Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 427 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Cristy
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.786
Mitglied seit: 05.10.2001

Schnaps-Krieg um die Marke Havana Club
15.08.2006 09:48

Quelle: http://www.ksta.de/html/artikel/1154434441602.shtml

Schnaps-Krieg um die Marke Havana Club
VON RITA NEUBAUER, 12.08.06, 07:00h
Bacardi und Pernod Ricard streiten sich um die Namensrechte.
Der Handelsname ist in den Bahamas registriert. Der Zucker stammt aus Puerto Rico. Doch das jüngste Produkt der Firma Bacardi in den USA heißt Havana Club. Ein geschichtsträchtiger Name, um den seit zehn Jahren ein erbitterter Kampf zwischen dem französischen Spirituosenhersteller Pernod Ricard und dem Rivalen Bacardi tobt. Denn beide Firmen reklamieren Havana Club für sich. Der Streit kocht nun erneut hoch. Denn die US-Patentbehörde verweigerte Pernod Ricard eine Verlängerung des Markenschutzes in den USA. Eine Entscheidung, auf die Bacardi nur gewartet hatte, um seinen eigenen Havana Club auf den US-Markt zu werfen. Pernod Ricard, das in einem Joint Venture mit Kuba den gleichnamigen Rum weltweit vermarktet, kündigte energisch juristische Schritte an.

Rum-Absatz floriert

Zum einen geht es ums Geschäft. Denn der Rum-Absatz genoss in den vergangenen Jahren in den USA ein stetes Wachstum. Zum anderen gibt es ähnliche Rechtsstreitigkeiten in Ländern wie Indien oder Nicaragua, wo sich Bacardi ebenfalls die Rechte sichern will. Und nicht zuletzt zeichnet sich eine scharfe Konkurrenz zwischen Bacardi und Pernod Ricard um Kubas Rum in den USA ab, sollte nach einem Regierungswechsel auf Kuba das US-Handelsembargo fallen. Denn nach diesem darf kubanischer Rum bislang in den USA nicht verkauft werden.

Letztendlich dreht sich jedoch alles um die Frage, wer rechtmäßiger Eigentümer der Handelsmarke Havana Club ist. Bis 1960 waren dies die Arechabalas, eine kubanische Unternehmerfamilie, die seit 1935 auf Kuba Rum brannte. Nach der Revolution 1959 wurde sie wie die meisten anderen Großgrundbesitzer und Zuckerfabriken enteignet. Die Familie floh ins nordamerikanische Exil und verkaufte Mitte der 90er Jahre den Namen und das Rezept an die Bacardis. Auch die Bacardis waren 1960 vor Fidel Castro geflohen.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
HAVANA CLUB Cola Dose
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Pauli
1 16.02.2014 10:35
von shark0712 • Zugriffe: 751
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de