Vorstellung

  • Seite 4 von 4
19.07.2017 12:41
#76 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von sputnik-wulf im Beitrag #74
Zitat von carnicero im Beitrag #70
Wie man Kuba erlebt hängt wohl sehr von einem selbst ab. Lass dir nicht alles madig machen. Fahr einfach mal rüber. Danach hast Du definitiv noch mehr Fragen.


Danke für die netten Worte . Das kann gut sein mit den Fragen, da ich immer sehr neugierig bin und alles verstehen möchte. Ich habe immer nur Angst, dass es den Leuten hier irgendwann auf den Geist geht, da die die schon lange in Kuba sind , solche Fragen schon tausend mal gehört haben und irgendwann genervt sind. Versuche natürlich, wenn Zeit ist möglichst viel im Forum zu lesen. Aber am besten sind natürlich ein paar persönliche Kontakte. Gebe auch gerne was zur Kompensation in Santiago aus ?

!!! Natürlich und nicht ? ☺


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2017 12:44
#77 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von tom2134 im Beitrag #66
Zitat von sputnik-wulf im Beitrag #61
5) vergessen . Ein kleines Netzwerk an interessanten und netten Leuten in Kuba durch das Forum aufzubauen.



Keine Angst, Netzwerk ergibt sich von ganz alleine. Viele haben schlechte Erfahrungen mit Kubanerinnen die sie nur ausnehmen wollten und meist auch haben; deshalb schreiben die schlecht. Und die mit guten Erfahrungen (wie z.B. ich) kotzen sich hier nicht so aus sondern geben einfach nur Tipps, wie die folgenden:

1. Am besten Unterwegs bist du in Kuba mit, für kurze Strecken Taxi Privado; für lange Strecken mit Viazul. Kuba ist mit einem guten Busnetz erschlossen, kostet Hav-Holguin z.B. 45 Dollar. Viele mieten sich noch einen Scooter/Roller 30-40 km am Tag sind mit so einem Ding kein Problem, kostet meist so 20 am Tag.

2. Am besten wohnen in Casa Particular, nette Privatpensionen meist so um die 30 Dollar/Tag

3. Für dich am besten ist eine Visa Karte; funktioniert in den meisten Banken mit Ausweis und am Bancomat. Also Bargeld in CUC (Dollarersatz). Später kannst du auch in Moneta National tauschen, wenn du mal gecheckt hsat wo es was am besten gibt, aber das wissen nur Kubaner

4. Du brauchst offiziel ohnehin eine Auslandskrankenversicherung, ist auch zu empfehlen. In Kuba gibt es in den größeren Städten Polikliniken. Im Hospital Lenin in Holguin gibt es eine Abteilung für Yumas, Ausländer, das muss man in Dollar bezahlen und die Kubaner dürfen da nicht rein, was soviel heisst, da gibt es die Sachen, die es sonst nicht gibt.





Danke für konkreten Infos.


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2017 12:53
#78 RE: Vorstellung
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Die genannten Preise stammen vom vergangenen Jahr. Ich bin quer über den Parkplatz vor dem Flugplatz gegangen und wurde angesprochen. Dann ging man uneins auseinander und drei Minuten später war der Typ wieder da und einverstanden. Bin mit dem Lada bis zur Viazul-Station am Zoo und dann mit dem Nachtbus weiter.

Ich habe ja auch nicht gesagt, dass der Taxifahrer besonders glücklich war. Aber wenig Kohle ist besser als keine.

Die Casa-Suche in Havanna war etwas komplizierter, aber dann eine schöne offizielle für 15 Cuc und in der Nähe des Malecon. Ich war aber allein unterwegs und hatte auch nicht die Absicht, jemanden abzuschleppen. Ich hatte nur einen Stadtrucksack dabei und viel Zeit.

Mit viel Gepäck ist man natürlich etwas eingeschränkter, was das Verhandeln betrifft.


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2017 19:59 (zuletzt bearbeitet: 19.07.2017 20:07)
avatar  ( gelöscht )
#79 RE: Vorstellung
avatar
( gelöscht )

[quote=sputnik-wulf| und will nach Santiago. So weit weg wie möglich vom Tourismus.[/quote]

Dann empfehle ich
Uvero
San Antonio del Sur
Moa
Florida
da gibts noch viele andere Orte wo Du
"so weit wie möglich weg vom Tourismus" bist.

