Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 2.410 mal aufgerufen
 Literatur aus/über Kuba
Deborah
Beiträge:
Mitglied seit:

Fidel Castro
06.04.2005 03:14

Eine Biographie von Volker Skierka rororo Sachbuch

> Das Buch von Skierka könnte zumindest im deutschen Sprachraum zum Standardwerk über Castro und die kubanische Revolution werden. Da es wie eine gute journalistische Reportage geschrieben ist, wird es zu einer angenehmen, manchmal sogar amüsanten Lektüre, ohne an Seriosität und Genauigkeit zu verlieren. >Frankfurter Allgemeine Zeitung<

Ich habe dieses Buch verschlungen und habe als Kubaneuling endlich viele Zusammenhänge begriffen.

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#2 RE:Fidel Castro
07.04.2005 11:30

Mir hat "The Real Fidel Castro" vom ehemaligen Britischen Botschafter in Havanna, Sir Leycester Coltman, besser gefallen. Ist aber bisher meines Wissens nur in Englisch erhältlich.

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#3 RE:Fidel Castro
07.04.2005 11:36

Auch auf deutsch erhältlich ...

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/35...6448215-8694143

LG
Cubomio

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#4 RE:Fidel Castro
07.04.2005 11:41

@Quimbombó
Gibts dazu irgendwo Rezessionen. Bin noch auf der Suche nach "hochwertiger" Literatur zu dem Thema, da mich die politischen Hintergründe doch sehr interessieren und man das "Jetzt" dadurch vielleicht besser verstehen kann.

Thx
Cubomio

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#5 RE:Fidel Castro
07.04.2005 11:45

In Antwort auf:
Auch auf deutsch erhältlich ...

Oh, hervorragend!

In Antwort auf:
Gibts dazu irgendwo Rezessionen.

Ich würde mich nicht zu sehr auf Rezensionen (sic!) zu Büchern über Fidel Castro verlassen. Sie sind meistens stark durch die politische Einstellung des Rezensenten geprägt - so oder so. Ich habe mir mal die Bewertungen auf http://www.amazon.com zu verschiedenen Büchern zu dem Thema angeschaut. Wirklich unterhaltsam!

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#6 RE:Fidel Castro
07.04.2005 11:50

Ok, werde aber trotzdem mal danach suchen was z.B. die ZEIT sagt oder andere "etablierte" Zeitungen.

Vielleicht kaufe ich mir auch einfach beide Bücher und bilde mir selbst ein Urteil.

Thx

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#7 RE:Fidel Castro
07.04.2005 11:55

Ich finde, dass beide Bücher lesenswert sind. Außerdem sind sie in ihrem Urteil über Castro meiner Meinung nach eher differenziert und moderat. Das gute an ihnen ist eben, dass ihre Autoren weder aus Kuba noch aus den USA kommen. Mir gefiel das Buch von Coltman hauptsächlich wegen des flüssigeren Schreibstils und der detaillierteren Schilderung der Jugend Castros besser. Ich habe allerdings die Originalausgabe des Coltman-Buchs und die englische Übersetzung (!) des Skierka-Buchs gelesen. Vielleicht ist es mit dem Schreibstil bei der Originalausgabe von Skierka und der Übersetzung von Coltman andersherum!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#8 RE:Fidel Castro
07.04.2005 11:55

In Antwort auf:
da mich die politischen Hintergründe doch sehr interessieren und man das "Jetzt" dadurch vielleicht besser verstehen kann.
Das "jetzt" sieht morgen schon wieder ganz anders aus als in den Büchern von gestern.

http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#9 RE:Fidel Castro
07.04.2005 12:13

In Antwort auf:
Das "jetzt" sieht morgen schon wieder ganz anders aus als in den Büchern von gestern.

Meiner Meinung nach eine ziemlich überflüssige Bemerkung (auch mit ). Es geht ja nicht darum, sich aus den Büchern Informationen über die aktuelle Situation zu holen, sondern die Hintergründe zu verstehen.

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#10 RE:Fidel Castro
07.04.2005 12:28

@Quimbombó
Danke, so hatte ich das auch gemeint. Wenn man die politische Vergangenheit nicht kennt, versteht man die aktuelle Situation noch weniger. Die aktuelle Situation schaue ich mir auch lieber live an als das ich sie nachlese.
Da ich auch nicht in der DDR aufgewachsen bin, ist das kommunistische System Kubas für mich, auch nach mehreren nicht-turistischen Aufenthalten, nicht sehr verständlich.

