Geldüberweisung

04.09.2002 23:08
avatar  ( Gast )
#1 Geldüberweisung
avatar
( Gast )
hi,

wie bekomme ich 100 USD schnell und kostengünstig nach Santiago?

Danke und GRuss

 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2002 23:42
avatar  derhelm
#2 RE:Geldüberweisung
avatar
Forums-Senator/in
Kostengünstig gehts nur mit einem Bekannten, der demnächst fliegt.

Teuer, aber schnell ist: http://quickcash.cubaweb.cu

 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2002 23:49 (zuletzt bearbeitet: 04.09.2002 23:49)
#3 RE:Geldüberweisung
avatar
spitzen Mitglied
Ich überweise ganz normal an die Bank in Cuba (Sammelkonto). Dort kann die Chica das Geld bar abheben.

Billiger, aber unsicherer , Geld jemandem mitgeben.

Saludos

 Antworten

 Beitrag melden
05.09.2002 00:42
avatar  PeterF
#4 RE:Geldüberweisung
avatar
super Mitglied
Könntest Du bitte mal schreiben, von welcher Bank in Europa Du an welche Bank in Cuba Du überweist. Ich hatte es gerade mit der Postbank probiert, aber in Pinar waren sie nicht in der Lage einen Scheck (von der Postbank ausgestellt) gutzuschreiben, bzw. auszuzahlen.

Peter

 Antworten

 Beitrag melden
05.09.2002 00:53
#5 RE:Geldüberweisung
avatar
spitzen Mitglied
Also, zuerst geht deine auf eine Bank z.B. Credito Y Comercio. Da fragt sie nach der Bankleitzahl (No. de sucursal, Adresse und so weiter).

Dann (bei mir) auf die Stadtsparkasse und ganz normale Auslandsüberweisung an die Bank.

Verwendungszweck: No. vom Carnet, Adresse deiner Kleinen, Telefonnr. Da wars.

Gebüren (jeder zahlt seine, weil die Cubaner sowieso immer was abziehen).

Das wars. dauert 4-5 Tage. Eilüberweisung kostet extra, aber in einen Tag verfügbar.

Dann kann sie das Geld gegen Vorlage des Ausweises abholen.

Saludos

 Antworten

 Beitrag melden
05.09.2002 10:31
#6 RE:Geldüberweisung
avatar
sehr erfahrenes Mitglied


Wie hoch sind denn die erwähnten Gebühren (hier und in CU) ?


Saludos
Cohibaboy

 Antworten

 Beitrag melden
05.09.2002 10:56
#7 RE:Geldüberweisung
avatar
spitzen Mitglied
@Cahibaboy

Gebühren hier 1,5 promil, mind. aber 11,15€. Drüben weis ich nicht. Habe damals 150€ angewiesen. Angekommen sind 132 USD.
D.h. Umtauschkurs und Gebühren. Umtausch in USD hier hätte ich 141 USD bekommen.

Wenn du allerdings in D-Land USD anweist, ist es noch schlechter.
Dann kommen noch mal 0,25% mind. aber 1,53€ Umtauschgebühr zum normalen Devisenkurs dazu und die Cubaner ziehen trotzdem was ab.

Eilüberweisung (1 Tag) = 7,67€ extra.

(Alle Preise SSK München Stand Mai 2002)

Merke:

Weniger Überweisungen mit höheren Beträgen haben %tual weniger Kosten.


Saludos


 Antworten

 Beitrag melden
05.09.2002 10:59
#8 RE:Geldüberweisung
avatar
sehr erfahrenes Mitglied
@osito blanco

Gracias






 Antworten

 Beitrag melden
05.09.2002 12:53
avatar  ( Gast )
#9 RE:Geldüberweisung
avatar
( Gast )
In Antwort auf:
Überweisungen mit höheren Beträgen haben %tual weniger Kosten.


Und die Chica samt Familie freut sich auch umsomehr!!!

 Antworten

 Beitrag melden
05.09.2002 15:05
#10 RE:Geldüberweisung
avatar
spitzen Mitglied
ASI ES

 Antworten

 Beitrag melden
09.09.2002 13:50
avatar  ( gelöscht )
#11 RE:Geldüberweisung
avatar
( gelöscht )
Für alle die's noch nicht kennen: www.cash2cuba.com ist genial, wenn die Novia das Geld schnell braucht. Ist auch etwas günstiger als Quickcash. Am besten Online kostenlose Transcard beantragen. Meine Überweisungen sind immer am selben Tage auf Ihre Transcard gebucht worden.

Passt zwar jetzt nicht unbedingt hierher:

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Dienst von Escriba, wo die Novia Ihren Text auf eine Nummer in Havanna aufsprechen kann, die man dann als Voice-Mail nach Deutschland geschickt bekommt?

Saludos Klaus

 Antworten

 Beitrag melden
09.09.2002 13:59
avatar  ( Gast )
#12 RE:Geldüberweisung
avatar
( Gast )

Nein, aber mit den servicios legales desselben Unternehmens (carta de invitación), und die sind nicht weniger genial, weil die Einladung bis zum Eingeladenen höchstens 1 Woche unterwegs ist.



 Antworten

 Beitrag melden
09.09.2002 14:22
avatar  ( gelöscht )
#13 RE:Geldüberweisung
avatar
( gelöscht )
Hätte ich das nur früher gewusst...

Ich habe meine Einladung auf der cub. Botschaft in Berlin verfasst. Die war dann zwar innerhalb einer Woche in Havanna, aber die Leute dort auf der zuständigen Consulderia waren so clever, das Papier trotz Zusicherung meiner Nova einer schnellstmöglichen persönlichen Abholung doch lieber der guten alten cub. Post anzuvertrauen. Das Papier war dann auch genau 3 Wochen unterwegs und ich mittlerweile selbst schon 1 Woche in Cuba vor Ort. Ich hätte mir den ganzen Hickhack sparen können und die Einladung schneller gleich auf der Isla verfasst.

Saludos Klaus



 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!