#1 Eskalation in Bangkok von dirk_71 02.09.2008 09:35

avatar

Die Regierung in Thailand hat nach gewalttätigen Zusammenstößen zwischen rivalisierenden Demonstranten in Bangkok den Ausnahmezustand verhängt. Ein Demonstrant war dabei ums Leben gekommen.

Neben mehreren Hundertschaften Polizei marschierten in der Innenstadt auch 400 Soldaten auf. Der Ausnahmezustand gelte nur in Bangkok und werde voraussichtlich nur ein paar Tage dauern, sagte Regierungschef Samak Sundaravej.

"Die Soldaten mussten aus ihren Kasernen kommen, um den Frieden wieder herzustellen", sagte Armeechef Anupong Paojinda.

http://www.n-tv.de/Ausnahmezustand_Eskal...09/1017582.html

#2 RE: Eskalation in Bangkok von Esperanto2 02.09.2008 09:44

Zitat von dirk_71
Die Regierung in Thailand hat .....

... und was hat das mit Kuba zu tun?

#3 RE: Eskalation in Bangkok von dirk_71 02.09.2008 09:49

avatar

Zitat von Esperanto2
Zitat von dirk_71
Die Regierung in Thailand hat .....

... und was hat das mit Kuba zu tun?



Und wie heißt dieses Unterforum...

#4 RE: Eskalation in Bangkok von stendi 02.09.2008 10:01

wie immer nur ein "muss" vom windbeutel

#5 RE: Eskalation in Bangkok von Esperanto2 02.09.2008 11:35


Antwort per PM.

#6 RE: Eskalation in Bangkok von stendi 02.09.2008 11:37

meine auch!

#7 RE: Eskalation in Bangkok von Ullli 21.09.2008 12:45


http://www.handelsblatt.com/politik/hand...he-lage;2042104

Der reichste König der Welt (dagegen sind die europäischen Könige und Königinnen arm) wird vermutlich nicht die Partei der armen Leute in seinem Land unterstützen. (Das werde ich jedoch in Thailand nicht verlauten lassen, weil die unterprivilegierten Thais durch eine 60 Jahre dauernde Gehirnwäsche in allen Medien glauben, dass der König auf ihrer Seite steht.)

http://www.focus.de/finanzen/news/tid-11...aid_326751.html