#1 habana 27.03-10.04 von elenitalp 16.04.2008 16:26

Hier die Ereignisse von meiner ersten Kuba-Reise.
Also ich und eine Freundin von mir haben beschlossen alles selber zu organisieren: Zug nach Zürich, Flug Zürich – Varadero mit Edelweiß und 2 Wochen in Habana in einer casa particular, gebucht im Internet. Im Flugzeug die einzigen Passagiere die sich miteinander unterhielten und die Handy-Nummern tauschten waren die Kubaner. Am Flughafen von Varadero lief alles schnell und unkompliziert. Gleich wurden wir gefragt ob wir mit einem Touri-bus nach Habana reisen wollen, 20 cuc pro Person ,der Fahrer hat uns sogar gesagt er könnte uns in der Nähe von unserem haus absetzen, (calle Concordia,in der Nähe von diesem Hermanos Ameijeiras Hospital) Um 9.30 am Abend, wir 2 mit den Koffern, zu Fuß in Centro Habana...ziemlich dunkel, viel reggaeton(immer noch habe ich diesen Ohrwurm de gente de zona..“Ella tiene el pelo largo y la cara de revista, ella es farandulera, a ella le gustan los artistas“), neugierige Blicke und das unvermeidliche:“ psssttt“ Und die erste Frau ,die ich nach dem Weg gefragt habe hat uns gesagt „ Aber Vorsicht Mädels, die Gegend ist gefährlich“ etwas schockiert gingen wir weiter. Die Adresse fanden wir schnell und dann Ohh du
Schreck der Zustand der Zimmer hatte nix mit den Fotos zu tun, die wir gesehen haben, außerdem haben wir 2 Zim. Reserviet, war aber nur eins da, weil in dem anderen 2 Chinesen wohnten. Die Frau von dem dueno hat ihn vor kurzem verlassen und ein Paar von den Möbeln mitgenommen. In dem Loch wollten wir nicht bleiben, also gingen wir ein bisschen spazieren um nachzudenken, was wir nun machen könnten..entweder hotel oder eine andere casa suchen. Mittlerweile waren 22.00.Die nächste Stunde verbrachten wir caminando y preguntando en Centro habana. Zum Glück hatte ich noch eine adresse von einem Forummitglied.“ Casa Zoraya
Lagunas No. 12 apto. 7 Piso e/Galiano y Nicolas. Centro Habana“ die Frau (Madelyn) hatte kein freies Zimmer, begann aber rumzutelefonieren und 15 min später hatten wir schon eine Bleibe en la calle San Nicolas,ob sie dafür Provision bekommen hat oder nicht, war mir in dem Moment Scheißegal, Hauptsache um 11 uhr abends hatten wir schon was akzeptables. Das Zimmer hat 25 cuc gekostet und für die ersten 2 tage fand ich es ok. Also zurück zu calle Concordia, schnell verabschiedeten wir uns von dem etwas überraschten dueno de la casa und mit den Koffern zurück zu San Nicolas. Falls sich jemand fragt wieso haben wir denn kein Taxi genommen...hmmm ich hab keine vernünftige Antwort. Einerseits befand sich alles in der Nähe und andererseits ist mir gar nicht eingefallen, die ganze Zeit war voll daneben. Nach 24 Stunden Schlaflosigkeit bin ich überhaupt froh dass ich einigermaßen denken konnte.

Am nächsten Morgen wachen wir auf weil jemand schreit:“ Papiiii, ven aca...david, donde tu estas..“ Lärm und reggaeton..aber eigentlich faszinierend. Nach 2 tagen war der Schrecken vorbei, man gewöhnt sich schnell an . „ psssttt...mira las yumas estas que ricas estan...oye mami..taxi..novio...taxi“. Also nach 2 tagen fanden wir was besseres, eine Wohnung für uns allen, 2 Zimmer, Balcon, kleine Küche und mini salon. Aber dafür 2 fernseher..die national tv y was illegales aus Miami. El dueño wohnte gleich um die Ecke, immer wenn wir was brauchten hat er uns sehr geholfen. La casa war in der Nähe von der casa de la musica de Galiano und dort haben wir Cesar „Pupy“ Pedroso, Manolito Simonet und Bamboleo live erlebt. Sonst im 1830( Restaurant oder Disco in Vedado) waren wir im Konzert vom„Acento latino“ , in „Turquino“ in hotel Habana libre live „Calle Cuba“

