Reisebericht Thailand im März 2007

  • Seite 2 von 5
06.07.2007 14:42 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2007 15:02)
avatar  Ullli
#26 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Forenliebhaber/in
In Antwort auf:
Alf: Am nächsten Tag sind wir etwas durch Loei gelaufen.

Hallo Alf,
danke für deinen interessanten Reisebericht! Das Deutsche Restaurant hatte ich in Loei nicht gesehen, obgleich ich 5 Tage in Loei übernachtet hatte. Das lag offenbar daran, dass ich mich mehr in der wunderbaren Umgebung von Loei aufhielt mit mehreren Naturparks und dem einzigen Weinanbaugebiet von Thailand.
Ich war unmittelbar nach dir mit sehr kleinem Gepäck in Nordthailand und in Nordostthailand - insgesamt sechs Wochen zu Fuss und mit dem Fahrrad mit Grenzübertritten in die Nachbarländer Burma(Myanmar), Laos und Kambodscha. (Zwischenfrage: alle drei genannten Nachbarländer von Thailand haben Rechtsverkehr wie in Deutschland. Warum hat Thailand eigentlich Linksverkehr ?)
An der Grenze zu Burma hatte ich auf geniale Weise einen idealen Höhenwanderweg ausfindig gemacht, der tlw. auf dem Grat der DAEN LAO RANGE entlang läuft, dem gemeinsamen Gebirgszug zwischen Burma und Thailand. Der ist gleichzeitig Wasserscheide. Ich wollte in die Geschichte der Globetrottel eingehen und die gesamte gemeinsame Grenze zwischen Burma und Thailand vom Goldenen Dreieck am Mekong bis zur Andamanen-See ablaufen. Aber leider hörte der gut begehbare Höhengrenzpfad nach einigen Tagen auf.
An der Grenze zwischen Burma und Thailand traf ich morgens früh zwischen 6 und 7 Uhr mehrmals etwa 20 mit Schmuggelware schwer beladene Birmanen in Gruppen von eher zierlichen Männern und Frauen an unkontrollierten Grenzabschnitten. Inhalt der Kiepen pro Träger:
4 x 12 = 48 Einliterflaschen Coca Cola und Fanta (jeweils mehr als 50 Kilo). Die armen Leute taten mir wirklich leid: sich für ein gefärbtes Zuckerwasser bergauf und bergab so abzuquälen ! Ausser diesen illegalen Grenzgängern mit den Flaschen traf ich jeden Tag meist ein halbes Dutzend und mehr illegale Einwanderer aus Burma in der Bergeinsamkeit, die oft mehr erschraken als ich.
In der touristisch etwas erschlossenen Bergregion DOI TUNG loderten Ende März und Anfang April mehrere schwere Waldbrände. Als ich einen englisch sprechenden Feuerwehrmann fragte, warum Hunderte von Soldaten und Feuerwehrleuten dort tatenlos zusahen, meinte der lapidar:
"Der starke Wind treibt das Feuer gleich nach Burma. Dort dürfen wir nicht löschen." Auf der anderen Seite der Grenze hatte ich jedoch im meist unerschlossenen Waldgebiet weit und breit keine birmanische Feuerwehr gesehen. Wegen der durch die Waldbrände hervorgerufenen meist schlechten Sicht im Norden von Thailand bin ich zum ISAAN gewechselt.
Auf der Busfahrt von der birmanischen Grenze nach Süden zur Thai- laotischen Grenze wurde mein Gepäck siebenmal auf Drogen untersucht. Die anderen Buspassagiere wurden auf illegale Einreise kontrolliert - nicht selten erfolgreich.
Ich hatte mir in Loei ein neues Fahrrad gekauft und fuhr damit an der Thai- laotischen Grenze, dem Mekong entlang und auch auf kaum befahrenen Wegen im Hinterland bis zur kambodschanischen Grenze, wo meine Khmer-Langzeitfreundin eine Farm hat. Der nördlich von Loei normalerweise zwischen 300 und 800 m breite Mekong hatte im April extremes Niedrigwasser und man sah deutlich im restlichen Flussbett entweder Felsen, Sand, bereits zwei Meter hohe Sträucher und vom derzeitigen Flussbett abgetrennte Wasserflächen.
An den schmalsten Stellen war der Mekong - durch seitliche Felsen eingeengt - im April nur 25 bis 30 m breit. Das war jedoch nur nördlich von Loei westlich von Pak Chom der Fall.
Zwischen Chiang Kan und Si Chiang Mai (gegenüber der laotischen Hauptstadt Vientiane) ist die hügelige Landschaft auf beiden Seiten des Mekong fast märchenhaft. Erinnerte mich entfernt an den Mittelrhein - jedoch ohne Burgen und Weinberge. Dafür Bananenfelder und Obstgärten an den Hängen und auf den angrenzenden Hügeln: meist mit Mango - oder Apfelsinenbäumen bepflanzt. Durch Brandrodung werden unterhalb der Bergkuppen Waldflächen in Ackerland umgewandelt. Viele fachmännisch angelegte Fischteiche in Mulden und Senken sollen den Bauern eine weitere Erwerbsquelle durch Fischfang bieten. Dies wird auch durch Entwicklungshilfe (z.B. WORLD VISION aus den U.S.A.) und Regierungsstellen unterstützt.
Mir gefällt es im Norden und im Nordosten von Thailand besser als in den Strandgebieten, in denen sich auch viel asoziales Volk aufhält (Einheimische und Touristen).
In den sechs Wochen in Nordthailand und in Nordostthailand hatte ich kaum Europäer getroffen.
MfG Ullli