Santiago de Cuba ist sehr wohl touristisch.
Was schon die Anzahl der Hotelbetten und die Ankünfte
der Kreuzfahrschiffe belegt.

joerg


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2017 20:34
#80 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von nico_030 im Beitrag #79

[quote=sputnik-wulf| und will nach Santiago. So weit weg wie möglich vom Tourismus.


Dann empfehle ich
Uvero
San Antonio del Sur
Moa
Florida
da gibts noch viele andere Orte wo Du
"so weit wie möglich weg vom Tourismus" bist.

Santiago de Cuba ist sehr wohl touristisch.
Was schon die Anzahl der Hotelbetten und die Ankünfte
der Kreuzfahrschiffe belegt.

joerg
[/quote]

Habe mich wieder etwas zu unpräzise ausgedrückt. Ich meinte mit Tourismus eher den der Neckermänner auf Varadero und Habana. Gegen Kultur und damit verbundenen Kulturtourusmus habe ich erstmal nichts. Es soll ja mittlerweile auch schon Kubaner geben, die im eigenen Land einen touristischen Urlaub machen. Wenn ich erstmal mein spanisch reaktiviert und verbessert habe und ein paar Sozialkontakte bestünden, dann sehr gerne auch mal ganz ohne Tourismus. Man fährt ja auch erstmal die blauen Pisten runter und danach die Schwarzen.

1997 jedenfalls habe ich Santiago nicht als Touristenhochburg wahrgenommen, von ein paar Individualtouristen mal abgesehen.

Aber ich denke eh das der Betrag nicht sehr ernstgemeint ist, da ich die Orte in Kuba nicht kenne, sondern sich eher nach USA anhören.


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2017 21:01 (zuletzt bearbeitet: 19.07.2017 21:02)
avatar  Timo
#81 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Ne, Nico macht kein Scherz. Die Orte sind ur kubanisch. Nächstes mal einfach Tante google fragen: Florida, Kuba -Moa, Kuba usw.


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2017 21:26
#82 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #81
Ne, Nico macht kein Scherz. Die Orte sind ur kubanisch. Nächstes mal einfach Tante google fragen: Florida, Kuba -Moa, Kuba usw.


Echt ? Na dann "Mea culpa" und danke für den Tip. Hatte ich noch nie gehört und bei Florida hätte ich sogar gewettet ☺. Bin gerade auf den Weg nach Murcia. Werde ich daheim mal anschauen.


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2017 16:31
#83 RE: Vorstellung
avatar
super Mitglied

Zitat von sputnik-wulf im Beitrag #80


1997 jedenfalls habe ich Santiago nicht als Touristenhochburg wahrgenommen, von ein paar Individualtouristen mal abgesehen.



In den vergangenen 20 Jahren hat sich Kuba sehr verändert:

- viele Orte sind inzwischen touristisch überlaufen
- Ausländer haben ihren Exklusivstatus eingebüßt
- es gibt sichtbar mehr Wohlstand unter den Kubanern
- Chicas sind professioneller
- Das Angebot in der Gastronomie und bei den Dienstleistungen hat sich deutlich verbessert

Das sind ein paar Punkte, die mir spontan einfallen. In den kleineren Orten abseits der Touristenstraßen geht es noch beschaulicher zu.


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2017 16:48 (zuletzt bearbeitet: 21.07.2017 16:52)
#84 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Clandestino im Beitrag #83
Zitat von sputnik-wulf im Beitrag #80


1997 jedenfalls habe ich Santiago nicht als Touristenhochburg wahrgenommen, von ein paar Individualtouristen mal abgesehen.



In den vergangenen 20 Jahren hat sich Kuba sehr verändert:

- viele Orte sind inzwischen touristisch überlaufen
- Ausländer haben ihren Exklusivstatus eingebüßt
- es gibt sichtbar mehr Wohlstand unter den Kubanern
- Chicas sind professioneller
- Das Angebot in der Gastronomie und bei den Dienstleistungen hat sich deutlich verbessert

Das sind ein paar Punkte, die mir spontan einfallen. In den kleineren Orten abseits der Touristenstraßen geht es noch beschaulicher zu.



Das lässt ja nichts gutes Erhoffen. Wenn das auch für Santiago gilt, wie sieht es dann so mit den beschaulichen Städten wie Guantanamo aus ?

Manche Dinge würden dann aber nicht korrelieren mit den Aussagen anderer.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 4 von 4 « Seite 1 2 3 4 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!