Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 14.152 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.050
Mitglied seit: 06.03.2010

#26 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
17.10.2018 23:39

Zitat von Timo im Beitrag #25
Das man den schwulen Ausländer durchweg mit Respekt behandelt ist auch nicht anders zu erwarten. Kubaner beißen nie die Hand die sie füttert.

Über Einheimische Schwule macht man sich aber Lustig und betitelt sie mit dem Schimpfwort Maricon.

Das war auch unter jungen Leuten an der Uni so. Da gab es Schwule die offen damit umgegangen sind - hinter ihrem Rücken hat man aber über sie gelacht.



Kubaner/innen machen sich über alles und jeden lustig: Mongos, negros azules, chinos, pepes, yumas...

Das Hinterfotzige können nicht nur Kubaner!

Hier könnte Ihr Zitat stehen.

Toni-T
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 167
Mitglied seit: 20.06.2011

#27 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
18.10.2018 00:54

ich kann mich an die Geschichte eines kubanischen Familienvaters erinnern, der es mit seinem Lover heimlich trieb und es auf Handy aufnehmen lies.
Als er ein paar Tage später auf seinen Lover auf der Straße traf und ihn ignorierte bzw. so tat als würde er ihn nicht kennen, war dieser daraufhin so erbost,
dass er das aufgenommene Video der Ehefrau des Mannes zuspielte. Diese zog den Fernsehtisch aus der Wohnung heraus ins Freie,
trommelte das ganze Dorf zusammen und spielte das Video ab. Darauf zu sehen war wie der Ehemann es sich gerade von seinem (verschmähtem) Lover
von hinten besorgen lies. Die meisten Dorfbewohner zückten ihr Handy raus und filmten das auf dem Fernseher abgespielte Video.
Meine Casabesitzerin, Ihre Freundin und der Novio trommelten uns alle zusammen, um ihre Aufnahme vom Fernseher zu präsentieren, so dass ich
es mit eigenen Augen sehen konnte. Das Gelächter und die Schadenfreude war groß.Ich habe mir nur gedacht, der armer Typ, der ist total am A...., der kann sich nirgendwo mehr blicken lassen.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.050
Mitglied seit: 06.03.2010

#28 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
18.10.2018 01:04

Zitat von Toni-T im Beitrag #27
ich kann mich an die Geschichte eines kubanischen Familienvaters erinnern, der es mit seinem Lover heimlich trieb und es auf Handy aufnehmen lies.
Als er ein paar Tage später auf seinen Lover auf der Straße traf und ihn ignorierte bzw. so tat als würde er ihn nicht kennen, war dieser daraufhin so erbost,
dass er das aufgenommene Video der Ehefrau des Mannes zuspielte. Diese zog den Fernsehtisch aus der Wohnung heraus ins Freie,
trommelte das ganze Dorf zusammen und spielte das Video ab. Darauf zu sehen war wie der Ehemann es sich gerade von seinem (verschmähtem) Lover
von hinten besorgen lies. Die meisten Dorfbewohner zückten ihr Handy raus und filmten das auf dem Fernseher abgespielte Video.
Meine Casabesitzerin, Ihre Freundin und der Novio trommelten uns alle zusammen, um ihre Aufnahme vom Fernseher zu präsentieren, so dass ich
es mit eigenen Augen sehen konnte. Das Gelächter und die Schadenfreude war groß.Ich habe mir nur gedacht, der armer Typ, der ist total am A...., der kann sich nirgendwo mehr blicken lassen.


Ohh, um ein Handy-Vid einem breiten Publikum vorzuführen, schiebt man den TV-Tisch auf die Calle? Das klappt aber nur mit einem sehr langem WLAN-Kabel

Hier könnte Ihr Zitat stehen.

Astor
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 204
Mitglied seit: 03.03.2018

#29 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
18.10.2018 04:13

Danke euch allen – kurz zu den letzten posts :

Zitat

Condor : Fidels Bruder nicht umsonst als "Chinita"..F Castro als auch Che waren sehr homophob. Schwule waren geächtet und wurden in Umerziehungslager...

