Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 2.680 mal aufgerufen
 "Thailand."WILLKOMMEN IM LAND des LÄCHELNS"
chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
15.04.2012 20:54

Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“

Hier hemmungslose Mallorca-Touris und dort kultivierte Individualreisende? Von wegen! Eine Abrechnung mit der Backpackerszene.

[.....]

Es geht ums Saufen, Partymachen und Vögeln. Das alles geschieht jedoch unter dem Deckmantel der „anderen“, der „fremden“ Kultur.

[......]

Ein paar Meter weiter werben Männer mit kleinen Schildern für „Thai Massage with Happy End“ oder eine „Pussy-Pingpong Show“. Wenig Fantasie ist erforderlich, um zu erkennen, was sich dahinter verbirgt. Sextourismus passt also auch zum Rucksacktourismus, denn die glasäugigen Interessierten sind keine alternden, dickbauchigen Herren auf „Erholungsurlaub“, sondern individualreisende junge Studierende aus Amerika, England, Schweden und Deutschland mit „Lonely Planet Southeast Asia“ im Gepäck.

[.....]

http://www.taz.de/Brief-aus-Bangkok/!91335/


Etwaige Parallelen zu Kuba sind natürlich rein zufällig!

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.244
Mitglied seit: 25.05.2005

#2 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
16.04.2012 13:49

Zitat von chavalito
Sextourismus passt also auch zum Rucksacktourismus, denn die glasäugigen Interessierten sind keine alternden, dickbauchigen Herren auf „Erholungsurlaub“, sondern individualreisende junge Studierende aus Amerika, England, Schweden und Deutschland mit „Lonely Planet Southeast Asia“ im Gepäck
[.....]Etwaige Parallelen zu Kuba sind natürlich rein zufällig!


Eine fiesta mit jungen Studenten macht solchen Mädels wohl auch mehr Spaß bzw. sie müssen sich nicht so sehr überwinden und sich auch nicht so ekeln.
Ich denke mal, daß dies auf Kuba nicht viel anders ist, wo man ja nicht gerade selten Kommentare hört wie "que asco estar con ese hombre!" - auch wenn damit der eigene Mann gemeint ist.

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#3 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
26.08.2012 22:21

Zitat von chavalito
Sextourismus passt also auch zum Rucksacktourismus, denn die glasäugigen Interessierten sind keine alternden, dickbauchigen Herren auf „Erholungsurlaub“, sondern individualreisende junge Studierende aus Amerika, England, Schweden und Deutschland mit „Lonely Planet Southeast Asia“ im Gepäck.




völlige verkennung der tatsachen. backpacker mit dem sparbuch von lonely planet wollen kosten sparend die welt bereisen. nutten würden den etat total sprengen.
man bleibt unter (oder über) sich..........

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#4 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
27.08.2012 09:33

Das stimmt genau! Backpacker (meisten Studenten oder Schüler) haben für Nutten keine Kohle. Dafür benötigen sowieso kein Geld .

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
27.08.2012 09:39

Zitat von Varna 90 im Beitrag #4
Das stimmt genau! Backpacker (meisten Studenten oder Schüler) haben für Nutten keine Kohle. Dafür benötigen sowieso kein Geld .



Zu der ersten Aussage kein Geld wuerde ich nicht pauschal unterschreiben

Zweite Aussage wuerde ich nach meinen Erfahrungen auch nicht pauschal unterschreiben

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#6 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
27.08.2012 11:46

Zitat von Español im Beitrag #5
Zitat von Varna 90 im Beitrag #4
Das stimmt genau! Backpacker (meisten Studenten oder Schüler) haben für Nutten keine Kohle. Dafür benötigen sowieso kein Geld .



