Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-fluege.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 806 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 15.166
Mitglied seit: 23.03.2000

Straßenkinder in Caracas
06.01.2019 20:59

Zitat

Straßenkinder in Caracas

Ohne Eltern, ohne Zuhause


Sie wurden aus purer Not ausgesetzt oder einfach zurückgelassen: Zahlreiche Kinder leben in Venezuela auf der Straße. Ein Fotograf hat ihren von Elend und Gewalt geprägten Alltag dokumentiert.
.....
Er sagt, das es in Venezuela einen "dramatischen Anstieg" an Kindern gebe, die von ihren Müttern ausgesetzt würden. Die Väter seien oft komplett abwesend. Viele Betroffene sind wohl Kinder von Eltern, die vor der Wirtschaftskrise flüchteten, andere Familien können nicht mehr alle Mitglieder ernähren.
......
Venezuelas ehemaliger Staatspräsident Hugo Chavez hatte 1998 nach seinem Wahlsieg noch gesagt: "Hugo Chavez verbietet sich selbst, Kinder auf den Straßen Venezuelas leben zu lassen." Dieses Versprechen ist auch unter Chavez' Nachfolger Nicolás Maduro nicht eingelöst worden.
http://www.spiegel.de/panorama/gesellsch...-a-1246380.html

Nos vemos


Dirk

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.295
Mitglied seit: 01.01.2000

#2 RE: Straßenkinder in Caracas
06.01.2019 21:25

Zu Strassenkinder in Lateinamerika siehe auch:

http://www.strassenkinderreport.de

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 31.337
Mitglied seit: 19.03.2005

#3 RE: Straßenkinder in Caracas
06.01.2019 21:52

Zitat von Chris im Beitrag #2
Zu Strassenkinder in Lateinamerika siehe auch:

Und? Ist der Sozialismus des 21. Jahrunderts nicht angetreten, diese Missstände zu beseitigen und macht tatsächlich alles nur noch schlimmer?

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.295
Mitglied seit: 01.01.2000

#4 RE: Straßenkinder in Caracas
06.01.2019 23:09

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #3
Zitat von Chris im Beitrag #2
Zu Strassenkinder in Lateinamerika siehe auch:

Und? Ist der Sozialismus des 21. Jahrunderts nicht angetreten, diese Missstände zu beseitigen und macht tatsächlich alles nur noch schlimmer?

schlimmer als was? Kinderarmut ist in ganz Lateinamerika verbreitet und zwar egal ob bei linken oder rechten Regierungen. Aber vielleicht gut von dir zu erwähnen, dass rechte Regierungen gar nicht erst auf die Idee kommen oder gekommen sind, derartige Missstände beseitigen zu wollen, denen sind im Prinzip nur die Reichen und Schönen wichtig.

andyy
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.478
Mitglied seit: 04.02.2012

#5 RE: Straßenkinder in Caracas
06.01.2019 23:33

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #3
Zitat von Chris im Beitrag #2
Zu Strassenkinder in Lateinamerika siehe auch:

Und? Ist der Sozialismus des 21. Jahrunderts nicht angetreten, diese Missstände zu beseitigen und macht tatsächlich alles nur noch schlimmer?



klar, weil in den nichtsozialistischen Ländern paradiesische Zustände herrschen....oder sie schicken Todesschwadrone wie Duterte, damit kann man auch ein Problem "lösen"

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 31.337
Mitglied seit: 19.03.2005

#6 RE: Straßenkinder in Caracas
07.01.2019 00:13

Zitat von andyy im Beitrag #5
Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #3
Zitat von Chris im Beitrag #2
Zu Strassenkinder in Lateinamerika siehe auch:

Und? Ist der Sozialismus des 21. Jahrunderts nicht angetreten, diese Missstände zu beseitigen und macht tatsächlich alles nur noch schlimmer?

klar, weil in den nichtsozialistischen Ländern paradiesische Zustände herrschen....

Schrieb ich das wirklich? Lies noch mal nach!

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.685
Mitglied seit: 02.07.2013

#7 RE: Straßenkinder in Caracas
07.01.2019 09:58

Zitat von Chris im Beitrag #4
schlimmer als was? Kinderarmut ist in ganz Lateinamerika verbreitet und zwar egal ob bei linken oder rechten Regierungen. Aber vielleicht gut von dir zu erwähnen, dass rechte Regierungen gar nicht erst auf die Idee kommen oder gekommen sind, derartige Missstände beseitigen zu wollen, denen sind im Prinzip nur die Reichen und Schönen wichtig.