ElHombreBlanco:.. Unwissen..

Timo : In Cuba .. die Einstellung zu diesen Menschen ist rückständiger als in Deutschland... Schwule hält man für Witzfiguren und macht sich über sie lustig.Andererseits fordern es viele kubanische Schwule auch heraus. Was ich da an tuntigem Verhalten gesehen habe - ay mi madre - da geht auf keine Kuhhaut..


Frage an Timo : waren das wirklich Schwule (???) oder doch vielleicht neckisch-kindische Transis ?? Ich kenne seehr ernstzunehmende Schwule in Holguin ..DIE nix tuntig ..nix lächerlich ..suuperhöflich ...zurückgezogen...aber viel Autorität, Geist und BILDUNG und Abgrenzung ausstrahlend. einige sind inzwischen in andere Länder ..( Mex Ven Colu..)

Zitat

Skalli: Schwule, besonders in Havanna, konnten völlig unbeschwert leben. Heutzutage ist die Stimmung auch in der Provinz sehr schwulenfreundlich und auch viele Transsexuelle und Transvestiten können völlig unbehelligt leben.

Toni :-- schwule Kubaner nicht ganz einfach. Die sind zum Teil ausgegrenzt und die Familien schämen sich für sie.
..das ganze Dorf und spielte das Video ab. ... Das Gelächter und die Schadenfreude war groß...

Sisyphos : ...auf dem Dorf leben sie missachtet und werden keinesfalls als gleichberechtigt betrachtet, sondern abgewertet




Beim letzten Telefonat mit Freundin Mirxxx ( Mathematikprofessorin Uni LT 59 und ihr Tochter Aixxxx –avocada juez ebenfalls LT 40 ) wissen von der gesetzmäßigen Ausgrenzung und Besserungslagern GARNICHTS, überhaupt nichts)

Meine pers Erfahrung : Wer zB das Casa de la Musica in Santiago und dort Reyxxxx kennt, kommt automatisch nach Monaten mit zig Homos und Transis in Kontakt

Re Toni : Das Gelächter war groß..

Bei einigen gefilmten Versuchen der 2CUC -Rum-Vollsofski -Normal-Hetero-Begattung- etwa einiger Billicch -chica Sextouri Normalos mit einer heißen chica würden DORT, wie auch hier -auf Video -ebenfalls SEHR viele lachen...-ich denke : aus gutem Grund !

Das hat nix mit schwul - lesbischen Beziehungen und der früheren Strafbarkeit zu tun --oder ?

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.644
Mitglied seit: 26.04.2015

#30 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
18.10.2018 05:32

Das waren Schwule - die hatten normale Männer Klamotten an. Aber die waren extrem feminin in ihrem Verhalten, deren Gesten, ihr Gang und auch wie sie geredet haben.

Noch vile expliziter als tuntige Schwule bei uns. Die haben sich so übtertrieben verhalten wie Schwule sonst nur in einer Comedy Serie dargestellt werden. Das über so was dann gelacht wird - kein Wunder.

Natürlich laufen auf Kuba auch schwule herum die sich ganz unauffällig verhalten.

Aber dennoch äußert sich der kubanische Hetero oft abwertend über Schwule -maricones/pajaritos - und wie sie betitelt werden.

Von einer Atmosphäre wie in Nord/Mitteleuropa aber auch in Spanien oder den großen Städten in den Usa ist man auf Kuba noch ein Stück entfernt.

nico_030
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.031
Mitglied seit: 26.11.2003

#31 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
18.10.2018 09:07

Hi@all!

Zitat von Timo im Beitrag #25
Das man den Ausländer durchweg mit Respekt behandelt ist auch nicht anders zu erwarten. Kubaner beißen nie die Hand die sie füttert.




Dann setze mal Deine (rosa)rote Brille ab.
Genau das passiert ständig zwischen Kubanern und Ausländern, ist Teil der Kultur und Volkssport.
Die Worte Pepe und Yuma haben eine bestimmte Bedeutung, und die ist alles andere als schmeichelhaft.

