#1 Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Ullli 25.10.2007 16:12


Ich bin aus verschiedenen Gründen vor einigen Wochen nach Bangkok umgezogen. In einem guten und immer bis auf den letzten Platz gefüllten Restaurant mit Bar gleich in der Nähe von meinem Appartement beobachte ich beim Essen eine mit einem Deutschen verheiratete ehemalige Barnutte (Kennzeichen: grosser Nuttenstempel über den Arschbacken) mit zwei sehr süssen Mischlingskindern : eineinhalb und drei Jahre alt. Der Ehemann arbeitet die meiste Zeit in Deutschland und schüttet seine Ehefrau offenbar mit Geld voll. Das Geld wird jedoch nicht für seine Kleinkinder verwendet, sondern für Klamotten , Friseurbesuche und vor allem für den regelmässigen reichlichen Alkoholkonsum seiner süssen thailändischen Ehefrau. Die Kinder sind abends und nachts permanent übermüdet und genervt von der lauten Musik und langweilen sich zu Tode, weil sie keine Spielsachen haben.
Der deutsche Ehemann ist bestraft mit dieser ehemaligen Barfrau !
Durch den reichlichen Alkoholkonsum dürfte die vermutlich auch fremdgehen, wenn die Kinder schlafen. Jedenfalls meinen das einige der zahlreichen deutschen Gäste im Lokal.
Man(n) muss keine Barfrau heiraten. Es gibt in Thailand auch zahlreiche nette berufstätige Frauen, die sich freuen, wenn sie einen möglichst gleichaltrigen oder auch etwas älteren deutschen "Farang" heiraten können.
#2 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von seizi 25.10.2007 17:59

avatar


Ich glaube, man sollte generell keine Barfrau heiraten.

#3 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Moskito 25.10.2007 19:37

avatar

In Antwort auf:
Ich glaube, man sollte generell keine Barfrau heiraten.
Für manche ist es die letzte Hoffnung...

#4 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von villacuba 25.10.2007 20:06

avatar

Zitat von Ullli

Der deutsche Ehemann ist bestraft mit dieser ehemaligen Barfrau !
Durch den reichlichen Alkoholkonsum dürfte die vermutlich auch fremdgehen, wenn die Kinder schlafen. Jedenfalls meinen das einige der zahlreichen deutschen Gäste im Lokal.


Die "das" meinen werden dann wohl auch nicht ganz unbeteiligt an den Seitensprüngen sein - vermut ich jetzt mal einfach so!


Man(n) muss keine Barfrau heiraten. Es gibt in Thailand auch zahlreiche nette berufstätige Frauen, die sich freuen, wenn sie einen möglichst gleichaltrigen oder auch etwas älteren deutschen "Farang" heiraten können.


Tja. erzähl das mal dem "Gehörnten" wenn du ihn wieder triffst! Grüsse!

#5 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Varna 90 25.10.2007 23:22

Zitat von seizi
Ich glaube, man sollte generell keine Barfrau heiraten.


Vorurteile sind meistens Müll. Warum soll man keine Barfrau heiraten? Ein Bekannter von mir hat vor sieben Jahren eine Barfrau geheiratet. Sie arbeitet nach der Heirat wieder in einer bekannten Firma als Industriekauffrau. Der Beitrag ist "zu hoch" für mich.

#6 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Ullli 26.10.2007 04:36

In Antwort auf:
"Vorurteile sind meistens Müll. Warum soll man keine Barfrau heiraten?"

