Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-fluege.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.043 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.433
Mitglied seit: 01.01.2000

Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 15:43

Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung

Erfolgreicher Reformer? Die argentinische Regierung unter Mauricio Macri will das Vertrauen internationaler Investoren zurückgewinnen, doch die Inflation steigt weiter. Ein Generalstreik ist die Folge.
...

https://www.dw.com/de/argentinien-streik...rung/a-45636705

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 31.689
Mitglied seit: 19.03.2005

#2 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 16:05

Sparen ist bekanntermaßen unpopulär, aber notwendig:
Argentinien oder wie Populismus ein Land ruiniert

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.433
Mitglied seit: 01.01.2000

#3 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 16:17

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #2
Sparen ist bekanntermaßen unpopulär, aber notwendig


Blöd halt wenn es immer die Falschen trifft ...

Argentinien in der Krise
„Die Lage der Armen verschärft sich“

Argentiniens Wirtschaft schwächelt und die Regierung setzt wegen des IWF-Kredits den Rotstift an. Die Zahl der Jobs ist rückläufig und Lebensmittel angesichts der Pesos-Abwertung teuer. Besonders hart trifft es die Mittel- und Unterschicht: Das Geld reicht nicht, um das Nötigste zu kaufen.

„Ich bin hier, weil mein Geld hinten und vorne nicht reicht. Und das, obwohl ich sieben Stunden täglich, fünf Tage pro Woche arbeite – echt traurig! Die gestiegenen Rechnungen für Strom und Gas, die hohe Inflation – da komm ich mit meinem Lohn nicht mehr hinterher.“

Klagt der 28-Jährige, der in einem städtischen Park angestellt ist und sich mit dem Verkauf von Schirmmützen etwas dazu verdient. Hinter ihm wartet geduldig eine alte Dame auf ihre Gemüsetüte. Sie ist 79 und geht einmal pro Woche putzen, denn ihre Rente beträgt umgerechnet knapp 240 Euro. Dass Menschen, vor allem aus der unteren Mittelklasse und Armenschicht, mit ihrem Geld nicht auskommen, ist in Argentinien nicht ungewöhnlich. Aber die derzeitige Krise hat das Problem noch einmal verschärft.
...

https://www.deutschlandfunk.de/argentini...ticle_id=424072

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.433
Mitglied seit: 01.01.2000

#4 Skandal um illegale Finanzierung von Parteien in Argentinien
26.09.2018 16:34

Skandal um illegale Finanzierung von Parteien in Argentinien

Buenos Aires. Die Partei des argentinischen Präsidenten Mauricio Macri, Cambiemos, wird in der Provinz Buenos Aires von einem Skandal um illegale Wahlkampffinanzierung, Dokumentenfälschung und Geldwäsche erschüttert. Es tauchen immer mehr Personen auf, die fälschlicherweise als Wahlkampfspender verzeichnet wurden. Gouverneurin Maria Eugenia Vidal und ihr Wahlkampfteam stehen im Zentrum der Affäre ...

https://amerika21.de/2018/07/207206/arge...-macri-mauricio

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.433
Mitglied seit: 01.01.2000

#5 Argentinien kommt nicht zur Ruhe
26.09.2018 16:36

Argentinien kommt nicht zur Ruhe

Argentinien hat eine atemlose Woche hinter sich. Die Landeswährung Peso erlebte einen historischen Absturz, das Vertrauen in die Regierung von Präsident Mauricio Macri ist ebenfalls auf Tiefstand. Gleichzeitig wird das Land von einem Korruptionsskandal erschüttert. Mit drin hängen auch die größten Unternehmen des Landes.
...

https://www.deutschlandfunk.de/krise-kor...ticle_id=427025

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.645
Mitglied seit: 26.04.2015

#6 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 17:06

Blöd ist vor allem, dass die Vorgängerregierung das Land durch Populismus in den finanziellen Ruin getrieben hat.

Einer der Gründe warum sie abgewählt wurden - allerdings darf die jetzige Regierung jetzt versuchen den Schaden zu beheben...

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.433
Mitglied seit: 01.01.2000

#7 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 18:26

Blöd ist auch, dass schon die Vor-Vorgängerregierung das Land in den finanziellen Ruin getrieben hat.