 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2007 14:49
avatar  TJB
#27 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
TJB
Top - Forenliebhaber/in

In Antwort auf:
Mir gefällt es im Norden und im Nordosten von Thailand besser als in den Strandgebieten
... allein wegen dem wertvollen Kunsthandwerk, das dort 'handwerklich' hergestellt wird (edle Schreibtische, Tische, Stühle etc.) ....
.


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2007 15:01
avatar  stendi
#28 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar

In Antwort auf:
Warum hat Thailand eigentlich Linksverkehr ?)


Der Linksverkehr rührt einfach daher, dass die Ritter im Großbritannien des Mittelalters ihre Pferde mit der linken Hand am Zügel hielten. Mit der Rechten aber zogen sie ihr Schwert. Dementsprechend ritten sie immer auf der linken Wegseite, um einen möglichen Angreifer jederzeit mit der Waffe abwehren zu können. Diese Verkehrsführung wurde nie mehr geändert und schließlich 1835 im so genannten "Highway Act" gesetzlich festgeschrieben. --------"Diesem Gesetz folgend wurden anschließend auch """alle britischen Kolonien angewiesen,""""""den linksverkehr einzuführen.
-
-
-
glaub ich ist der grund

stendi


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2007 15:14 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2007 15:17)
avatar  Ullli
#29 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Forenliebhaber/in
In Antwort auf:
Diesem Gesetz folgend wurden anschließend auch """alle britischen Kolonien angewiesen,""""""den linksverkehr einzuführen.

Das wäre plausibel. Wenn mich nicht alles täuscht, war Burma zeitweise britische Kolonie - Thailand dagegen nicht. Die Tatsache, dass Laos, Kambodscha und Vietnam viele Jahre mit Hilfe der deutschen Fremdenlegionäre von Frankreich besetzt war (französisch Indochina), erkärt den Rechtsverkehr in diesen Ländern. In Vietnam hatten die Franzosen sogar mit Erfolg die lateinische Schrift eingeführt, worüber die Vietnamesen heute sehr glücklich sind. Die extrem unübersichtliche und unpraktische Schrift in den Nachbarländern Vietnams in Südostasien erschwert das Erlernen von Sprache und Schrift erheblich. In Deutschland können die Schüler bereits nach einem Jahr in der Grundschule lesen und schreiben. Dafür benötigen die Thais vier Jahre und haben dann immer noch Probleme mit der Schrift (ca. 89 Buchstaben).

 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2007 15:19
#30 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Rey/Reina del Foro

auch deutschland hatte den Linksverkehr bis Napoleon es änderte...wie so einiges andere

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2007 16:58
avatar  Alf
#31 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Alf
Top - Forenliebhaber/in

In Antwort auf:
Wegen der durch die Waldbrände hervorgerufenen meist schlechten Sicht im Norden von Thailand bin ich zum ISAAN gewechselt.


