein Haken an so einer Insel, zb: keine regelmäßige Verbindung zum abhauen, oder die ganze Insel wird von einem Luxusresort dominiert mit dazugehörigen Phantasiepreisen (Alternative: Nichts) Oder besagte Kokosnussbar fehlt mitsamt der restlichen Infrastruktur.

Ich war bereits auf einer ähnlichen Insel wo es vor 10 Jahren auch noch so aussah, deshalb ist mir der Haken in der Verkaufsstory gleich aufgefallen: Kein Strom vom Netz, also keine Klimaanlage aber dafür "nur" Ventilatoren!!. Hihi, wer dreht die denn ohne Strom?? Bei mir ging abends um 10 der Generator aus und der Ventilator blieb natürlich stehen. Ich bin bald verreckt unter dem Moskitonetz. Wenn die Luft steht ist es kaum zum aushalten. Außer für die Moskitos!! Hat eben alles mehr als 2 Seiten


 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 14:14 (zuletzt bearbeitet: 05.12.2012 14:15)
#4 RE: Ko Bulon Lae - Thailands stille Trauminsel
avatar
Rey/Reina del Foro

Nicht Jeder, der in Thailand überwintert, ist ein "Insider" - genau so wenig wie Jeder einer sein muss, der x-Mal auf Cuba gewesen ist. Dein Insider kann sich gern mit dem Fotografen Hardy Müller in Verbindung setzen und ihm erklären, dass die Thais ihn da um ein Paar hundert Kilometer "betrogen" haben und er gar nicht im Tarutao-Nationalpark gewesen ist und sie ihm einen Strand auf Ko PhiPhi als den Sunrise-Beach auf Ko Lipe verkauft haben Und das das, was für die einen ein "Haken" ist, für andere einen "Segen" darstellt, ist ja wohl auch klar (und steht sogar als solcher im Artikel - hätte er mal lesen sollen)

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen...

 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 16:45
#5 RE: Ko Bulon Lae - Thailands stille Trauminsel
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich denk mal der kennt sich dort wesentlich besser aus als du. Oder kannst du mal erklären wie Ventilatoren ohne Strom funktionieren? Werden die vielleicht von Billiglöhnern aus Kambodscha per Hand gedreht, oder wie oder was?


 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 17:14
#6 RE: Ko Bulon Lae - Thailands stille Trauminsel
avatar
Rey/Reina del Foro

Ach ELA, was hat denn das Eine mit dem Anderen zu tun? Man muss auch mal was zugeben können - und hier ging es darum, dass dein Insider der Meinung war, das Bild wäre ganz woanders aufgenommen...
Im Übrigen habe ich nicht behauptet, mich besser auszukennen als er...aber meines Wissens habe ich mich auch nirgends für die inhaltliche Richtigkeit des Artikels verbürgt Natürlich funktionieren Ventilatoren nicht ohne Strom (brauchen aber viel weniger Leistung als Klimaanlagen und werden, wenn 22:00 Uhr diese mit Zeitschaltung zentral abgeschalten werden, sehr wohl besonders auf kleineren Inseln in Thailand mit Generatoren weiter betrieben, aber das weiß der Insider bestimmt, er wollte es uns nur nicht verraten

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen...

 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 17:53
#7 RE: Ko Bulon Lae - Thailands stille Trauminsel
avatar
super Mitglied

Manazana Prohibida, vergebliche Liebesmüh.
"Manager würden ein Vermögen für solche Tiefenentspannung zahlen."
Wer so etwas nicht schätzt, darf gerne Kettenhotels, Dröhndiscos und Girliebars besuchen und sich dabei die Kante geben!


 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 18:31 (zuletzt bearbeitet: 05.12.2012 18:32)
#8 RE: Ko Bulon Lae - Thailands stille Trauminsel
avatar
Forums-Senator/in

Ich kenne solche Inseln auf Thailand. Eine war so groß (klein) das man gemächlich in einer halben Stunde einmal den Strand entlang einmal außenrum schlendern konnte. Die Generatoren gibt es abends zum Essen, die Bungalows haben i.d.R. keinen Strom - macht ja auch keinen Sinn - und Van, oder gar AC gibt es schon gleich 3x nicht. Wenn man die Fenster offen läßt kommt auch ein wenig Luft durch die Hütte. An die Hitze kann man sich gewöhnen. Als Licht dient dann eine Petroliumfunzel, oder Kerzen.

manche meinen
lechts und rinks
kann man nicht velwechsern
werch ein illtum

(Ernst Jandl)

 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 19:54
#9 RE: Ko Bulon Lae - Thailands stille Trauminsel
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Castaneda im Beitrag #8
Wenn man die Fenster offen läßt kommt auch ein wenig Luft durch die Hütte.
Und die netten Moskitos, wie bereits erwähnt. Na wems gefällt, unterm Moskitonetz sich kaputt zu schwitzen....


 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 20:13
#10 RE: Ko Bulon Lae - Thailands stille Trauminsel
avatar
Forums-Senator/in

Zitat von el loco alemán im Beitrag #9
Zitat von Castaneda im Beitrag #8
Wenn man die Fenster offen läßt kommt auch ein wenig Luft durch die Hütte.
Und die netten Moskitos, wie bereits erwähnt. Na wems gefällt, unterm Moskitonetz sich kaputt zu schwitzen....



In so einer Hütte mußt Du sowiso unter dem Netz schlafen, da führt kein Weg dran vorbei. Übel war nur mal, als ich bei Sonnenaufgang von einer Ameisenstraße geweckt wurde, die keinerlei Respekt vor meinem Moskitonetz hatten und über meinen Körper liefen. Als mir dann noch so ein -Biest in den Bauchnabel gepi.sst hatte, war für mich der Spaß vorbei und ich ein wenig unleidlich am Morgen.

manche meinen
lechts und rinks
kann man nicht velwechsern
werch ein illtum

(Ernst Jandl)

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!