Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.058 Antworten
und wurde 750 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 43
Tigo
Online PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 655
Mitglied seit: 18.05.2017

#76 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 17:11

Maduro wurde mit über 6 Millionen Stimmen.gewählt. somit erhielt er anteilsmäßig mehr Stimmen als Trump, aber auch mehr als z.B. Macri.

Gerade die einfache Bevölkerung wird zu Maduro halten. Es wurden 3 Millionen (!) Wohnunge an Menschen in Armut verschenkt. Das haben die nicht vergessen. Auch nicht was passiert wenn eine US Marionetten Regierung ein südamerikanisches Land beherrscht.

Wer zum Teufel ist dieser Juan Guaido?? Auf Wikipedia musste man noch in aller schnelle kurz eine Seite für ihn anlegen...ach super, der hat in den USA studiert....wurde er von irgendeinem zum Präsidenten gewählt im Gegensatz zu Maduro?

In Frankreich sollte sich jemand der Gelbwesten auch zum interims Präsidenten ausrufen lassen. Nach 10 Toten und 1'600 zum Teil schwer Verletzten... Kuba, Venezuela, Russland, Bolivien, Mexiko und co. sollten dann schleunigst diese Regierung anerkennen.

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 11.266
Mitglied seit: 06.10.2011

#77 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 17:12

Es geht um eine komperente Regierung. Maduro ist unfähig und viel zu "fett", Geld verschenken an seine Nomenklatura war alles was er konnte.

Die,Partei des Gegenpräsidenten ist eher eine Partei der Mitte, und stark sozialdemokratisch geprägt:

Zitat

Popular Will (Spanish: Voluntad Popular; VP) is a centrist social-democratic political party in Venezuela admitted into the Socialist International in December 2014,[2] founded by former Mayor of Chacao, Leopoldo López, who is its national co-ordinator.



aus Wikipedia zu Voluntad Popular in englischer Fassung

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.075
Mitglied seit: 31.10.2006

#78 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 17:12

Russland, China und die Türkei mittlerweile auf Seiten Maduros...

„Wir können nicht, selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen, Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“ (Karl Lagerfeld)

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 11.266
Mitglied seit: 06.10.2011

#79 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 17:13

https://en.wikipedia.org/wiki/Popular_Will ist der Link zur Pertei des Gegenpräsidenten

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 31.604
Mitglied seit: 19.03.2005

#80 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 17:25

Zitat von Tigo im Beitrag #75
In Tat und Wahrheit geht es ums

Das Argument mit dem russischen Einfluss kann ich nachvollziehen. Dass Ölargument nicht so richtig. Die USA würden auch in Zukunft das venezolanische Öl zu internationalen Marktpreisen kaufen, wie sie es heute tun und wie sie es vor den Chavistas getan haben. Was also würde sich konkret ändern? Dabbeljuh Bush hatte ja sogar ein Stein im Brett für die Chavistas und hat den Ölpreis von 1998 bis 2008 von 10 Dollar auf 140 hochgetrieben und damit Hugotts Popularität befeuert.

Aber US-Interessen hin oder her: Ein Diktator, der sein Volk in immer weitere Armut treibt, gehört abgeschafft.

Zitat aus der Verfassung:

Zitat
Artículo 350 El pueblo de Venezuela, fiel a su tradición republicana, a su lucha por la independencia, la paz y la libertad, desconocerá cualquier régimen, legislación o autoridad que contraríe los valores, principios y garantías democráticos o menoscabe los derechos humanos.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Tigo
Online PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 655
Mitglied seit: 18.05.2017

#81 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 17:36

Die Revolutionäre Regierung der Republik Kuba verurteilt und lehnt nachdrücklich den Versuch ab, in der Bolivarischen Republik Venezuela durch einen Staatsstreich eine Marionettenregierung im Dienste der Vereinigten Staaten einzusetzen, und bekundet ihre unerschütterliche Solidarität mit der Regierung des verfassungsmäßigen Präsidenten Nicolás Maduro Moros.
.......