Nach meine Versuche reggaeton wie eine Kubanerin zu tanzen hatte ich am Nächsten Tag Muskelkater, an unglaublichen Stellen meines Körpers. Außerdem was ich von einem Kubaner gehört habe:“ Vaya mami, lo que para mi es bailar reggaeton para ti es falta de respeto“ Was eigentlich nicht weit weg von der Wahrheit ist, haha. Was kann ich machen ,mir ist immer noch etwas peinlich so zu tanzen “pegado“.
En la playa- 2 Wochen auf Kuba und nur 3 mal am Strand...keine Ahnung wie habe ich das geschafft- jeweils 1 mal Megano, Tarara y Santa Maria. Am Tarara-weit und breit kein Mensch. Herrlich. Eigentlich sollte so ein Reisebericht den Leuten nützlich sein, aber da dies e meine erste Reise war habe ich keine Ahnung was nützlich sein kann und worauf ich achten sollte. Sonst waren die 2 Wochen schnell vorbei und hier angekommen habe ich festgestellt ,dass ich die Fotos und Videos nicht sehen kann, die SD karte zeigt 0 Gb frei, 0 Gb belegt, und ich werde aufgefordert die karte zu formatieren, verstehe gar nix und seit ein paar tage versuche ich herauszufinden wer mir helfen kann. Die karte scheint irgendwie gesperrt zu sein. Keine Ahnung, hoffe trotzdem, alles herauszubekommen.

Noch etwas zu der pelota, alle sind pelota fans, habe mit ein paar bekanten Santiago de Cuba-Villa Clara angeschaut...am 09.04,falls ich mich gut erinnere...hmmm nicht viel verstanden und nachdem mir klar wurde dass ein Spiel 3 Stunden dauern kann, habe ich voll die Interesse verloren J. Ausserdem von den Erklärungen der Kubaner erinnere ich mich nur an :“ El uno batea y el otro corre“ Unser Fußball ist eine andere Sache, bevorzuge ich auf jeden Fall

#2 RE: habana 27.03-10.04 von seizi 16.04.2008 20:05

avatar


Ich ziehe den Hut vor Euch.

Ihr habt euch super geschlagen; kann fast nicht glauben, dass das eure erste Kubareise war.

Angefangen vom günstigen Transfer nach Havanna über die den Umständen entsprechend recht coole Suche nach der richtigen Bleibe.
In Kenntnis der ganzen Kommissionsgeschichte und der verantwortbaren Preise.
Dann auch noch die richtigen Konzerte am richtigen Ort besucht und nur 3 x am Strand.

Ich vermute mal, Ihr habt euch sehr gut auf diese Reise vorbereitet und verfügt über ausgezeichnete Spanisch-Kenntnisse.
#3 RE: habana 27.03-10.04 von das unbekannte Mitglied 16.04.2008 20:07

Und keine Spontanverliebung ?

¡Qué aburrido!

Ansonsten schließe ich mich meinem Vorredner an
#4 RE: habana 27.03-10.04 von elenitalp 17.04.2008 11:51

Verliebt?? Haha War knapp davor, zum Glück habe ich ihn erst 4 Tage vor meiner Abreise kennengelernt. Außerdem erinnere ich mich zu gut an die Ratschläge eines Freundes. Eigentlich all die Kubaner/innen die ich kenne, habe ich hier in Deutschland kennengelernt, alle verheiratet und Salsa Lehrer/innen. Und alles was ich vor der Reise gehört habe war:“ Linda, no confies en nadie alla en la isla. Solo de salir del aeropuerto tendrtas a los mejores hombres de la habana detras de ti…lo que digo es que nada es por amor. Recuerda que lo unico que quieren en Cuba es tu dinero..nada mas y haran lo que sea para obtenerlo «
Hmmm klingt nicht wirklich ermutigend. Will jetzt nicht behaupten, dass die alle Betrüger sind, nein..falls ich betrogen wurde habe ich es gewusst, also zugelassen wenn nicht gewollt. Ab und zu kam die Rechnung mit so was „ B+B – 2 cuc“ keine Ahnung was das war...vielleicht Bedienung und Betrug?? Aber 2 cuc mehr oder weniger war mir egal, war ja in Urlaub. Und all das Süßholz( maiii sind sie gut in so was, echt) habe ich nicht zu sehr zu Herzen genommen und deswegen bin ich heil und relativ unverliebt nach Hause zurückgekommen. Es ist ein faszinierendes Land, die Menschen, die Stimmung, die Musik, die Offenheit, also nichts zu bereuen. Nur Verliebtheit könnte ich mich nicht leisten, finanziel nicht und emotional auch nicht. Nach all was ich gesehen und gehört habe, ....verliebt in einen Kubaner...das einzige was mir dazu einfällt ist..despues estoy embarcada, jodida..lo que sea..also will kein Risiko eingehen.