Prinzipiell ist ein Teil Deines Eigentums schon bei Einreise in Kuba Teil der kubanischen Volkswirtschaft.

Nur gehen halt einige Kubaner das ganze etwas schlauer und intelligenter an.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 10.601
Mitglied seit: 03.06.2006

#32 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
18.10.2018 09:58

Zitat von nico_030 im Beitrag #31




Die Worte Pepe und Yuma haben eine bestimmte Bedeutung,
[/quote]

Ex-Schwiegerpapa rief mich jahrelang Yuma - weil er das "Ö" in Jörg nicht auf die Reihe brachte.
So ist George entstanden
Das der "Besitz" eines Ausländers eine nicht unerhebliche Bedeutung hat will ich nicht besteiten - da ich bei uns im Barrio der einzige Ausländer bin ist "vernos en la equina de Casa Yuma" eine offizielle Adresse.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Turano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 687
Mitglied seit: 13.08.2017

#33 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
23.10.2018 21:50

Das die Einstellung zu den einheimischen Schwulen nicht positiv ist, hängt meiner Meinung aber auch damit zusammen, dass die Kirchen einen großen Einfluss haben und ja jetzt auch sehr intensiv gegen die Aufnahme der gleichgeschlechtlichen Ehe in die Verfassung kämpfen. Die Einstellung der Kubaner war vor 2-3 Jahren schon mal freizügiger, da sind aber auch noch nicht so viele Transen durch die Rampa gezogen. Die Zahl der Discos für Schwule und Lesben ist jedenfalls gestiegen. Leider ist der Chef des Projekto Ibiza ( einer an 2 Stätten auftretenden Show ) an AIDS verstorben.Ansonsten sind Lesben noch etwas besser angesehen.
Ich denke auch eher das die Zahl der Bisexuellen sehr hoch ist in Kuba. Mein Casabesitzer erzählte mir, dass selbst der Polizist der seine Station neben der Casa hat einen seiner homosexuellen Gäste angebaggert hat.

kdl
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.066
Mitglied seit: 13.01.2005

#34 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
23.10.2018 22:58

Zitat von Timo im Beitrag #25

Über Einheimische Schwule macht man sich aber Lustig und betitelt sie mit dem Schimpfwort Maricon.
Das war auch unter jungen Leuten an der Uni so. Da gab es Schwule die offen damit umgegangen sind - hinter ihrem Rücken hat man aber über sie gelacht.


Sicher wird in Kuba gegen Schwule gelästert, aber nach meinen Beobachtungen richtet sich das eindeutig gegen die Tunten, und die gibt es hier zuhauf. Es gibt auch sich normal gebende Schwule, die viel mehr Respekt genießen und meistens als "Maricón decente" bezeichnet werden.
Gruß
kdl

Astor
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 204
Mitglied seit: 03.03.2018

#35 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
24.10.2018 06:21

Zitat von kdl im Beitrag #34

Sicher wird in Kuba gegen Schwule gelästert, aber nach meinen Beobachtungen richtet sich das eindeutig gegen die Tunten, und die gibt es hier zuhauf. Es gibt auch sich normal gebende Schwule, die viel mehr Respekt genießen und meistens als "Maricón decente" bezeichnet werden.



@kdl ->Klaus , war nicht 80 m entfernt von deinem Castillito eine phantastisch ausgestaltete 60m2 Gay-Bar ?

Weshalb mußte chino sie denn schließen / den Abend-Nacht Betrieb einstellen ?
DAS wüßte ich -gerne-an dieser Stelle mal von jmd aus erster Hand, der auch den Nachbar-Senf über das Thema in deiner Spuckweite kennt.

Tigo
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 709
Mitglied seit: 18.05.2017

#36 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
26.10.2018 17:51

In Kuba gibt es sogar eine transsecuelle Delegierte im Parlament. ist glaube ich weltweit einmalig.