Zu der ersten Aussage kein Geld wuerde ich nicht pauschal unterschreiben

Zweite Aussage wuerde ich nach meinen Erfahrungen auch nicht pauschal unterschreiben


zu 1) Rucksacktouristen (Studenten und Schüler der Oberstufen) üben in der Regel einen Nebenjob aus, z. B. Nachhilfe, 400 EUR-Job im Kaufhaus usw. . Diesen Nebenverdienst werden sie nicht vervöXXXX .
zu 2) obige Personen kennen aus ihrem Umfeld Leute ohne Ende (Prostituierte sind nicht gemeint)

Dass in Arenal z. B. nur Pfosten abhängen hast du bestimmt schon mal gehört . Gruß

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
27.08.2012 11:58

VARNA genau wie die Pauschaltouristensehr oft in vorbereitete Schubladen gesteckt werden ist es mit den
Rucksacktouristen. Sehr viele Schueler und Studenten mit abgezaehltem Geld welches sie genau einteilen(muessen)

Es gibt aber auch nicht wenige gerade auch aus den USA, Australien,Neuseeland und auch Europa
fuer dieRucksacktourismus eine Lebensform ist,und die sich durchaus auch eine andere Formvon Urlaub
leisten koennten. Und dieseBackpacker lassen es manchmal ganz schoen krachen auch mit Prostituierten.


Dass Rucksacktouristen es nicht "noetig"haben weil sie ja soviele Leute kennen,auch so eine Form
von Schubladendenken. Was meinst Du wieviele Packpacker nachts die Patpong in BKK bevoelkern und nicht nur zum
Gucken

iCH weiss jetzt nicht was Arenal mit dem Themazu tun hat
Wann warst Du denn zuletzt persoenlich da um beurteilen zu koennen dass dort nur Pfosten
herumhaengen

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#8 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
27.08.2012 12:49

Espanol, Ausnahmen bestätigen die Regel. In Australien (u. a. Sydney und Melbourne) war ich 2005, 2007 und 2009 und in den USA (z. B. Las Vegas ect.) mehrmals. Studenten im Zusammenhang mit Nutten sind mir nicht aufgefallen in beiden Ländern.
--Arenal siehe Mallorca Touris = ganz oben: lang ist es her, 1981 war ich einmal im Leben am Ballermann. Übrigens war das ganz kurz nach meiner Scheidung. Laß uns nun das Thema beenden, wir sind beide keine armen Studenten! Gruß

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#9 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
27.08.2012 12:53

Ich war 2001 in Sydney ein paar Tage auf so ner Backpacker Absteige. Die Jungs, die KOhle haben lassen es krachen, die anderen waschen abends ab. Da es aber auch genügend weibliche Backpacker gibt müssen die Professionellen meist nicht aushelfen.

Banana Bender hieß das Ding, glaub ich.

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
27.08.2012 12:56

Zitat von Varna 90 im Beitrag #8
Espanol, Ausnahmen bestätigen die Regel. In Australien (u. a. Sydney und Melbourne) war ich 2005, 2007 und 2009 und in den USA (z. B. Las Vegas ect.) mehrmals. Studenten im Zusammenhang mit Nutten sind mir nicht aufgefallen in beiden Ländern.
--Arenal siehe Mallorca Touris = ganz oben: lang ist es her, 1981 war ich einmal im Leben am Ballermann. Übrigens war das ganz kurz nach meiner Scheidung. Laß uns nun das Thema beenden, wir sind beide keine armen Studenten! Gruß



Mir sindschon einige aufgefallen darunter auch Deutsche.Und wer sagt denn dass esnur Studenten sind???
Meine Schwester its mit einigen Studienkollegen auch noch Jahre nach der Verbeamtung mit dem Rucksack
verreist und das hatte ganz sicher keine finanziellen Gruende mehr.

Also weil Arenal auf Mallorca liegt,es dort einen Ballermann gibt,Dir es dort wohl nicht gefallen hat,
sind das alles Pfosten dort aha so kann man es sehen.Es leben die Vorurteile mangelnde
Toleranz nebst offenbar nicht vorhandenem Differenzierungsvermoegen!!!!!!

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#11 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
28.08.2012 21:29

Zitat von Español im Beitrag #7



Dass Rucksacktouristen es nicht "noetig"haben weil sie ja soviele Leute kennen,auch so eine Form
von Schubladendenken. Was meinst Du wieviele Packpacker nachts die Patpong in BKK bevoelkern und nicht nur zum
Gucken