http://de.granma.cu/cuba/2019-01-24/erkl...a-muss-aufhoren

reyney
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 811
Mitglied seit: 23.11.2014

#82 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 17:40

Zitat
Kuba verurteilt Einmischung in Venezuela und warnt vor „Marionettenregierung“
Das kubanische Außenministerium hat gestern Abend in einem Statement den versuchten Staatsstreich in Venezuela aufs schärfste verurteilt. Das wahre Ziel der gestrigen Aktion sei die Kontrolle der Ressourcen des Landes, heißt es in der Stellungnahme. Auch Russland, China und Mexiko stellten sich hinter Maduro.



Quelle: Cubaheute

el cacique
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 134
Mitglied seit: 10.10.2014

#83 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 17:44

Zitat von Manzana Prohibida im Beitrag #78
Russland, China und die Türkei mittlerweile auf Seiten Maduros...


... bezüglich China gibt es andere Infos:

Zitat von handelsblatt.com, 24.01.2019 - 17:04
Während das russische Parlament die Selbsternennung Guaidós als Putsch kritisierte und für illegal erklärte, klangen die offiziellen Statements aus China erstmals ganz anders: Hua Chunjing, Sprecherin des Außenministeriums, ermahnte, dass „alle Beteiligten in Venezuela die Ruhe bewahren und eine gemeinsame politische Lösung aushandeln sollen“.

Saludos el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.075
Mitglied seit: 31.10.2006

#84 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 17:47

@Tigo
Bitte Zitatregeln beachten

„Wir können nicht, selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen, Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“ (Karl Lagerfeld)

farandula
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 428
Mitglied seit: 01.03.2015

#85 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 17:52

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #80
Was also würde sich konkret ändern?

Das gleiche was sich in Guatemala 1953, Britisch-Guayana 1964. in Brasilien 1984, Dominikanische Republik 1963, Chile 1973, Grenada 1983, Panama 1989, El Salvador 1980-92 geändert hat: "Kuba darf niemals wieder irgendwo passieren!"
Die Diktaturen der 70er/80er in Argentinien, Uruguay, Paraguay, Chile, Bolivien, Peru und Brasilien wurden von den USA dagegen in vielfältiger Weise unterstützt.

Und das sind nur die Interventionen in Amerikas Hinterhof.
Es kann also nur besser werden!

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 31.604
Mitglied seit: 19.03.2005

#86 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 17:57

Das die USA mehr was gegen antiamerikanische Linksdiktaturen als gegen proamerikanische Rechtsdiktaturen hat, ist mir bekannt, was nicht bedeutet, dass ich das gutheiße. Dennoch erschließt sich mir das Ölargument nicht.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.075
Mitglied seit: 31.10.2006

#87 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 18:08

Zitat von el cacique im Beitrag #83
Zitat von Manzana Prohibida im Beitrag #78
Russland, China und die Türkei mittlerweile auf Seiten Maduros...


... bezüglich China gibt es andere Infos:...
Tagesschau 17:00 Uhr sprach noch davon, dass China an der Seite Maduros stände, kann aber natürlich sein, dass sich das geändert hat bzw. diplomatisch vorgegangen wird - China steht nicht gern auf der Verliererseite...

„Wir können nicht, selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen, Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“ (Karl Lagerfeld)

farandula
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 428
Mitglied seit: 01.03.2015

#88 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 18:09

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #86
Das die USA mehr was gegen antiamerikanische Linksdiktaturen als gegen proamerikanische Rechtsdiktaturen hat, ist mir bekannt, was nicht bedeutet, dass ich das gutheiße. Dennoch erschließt sich mir das Ölargument nicht.

