Na also, geht doch: Mehrwertsteuer sinkt auf 9 Prozent! (in Venezuela)

17.02.2007 12:38 (zuletzt bearbeitet: 17.02.2007 12:39)
avatar  ( gelöscht )
#1 Na also, geht doch: Mehrwertsteuer sinkt auf 9 Prozent! (in Venezuela)
avatar
( gelöscht )
Chávez senkt Mehrwertsteuer

Im Kampf gegen Inflation und Versorgungsmangel hat Venezuelas Präsident Hugo Chávez eine Steuersenkung sowie eine Währungsreform angekündigt. Die Mehrwertsteuer soll von 14 auf neun Prozent reduziert werden.

Caracas - Wie Medien unter Berufung auf die Regierung in Caracas berichteten, soll die Mehrwertsteuer im laufenden Jahr in zwei Schritten im März und Juni gesenkt werden. Im Rahmen der Währungsreform solle die heimische Währung Bolívar im Februar 2008 drei Nullen verlieren. Heute bekommt man für einen US-Dollar 2150 Bolívar. Zur Inflationskontrolle werde auch eine Verstaatlichung von Supermärkten und Schlachtfirmen erwogen, hieß es.


http://www.tagesspiegel.de/sport/nachric...hrung/92522.asp


Don Olafio

 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2007 12:45
#2 RE: Na also, geht doch: Mehrwertsteuer sinkt auf 9 Prozent! (in Venezuela)
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von don olafio
[i]Chávez senkt Mehrwertsteuer
Im Kampf gegen Inflation und Versorgungsmangel hat Venezuelas Präsident Hugo Chávez eine Steuersenkung sowie eine Währungsreform angekündigt. Die Mehrwertsteuer soll von 14 auf neun Prozent reduziert werden.

Die sozialsten kapitalistischen Staaten haben alle eine hohe Mehrwertsteuer von über 20%.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2007 12:53
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: Na also, geht doch: Mehrwertsteuer sinkt auf 9 Prozent! (in Venezuela)
avatar
( gelöscht )

Na, das erscheint mir denn doch nicht unbedingt ein kausaler Zusammenhang zu sein - ähnlich der Aussage: Die sozialsten kapitalistischen Staaten liegen alle in der Nähe des Nordpolarkreises...


Don Olafio


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2007 13:02
#4 RE: Na also, geht doch: Mehrwertsteuer sinkt auf 9 Prozent! (in Venezuela)
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von don olafio
Na, das erscheint mir denn doch nicht unbedingt ein kausaler Zusammenhang zu sein

Doch, natürlich. Und wovon will Chávez künftig seine Wohltaten bezahlen, wenn er den Steuer zahlenden Mittelstand aus dem Land drängt und gleichzeitig die Konsumsteuer senkt?

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2007 13:10
avatar  ( gelöscht )
#5 RE: Na also, geht doch: Mehrwertsteuer sinkt auf 9 Prozent! (in Venezuela)
avatar
( gelöscht )

Tja, wennste den Link geöffnet und den Text gelesen hättest... .

Da steht nämlich: "(...)Als Ausgleich für die Staatseinnahmen würden neue Besteuerungen von Vermögen und Luxusgütern eingeführt... "

Aber ich denke mal, dass auch mit den wirtschaftlichen Unternehmungen (Öl, Telekommunikation etc.) noch der eine oder andere Bolivar in die Kasse zu kriegen ist.

Don Olafio



 Antworten

 Beitrag melden
18.02.2007 08:01 (zuletzt bearbeitet: 18.02.2007 08:04)
#6 Petzen führt zu Verstaatlichung ....
avatar
Forums-Senator/in
http://www.rebelion.org/noticia.php?id=46855

In Antwort auf:
Se nacionalizaría los supermercados que violen los precios regulados


El presidente venezolano, Hugo Chávez Frías, advirtió este miércoles que nacionalizaría los grandes supermercados o frigoríficos que vendan alimentos por encima de los precios regulados definidos por el gobierno.

Invitó al pueblo y a los miembros de los consejos comunales a que hagan las denuncias necesarias. 'Un abasto que venda carne por encima de los precios regulados, entonces lo intervenimos y se lo damos al consejo comunal para que lo maneje', precisó.

Esta advertencia fue hecha hoy por el Jefe de Estado durante su discurso en el acto con motivo de la entrega de pensiones a los beneficiarios del Instituto Venezolano del Seguro Social (IVSS).

En el salón Venezuela del Círculo Militar, el Presidente dijo estar seguro de que el consejo comunal no robará a su propia comunidad si toma el control de dichos automercados.

Agregó que no tendrá descanso en la lucha contra la especulación y el acaparamiento de productos de la cesta básica.

Desde hace una semana, el gobierno venezolano hace esfuerzo por aplicar planes antiinflacionarios, entre ellos un control en los precios de los alimentos de una lista regulada desde febrero del 2003, la cual fue ajustada nuevamente el pasado martes en Gaceta Oficial.

En el nuevo listado están además, exento del pago del Impuesto al Valor Agregado (IVA), y entre los rubros figura la carne de res, cerdo, pollo, mantequilla, margarina, queso, café, huevos, pasta, sal, azúcar, papelón, atún, sardinas, leche, mortadela y arroz.

También están exento del IVA el transporte público de pasajero, electricidad, agua, telefonía, aseo urbano domiciliario, periódicos y papel para ediciones, libros, revistas, medicamentos, combustible derivados de hidrocarburos, servicios médicos asistenciales, educación, hospedaje, entradas a parques nacionales y espectáculos públicos.

Pero a pesar de los esfuerzos gubernamentales en la lucha contra la inflación, la ola especulativa con el precio de los alimentos aún continúa en el país.



 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2007 14:48
#7 RE: Petzen führt zu Verstaatlichung ....
avatar
Forums-Senator/in

In Antwort auf:
Die sozialsten kapitalistischen Staaten haben alle eine hohe Mehrwertsteuer von über 20%.


Unser Sozial Marktwirtschaftliches Land, die Perle Europas; kurz die Schweiz hat einen Mehrwertsteuer-Satz von 7.6 % auf Dienstleistungen, 2.4% auf Naturprodukte, 3.6% für Hotelübernachtungen (Logement)..... Unser lieber Finazminister ist nun für den Einheitssatz von 6%.


Saludos

El Cubanito Suizo

“Wenn die Sozialisten in der Wüste an die Macht kommen, wird der Sand knapp”

 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2007 14:55
#8 RE: Petzen führt zu Verstaatlichung ....
avatar
Rey/Reina del Foro

Ihr seid ja so schon vollkommen überteuert. Sonst würde Zürich Oslo den Rang als teuerste Stadt der Welt ablaufen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2007 12:17
#9 RE: Petzen führt zu Verstaatlichung ....
avatar
Forums-Senator/in

Unsere hohen Preise sind bedingt durch den knappen Boden....

Saludos

El Cubanito Suizo

“Wenn die Sozialisten in der Wüste an die Macht kommen, wird der Sand knapp”

 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2007 20:41 (zuletzt bearbeitet: 22.02.2007 20:42)
avatar  ( Gast )
#10 RE: Petzen führt zu Verstaatlichung ....
avatar
( Gast )
In Antwort auf:
Ihr seid ja so schon vollkommen überteuert. Sonst würde Zürich Oslo den Rang als teuerste Stadt der Welt ablaufen.


Kein Wunder bei uns wandern ja die gut qualifizierten Deutschen ein jeden Monat 2000Stück, und in Deutschland wandern die Analphabeten aus Anatolien ein.

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!