In jedem Land auf der Welt werden Homosexuell von einigen sogar gewalttätig angegangen. Auch in Europa Timo. In Kuba nicht. Es gibt viele Leute die sich übet sie lustig machen, aber Maricon ist eher eine Beleidigung für Heteros als dass es tatsächlich Homosexuellen an den Kopf geworfen wird. Geschweige denn werden sie auf der Strasse angegangen oder gar angegriffen.

Nicht desto trotz gibt es noch viel Arbeit bei der Gleichstellung. Da ist Kuba jedoch dabei...siehe Artikel 68 des Verfassungsvorschlag

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 31.688
Mitglied seit: 19.03.2005

#37 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
26.10.2018 17:56

Zitat von Tigo im Beitrag #36
In Kuba gibt es sogar eine transsecuelle Delegierte im Parlament. ist glaube ich weltweit einmalig.

Bei weitem nicht. Und ne Quoten-Trans in ein nicht frei gewähltes Parlament bringen, kann jede Diktatur, wenn sie will.
Zitat von Tigo im Beitrag #36
In jedem Land auf der Welt werden Homosexuell von einigen sogar gewalttätig angegangen.

War früher in Kuba auch so. Halten wir fest: In Sachen Bekämpfung der Homophobie und Gleichstellung von LGBT (damit meine ich nicht den Genderquatsch) gehört Kuba alles andere als zu den progressiven Staaten. Dass es noch schlimmer geht, sei dir wie immer geschenkt.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Turano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 687
Mitglied seit: 13.08.2017

#38 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
26.10.2018 18:52

Wenn es nicht die Castro-Lesbe gebe, wären es noch schlimmere Verhältnisse....und Gewalt gegen Homosexuelle wird auf Kuba in den seltensten Fällen angezeigt...also von da aus zu behaupten es gibt die Gewalt nicht, steht für mich auf sehr wackligen Beinen....Die Duldung in den Familien liegt wohl auch daran, das auch Homosexuelle gutes Geld von den Yumas ziehen.

Skalli
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 45
Mitglied seit: 28.02.2017

#39 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
27.10.2018 12:15

Ja ja....der böse Kubaner.....der nichts anderes im Sinn hat als Yumas zu schröpfen....warum fahrt ihr denn nach Kuba, wenn alle Kubaner so schlecht sind....es gibt doch das Erzgebirge oder die Eifel, oder wenn es doch mal exotischer sein sollte gibt es ja auch noch Luxemburg oder die Schweiz....In Kuba lebt es sich sehr gut als Schwuler oder Lesbe...auch in Kuba wird man als Mensch akzeptiert und nicht als wandelndes Portemonnaie....es tut mir sehr leid für euch,wenn ihr es anders erlebt habt...aber vielleicht ist ja auch euer Verhalten daran schuld!!! Gewalt gegenüber Minderheiten gibt es natürlich, aber nicht mehr als in D oder NL....Kriminelle gibt es überall. Und es beginnt immer mit dem kleinen Funken von Intoleranz und Ignoranz, der sich in vielen der Kommentare zeigt.....der böse Kubaner....die Tunte...die Castrolesbe....der dumme Yuma....

Turano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 687
Mitglied seit: 13.08.2017

#40 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
27.10.2018 12:49

Skalli so war das nicht gemeint, ich will den Kubaner damit nicht als böse hinstellen. Er kämpft ums Überleben und wenn der Yuma großzügige Offerten macht warum soll er die nicht zu seinem Vorteil ausnutzen. Castro-Lesbe haben ich geschrieben, weil ich nicht den wirklichen Verwandtschaftsgrad zu den Castros kenne und auch nicht ihren vollen Namen. Ich weiß nur, dass diese Frau sehr viel zu Gunsten der Schwulen und Lesben in Kuba geändert hat. Aber der Name war schon wichtig, als Marta Batista hätte sie bestimmt nicht soviel errreicht.
Die Gewalt gegen Schwule und Lesben bezog sich auf die Aussage Tigos, dass diese auf Kuba nicht vorkomme.Aber einige die da die Rampa langrennen, kann man wirklich nur als Tunten bezeichnen, wenn es vielleicht auch großes Kino ist,
Somit waren meine Äußerungen vielleicht nicht eindeutig, was ich hoffentlich hiermit berichtigt habe.