Nach meiner Einschätzung dürften etwa 70 % der deutschen Männer auf Brautschau in Thailand eine Barfrau heiraten. Allein in Pattaya arbeiten rd. 11.000 Barfrauen. In ganz Thailand einschließlich dem Großraum Bangkok dürften annähernd 100.000 Barfrauen auf männliche Kunden warten, die sie im Bett bedienen wollen. Diese „customer“ sind u.a. Amerikaner, Australier, Europäer, Asiaten, Araber und Inder aus Nah- und Mittelost sowie farbige und weiße GI´s der US-Navy.
In einer Shorttime (etwa eine Stunde) oder in einer Longtime (die ganze Nacht bis zum nächsten Morgen oder bis zum Mittag) werden die sexhungrigen Männer meist von den im Bett erfahrenen Barfrauen richtig gut bedient. Viele Liebeskasper wollen nun dieses angenehme Leben durch eine Heirat auf Dauer zementieren, übersehen jedoch die Tatsache, dass die gute „performance“ im späteren Eheleben stark nachlässt. Die Tatsache, dass zwei von drei Ehen zwischen Farangs und thailändischen Barfrauen innerhalb von wenigen Jahren geschieden werden, sollte zum Nachdenken Anlass geben. Die Barfrauen bekommen durch den ständigen Wechsel der Kunden ein promiskuitives Verhalten anerzogen. Durch das Leben nachts in der Bar werden zudem viele Barfrauen starke Raucherinnen und/oder Alkoholikerinnen. Einige sind auch drogensüchtig. Von den Geschlechtskrankheiten durch ungeschützten GV ganz zu schweigen.
Ein gängiges Sprichwort sagt:
„Es ist einfach, eine Frau aus der Bar herauszuholen, jedoch extrem schwer, die Bar aus dem Kopf der ehemaligen Barfrau zu entfernen!“
Wie immer gilt: „Ausnahmen bestätigen die Regel !“
#7 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von seizi 26.10.2007 09:18

avatar

Zitat von Varna 90

Vorurteile sind meistens Müll. Warum soll man keine Barfrau heiraten? Ein Bekannter von mir hat vor sieben Jahren eine Barfrau geheiratet. Sie arbeitet nach der Heirat wieder in einer bekannten Firma als Industriekauffrau.


Was heisst wieder?
Hat sie vorher also in einer bekannten Bar gearbeitet?

Nichts dagegen, wenn eine Frau etwas Erfahrung hat.
Aber wenn ich mir vorstelle, so eine Barfrau war ein paar Jahre im Geschäft,
dann hat sie wohl Hunderte, wenn nicht gar Tausende andere Männer, ähm, verwöhnt.
Und dann ausgerechnet so eine heiraten?

#8 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Varna 90 26.10.2007 09:57

Zitat von seizi
Zitat von Varna 90

Vorurteile sind meistens Müll. Warum soll man keine Barfrau heiraten? Ein Bekannter von mir hat vor sieben Jahren eine Barfrau geheiratet. Sie arbeitet nach der Heirat wieder in einer bekannten Firma als Industriekauffrau.


Was heisst wieder?
Hat sie vorher also in einer bekannten Bar gearbeitet?

Nichts dagegen, wenn eine Frau etwas Erfahrung hat.
Aber wenn ich mir vorstelle, so eine Barfrau war ein paar Jahre im Geschäft,
dann hat sie wohl Hunderte, wenn nicht gar Tausende andere Männer, ähm, verwöhnt.
Und dann ausgerechnet so eine heiraten?


1) Das Wort "wieder" ist unpassend 2) Sie hat in Pattaya in einer Bar gearbeitet 3)Nach der Heirat arbeitet sie als Industriekauffrau hier in Deutschland 4) Der Ehemann hat eine eigene Firma 5) Die Frau arbeitet in D also nicht im Puff. Grüße

#9 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von b12 26.10.2007 11:30



wie gut, das es in cuba praktisch keine barfrauen gibt

gruß

#10 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Pastica 26.10.2007 12:54

wie gut, das es in cuba praktisch keine Barfrauen gibt


Barfrauen schon, aber die ich so gesehen habe naja, oder meinst du die Mädel die ihr Praktikum an der Bar machen


Pastica

#11 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von TJB 26.10.2007 17:20

.

In Antwort auf:
Wie immer gilt: „Ausnahmen bestätigen die Regel !“

Ausnahmen bestätigen die Regel –
nicht die alte, aber die neue.

.

#12 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Moskito 26.10.2007 17:44

avatar
In Antwort auf:
...,dann hat sie wohl Hunderte, wenn nicht gar Tausende andere Männer, ähm, verwöhnt.