#5 RE: habana 27.03-10.04 von chulo 17.04.2008 12:31

Hast Du auch Deinen Brieffreund getroffen ?

#6 RE: habana 27.03-10.04 von elenitalp 17.04.2008 13:01

ja,das habe ich.und auch viel Glück gehabt. es buena gente und erinnert sich immer noch an deinen Namen...der senor....der ihm la memoria flash mitgebracht hat. dank ihm konnten wir günstiger mit den Taxis fahren

#7 RE: habana 27.03-10.04 von Lisita 17.04.2008 16:14

Hola elenitalp

Wir waren ja wohl beide Male im gleichen Flieger.
Warst Du es vielleicht, die mich in Varadero beim Geldumtausch-Schalter gefragt hat, ob ich auch nach Havanna weiterreise?
Ich blieb aber zuerst ein paar Nächte in Varadero.

Gruss
Lisita

#8 RE: habana 27.03-10.04 von elenitalp 17.04.2008 18:58

Nein, ich habe niemanden angesprochen. Da ich mit einer Freundin war, haben wir beschlossen uns kurz umzuschauen und dann wurden wir gleich gefragt ob wir mit dem Touri-bus nach Habana fahren wollen.

#9 RE: habana 27.03-10.04 von eltipo 17.04.2008 19:23

avatar

@elenitalp


dein cubanisch ist gut

wie kommt das ? wenn noch nie vorher auf cuba warst ?

#10 RE: habana 27.03-10.04 von elenitalp 17.04.2008 19:43

@eltipo, Vielen Dank man freut sich immer auf Komplimente. Es ist so, dass ich seit 2 Jahre ein Paar bekannte und freunde cubanos/as habe, sehr oft mit denen im chat oder auch auf ein Bierchen. Man lernt mit der Zeit. Deswegen wurde ich so neugierig auf das Land, wollte dann unbedingt sehen, unter welche Umstände die Leute leben, wie sie alles schaffen. Ausserdem, da ich keine Deutsche bin konnten wir gemeinsam über die Deutschen lästern. Ach neee, Quatsch.Man findet auch ganz tolle sachen in Deutschland und das was die Kubis mit einem deutschen Partner haben können, finden sie nie im Leben woanders, meine die Freiheit und die Verantwortung.

#11 RE: habana 27.03-10.04 von el Transistore 17.04.2008 21:06

In Antwort auf:
die SD karte zeigt 0 Gb frei, 0 Gb belegt, und ich werde aufgefordert die karte zu formatieren, verstehe gar nix und seit ein paar tage versuche ich herauszufinden wer mir helfen kann


Das dürfte kein großes Problem sein...Es gibt jede Menge Programme (sogar kostenlose) die Daten bzw. speziell JPGs wiederherstellen können. Z.B. von Convar "smart recovery".




#12 RE: habana 27.03-10.04 von Johannes 18.04.2008 13:11

Zitat von elenitalp
.... zu Fuß in Centro Habana...ziemlich dunkel, viel reggaeton(immer noch habe ich diesen Ohrwurm de gente de zona..“Ella tiene el pelo largo y la cara de revista, ella es farandulera, a ella le gustan los artistas“),


Schoener Bericht... und nur vom Lesen habe ich jetzt die ganze Zeit schon den Song im Ohr...

#13 RE: habana 27.03-10.04 von guajira 20.04.2008 21:39

In Antwort auf:
casa de la musica de Galiano und dort haben wir Cesar „Pupy“ Pedroso, Manolito Simonet und Bamboleo live erlebt


Wenn Du bei der matinée von Bamboleo warst, waren wir bei dem gleichen und meiner Meinung nach besten Konzert, dass ich in Cuba je gesehen habe... Die Stimmung war supergeil und ich war bis dato nicht einmal DER Bamboleo-Fan.. Das hat sich seitdem geändert....

#14 RE: habana 27.03-10.04 von elenitalp 20.04.2008 23:38

JA; Bamboleo sind echt toll, aber Pupy fand ich noch besser, genial.Bamboleo habe ich am 09.04 gesehen.Ich glaube sie spielten jeden Mittwoch im casa de la musica de Galiano, oder zumindest während meines Aufenthalts dort.