#1 casa particular von exilcubano 08.07.2004 02:20

1. Unter welchen Bedingungen kann man ein casa particular anmelden?
2. Wo meldet man ein casa an und was brauch ich dafür?
3. Wieviel muß man dem Bartmann abdrücken? Gibt es einen Prozentsatz oder eine Pauschale,
egal ob vermietet oder leer?
Danke für eure auskunft!
saludos exilcubano

#2 RE:casa particular von exilcubano 08.07.2004 11:51

Hallo leute weiß keiner etwas? Wäre wichtig für mich!!!
Die suchfunktion bitet auser meinen eintrag nichts.
Oder ist es ne blöde frage???
saludos

#3 RE:casa particular von Quesito 08.07.2004 11:55

Verstehe ich das richtig. Du bist in Kuba "Hausbesitzer" und willst an Touristen vermieten?

#4 RE:casa particular von exilcubano 08.07.2004 12:05

Ja "hausbesitzer" läuft natürlich auf meine frau

#5 RE:casa particular von stendi 08.07.2004 15:14

In Antwort auf:
:casa particular

soory,aber wo im moment so viele casas particular dichtgemacht werden?

so viel ich weiss,zahlt das haus zwischen 150-200,-dollar pauschal an den bartmann.

egal ob man vermietet hat oder nicht.deine familie soll mal bei der vivienda nachfragen.

die müssen sowieso erst zustimmen.mehr weiss ich auch nicht.
stendi
Kamener kreuz


#6 RE:casa particular von jan 08.07.2004 15:54

avatar

Wenn alle Forums-mitglieder sich einmieten würden
In Trinidad müssen die Casawirte jetzt sogar eine Zwangsabgabe für serviertes Abendessen zahlen. Ob der Gast im Haus isst oder nicht. Vorher haben sie Strafe zahlen müssen, wenn sie Essen serviert haben.
Somit verteuert sich der Aufenthalt dort, weil diese Gebühr auf den Preis aufgeschlagen werden muss. Dort kostet es mind. 200 Dollar pro Monat.

#7 RE:casa particular von Chris 08.07.2004 16:03

avatar

@Jan

Es war schon immer eine pauschale monatliche Abgabe für Essen im CP fällig!
Wurde nur von den meisten CP's nicht angemeldet, um etwas mehr Profit machen zu können.

Saludos
Chris


Cuba-Reiseinfos
avenTOURa

#8 RE:casa particular von jan 08.07.2004 16:09

avatar

Manche Touris wollen aber auch in der Casa nichts essen, sie glauben(fälschlicherweise) in der Stadt gäbe es besseres oder billigeres
Auch bei 150 Dollar Zwangsabgaben ohne Essen, ob Gast oder nicht ist es schwer genug. Daher melden viele das Patente ab, weil sie glauben, es werden schon welche kommen und ich werde nicht erwischt.

#9 RE:casa particular von Moskito 08.07.2004 16:33

avatar

In Antwort auf:
Manche Touris wollen aber auch in der Casa nichts essen, sie glauben(fälschlicherweise) in der Stadt gäbe es besseres oder billigeres
Billiger auf jeden Fall. Man muss halt nach einem Pesorestaurant ausschau halten.

Die Casawirte von Trinidad sind die größten Abzocker Kubas. Überhaupt sollte man Trinidad meiden, höchstens mal einen Tagesausflug z.B. von Cienfuegos machen um mal ein paar Stunden durchs Museumsstädtchen zu flanieren und dann nix wie wieder weg.

Moskito

#10 RE:casa particular von jan 08.07.2004 17:57

avatar

sorry

#11 RE:casa particular von jan 08.07.2004 17:58

avatar

In Antwort auf:
Pesorestaurant

Damit ist Trd. nicht so sehr gesegnet. Groß, leer, altes Essen.
Ich bezahle immer 20 Dollar mit Schlafen, Frühstück, wirklich reichliches Abendessen, meist Fisch, kauft er für Pesos, aber Fisch schmeckt mir.
Und die Hauptsache: chica sí !! Obwohl in Trd. verboten
Bin aber nur auf der Durchreise von VAR nach Stgo. um mich zu akklimatisieren, sonst komme ich so blass und gestresst aus D. dort an.
Das Zimmer bekomme ich natürlich nur, wenn er keine Itakker drin hat die mehr bezahlen.

#12 RE:casa particular von osito blanco 09.07.2004 23:08

avatar

In Antwort auf:
Die Casawirte von Trinidad sind die größten Abzocker Kubas. Überhaupt sollte man Trinidad meiden, höchstens mal einen Tagesausflug z.B. von Cienfuegos machen um mal ein paar Stunden durchs Museumsstädtchen zu flanieren und dann nix wie wieder weg

Hola Moskito,

da kann ich dir 100000000% zustimmen. War im März da, und habe gedacht mir hauts den Vogel raus.

Eine Unverschämtheit was da abläuft.

Trinidad zum Ersten und letzten Mal.

Saludos