Das Jetzt sieht sicherlich auch sehr viel anders aus, als in irgendwelchen Büchern beschrieben. Allein schon die ganzen neuen Slogans und Plakate (Stand 02/2005 gegenüber 10/2004) mit Windows-Fenstern (ja, Microsoft-Windows!) sind doch eher amüsant als aussagekräftig. Ich gehe mal davon aus, daß diese Plakate die Modernisierung darstellen sollen aber aufgrund des klaren Bezugs zu dem mächtigsten Software-Konzern der Welt (die Windows sind nunmal von Microsoft) eher auf den auch auf Kuba immer wichtiger werdenden Kapitalismus hinweisen (was sicherlich nicht vom "Erfinder" gewollt war)... ist mir nur gerade noch eingefallen.

LG
Cubomio

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#11 RE:Fidel Castro
07.04.2005 14:27

Habe mir erstmal die Biographie von Skierka gekauft... mal sehen, sind ja um die 500 Seiten. Werde mal einen Kommentar abgeben, wenn ich damit durch bin.

LG
Cubomio

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#12 RE:Fidel Castro
22.05.2005 12:29

Alternder Rebell
Blick hinter Castros Kulissen

Mit dem Fall des Eisernen Vorhanges sagten viele auch der Herrschaft von Fidel Castro auf Kuba ein schnelles Ende voraus. Es war nur einer von vielen Irrtümern, der die Experten über Castros Entwicklung im Lauf der Zeit unterlegen sind. Die Persönlichkeit Castros, seine Entwicklung, letztlich sein Leben liegen dennoch noch immer weitgehend im Verborgenen. Zu verführerisch war lange ein schnelles ideologisches Urteil. Fast 45 Jahre lang regiert Castro inzwischen Kuba, er hat die Herrscher in Washington und Moskau kommen und gehen sehen und sich aller weltpolitischen Veränderungen zum Trotz behauptet.

Leycester Coltman war Ende der 80er Jahre Leiter der Lateinamerika-Abteilung des britischen Außenministeriums und von 1991-1994 Botschafter in Havanna. Coltman ist Castro so nahe gekommen wie nur wenige Ausländer, er hat häufig Besucher zu Castro begleitet und länger und entspannt mit dem Maximo Lider gesprochen. Darüber hinaus ist er durch seine Arbeit im diplomatischen Dienst geübt darin, Unmengen von Informationen zu filtern, Gerüchte von Fehlinformationen zu trennen und Tatsachen zu ermitteln.

Kindheit, Studentenjahre, Exil, Guerillakampf an der Seite von Che Guevara, Invasion an der Schweinebucht, Raketenkrise: Coltman hat jede Lebensphase Castros akribisch nach verfolgt, und er zeichnet ein detailreiches Bild. Dass er sich dabei manchmal in allzu weitschweifigen Beschreibungen verliert, muss der Leser gelegentlich in Kauf nehmen.

Castro erscheint bei Coltman als einerseits prinzipienfester Mensch, der aber andererseits nicht ohne Eitelkeit und Skrupellosigkeit ist. Seine rhetorische Begabung, noch heute redet er stundenlang, hat Castro gezielt geschult. Früh wird ihm die Macht der Medien und symbolträchtiger Bilder bewusst, er ist ein Meister darin, Allianzen zu schmieden, denkt oft eher pragmatisch als moralisch.

Eine öffentliche Rede, bei der er 2001 zusammenbrach und einige Stürze in den kommenden Jahren erinnern nicht nur die Kubaner an Castros zunehmende Gebrechlichkeit und irgendwann auch Sterblichkeit. Ihrem jahrzehntelangen Staatsoberhaupt sind sie dabei nicht unbedingt näher gekommen, für westliche Leser ist Coltmans Buch jedoch genau dafür eine Chance.

Solveig Bach

Leycester Coltmann, "Der wahre Fidel Castro", Artemis und Winkler, 2005, 464 Seiten, 29,90 Euro


Cuba-Reiseinfos
avenTOURa

yo soy
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 08.09.2004

#13 RE:Fidel Castro
25.05.2005 10:43

hi deborah,

... mit biographien über castro verhält es sich genauso wie mit echten zigarren von der strasse - alles müll! merke: es gibt keine gültige, authentische, detaillierte, die echte biographie! ... die wird es erst geben wenn castro tot ist und keinet mehr angst um sein leben haben muß! alles andere ist nett zu lesen, hat aber nichts mit der realität zu tun! für eine hinführung mag es genügen, aber die "echten" bekommst du nur an der "cuba-bar"!

y.s.

yo soy
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 08.09.2004

#14 RE:Fidel Castro
25.05.2005 10:47

hallo quimbombo,

.... das beste wäre, wie immer, augen und ohren aufzumachen, zu reden, und weniger den hübschen frauen nachzulaufen, obwohl auch da bei spanischkenntnissen nach den "körperlichen " genüssen durchaus der redefluß ins laufen kommt;

y.s.