Brauchen die nicht mal, im Umkreis der Khaosan Road rennen abends genug rum, je später desto mehr. (Damit die anderen möglichst nichts sehen) Die Rucksäcke versuchen aber billig zu reisen/übernachten, was dann einige Nachteile hat. Da wird dann, was es im Rest von Thailand kaum gibt, ein Einzelzimmer gemietet (möglichst billig ohne Air und eignes Bad nur um 6 - 7€ anstatt 10€ zu zahlen. Deswegen werden sie von den Thais , oft zu recht, für Dxxxxen gehalten. Dementsprechend unangenehm ist auch diese Gegend.) Dann wird sich wohl öfter geweigert im Hotel den berechtigten Aufschlag für die Begleitung zu zahlen.
In Thailand bekommt man wofür man zahlt und Rucksäcke reisen vielleicht billig aber nicht preiswert. Für 20% - 50 % mehr Geld gibts mitunter 100% mehr Leistung. Deshalb sollte man möglichst einen großen Bogen um die Rucksackszene machen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#12 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
29.08.2012 02:49

Zitat von Alf im Beitrag #11

In Thailand bekommt man wofür man zahlt und Rucksäcke reisen vielleicht billig aber nicht preiswert. Für 20% - 50 % mehr Geld gibts mitunter 100% mehr Leistung. Deshalb sollte man möglichst einen großen Bogen um die Rucksackszene machen.

Das wird sich mit Sicherheit auch längst bei den Thai-Miezen herumgesprochen haben. Durch runter handeln gibts eben auch nur die liederliche "short time".

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#13 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
29.08.2012 16:00

Zitat von Alf im Beitrag #11
Deshalb sollte man möglichst einen großen Bogen um die Rucksackszene machen.



in der regel machen die rucksacktouris einen großen bogen um die "koffertouris". man hält sich auch an plätzen oder inseln auf, die die koffertouris erst 10 jahre später im katalog finden.

eintrag in einem gästehotel auf ko samui vor ca. 35 jahren::

gott beschütze ko samui
vor neckermann und tui

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#14 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
29.08.2012 20:59

Zitat von b12 im Beitrag #13


in der regel machen die rucksacktouris einen großen bogen um die "koffertouris". man hält sich auch an plätzen oder inseln auf, die die koffertouris erst 10 jahre später im katalog finden.

eintrag in einem gästehotel auf ko samui vor ca. 35 jahren::

gott beschütze ko samui
vor neckermann und tui


In Thailand exestiert dies parallel. 99% der Rucksäcke bewegt sich auf den gleichen Pfaden und Strecken, Hotels, Bussen usw.(Infrastruktur). Abseits davon sieht man praktisch keinen Rucksackturi.
In viele Gegenden der Rucksäcke, z.B. koh phangan, Pai,khao san road, will auch sonst niemand, weshalb auch. Verglichen damit wirkt selbst Zentralpattaya nett und angenehm und auch nicht teurer.

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#15 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
29.08.2012 23:26

Zitat von Alf im Beitrag #14


In Thailand exestiert dies parallel. 99% der Rucksäcke bewegt sich auf den gleichen Pfaden und Strecken, Hotels, Bussen usw.(Infrastruktur). Abseits davon sieht man praktisch keinen Rucksackturi.



thailand ist für traveller kein reiseziel mehr. dort gibt es nichts mehr zu entdecken. bevor ko samui einen flugplatz hatte, waren dort nur rucksäcke. ko phangan sowieso. die anfahrt mit bus, bahn und fähre wären für 14tg koffertouris viel zu lang gewesen.
jetzt bleibt noch übrig die "einsame" küste um rajong.

aber es tut sich ja was in der nachbarschaft mit vielen tausend neuen inseln.......
man muß eben weiterziehen.

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#16 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
31.08.2012 17:52

Zitat von b12 im Beitrag #15
Zitat von Alf im Beitrag #14


In Thailand exestiert dies parallel. 99% der Rucksäcke bewegt sich auf den gleichen Pfaden und Strecken, Hotels, Bussen usw.(Infrastruktur). Abseits davon sieht man praktisch keinen Rucksackturi.



thailand ist für traveller kein reiseziel mehr. dort gibt es nichts mehr zu entdecken.


Seit wann gehts den Rucksäcken darum? Wenn dann unter 1%. 99%von denen bewegen sich auf den bestehenden Pfaden wie Neckermänner auch. Haupsache billig und unter ihresgleichen.