Na und? Nützt sie sich deswegen ab?
Und, ich bin fast sicher, wenn du von dir das Gleiche (mit Frauen) sagen könntest, wärst du sicher sehr stolz darauf...
#13 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Higgi 11 26.10.2007 17:47

avatar
Zitat von Moskito

Und, ich bin fast sicher, wenn du von dir das Gleiche (mit Frauen) sagen könntest, wärst du sicher sehr stolz darauf...


das is ja was gaaaaaanz anderes...lol

du weißt doch mücke, die hier die nutten- entschuldigung Barfrauen, am meisten verdammen sind deren beste kunden. daher haben sie auch ihr fundiertes wissen über alle frauen der welt.
#14 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Varna 90 26.10.2007 19:58

Zitat von Higgi 11
Zitat von Moskito

Und, ich bin fast sicher, wenn du von dir das Gleiche (mit Frauen) sagen könntest, wärst du sicher sehr stolz darauf...


das is ja was gaaaaaanz anderes...lol

du weißt doch mücke, die hier die nutten- entschuldigung Barfrauen, am meisten verdammen sind deren beste kunden. daher haben sie auch ihr fundiertes wissen über alle frauen der welt.


Genau so sieht das nämlich aus.

#15 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von seizi 26.10.2007 20:46

avatar

Zitat von Moskito
In Antwort auf:
...,dann hat sie wohl Hunderte, wenn nicht gar Tausende andere Männer, ähm, verwöhnt.

Na und? Nützt sie sich deswegen ab?
Und, ich bin fast sicher, wenn du von dir das Gleiche (mit Frauen) sagen könntest, wärst du sicher sehr stolz darauf...


Ich weiss nicht, ob ich darauf stolz wäre, mit Hunderten von Frauen was gehabt zu haben.
Aus männlicher Sicht geht sowas ja normalerweise eh nur gegen Bezahlung, ausser wenn man
vielleicht Julio Iglesias heisst.


#16 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von seizi 26.10.2007 20:48

avatar
Zitat von Higgi 11

du weißt doch mücke, die hier die nutten- entschuldigung Barfrauen, am meisten verdammen sind deren beste kunden. daher haben sie auch ihr fundiertes wissen über alle frauen der welt.


Um auszurechnen, mit wievielen Männern eine Nutte, pardon: Bardame, schon was gehabt hat,
reicht ein einfacher Dreisatz. Da braucht es kein fundiertes Wissen.

Und verdammt wird hier auch niemand. Es wurde nur festgestellt, dass sich solche "Damen" wohl
eher weniger zum Heiraten eignen.
#17 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von ehemaliges mitglied 27.10.2007 20:08

Zitat von Ullli
In Antwort auf:
"Vorurteile sind meistens Müll. Warum soll man keine Barfrau heiraten?"

Nach meiner Einschätzung dürften etwa 70 % der deutschen Männer auf Brautschau in Thailand eine Barfrau heiraten. Allein in Pattaya arbeiten rd. 11.000 Barfrauen. In ganz Thailand einschließlich dem Großraum Bangkok dürften annähernd 100.000 Barfrauen auf männliche Kunden warten, die sie im Bett bedienen wollen. Diese „customer“ sind u.a. Amerikaner, Australier, Europäer, Asiaten, Araber und Inder aus Nah- und Mittelost sowie farbige und weiße GI´s der US-Navy.
In einer Shorttime (etwa eine Stunde) oder in einer Longtime (die ganze Nacht bis zum nächsten Morgen oder bis zum Mittag) werden die sexhungrigen Männer meist von den im Bett erfahrenen Barfrauen richtig gut bedient. Viele Liebeskasper wollen nun dieses angenehme Leben durch eine Heirat auf Dauer zementieren, übersehen jedoch die Tatsache, dass die gute „performance“ im späteren Eheleben stark nachlässt. Die Tatsache, dass zwei von drei Ehen zwischen Farangs und thailändischen Barfrauen innerhalb von wenigen Jahren geschieden werden, sollte zum Nachdenken Anlass geben. Die Barfrauen bekommen durch den ständigen Wechsel der Kunden ein promiskuitives Verhalten anerzogen. Durch das Leben nachts in der Bar werden zudem viele Barfrauen starke Raucherinnen und/oder Alkoholikerinnen. Einige sind auch drogensüchtig. Von den Geschlechtskrankheiten durch ungeschützten GV ganz zu schweigen.
Ein gängiges Sprichwort sagt:
„Es ist einfach, eine Frau aus der Bar herauszuholen, jedoch extrem schwer, die Bar aus dem Kopf der ehemaligen Barfrau zu entfernen!“
Wie immer gilt: „Ausnahmen bestätigen die Regel !“



So ganz, ganz langsam zweifelich an deine Verstand.
Du schreibst hier den gleichen Müll wie in deinem Thread "Habaneras sind mehrheitlich nicht monogam"

Ist das Frust oder sind das ganz normale Nebenerscheinungen der Wechseljahre?