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#15 RE:Fidel Castro
25.05.2005 14:37

In Antwort auf:
.... das beste wäre, wie immer, augen und ohren aufzumachen, zu reden, und weniger den hübschen frauen nachzulaufen, obwohl auch da bei spanischkenntnissen nach den "körperlichen " genüssen durchaus der redefluß ins laufen kommt;

Was hat das alles mit mir zu tun?!

Deborah
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE:Fidel Castro
26.05.2005 23:15

@yo soy

Was hat Dein Kommentar nun mit der Beurteilung dieses Buches zu tun?
Ich denke, ich werde lesen, wozu ich Lust habe und von dem ich meine, das es meinen Horizont erweitert.
Ich bin auch überhaupt nicht der Meinung, das jemand erst dahingeschieden sein muss, um eine vernünftige Biographie über ihn verfassen zu können.
Verstehe auch nicht, warum ein deutscher Autor um sein Leben fürchten sollte, weil er eine Biographie über FC schreibt......
Trink Dir mal nen leckeren Rum und relax

yo soy
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 08.09.2004

#17 RE:Fidel Castro
27.05.2005 10:44

hi deborah,

..natürlich kannst du lesen, wozu du lust hast, nur eine biographie über castroist keine biographie über einstein oder sartre oder ähnliche größen! ...da scheinst du die realität nicht ganz so zu kennen! du wirst auch neues von /über fidel erfahren, aber das liegt eher daran, dass du halt erst zu lesen (dieses thema betreffend)anfängst, als dass senor fidel irgenend etwas von sich preis gibt!!!!! ...schon der klappentext des von chris erwähnten buches weist die richtung,".... der autor war lange zeit sehr nahe an castro..usw..."
... nichtsdestotrotz kann man das lesen, weil lesen immer gut ist, aber frau darf nicht erwarten, dass du damit ws authentisches erfährst - da sorgt schon der geheimdienst des bruders dafür, dass da nichts "unerwünschtes" drinn steht!
... es gibt da in cuba eine tv sendung, die heißt:" unser lieber fidel nimmt stellung zu themen von großer bedeutung für das pueblo!!!!", der senor bestimmt was von interesse ist!... und da glaubst du, dass er bei sich "die wahrheit" schreiben läßt?....me entiendes?
... ein deutscher autor, der halt das zugängliche zusammen gesucht hat muß natürlich nicht um sein leben fürchten, weil den, verzeih: alten käse", er sowieso schon kennt!
rum trinke ich so oder so gerne, bin vollkommen relaxt, will nur zum gebrauch des verstandes (...vernünftig!!)anregen!..hier noch ein beispiel zum:...ums leben fürchten! als castro letztes jahr stürzte und jemand (cubaner) aufnahmen davonmachte, sollte er, der fotograph hingerichtet werden!! verstehst du ????
..die fotos die vom sturz im umlauf sind, wurden aus cuba, von zufällig anwesenden ausländern, herausgeschmuggelt!

saludos
y.s.

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE:Fidel Castro
27.05.2005 12:36

@ Deborah, Yo soy,

In Antwort auf:
da scheinst du die realität nicht ganz so zu kennen! du wirst auch neues von /über fidel erfahren, aber das liegt eher daran, dass du halt erst zu lesen (dieses thema betreffend)anfängst, als dass senor fidel irgenend etwas von sich preis gibt!!!!! ...schon der klappentext des von chris erwähnten buches weist die richtung,".... der autor war lange zeit sehr nahe an castro..usw..."
... nichtsdestotrotz kann man das lesen, weil lesen immer gut ist, aber frau darf nicht erwarten, dass du damit ws authentisches erfährst - da sorgt schon der geheimdienst des bruders dafür, dass da nichts "unerwünschtes" drinn steht!

Da muss ich yo soy Recht geben, obwohl ich wahrscheinlich in vielen anderen Punkten mit ihm nicht einer Meinung bin.

Vielleicht wird es auch Gladis_Y_Erik und andere FC-Fans interessieren, dass die intelligenteste und vernichtendste Kritik FCs von ehemaligen Mitstreitern kommt, welche beim Chef "in Ungnade" gefallen sind.

Diese Leute haben alle sowohl an die "gute Sache" als auch an die Person FC geglaubt und wurden bitter enttäuscht.

Als Beispiel soll nur Carlos Franqui genannt werden, wer für die "Revolution" immerhin seinen Kragen riskierte und Radio Rebelde in der Sierra Maestra betrieb. Seine Bericht über die kommunistische Gleichschaltung und den nachrevolutionären Terror sind absolut schockierend.

Eines seiner Hauptwerke ist "Retrato de Familia con Fidel" auch "Los Doce" ist zu empfehlen.

Huber Matos war einer der vier Comandantes der revolutionären Truppen, der u.a. die Belagerung von Santiago leitete. Sein Jahrzehnte langer Leidensweg durch kubanische Gefängnisse, der Schauprozess, der zu seiner Verurteilung führte und seine Einsatz für die Bekämpfung der Batista-Diktatur sind in "Cómo Llegó la Noche" beschrieben.