@Timo: glaubst Du wirklich, dass es immer nur die Schuld der anderen ist?? Du gäbst ja einen richtig guten kubanischen Regierungspolitiker ab, die suchen auch immer die Schuld beim "Bloqueo"

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.645
Mitglied seit: 26.04.2015

#8 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 18:36

Argentinien war als Macri das Land übernommen hat faktisch bankrott. Der Zugang zu den internationalen Finanzmärkten war versperrt, die Kirchner Regierung hat das Defizit mit der Notenpresse finanziert und die Statistiken geschönt damit die Inflation nicht auffiel.

Der Peso hatte einen künstlich hohen offizielle Wechselkurs was die Exportwirtschaft schädigte und den Devisen Schwarzmarkt blühen lies.

All das versucht Macri nun zu ändern. Argentinien kann nicht dauernd über seine Verhältnisse leben.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.433
Mitglied seit: 01.01.2000

#9 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 18:44

Timo, ab wann waren die Kirchners am Ruder??

Argentinien-Krise

Der Ausdruck Argentinien-Krise bezeichnet die letzte große Wirtschaftskrise in Argentinien zwischen 1998 und 2002, deren Auswirkungen bis in das Jahr 2005 zu spüren waren.

Die beiden Höhepunkte der Krise waren eine starke Rezession 1998/99 und der Zusammenbruch des Finanzsystems 2001/02, der am 21. Dezember 2001 zum Rücktritt des Präsidenten Fernando de la Rúa führte, dem eine Periode von großer politischer Instabilität folgte. In der Zeit der Krise sank das Bruttoinlandsprodukt Argentiniens um insgesamt 21 %. Die sozialen Folgen waren verheerend: Am Höhepunkt der Krise (Mitte 2002) betrug die Armutsrate 57 % und die Arbeitslosenquote 23 %. Seit Mitte 2002 erholt sich die Wirtschaft des Landes wieder. Sie wächst seit 2003 wieder (Wachstum 2003: 8,9 %, 2004: 8,8 %).

...
https://de.wikipedia.org/wiki/Argentinien-Krise

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.645
Mitglied seit: 26.04.2015

#10 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 18:50

Was hat das jetzt damit zu tun, das Argentinien nach 10 Jahre Kirchner Regierung in einem sehr schlechten Zustand war?

Dass die Kirchner Regierung Statistiken zu Inflation, Armut und Staatsverschuldung gefälscht hat?

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.433
Mitglied seit: 01.01.2000

#11 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 18:58

Ich sehe schon, bei Dir haben auch immer die anderen die Schuld ...

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.645
Mitglied seit: 26.04.2015

#12 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 18:58

Dieser Artikel beschreibt die Lage ganz gut. Man kann die Vorgängerregierung nicht völlig aus der Verantwortung lassen.


Zitat


Shrinking pains
Argentina’s president struggles with a sinking economy
Failure to deal with a currency crisis casts doubt over his hopes of re-
https://www.economist.com/the-americas/2...sinking-economy



Die Geschichte Argentiniens im 20 Jahrhundert ist eine Geschichte von Regierungen die ständig über ihre Verhältnisse gelebt haben.

Macri versucht das zu ändern. Aber sparen ist nie populär.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.433
Mitglied seit: 01.01.2000

#13 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 19:04

Das schrieb mal die eher konservative FAZ beim Antritt Macris:

... Die Kirchner-Ära, die 2003 mit Kirchners Ehemann und Amtsvorgänger Néstor begann, wird von den meisten Argentiniern als Zeit des Aufschwungs und der sozialen Errungenschaften gesehen. In den ersten acht Jahren ihrer Regierungszeit konnten die Kirchners im Windschatten des Rohstoffbooms und nicht zuletzt aufgrund ihrer harten Linie gegenüber den ausländischen Gläubigern das Geld mit vollen Händen ausgeben und soziale Wohltaten verteilen. Auch in den letzten Jahren der wirtschaftlichen Stagnation mit gleichzeitig galoppierender Inflation und immer knapper werdenden Devisen ist es der Regierung gelungen, den Mangel so zu verwalten, dass die meisten Argentinier davon halbwegs verschont blieben. Die Wahl gewann Macri vor allem, weil eine Mehrheit der Argentinier schlicht den autoritären Regierungsstil und das ständig neue Konflikte suchende Freund-Feind-Denken des Kirchnerismus leid war.
...
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wi...r-13932303.html

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.645
Mitglied seit: 26.04.2015

#14 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 19:05

Zitat von Chris im Beitrag #11
Ich sehe schon, bei Dir haben auch immer die anderen die Schuld ...