Zitat von b12 im Beitrag #15

jetzt bleibt noch übrig die "einsame" küste um rajong.

aber es tut sich ja was in der nachbarschaft mit vielen tausend neuen inseln.......
man muß eben weiterziehen.


Wohl eher nicht, da sind schon die Eingeboren und mit denen wollen die Rucksäcke möglichst nichts zu tun haben. Auch ist die bestehen Infrastruktur nicht Rucksackgeeignet. Unterkünfte haben Klima und WC und kosten ab 400b aufwärz. Solche Unterkünfte werden dann gern als "Betrug" bezeichnet, nur weils 2-3€ mehr kostet als die gewohnten 5m². Außerdem sind die Entfernungen dort eher auf die motorisierten Thais ausgerichtet.

Thailand ist vom Preis-Leistungsverhältnis sehr gut das schlagen nicht mal die armen Nachbarländer. Wobei die auch nicht unbedingt auf die Hauptsache billig Rucksäcke warten.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#17 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
31.08.2012 19:49

Zitat von Alf im Beitrag #16
Thailand ist vom Preis-Leistungsverhältnis sehr gut das schlagen nicht mal die armen Nachbarländer.
Kenner berichteten mir, daß es in Kambodscha wesentlich billiger sei als in Thailand.

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#18 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
31.08.2012 21:35

schon möglich das in Kambodsch einige Sachen billiger sind. Aber irgentwann ist selbst bei Rucksäcken die Schmerzgrenze erreicht, wo auch noch andere Sachen eine Rolle spielen. Außerdem sprach ich vom Preis-Leistungsverhältnis. Der Infrastrukturvorsprung den Thailand hat, wird wohl nicht so schnell aufzuholen sein. (Nicht nur die für die Rucksäcke sondern auch die allgemeine)

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#19 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
31.08.2012 21:39

Mit der Infrastruktur kann man Kambodscha gar nicht vergleichen, das ist auch logisch! Da hat Thailand einen RIESIGEN Vorsprung insgesamt.

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#20 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
02.09.2012 22:38

Zitat von Varna 90 im Beitrag #19
Mit der Infrastruktur kann man Kambodscha gar nicht vergleichen, das ist auch logisch! Da hat Thailand einen RIESIGEN Vorsprung insgesamt.


genau deswegen ist für mich thailand "rucksack für anfänger". natürlich sind auch touris bei den hotspots zu treffen. aber dann trennen sich die wege.
weiterziehen ist die devise. nachdem ko samui, boracay auf den philippinnen und einstmals auch ibiza in allen katalogen zu finden sind, heißt es neue wege suchen. und die findet man mit dem rucksack besser als mit einem koffer.
wer weiß hier noch wie karo beach auf phuket 1980 ausgesehen hat?? da ziehts doch keinen rucksack mehr hin....
samui war auch nach der flughafeneröffnung erledigt.
so seh ich das. aber genau so wie es unterschiedliche rucksäcke gibt, gibt es auch rucksackträger.

hermanolito
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.907
Mitglied seit: 16.08.2006

#21 RE: Heuschrecken und „Pussy-Pingpong“
13.09.2012 08:36

Zitat von b12 im Beitrag #3

völlige verkennung der tatsachen. backpacker mit dem sparbuch von lonely planet wollen kosten sparend die welt bereisen. nutten würden den etat total sprengen.
man bleibt unter (oder über) sich..........


Abgelegen, unberührt und traumhaft schön soll es sein, das Reiseziel des Backpackers. Auf der Flucht vor dem Mainstream orientieren sich zahlreiche Traveler an Globetrotterbibeln r la "Lonely Planet".....

.....Weiter geht's nach Kuba, wo er einen wahren Goldschatz findet.

22.09.2012
ZDF neo
11:30 - 11:50

Reise
Nix wie hin!

http://tvprogramm.spiegel.de/detailansic...ngs_id=25015875

saludos
hermanolito


Todo hermano se interesa por una hermana, sobre todo si esa hermana es de otro.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Übelste Abzocke:Hotelpreisvergleich Deutsche,Kanadier,Kubaner
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von manfredo19
45 08.02.2014 21:28
von Espanol • Zugriffe: 3283
Frage vom Händitrottel - Nochmal!
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Quesito
49 04.05.2005 12:22
von el loco alemán • Zugriffe: 2034
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de