Aus diesem Grund habe ich auch Chiang Mai ausgelassen.

In Antwort auf:
Hallo Alf,
danke für deinen interessanten Reisebericht! Das Deutsche Restaurant hatte ich in Loei nicht gesehen, obgleich ich 5 Tage in Loei übernachtet hatte.

War auch reiner Zufall. Über diesem Restaurant gibt es noch ein Hotel, welches einen recht ordentlichen Eindruck gemacht hat. Zimmer waren so ab 600 die Nacht.


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2007 17:11
avatar  ( gelöscht )
#32 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
( gelöscht )

Zitat von San_German
auch deutschland hatte den Linksverkehr bis Napoleon es änderte...wie so einiges andere


Und Österreich sogar bis zum Anschluß 1938

Als sie bei Braunau einzogen unter dem Jubel der Einwohner blieben sie gleich rechts


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2007 19:20 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2007 19:25)
avatar  Ullli
#33 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Forenliebhaber/in
In Antwort auf:
Alf: Aus diesem Grund habe ich auch Chiang Mai ausgelassen.

Genau wie ich. Anstelle von Chiang Mai war ich Anfang April im Goldenen Dreieck,
dem Dreiländereck Burma , Laos und Thailand, dem früher berüchtigten Opium-Anbaugebiet.

Dort mündet der Grenzfluss zwischen Burma und Thailand in den dort ziemlich breiten Mekong. Auf der anderen Seite des Mekong befindet sich Laos.
Da ich meine Kamera verloren hatte, verweise ich auf den nachfolgenden Reisebericht mit Fotos:
http://www.vera-rolf-hehnen.de/Thailand/...es_dreieck.html

 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2007 01:00
#34 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Forenliebhaber/in

warum steht dieser reisebericht nicht im thai forum ???????

el hombre se diferencia del animal en que bebe sin sed y ama sin tiempo


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2007 01:24 (zuletzt bearbeitet: 08.07.2007 01:53)
avatar  ( gelöscht )
#35 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
( gelöscht )
Goldenen Dreieck,
dem Dreiländereck Burma , Laos und Thailand, dem früher berüchtigten Opium-Anbaugebiet.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn ich sowas lese, bin ich nicht mal mehr in der Lage, zu zitieren
Schön zu wissen, dass "uns Ullli"
dort integriert ist.
Gestatten eine Frage ? Sonst ist aber alles noch o.k. ?

 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2007 03:35
avatar  Ullli
#36 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Forenliebhaber/in

In Antwort auf:
osvaldocuba: warum steht dieser reisebericht nicht im thai forum ???????

Das grosse Thailandforum von Habanero hat 97 Mitglieder, 147 Beiträge & 81 Themen.
Das Kubaforum von Habanero hat hat 4.135 Mitglieder, 234.951 Beiträge & 18.326 Themen.
Insofern war das ein genialer Schachzug von stendi, einen neuen Themenkreis im Kubaforum mit der Überschrift:
"THAILAND. WILLKOMMEN IM LAND des LÄCHELNS" anzuhängen.
Ich hatte mich gestern abend noch mit einem ehemaligen Kubafan hier in Thailand unterhalten: Man hat auch in Thailand eine hohe Lebensqualität, wenn man die richtige Freundin an seiner Seite hat. Ausser Thailand kenne ich noch fünf andere Länder (davon vier in Lateinamerika), wo ich ebenfalls leben könnte.


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2007 11:51
avatar  Alf
#37 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Alf
Top - Forenliebhaber/in

In Antwort auf:
Wenn ich sowas lese, bin ich nicht mal mehr in der Lage, zu zitieren
Schön zu wissen, dass "uns Ullli"
dort integriert ist.
Gestatten eine Frage ? Sonst ist aber alles noch o.k. ?

saludos pacíficos
labrujavieja



In Antwort auf:
na ja, Hauptsache MAUL aufreisen....
Schulligung so sagt man bei uns für Leute:
von nichts Ahnung haben, aber überall mitquatschen.


Wäre es nach über 600 Beiträgen nicht an der Zeit auch mal einen nicht völlig inhaltslosen Beitrag zu verfassen?


