Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 535 Antworten
und wurde 15.537 mal aufgerufen
 Hurrikan-News
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ... 22
hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.808
Mitglied seit: 08.09.2002

#351 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
05.10.2016 20:16

Eben in der Tagesschau:

Eine Bewohnerin von Baracoa sagte, sie habe dort noch nie so einen heftigen Hurrikan erlebt - und es seien schon einige über die Stadt hinweggefegt. Eine andere meinte, das 200 Jahre alte Haus ihrer Familie sei noch nie beschädigt worden - erst jetzt.

Der Tagesschau-Sprecher meinte, die Stadt sei weitestgehend zerstört.



Hoffen wir, dass Karo sich bald meldet und es ihn und seine Familie nicht so stark getroffen hat.

--

hdn

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.066
Mitglied seit: 06.03.2010

#352 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
05.10.2016 20:42

Mal was Positives: AB7432 pünktlich in Varadero gelandethttps://de.flightaware.com/live/flight/BER7432

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.222
Mitglied seit: 23.03.2000

#353 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
05.10.2016 20:47







Nos vemos


Dirk

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.740
Mitglied seit: 09.05.2006

#354 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
05.10.2016 21:15

Kommt jetzt Nicole ??

Tropical Storm Nicole Spinning in the Atlantic

https://weather.com/storms/hurricane/new...nicole-atlantic

andyy
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 778
Mitglied seit: 04.02.2012

#355 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
05.10.2016 21:35

noch ist matthew nicht vom Radar

http://www.firstcoastnews.com/weather/li...tthew/327392536

dürfte aber eher Richtung Kategorie 2 bis 3 gehen

noch bestehen gute Chancen für Florida verschont zu werden

http://www.firstcoastnews.com/weather/li...tthew/327392536

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.222
Mitglied seit: 23.03.2000

#356 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
05.10.2016 21:42

Bericht aus der Tagesschau

Nos vemos


Dirk

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.274
Mitglied seit: 19.03.2005

#357 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
05.10.2016 21:45

Pauli, Nicole stellt keinerlei Gefahr für niemanden dar.

http://www.nhc.noaa.gov/graphics_at5.shtml?5-daynl#contents

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.740
Mitglied seit: 09.05.2006

#358 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
05.10.2016 22:47

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #357
Pauli, Nicole stellt keinerlei Gefahr für niemanden dar.

http://www.nhc.noaa.gov/graphics_at5.shtml?5-daynl#contents


Dein Wort in Gottes Ohr,meine Frau bekommt langsam Panik.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.274
Mitglied seit: 19.03.2005

#359 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
05.10.2016 23:18

Zitat
Thomas Cook evacuates 570 holidaymakers from Cuba as Hurricane Matthew flattens homes

Thomas Cook successfully evacuated hundreds of holidaymakers in Cuba after Hurricane Matthew ripped through the island with devastating effect.
The British operator transferred 570 guests to Cayo Coco - a tropical island in the Jardines del Rey chain - after Holguin airport in the east was closed.


Read more: http://www.dailymail.co.uk/travel/travel...tens-homes.html

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

reyney
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 447
Mitglied seit: 23.11.2014

#360 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 02:54

Was das Lob an die Berichterstattung angeht, muss ich sagen: Hier haben die kubanischen Medien im Vorfeld aber auch während der Katastrophe deutlich aufgebessert im Vergleich zu Sandy 2012. Damals gab es nur wenige Artikel mit wenigen Details. Diesmal gab es einen Liveblog auf Cubadebate und sehr viel mehr Aktualität in der gesamten Berichterstattung - vom Lokalradio bis hin zur Granma. Ein Lob an dieser Stelle an die oft von mir kritisierte Informationspolitik. Ich denke auch, dass sich gerade in Krisenzeiten die Stärken des kubanischen Katastrophenschutzes zeigen. Auch wenn die Maßnahmen natürlich nie schnell genug sein können, im Vergleich zu dem was ich aus den Nachbarländern gehört habe, ist die Vor- und auch die Nachsorge in Kuba gut organisiert. Ich mache mir deshalb keine allzu großen Sorgen, dass Baracoa in ein paar Jahren wieder in alter Schönheit erstrahlen wird. Es sind schon einige tausend Tonnen Baumaterialien für den Oriente bereitgestellt worden, und da die Schäden geringer sind als zunächst erwartet, sollte der Wiederaufbau eigentlich zügig vorangehen. Natürlich sind auch keine Wunder zu erwarten und die nächsten Wochen werden hart werden, keine Frage. Von allem was ich bisher gehört habe, bin ich jedoch guter Dinge, dass die basalen Dienstleistungen an die Bevölkerung (Strom, Wasser, Telekommunikation) in den nächsten Tagen wiederhergestellt werden können.