Skalli
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 45
Mitglied seit: 28.02.2017

#41 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
27.10.2018 15:25

Danke Turano. So ist das in den modernen Medien. Man wird leicht missverstanden, weil in den kurzen Kommentaren nur begrenzt Infos ausgetauscht werden können....es geht nichts über ein ordentliches chisme

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 31.688
Mitglied seit: 19.03.2005

#42 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
27.10.2018 21:13

Zitat von Turano im Beitrag #38
Wenn es nicht die Castro-Lesbe gebe

Mariela? Die ist nicht lesbisch, sondern mit männlichem Yuma verheiratet.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Turano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 687
Mitglied seit: 13.08.2017

#43 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
28.10.2018 00:39

Ich meine die Dame die sich offiziell lesbisch gibt und auch schon mit Corny Littmann auf dem Hamburger CSD war

singapur
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 526
Mitglied seit: 17.12.2007

#44 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
28.10.2018 17:47

Zitat von Turano im Beitrag #43
Ich meine die Dame die sich offiziell lesbisch gibt und auch schon mit Corny Littmann auf dem Hamburger CSD war

das war mariela castro, offiziel NICHT lesbisch.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.457
Mitglied seit: 25.05.2005

#45 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
28.10.2018 18:17

Zitat von Turano im Beitrag #43
Corny Littmann

mal kurz OT, neben dem saß ich vor vielen Jahren mal in der Comfort von Condor; so kultig nach außen und "im wirklichen Leben" ein aufgeblasenes und arrogantes A.loch, das im Halbsuff ständig meinte, wegen irgendwelchen Kinkerlitzchen die Stewardessen blöd anmachen zu müssen.

Turano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 687
Mitglied seit: 13.08.2017

#46 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
28.10.2018 20:55

der FC St.Pauli war ja auch schon mal mit Hernn Littmann auf Kuba zum Freundschaftsspiel...google hat da auch nicht so angenehme Erinnerungen im Umgang mit Minderjährigen

nadjalika
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 77
Mitglied seit: 09.10.2013

#47 RE: War in Kuba Homosexualität kriminalisiert/illegal
05.12.2018 12:50

#8 Carnicero:
A propos Widerspruch zwischen verboten und straffrei: gibt es überall, z.B. Abtreibung ist in Dtl. auch verboten, aber straffrei (wenn innerhalb der ersten 3 Monate durchgeführt). Polygamie ist in vielen afrikanischen Ländern verboten, aber straffrei. Also kein typisch kubanisches Phänomen, dieser Widerspruch.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fotografieren in Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von cudo
23 15.02.2019 09:01
von cudo • Zugriffe: 1740
Kuba - diese Bücher + Filme gefielen mir
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von henrik2k
4 02.01.2019 11:02
von Jose Ramon • Zugriffe: 382
Export nach und Import aus Kuba/Deutschland
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von dirk_71
6 14.10.2018 19:36
von Flipper20 • Zugriffe: 1037
Skifahren in Kuba – Doppelmayr baut erste Skipiste Kubas
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von ElHombreBlanco
11 02.04.2018 19:07
von Ralfw • Zugriffe: 1004
E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von nico_030
44 21.10.2018 11:46
von George1 • Zugriffe: 13298
Ist eine kubaniache Ersatzausstellung eines deutschen Führerscheins in Kuba mõglich ?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von jojo1
17 08.07.2017 15:02
von Ralfw • Zugriffe: 1133
Botschaft Kuba
Erstellt im Forum Info-Sparte! von dirk_71
0 21.01.2013 08:21
von dirk_71 • Zugriffe: 3815
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de


AIDA Clubschiffe günstig buchen