Salu2

#18 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Senoritaalegria 28.10.2007 01:09


Ich weiss nicht, ob ich darauf stolz wäre, mit Hunderten von Frauen was gehabt zu haben.
Aus männlicher Sicht geht sowas ja normalerweise eh nur gegen Bezahlung, ausser wenn man
vielleicht Julio Iglesias heisst.[/quote]

Julio ? Ach neee, der ist zu alt. Du meinst wohl seinen Sprößling ENRIQUE ?

Sandy
LA BAYAMESA

#19 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Rafael_70 28.10.2007 01:13

Zitat von Senoritaalegria
Ich weiss nicht, ob ich darauf stolz wäre, mit Hunderten von Frauen was gehabt zu haben.
Aus männlicher Sicht geht sowas ja normalerweise eh nur gegen Bezahlung, ausser wenn man
vielleicht Julio Iglesias heisst.

Julio ? Ach neee, der ist zu alt. Du meinst wohl seinen Sprößling ENRIQUE ?

Sandy
LA BAYAMESA


Was sagt Anna Kournikova dazu?

#20 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Senoritaalegria 28.10.2007 01:24

Zitat von Rafael_70
[quote="Senoritaalegria"]Ich weiss nicht, ob ich darauf stolz wäre, mit Hunderten von Frauen was gehabt zu haben.
Aus männlicher Sicht geht sowas ja normalerweise eh nur gegen Bezahlung, ausser wenn man
vielleicht Julio Iglesias heisst.
Julio ? Ach neee, der ist zu alt. Du meinst wohl seinen Sprößling ENRIQUE ?
Sandy
LA BAYAMESA

Was sagt Anna Kournikova dazu?

Ich denke mal, sie würde ihm ganz gehörig die Leviten lesen. Aber sie wird wohl nicht viel zu befürchten haben, ist ja schliesslich ne tolle Frau ( wenn auch die Bubis nicht echt sind ).

Sandy
LA BAYAMESA

#21 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Rafael_70 28.10.2007 01:33

Zitat von Senoritaalegria
( wenn auch die Bubis nicht echt sind ).Sandy
LA BAYAMESA


Als Neu-Amerikanerin muss sich Anna das einfach gönnen (gehört zum guten Ton), muss ja nicht gleich ausarten wie bei Michael Jackson ...




#22 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Rafael_70 28.10.2007 01:37

Zitat von Senoritaalegria
Ich denke mal, sie würde ihm ganz gehörig die Leviten lesen. Aber sie wird wohl nicht viel zu befürchten haben, ist ja schliesslich ne tolle Frau ( wenn auch die Bubis nicht echt sind ).

Sandy
LA BAYAMESA


Los ojos no ven, el corazon no siente ...

#23 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von seizi 28.10.2007 10:30

avatar
Zitat von Senoritaalegria
Ich weiss nicht, ob ich darauf stolz wäre, mit Hunderten von Frauen was gehabt zu haben.
Aus männlicher Sicht geht sowas ja normalerweise eh nur gegen Bezahlung, ausser wenn man
vielleicht Julio Iglesias heisst.

Julio ? Ach neee, der ist zu alt. Du meinst wohl seinen Sprößling ENRIQUE ?

Sandy
LA BAYAMESA


Nein, ich meine den Alten, den Julio - der brüstet sich ja damit, mit Hunderten Weibern was gehabt zu haben
#24 RE: Thai-Barfrauen nicht besser als Jineteras aus Kuba von Bachatero 29.10.2007 21:50

avatar

Wer in der Karibik nix mehr findet flüchtet wohl nach Asien. Gut, mag alles billiger sein. Das Preis-Leistungsverhältnis scheint für manche zu stimmen. Das kann doch nicht alles sein. Geschwabbel trifft auf Durchtrainierte. Alles ist kaufbar. Ne, nicht mein Ding. Ich fühle mich am Rande des Pico Duarte wohl. Da geht das so einfach nicht. Da hilft kein 50 Euro-Wedeln. Dort muss man schon mehr tun. Find ich Klasse.