Ich denke auch nicht, dass es in erster Linie um Oel geht. Den verdeckten Krieg, den die USA in Venezuela, wie in anderen lateinamerikanischen Ländern führt geht in erster Linie gegen Alternativen zum uneingeschränkten Kapitalismus; das soll keine Schule machen.
Hier allerdings unterscheidungslos von "antiamerikanische Linksdiktaturen" zu sprechen, macht eher einen zornigen, rechtfertigenden Eindruck. So eine plakative Zuschreiben schwächt die Argumentation, während die eigene, argumentationsresistente Ideologie durchblitzt...

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 15.299
Mitglied seit: 23.03.2000

#89 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 18:09

Zitat von Tigo im Beitrag #76
Maduro wurde mit über 6 Millionen Stimmen.gewählt.


Und wie viele von diesen Wählern sind noch in Venezuela?



https://r4v.info/es/situations/platform

Nos vemos


Dirk

farandula
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 428
Mitglied seit: 01.03.2015

#90 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 18:14

Zitat von dirk_71 im Beitrag #89
Zitat von Tigo im Beitrag #76
Maduro wurde mit über 6 Millionen Stimmen.gewählt.


Und wie viele von diesen Wählern sind noch in Venezuela?



https://r4v.info/es/situations/platform


Was genau willst du denn damit sagen? Aus einem Kriegsgebiet würde ich mich auch entfernen.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.075
Mitglied seit: 31.10.2006

#91 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 18:14

Na, mit Wirtschaftsflüchtlingen haben wir doch Erfahrung - die aus Afrika kommenden weichen nur eben nicht vor einer sozialistischen Staatsform, sondern vor Raubtierkapitalismus , ist natürlich was Anderes, ich weißWollte nur darauf hinweisen, dass wir da auch die Klappe halten, aber bei Venezuela sind wir selbstredend vorne mit dabei, heuchlerisch hoch drei
PS: das heisst natürlich nicht, dass ich den Venezolanern den Busfahrer weiterhin wünsche, aber das sollen sie schon selbst, ohne ausländische Einmischung, entscheiden...

„Wir können nicht, selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen, Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“ (Karl Lagerfeld)

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 14.496
Mitglied seit: 18.07.2008

#92 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 18:18

Zitat von Manzana Prohibida im Beitrag #91
...
PS: das heisst natürlich nicht, dass ich den Venezolanern den Busfahrer weiterhin wünsche, aber das sollen sie schon selbst, ohne ausländische Einmischung, entscheiden...


Das wäre schön, wenn es so wäre! Wo aber Geld oder Rohstoffe zu holen sind, pfuschen viele Nationen im Hintergrund
sicherlich mit rum und das vereinfacht die Sache nicht!

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

reyney
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 811
Mitglied seit: 23.11.2014

#93 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 18:19

Zum Thema China:

Zitat
China sagt Venezuela Unterstützung zu
China werde die "Bemühungen der venezolanischen Regierung ihre nationale Souveränität zu sichern", unterstützen, berichtet die chinesische Nachrichtenagentur CNS am Donnerstag.




Quelle: Nex24


Es gab heute eine reguläre Pressekonferenz des chinesischen Außenministeriums. Das ist die Quelle für alle Aussagen bezüglich Chinas.

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 15.299
Mitglied seit: 23.03.2000

#94 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 18:23

Zitat von farandula im Beitrag #90
Was genau willst du denn damit sagen?


Das war eine Frage von mir, siehe

Zitat von farandula im Beitrag #90

Aus einem Kriegsgebiet würde ich mich auch entfernen.


Meinst Du damit es herrscht seit mindestens 2017 ein Krieg in Venezuela?

Nos vemos


Dirk

farandula
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 428
Mitglied seit: 01.03.2015

#95 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 18:28

Zitat von Manzana Prohibida im Beitrag #91
Na, mit Wirtschaftsflüchtlingen haben wir doch Erfahrung

Genau, nur entsorgen wir sie halt vorsichtshalber gleich im Mittelmeer...