Ich seh schon bei dir sind die Linken immer unschuldig.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.645
Mitglied seit: 26.04.2015

#15 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 19:17

In dem FAZ Artikel steht es doch: Die Kirchners hatten Glück, sie könnten den Gewinn des Rohstoffbooms erfolgreich verteilen. Dabei versäumten sie aber die Staatsfinanzen auf solide Füße zu stellen.

Dasselbe hat Chavez in Venezuela gemacht, Lula in Brasilien und Correa in Ecuador. Nur geht jeder Boom irgendwann vorbei - und wenn man dann nicht vorgesorgt hat endet es böse.

Alle 4 Ländern befinden sich nun in einer Wirtschaftskrise. In Argentinien hat Macri damit begonnen dien Staatsverschuldung abzubauen und Argentinien ist wieder kreditwürdig.

Das hat 2017 noch zu Wirtschaftswachstum geführt-dieses Jahr wird allerdings deutlich wie verletztlich Argentinien auf den internationalen Finaznmärkten ist, aufgrund seiner hohen Staatsverschuldung,

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.433
Mitglied seit: 01.01.2000

#16 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 19:21

wie wäre es wenn Du erst das widerlegst was dein Kontrahent an Argumenten oder Fakten bringt, bevor Du Dinge über ihn behauptest, die Du nicht wirklich belegen kannst? Google mal nach Argentinien und Wirtschaftskrise und du findest in der Mehrzahl Artikel über die Vorkirchners oder über Macri. Bevor Du also Macri die Absolution für seine Politik erteilst indem Du der Vorgängerregierung die Schuld in die Schuhe schiebst, solltest Du Dich vielleicht erst einmal besser über die jüngere Historie Argentiniens informieren ... Ich bin weit davon entfernt den Kirchners, Maduros oder Lulas die Absolution zu erteilen, aber aus meiner Sicht ist Neoliberale Politik nicht das was die Welt am Dringendsten braucht. Alternativen werden gesucht, und zwar solche, die auch die Armen dieser Welt mit ins Boot holen. Und komme mir Bitte nicht damit, dass soziale Einschnitte immer und überall notwendig sind um Länder wieder auf Linie zu bringen, diese Art der Argumentation dient im Grunde nur den Reichen, damit sie noch ein bisschen reicher werden können.
Wer ernsthaft die Probleme dieser Welt bekämpfen will muss sich zuerst die Armut vornehmen, sie bietet Gewalt und Terrorismus nämlich den Nährboden! Leider ist die europäische Politik meilenweit davon entfernt, das zu erkennen und wirkungsvoll zu bekämpfen! Und nein, das ist kein Aufruf links zu sein, sondern sozial!

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.645
Mitglied seit: 26.04.2015

#17 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 19:36

Mhmmm Alternativen werden gesucht, nur hatten die Linken Regierungen in Lateinamerika eine Dekade Zeit die Alternative in die Praxis umzusetzen.

Ich bewundere es, dass sie viele Menschen aus der Armut geholt habe. Das war ein richtiger Ansatz, nur stand der auf tönernen Füßen.

Er war nicht nachhaltig weil er einfach darauf beruhte das Geld aus einem Boom zu verteilen. Jetzt wo der Boom vorbei ist werden alle Fortschritte wieder zu nichte gemacht.

Die Alternative ist gescheitert. Die Welt ist nunmal marktwirtschaftlich organisiert.

Länder wie Peru oder Chile die eher marktfreundliche Wirtschaftspolitik betrieben haben stehen deshalb heute wesentlich besser da. Selbst Bolivien, wo der linke Evo Morales, die Marktwirtschaft weitgehend in Takt gelassen hat, geht es heute gut.

Das streben nach Profit entspricht einfach der menschlichen Natur. Das ändern zu wollen ist wunschdenken. Die Aufgabe einer Regierung ist es, diesen Fakt zu akzeptieren, und dafür zu sorgen das möglichst viele davon profitieren.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.433
Mitglied seit: 01.01.2000

#18 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 19:45

Zitat von Timo im Beitrag #17
Mhmmm Alternativen werden gesucht, nur hatten die Linken Regierungen in Lateinamerika eine Dekade Zeit die Alternative in die Praxis umzusetzen.