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2007 11:56
avatar  stendi
#38 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar

In Antwort auf:
Wäre es nach über 600 Beiträgen nicht an der Zeit auch mal einen nicht völlig inhaltslosen Beitrag zu verfassen?




grins.........
schon das 2. mitglied heute mit dieser aussage.
das iss nu mal ihr "stil"
so bleibt frau "mit problemen?" interessant.

stendi


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2007 22:31
#39 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Forenliebhaber/in

@ Ullli
wenn die thaibeiträge hier verfasst werden wird sich daran auch nichts ändern!!!!

el hombre se diferencia del animal en que bebe sin sed y ama sin tiempo


 Antworten

 Beitrag melden
09.07.2007 05:08
avatar  Ullli
#40 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Forenliebhaber/in

In Antwort auf:
@ Ullli
wenn die thaibeiträge hier verfasst werden wird sich daran auch nichts ändern!!!!

da dürfte vermutlich niemand Bedenken haben, wenn stendi diese hier verfassten Beiträge zum Thema Thailand ab und zu in sein Thailandforum umschaufelt - doppelt gemoppelt hält besser !


 Antworten

 Beitrag melden
14.07.2007 23:58
#41 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Rey/Reina del Foro

@Alf
Sag' mal, warst du zufällig auch in Kanchanaburi? Hab's im Reisebericht nicht gefunden - ich fand's damals dort Klasse, vor allem die "Schwimmende Nonne" in der zweiten Generation

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen...

 Antworten

 Beitrag melden
15.07.2007 11:06
avatar  Alf
#42 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Alf
Top - Forenliebhaber/in

In Antwort auf:
Sag' mal, warst du zufällig auch in Kanchanaburi? Hab's im Reisebericht nicht gefunden - ich fand's damals dort Klasse, vor allem die "Schwimmende Nonne" in der zweiten Generation


Nein, war ich noch nicht. Steht auch bei meinen Überlegungen für eine nächste Reise, zumindest bisher, nicht auf dem Plan. Vielleicht in der Zukunft, scheint ja nicht so weit von Bangkok entfernt zu sein.


 Antworten

 Beitrag melden
15.07.2007 20:06
avatar  Che
#43 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Che
Top - Forenliebhaber/in

Hauptsache es war schön.

"Ay, me gusta una yuma"

 Antworten

 Beitrag melden
01.09.2008 20:30 (zuletzt bearbeitet: 01.09.2008 20:32)
avatar  Alf
#44 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Alf
Top - Forenliebhaber/in
In Antwort auf:

Hallo Alf,
danke für deinen interessanten Reisebericht! Das Deutsche Restaurant hatte ich in Loei nicht gesehen, obgleich ich 5 Tage in Loei übernachtet hatte.




Hallo Ullli,

es gibt dort sogar 2. Welches ich meine ligt neben dem King Hotel, welches durchaus empfehlenswert ist.

Hier noch einige Bilder von meiner 2. Reise, aus dem letzen Jahr.

Ayuthaya

http://de.wikipedia.org/wiki/Ayuthaya
01.09.2008 20:34
avatar  Alf
#45 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
01.09.2008 20:37
avatar  stendi
#46 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar

noch ca 5 wochen..........dann........
freue mich schon auf die thaiküche.no spicy

stendi


 Antworten

 Beitrag melden
01.09.2008 20:49 (zuletzt bearbeitet: 01.09.2008 20:49)
avatar  Alf
#47 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Alf
Top - Forenliebhaber/in
In Antwort auf:
freue mich schon auf die thaiküche.no spicy




Die ist wirklich gut und preiswert.

Hier noch einige Bilder aus der Umgebung von Chiang Mai



http://de.wikipedia.org/wiki/Chiang_Mai
01.09.2008 20:53
avatar  Alf
#48 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
05.10.2008 13:02
avatar  Alf
#49 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
05.10.2008 17:16
#50 RE: Reisebericht Thailand im März 2007
avatar
Rey/Reina del Foro

Da will ich nicht hin. Sieht ja alles viel zu sauber und ordentlich aus.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 2 von 5 « Seite 1 2 3 4 5 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!