Ankündigen und dann versagen, ist doch eher ein Problem der Linken, die besser sein wollen. Kinder werden weggesperrt und fertig. Nur ist Venezuela eigentlich bankrott und kann auch das Wegsperren nicht mehr finanzieren.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.295
Mitglied seit: 01.01.2000

#8 RE: Straßenkinder in Caracas
07.01.2019 14:54

Zitat von Santa Clara im Beitrag #7
Ankündigen und dann versagen, ist doch eher ein Problem der Linken, die besser sein wollen. Kinder werden weggesperrt und fertig. Nur ist Venezuela eigentlich bankrott und kann auch das Wegsperren nicht mehr finanzieren.


Mir ist es lieber jemand versucht es zumindest, als jemand den die Kinder oder die Armen einen Sch... interessieren. Und da sind die rechten und kapitalistisch/neoliberal regierten Länder eindeutig Meister ihres Faches, kein Kommerz, kein Interesse! Aber für Pinochet-Versteher ist das natürlich nicht so leicht zuzugeben.

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 6.945
Mitglied seit: 02.09.2006

#9 RE: Straßenkinder in Caracas
07.01.2019 17:40

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #3
Und? Ist der Sozialismus des 21. Jahrunderts nicht angetreten, diese Missstände zu beseitigen und macht tatsächlich alles nur noch schlimmer?

also in Bezug auf Cuba müsste ich in diesem Punkt Deiner Aussage widersprechen. Es gibt vieles was in Cuba nicht stimmt, aber das Problem der Strassenkinder, wie es in praktisch allen anderen Ländern in Lateinamerika existiert, kommt in Cuba nicht wirklich vor. Es ist das einzige Land in ganz Lateinamerika in dem ich bisher war (was die meisten Länder sind) indem ich diese gesellschaftlichen Auswüchse nicht mitbekommen habe.
Auch wenn das hier nicht allen passt, dass jemand etwas positives über Cuba schreibt, jeder der ehrlich mit sich selber ist und bereits ein bisschen in Lateinamerika herumgekommen ist kann dem nicht widersprechen.

Venezuela ist eine andere Hausnummer. Das hat aber viel mit der absoluten Unfähigkeit der Regierung zu tun ein an und für sich reiches Land zu führen (PDVSA lässt grüssen). Es ist nicht so, dass es das Problem der Strassenkinder nicht schon vor Chavez gab, aber was jetzt abläuft sprengt wohl alle Dimensionen.

Los Delfines
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 383
Mitglied seit: 03.05.2016

#10 RE: Straßenkinder in Caracas
07.01.2019 17:50

Kann dem nur beipflichten was die Straßenkinder anbelangt.
Die Returkutsche ist allerdings von wem wird Venezuela regiert??????

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 31.337
Mitglied seit: 19.03.2005

#11 RE: Straßenkinder in Caracas
07.01.2019 18:17

Zitat von Ralfw im Beitrag #9
also in Bezug auf Cuba müsste ich in diesem Punkt Deiner Aussage widersprechen.

Mir ging es nicht um Kuba. "Sozialismus des 21. Jahrhundert" ist ja eindeutig venezolanisches Aushängeschild, auch wenn ihn ein Deutscher in Mexiko erfunden hat.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

andyy
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.478
Mitglied seit: 04.02.2012

#12 RE: Straßenkinder in Caracas
07.01.2019 20:48

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #11
Zitat von Ralfw im Beitrag #9
also in Bezug auf Cuba müsste ich in diesem Punkt Deiner Aussage widersprechen.

Mir ging es nicht um Kuba. "Sozialismus des 21. Jahrhundert" ist ja eindeutig venezolanisches Aushängeschild, auch wenn ihn ein Deutscher in Mexiko erfunden hat.



ach ja?

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #3

Und? Ist der Sozialismus des 21. Jahrunderts nicht angetreten, diese Missstände zu beseitigen und macht tatsächlich alles nur noch schlimmer?


wo steht das? dass so ein Rundumschlag eine Gegenreaktion provoziert, liegt auf der Hand und wenn der Ton dann rauer wird, muss man sich auch nicht wundern, vor allem wenn man die alte (gähn) Sozialismuskeule raus holen muss.

Wie es in Venezuela aussieht, wissen wir hier, auch welche Regierung dort dran ist, aber dass die anderen nicht-sozialistischen Länder keine Paradiese sind, wissen wir auch. was haben die derzeitigen Regierungen denn in den "nichtsozialistischen Ländern" versprochen? Die haben sicherlich nicht gesagt, dass sie als bekennende Kleptokraten angetreten sind?

Muss man immer glech jeden thread zu einer Lagerdiskussion machen? Der Artikel ist nichts anderes als ein typischer Spon-Aufwiegler, den man genauso gut über Guatemala, Haiti, DomRep und noch viele andere Länder schreiben könnte, nur sind die halt gerade nicht "hipp"
Überall, wo es eine kleine Kaste gibt, die nicht kontrolliert wird, bzw. das Land kontrolliert und sich dabei schamlos die Taschen füllt. Und so lange sich das nicht ändert, ändert sich auch an der wirtschaftlichen Lage der einfachen Leute nichts, ganz gleich ob rot oder braun, rechte Diktatur oder "Sozialismus".