Und vor den Linken gab es die Rechten mit einer Menge Zeit und davor wieder die Linken usw.
Die Linken oder die Rechten sind nicht mein Ansatz! Soziale Politik muss gemacht werden, aber solange die reichen Länder eben nur nach dem Profit streben wird es in armen Ländern eben nie wirklich besser! Da kannst Du von nachhaltiger Politik reden, der heutigen Führungsriege der Länder (und da zähle ich Deutschland dazu) ist es sch...egal ob ein Land rechts oder links regiert wird, ob Menschenrechte mit dem linken oder dem rechten Fuss getreten werden, ob Diktatoren oder Populisten am Ruder sind, hauptsache die eigene Wirtschaft brummt! Es ist heute eben so leicht auf die Regierunge Kubas zu schimpfen, warum? Die Kubaner haben nichts was sie den Deutschen wegnehmen könnten, rein wirtschaftlich gesehen! Über die Chinesen, ähnliches politisches System, aber halt wesentlich wichtiger für die Wirtschaft, schimpft man nicht so leicht ...

Das richtige System ist aus meiner Sicht noch nicht erfunden worden, weder links noch rechts, aber je sozialer eingestellt es wäre, desto besser fände ich es! Ganz gegen die menschliche Natur ...

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.645
Mitglied seit: 26.04.2015

#19 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
26.09.2018 19:59

Grundvoraussetzung ist ein stabiles Wirtschaftswachstum.

Ohne dieses kann man sozial sein wie man will, dann gibt es nix zu verteilen.

Das jetzige wirtschaftliche System ist eine Erfolgsgeschichte. Seit seiner Einführung im Jahr 1800 sinkt die Zahl der Menschen in Armut.

Versuche was anderes auszuprobieren sind gescheitert.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.433
Mitglied seit: 01.01.2000

#20 RE: Argentinien: Streik gegen den Sparkurs der Regierung
27.09.2018 15:51

Zitat von Timo im Beitrag #19
Grundvoraussetzung ist ein stabiles Wirtschaftswachstum.
Ohne dieses kann man sozial sein wie man will, dann gibt es nix zu verteilen.
Das jetzige wirtschaftliche System ist eine Erfolgsgeschichte....


Jan Müller hat genug
Die Wirtschaft muss wachsen, wachsen, wachsen, sagen Politiker aller Parteien. Aber wozu eigentlich?
....
https://www.zeit.de/2013/10/DOS-Konsum/seite-4

Grenzen des Wachstums – Die Post-Wachstumsdebatte
Unsere Wirtschaft lebt von der Zunahme der Wirtschaftsleistung. Nur wenn das Bruttoinlandsprodukt solide Wachstumsraten verzeichnen kann, gilt eine Wirtschaft als florierend. Bereits seit den 1970er Jahren gibt es jedoch Zweifel daran, dass Wirtschaftswachstum endlos fortgesetzt werden kann. Stattdessen fordern auch Wirtschaftswissenschaftler eine sofortige Abkehr und sparsamen Umgang mit Ressourcen. Auch der Klimawandel trägt dazu bei, dass die Forderungen nach mehr Nachhaltigkeit immer lauter werden. Doch eine Abkehr vom Wachstum scheint unerreichbar.
...
https://www.aktien.net/wirtschaftswachstum/

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Argentinien in der Krise
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
0 05.12.2018 23:02
von Chris • Zugriffe: 126
Argentinien: Rebellion gegen Rentenkürzung
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von carlos primeros
6 19.12.2017 20:04
von Sisyphos • Zugriffe: 1072
Deal mit Hedgefonds provoziert heftige Debatte in Argentinien
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
0 10.03.2016 15:17
von Chris • Zugriffe: 310
Proteste gegen Entlassungen im Bildungswesen in Argentinien
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
2 12.03.2016 00:53
von Timo • Zugriffe: 378
Die Geierfonds und die Medien - Wie Hedgefonds und Medienunternehmen versuchen, sich der Ressourcen in Argentinien und Venezuela
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von andyy
3 23.09.2014 15:41
von Pauli • Zugriffe: 496
Piloten drohen Ferienfliegern mit Streik
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von dirk_71
1 17.07.2007 12:00
von el loco alemán • Zugriffe: 801
Regierung in Venezuela klar bestätigt
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
1 06.12.2005 14:25
von Gerardo • Zugriffe: 642
Erfolge, Misserfolge und Perspektiven der Regierung Chavez
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
1 28.09.2004 03:19
von Mikro • Zugriffe: 1007
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de


AIDA Clubschiffe günstig buchen