Germän Sausäge unterm Hakenkreuz

06.11.2010 19:57
avatar  ( gelöscht )
#1 Integration gescheitert
avatar
( gelöscht )

 Antworten

 Beitrag melden
06.11.2010 20:01
#2 Germän Sausäge unterm Hakenkreuz
avatar
Rey/Reina del Foro

Die meisten Exildeutschen beklagen einen Mangel an heimatlichen Genüssen - in Thailand ist sogar die Versorgung mit Leberkäse und Senf gesichert. Und mit Hakenkreuzen, musste SPIEGEL-Korrespondent Thilo Thielke feststellen.

Ganzer Artikel: hier

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen...

 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2010 09:12
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: Integration gescheitert
avatar
( gelöscht )

Das ich Dir einmal zustimmen könnte ...... wundert mich. Warum bleiben diese Leute nicht zu Hause ... erwandern den Schwarzwald (oder einen anderen Wald) und beglücken die Welt mit ihrer Abwesenheit


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2010 10:43 (zuletzt bearbeitet: 07.11.2010 10:44)
avatar  b12
#4 RE: Integration gescheitert
avatar
b12
Rey/Reina del Foro

Zitat von hombre verde
Das ich Dir einmal zustimmen könnte ...... wundert mich. Warum bleiben diese Leute nicht zu Hause ... erwandern den Schwarzwald (oder einen anderen Wald) und beglücken die Welt mit ihrer Abwesenheit



bevor man hier kotzt, sollte man den artikel lesen.

die thai nehmen für sich die hakenkreuzsachen (bei mopedfahrern sehr beliebt). einige deutsche, die dort

über jahre leben, ermöglichen auch, das deutsches essen angeboten wird. was soll daran verwerflich sein?

das macht jede volksgruppe, die sich irgendwo ansammelt. manche deutsche vielleicht, die überhaupt kein heimatgefühl mehr entwickeln, können sich sowas nicht vorstellen.

übrigens: auch kubaner essen hier reis mit bohnen gern und hören in salsa-tempeln ihre musik. zum kotzen?



.


.


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2010 17:45
#5 RE: Integration gescheitert
avatar
Rey/Reina del Foro

Als Nachhilfeunterricht hier mal paar Zitate aus den Kommentaren unter diesem Beitrag:

Zitat

es ist auch kein "altes, antisemitisches und völkisches Symbol", wie ein der Antifa nahestehender "Historiker" vor einigen Wochen u.a. in einer Hamburger Gratiszeitung im Zusammenhang mit der angeblich "braunen Vergangenheit" des Eimsbütteler Sportvereines behauptete, und der nicht einmal das "Turnerkreuz" vom "Hakenkreuz" unterscheiden kann.

Das Hakenkreuz, die Swastika, ist einer mehrere tausend Jahre altes Symbol aus Asien......

Ja, und im Hinduismus und Buddhismus symbolisiert es unter anderem den endlosen Zyklus von Geburt, Tod und Reinkarnation - unter anderem ist die exakte Bedeutung auch von der Farbe des Hakenkreuzes und von seiner Links- oder Rechtsläufigkeit abhängig.

Vor allem in Indien finden sich in der Kunst öfter Hakenkreuze:
1913 fand es sich sogar einmal auf einem Titelbild der "Leipziger Illustrierten Zeitung" - es hing damals aber (natürlich) nicht mit dem NS, sondern mit der damaligen Indienbegeisterung in Europa zusammen: Gerade hatte Indiens großer, seinerzeit auch in Deutschland vielgelesener Dichter, Rabindranath Tagore, als erster Nichteuropäer den Literaturnobelpreis erhalten.





Und was das Essen anbelangt. Bezeichnenderweise ereifern sich über die Invasion des deutsches Essens im Ausland die gleichen, die sich zuhause vorwiegend in von Ausländern betriebenen Dönerbuden, beim Asiaten oder dem Nobelitailener ernähren.


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2010 17:56
avatar  Moskito
#6 RE: Integration gescheitert
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von b12

bevor man hier kotzt, sollte man den artikel lesen.

die thai nehmen für sich die hakenkreuzsachen (bei mopedfahrern sehr beliebt). einige deutsche, die dort

über jahre leben, ermöglichen auch, das deutsches essen angeboten wird. was soll daran verwerflich sein?

das macht jede volksgruppe, die sich irgendwo ansammelt. manche deutsche vielleicht, die überhaupt kein heimatgefühl mehr entwickeln, können sich sowas nicht vorstellen.

übrigens: auch kubaner essen hier reis mit bohnen gern und hören in salsa-tempeln ihre musik. zum kotzen?

.


Das nennt man Scheisse schön reden...

S


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2010 19:02
#7 RE: Integration gescheitert
avatar
Rey/Reina del Foro

In Spanien gibt es auch in vielen Supermärkten eine deutsche Ecke mit unseren Produkten. Was ist denn daran Scheiße?
Bei uns gibt es auch einen kompletten spanischen Supermarkt, in dem ich auch gerne mal einkaufe.
Ich finde das in beide Richtungen richtig klasse!


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2010 19:22
avatar  Moskito
#8 RE: Integration gescheitert
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von pedacito
In Spanien gibt es auch in vielen Supermärkten eine deutsche Ecke mit unseren Produkten. Was ist denn daran Scheiße?
Bei uns gibt es auch einen kompletten spanischen Supermarkt, in dem ich auch gerne mal einkaufe.
Ich finde das in beide Richtungen richtig klasse!


Verkaufen die auch Hakenkreuze?

S


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2010 19:26
#9 RE: Integration gescheitert
avatar
Rey/Reina del Foro

Die Hakenkreuzgeschichte hat doch nichts mit den deutschen Auswanderern zu tun, das scheint eine ziemlich dumme Modewelle in Thailand zu sein.


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2010 20:40
avatar  Alf
#10 RE: Integration gescheitert
avatar
Alf
Top - Forenliebhaber/in

Ist es nicht. Der Autor scheint alles was er diesbez. über Jahre gesehen hat verwurstet 6u haben. In Pattaya habe ich solche "Produkte" an 2 - 3 Ständen gesehen im Rest von Thailand überhaupt nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2010 22:48
avatar  b12
#11 RE: Integration gescheitert
avatar
b12
Rey/Reina del Foro

Zitat von Moskito

Das nennt man Scheisse schön reden...




fundierter kommentar eines beliebten mitgliedes. hirnarm.





.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!