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 31.337
Mitglied seit: 19.03.2005

#13 RE: Straßenkinder in Caracas
07.01.2019 21:19

Zitat von andyy im Beitrag #12
Muss man immer glech jeden thread zu einer Lagerdiskussion machen?

Ich hab doch damit nicht angefangen.
Zitat von andyy im Beitrag #12
Der Artikel ist nichts anderes als ein typischer Spon-Aufwiegler, den man genauso gut über Guatemala, Haiti, DomRep und noch viele andere Länder schreiben könnte

Kommt dort auch vor, nun war eben Venezuela dran.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.685
Mitglied seit: 02.07.2013

#14 RE: Straßenkinder in Caracas
08.01.2019 09:56

Zitat von Chris im Beitrag #8
Zitat von Santa Clara im Beitrag #7
Ankündigen und dann versagen, ist doch eher ein Problem der Linken, die besser sein wollen. Kinder werden weggesperrt und fertig. Nur ist Venezuela eigentlich bankrott und kann auch das Wegsperren nicht mehr finanzieren.


Mir ist es lieber jemand versucht es zumindest, als jemand den die Kinder oder die Armen einen Sch... interessieren. Und da sind die rechten und kapitalistisch/neoliberal regierten Länder eindeutig Meister ihres Faches, kein Kommerz, kein Interesse! Aber für Pinochet-Versteher ist das natürlich nicht so leicht zuzugeben.



Das Resultat ist doch das Gleiche. Wenn jemand etwas ankündigt und es nicht umsetzt, ist das verlogen. Venezuela ist eines der reichen Länder und ist so heruntergekommen. Was hat es mit zugeben zu tun? Die pseudosozialistischen Regierungen geben vor, im Sinne der Menschen zu handeln und die Ausbeutung abzuschaffen! Im Kapitalismus beutet der Mensch den Mensch aus, im Pseudosozialismus ist es genau umgekehrt! Ohne Deine Lohnzahlungen würdest Du anders denken und schreiben. Kubaner mit solchen Geldern würde man enteignen weil sie zu reich sind! Aber es sind ja Alle gleich! Wenn das mal zusammenbricht, was wirst Du denn sagen? Alles nicht gewusst oder den Hals drehen?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.295
Mitglied seit: 01.01.2000

#15 RE: Straßenkinder in Caracas
08.01.2019 14:59

Zitat von Santa Clara
... Ohne Deine Lohnzahlungen würdest Du anders denken und schreiben. Kubaner mit solchen Geldern würde man enteignen weil sie zu reich sind! Aber es sind ja Alle gleich! Wenn das mal zusammenbricht, was wirst Du denn sagen? Alles nicht gewusst oder den Hals drehen?


Derart dämliches, polemisches Gesülze über jemand, den Du weder persönlich kennst noch über seine Lebensumstände Bescheid weisst, sagt mehr über den aus der es schreibt - also Dich - als über den, um den es geht - also mich! Und auch wenn Du hier vielleicht noch einige Anhänger deiner wirren "Thesen" bezüglich meiner Person haben solltest, bist Du im realen Leben vermutlich ein ganz, ganz armes Würstchen und witterst hier im Forum die Chance auch mal "ganz gross rauszukommen". Also mehr als Mitleid kann ich für Dich leider nicht empfinden ...

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
«Es ist eins vor zwölf in Caracas»
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
716 Heute 17:06
von cabeza mala • Zugriffe: 29053
Caracas schmeißt Brasiliens Botschafter raus
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
1 24.12.2017 17:45
von Los Delfines • Zugriffe: 383
Caracas - einmal ganz anders gesehen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von el cacique
11 07.11.2015 15:47
von el cacique • Zugriffe: 919
Venezuela – ein "Failed State"? Grabesstimmung in Caracas
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
0 10.08.2015 09:19
von dirk_71 • Zugriffe: 409
Gipfel des ALBA-Bündnisses in Caracas
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Garnele
15 03.03.2012 22:41
von Socke • Zugriffe: 1392
Caracas ist die Mordhauptstadt der Welt
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Rafael_70
12 18.11.2008 10:22
von kubanon • Zugriffe: 1082
Ein Chávez-Opponent kandidiert für das Bürgermeisteramt von Caracas
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 24.04.2008 11:38
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 430
Anleger kehren Caracas den Rücken
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von don olafio
4 26.09.2007 22:14
von Esperro • Zugriffe: 544
Caracas sehen und sterben ......
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Rafael_70
6 08.02.2007 22:29
von Rafael_70 • Zugriffe: 1216
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de


AIDA Clubschiffe günstig buchen