#1 Thailand.Ein Wort an die Touristen und Geschäftsreisenden von stendi 31.10.2008 08:01

Ein Wort an die Touristen und Geschäftsreisenden

Was als Blutbad und Schreckenregime in den Zeitungen steht, spielte sich nur in einer kleinen Region Thailands ab, einem Land in dem über 60 Millionen friedlicher Thailänder voller Ärger und Abscheu beobachten, welche schrecklichen Dinge durch eine kleine Gruppe in Bangkok provoziert werden. Selbst in Bangkok merkt man in großen Teilen der Stadt nichts von den Unruhen. Und im Rest des Landes noch weniger. Besonders Touristenorte versuchen sich bewusst, zum Beispiel durch die Wahl der Kleiderfarbe (kein Gelb) von den Unruhen zu distanzieren. Also keine Panik bitte.

Weder Geschäftsreisende noch Urlaubsreisende, die sich von den typischen Demonstrationsorten fern halten, sind gefährdet. Es besteht lediglich die Gefahr, dass wieder Flughäfen blockiert werden oder die allgemeine Versorgung unterbrochen wird. Aber das ist nicht anders als in anderen Ländern, in denen Streiks oder Konflikte ausgetragen werden. Wer darauf angewiesen ist, auf den Tag pünktlich wieder in Deutschland zu sein, der hat schlechtere Chancen als ein Urlauber oder Geschäftsreisender, der Puffer in seinen Terminplan einbaut.

Eine andere Frage ist, ob man ethisch mit sich vereinbaren kann, in ein Land zu reisen, in dem eine Elite seine Bürger so wie in Thailand behandelt.

sihe weiterer bericht:http://www.schoenes-thailand.de/news/tou...sreisenden.html
#2 RE: Thailand.Ein Wort an die Touristen und Geschäftsreisenden von el loco alemán 31.10.2008 09:18

Zitat von stendi
Eine andere Frage ist, ob man ethisch mit sich vereinbaren kann, in ein Land zu reisen, in dem eine Elite seine Bürger so wie in Thailand behandelt.

Wenn man danach geht, dann dürfte man ja fast nirgendwo mehr hinreisen und erst recht nicht hier in Deutschland bleiben.

#3 RE: Thailand.Ein Wort an die Touristen und Geschäftsreisenden von stendi 31.10.2008 09:48

wird sogar noch schlimmer.........

habe dort im fernsehen gesehen,wie stark sich einige politische richtungen mit stundenlangen
vorträgen gegen den tourismus reden.
ohne tourismus wäre thailand am ende........manche wollen nicht begreifen
habe darüber nix im netz gefunden

#4 RE: Thailand.Ein Wort an die Touristen und Geschäftsreisenden von 31.10.2008 12:05

Zitat von stendi
wird sogar noch schlimmer.........

habe dort im fernsehen gesehen,wie stark sich einige politische richtungen mit stundenlangen
vorträgen gegen den tourismus reden.
ohne tourismus wäre thailand am ende........manche wollen nicht begreifen
habe darüber nix im netz gefunden


Wohl eher gegen bestimmte Auswuechse des Tourismus gerade in diesem Land. Wenn mna sich mal Pattaya Sued bei Nacht
anguckt kann man schon etwas nachdenklich werden

#5 RE: Thailand.Ein Wort an die Touristen und Geschäftsreisenden von stendi 31.10.2008 12:21

In Antwort auf:

Wenn mna sich mal Pattaya Sued bei Nacht



gebe ich dir recht.aber da gings um die abhängikeit vom tourismus

#6 RE: Thailand.Ein Wort an die Touristen und Geschäftsreisenden von Bachatero 31.10.2008 22:02

avatar

Ne, nach Thailand kann man nicht mehr reisen. Ich flieg nur aus Entgiftungsgründen runter. 1 bis 2X im Jahr sollte dies sein. Werde im Kloster SG nächtigen und 3 Wochen nur Tee trinken und u.g. Speisen zu mir nehmen. Alles andere wäre ungesund.

http://tinyurl.com/6fsa5t

;-)

#7 RE: Thailand.Ein Wort an die Touristen und Geschäftsreisenden von Varna 90 31.10.2008 22:57

Zitat von Bachatero
Ne, nach Thailand kann man nicht mehr reisen. Ich flieg nur aus Entgiftungsgründen runter. 1 bis 2X im Jahr sollte dies sein. Werde im Kloster SG nächtigen und 3 Wochen nur Tee trinken und u.g. Speisen zu mir nehmen. Alles andere wäre ungesund.

http://tinyurl.com/6fsa5t

;-)


In Thailand: Hanaoi, Seoul, Africa, Australia und Singapur . Das ist für mich zu hoch. Grüße


--Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann--

#8 RE: Thailand.Ein Wort an die Touristen und Geschäftsreisenden von Varna 90 31.10.2008 23:03

Korrektur:
Hanoi (Hauptstadt v. Vietnam).