Eine vernichtende und erschreckende Beschreibung vor allem seiner frühen Jahre ist Georgie Anne Geyers "Guerilla Prince: The Untold Story of Fidel Castro", welche stark auf Quellen seiner ehemaligen Studienkameraden und Mitstreiter basiert.

Tad Szulcs "Fidel: A Crtical Portrait" ist eine Biographie, welche sehr journalistisch geschrieben ist, aber zu Recht als Standardwerk gilt. Szulc kann seine Nähe zu Regime nicht leugnen, schliesslich wurden ihm auch alle kubanischen Archive geöffnet.

Sehr wissenschaftlich, aber in der Tiefe der Analyse beeindruckend ist die Biographie von Richard Quirk ("Fidel Castro"), der weniger ausführlich die Revolutionsjahre beschreibt, aber dafür sehr genau die Anatomie des Terrors späterer Jahre darstellt.


Deborah
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE:Fidel Castro
27.05.2005 23:03

Oh Hilfe. Ich wollte doch lediglich bloss einen Hinweis auf dieses Buch posten, weil es mir persönlich gut gefallen hat. Und wer sich für die Verhältnisse in Kuba interessiert und auch den Wunsch hat, näheres über die Geschichte dieses Landes zu erfahren, ganz gut mit diesem Buch bedient ist. Es gibt immer wieder Menschen, die gerade erst beginnen, sich intensiver mit diesem Land zu beschäftigen...so wie ich.
Wahrscheinlich ist dieses Buch nichts für diejenigen, die sich damit schon seit etlichen Jahren beschäftigen.
Habe ich mich so verständlicher ausgedrückt?

Liebe Grüsse
Deborah

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE:Fidel Castro
27.05.2005 23:43

@ Deborah

freut mich, dass Dir Skierka gefallen hat.
Ich persönlich fand ihn unmöglich, weil er zu großen Teilen nur abgekupfert hat.

Wirklich spannend und fesselnd geschrieben ist die Biographie von Ted Szulc. Der Mann versteht sein Handwerk, auch wenn er seine Sympathie für FC nicht verbergen kann.

Deborah
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE:Fidel Castro
28.05.2005 00:42

ich kann nicht beurteilen, ob er nun irgendwo abgekupfert hat oder nicht. Für mich ist es das erste Werk das ich über FC gelesen habe und ich fand es gut.
Gib mir mal die ISBN Nummer von dem anderen Buch das Du so toll findest. Vielleicht bestell ich mir das auch noch.

Deborah

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#22 RE:Fidel Castro
28.05.2005 02:52

Es mag sein, dass "Fidel: A Critical Portrait" von Reporterlegende Tad Szulc (vor fast genau vier Jahren verstorben) die beste Castro-Biographie ist. Leider ist sie aber auch von 1986. Und bei all dem, was seither passiert ist, kann man sie doch nicht guten Gewissens als Einstiegslektüre empfehlen, oder? Außerdem: gibt es eine deutsche Übersetzung?

yo soy
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 08.09.2004

#23 RE:Fidel Castro
30.05.2005 10:20

hi deborah,

... ja so ist das:"...besen, besen seist' gewesen,..." und schon steckt frau mittendrin und wird mit viel informationen überhäuft, aber besseres kann dir doch gar nicht passieren;

....jedes land hat natürlich seine geschichte und die beginnt im falle cubas nicht erst mit der landung der granma; aber seit 1959 kennt/liest das land cuba nur "geschichten";

... es gibt/gab andere leute,früher, die sind für ihr land in den tod gegangen; heute läßt der alte cubanische geschichtsschreiber "in den tod" gehen!

y.s.


yo soy
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 08.09.2004

#24 RE:Fidel Castro
13.07.2005 09:52

ad "die biographien-tester",

...habe die vergangenen tage die vier gängigsten/beworbenen bücher gelesen - und ich bleibe dabei: biographie bleibt biographie, alles sehr subjektiv, gängige klischees bedienend - also man wartet besser bis er tod ist, dann aber....


y.s.

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#25 RE:Fidel Castro
13.07.2005 10:16

... Was dann alles an die Öffentlichkeit kommt. Ay que malo!

Bis die Cubaner aber verstehen was sie als "Jefe" bezeichnen und haben wird einige Zeit vergehen. Die Nachwirkungen der Propaganda werden noch spürbar sein.

Saludos

El Cubanito Suizo

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
FIDEL CASTRO (Tischkalender 2016 DIN A5 quer)
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von ElHombreBlanco
7 12.04.2016 16:19
von Santa Clara • Zugriffe: 360
Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
21 26.05.2015 19:15
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 1626
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de