Bei dieser Gelegenheit: zwischen "Wirtschaftsflüchtlingen" und Kriegs/Kriesengebietsflüchtlingen zu unterscheiden ist auch so ein Delegitimationsversuch; letztendlich ist es doch wurscht, ob sich jemand vor ökonomischer Not oder Gewalt in Sicherheit zu bringen versucht: Tot macht beides.
Und wenn ich da erst an die ganzen deutschen Wirtschaftsflüchtlinge in Österreich denke, denen muss es ja erst dreckig in der Heimat gehen; die stellen mittlerweile die grösste Ausländergruppe (Asylanten) hier...

farandula
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 428
Mitglied seit: 01.03.2015

#96 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 18:34

Zitat von dirk_71 im Beitrag #94

Meinst Du damit es herrscht seit mindestens 2017 ein Krieg in Venezuela?


Man kann sicherlich zumindest von einer Kriegsähnlichen Situation sprechen und das nicht erst seit 2017.

Castaneda
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.784
Mitglied seit: 20.10.2008

#97 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 18:36

Zitat

Wie es in Venezuela weitergeht, entscheidet jetzt nicht mehr „das Volk“, das beide Seiten für sich reklamieren, sondern Venezuelas Streitkräfte. Und die US-Regierung. Was für ein erbärmliches Ergebnis von zwei Jahrzehnten linker Regierungspolitik.

taz

manche meinen
lechts und rinks
kann man nicht velwechsern
werch ein illtum

(Ernst Jandl)

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 31.604
Mitglied seit: 19.03.2005

#98 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 20:09

Zitat
Venezuela-Forscherin: "Interventionen der USA sind für Opposition nicht hilfreich"

Laut Sabine Kurtenbach handelt Interimspräsident Juan Guiadó durchaus verfassungskonform. Ob die US-Unterstützung ihm hilft, ist unklar

https://derstandard.at/2000096982147/Ven...nicht-hilfreich

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.075
Mitglied seit: 31.10.2006

#99 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 21:44

Unser toller SPD Außenminister hat sich zu Wort gemeldet und klar auf die Seite der Opposition geschlagen.

„Wir können nicht, selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen, Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“ (Karl Lagerfeld)

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 31.604
Mitglied seit: 19.03.2005

#100 «Es ist eins vor zwölf in Caracas»
24.01.2019 21:51

Zitat von Manzana Prohibida im Beitrag #99
Unser toller SPD Außenminister hat sich zu Wort gemeldet und klar auf die Seite der Opposition geschlagen.

Damit steht er ja nun wahrlich nicht alleine: EU schlägt sich auf die Seite Guaidós

Everybody's darling Trudeau erwähnte ich ja gestern schon.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 43
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Caracas schmeißt Brasiliens Botschafter raus
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
1 24.12.2017 17:45
von Los Delfines • Zugriffe: 395
Caracas - einmal ganz anders gesehen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von el cacique
11 07.11.2015 15:47
von el cacique • Zugriffe: 955
Venezuela – ein "Failed State"? Grabesstimmung in Caracas
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
0 10.08.2015 09:19
von dirk_71 • Zugriffe: 441
Gipfel des ALBA-Bündnisses in Caracas
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Garnele
15 03.03.2012 22:41
von Socke • Zugriffe: 1424
Caracas: McDoof muss Castro-Büste weichen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Manzana Prohibida
20 28.04.2010 11:11
von pedacito • Zugriffe: 1037
Caracas ist die Mordhauptstadt der Welt
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Rafael_70
12 18.11.2008 10:22
von kubanon • Zugriffe: 1130
Ein Chávez-Opponent kandidiert für das Bürgermeisteramt von Caracas
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 24.04.2008 11:38
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 446
Anleger kehren Caracas den Rücken
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von don olafio
4 26.09.2007 22:14
von Esperro • Zugriffe: 560
Caracas sehen und sterben ......
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Rafael_70
6 08.02.2007 22:29
von Rafael_70 • Zugriffe: 1252
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de


AIDA Clubschiffe günstig buchen