reyney
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 447
Mitglied seit: 23.11.2014

#361 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 04:33

Baracoa und Maisí sind gerade ziemlich von der Außenwelt abgeschnitten. Abwarten, was die nächsten Tage bringen.

reyney
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 447
Mitglied seit: 23.11.2014

#362 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 06:48

Zitat
Baracoa, en el extremo oriental de Cuba, ha sido la ciudad más castigada por el impacto de Matthew [...]
El presidente cubano, Raúl Castro, se desplazó hasta Santiago de Cuba, segunda ciudad del país, para seguir de cerca la evolución de Matthew a su paso por Cuba, tras arrasar Haití, y no se descarta que en las próximas horas visite las zonas más afectadas por el ciclón.



Quelle: Cubadebate

Ich interpretiere daraus, dass Raúl wohl demnächst in Baracoa persönlich vorbeischauen wird.

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.222
Mitglied seit: 23.03.2000

#363 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 08:17

Die ersten Fotos sind aus der Nähe von Guantanamo.
















Nos vemos


Dirk

carlos primeros
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.659
Mitglied seit: 17.06.2014

#364 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 08:35

und so sieht es eine Insel weiter aus:

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#365 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 09:35

Hi@all!

Zitat von dirk_71






Das ging aber schnell!

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#366 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 09:54

Hi@all!

Zitat von reyney im Beitrag #360
Was das Lob an die Berichterstattung angeht, muss ich sagen: Hier haben die kubanischen Medien im Vorfeld aber auch während der Katastrophe deutlich aufgebessert im Vergleich zu Sandy 2012. Damals gab es nur wenige Artikel mit wenigen Details. Diesmal gab es einen Liveblog auf Cubadebate und sehr viel mehr Aktualität in der gesamten Berichterstattung - vom Lokalradio bis hin zur Granma. Ein Lob an dieser Stelle an die oft von mir kritisierte Informationspolitik. Ich denke auch, dass sich gerade in Krisenzeiten die Stärken des kubanischen Katastrophenschutzes zeigen. Auch wenn die Maßnahmen natürlich nie schnell genug sein können, im Vergleich zu dem was ich aus den Nachbarländern gehört habe, ist die Vor- und auch die Nachsorge in Kuba gut organisiert. Ich mache mir deshalb keine allzu großen Sorgen, dass Baracoa in ein paar Jahren wieder in alter Schönheit erstrahlen wird. Es sind schon einige tausend Tonnen Baumaterialien für den Oriente bereitgestellt worden, und da die Schäden geringer sind als zunächst erwartet, sollte der Wiederaufbau eigentlich zügig vorangehen. Natürlich sind auch keine Wunder zu erwarten und die nächsten Wochen werden hart werden, keine Frage. Von allem was ich bisher gehört habe, bin ich jedoch guter Dinge, dass die basalen Dienstleistungen an die Bevölkerung (Strom, Wasser, Telekommunikation) in den nächsten Tagen wiederhergestellt werden können.


Auch wenn der Sturm als stärker als Sandy eingestuft wurde. Die Schäden damals waren ungleich gravierender und über eine sehr große urbane Fläche verteilt.

Die ersten Hilfstrupps bekamen erst nach einigen Tagen über die Autopista Zugang zur Stadt.
Das Hotel "Balcon de Caribe" war erst nach 3 Wochen wieder mit Fahrzeugen zugänglich.
Brot gab es erst nach 5 Tagen wieder zu kaufen.
Strom und Wasser gab es in Altamira erst nach 24 Tagen.
Die Telefonverbindungen waren noch nach Monate teilweise zerstört.

Das Flughafengebäude war nach dem Sturm von Höhe Versailes auf einmal sichtbar. Der Wald davor
war verschwunden. Ein paar Tage später überragte eine Antonov mit Hilfsgütern das Gebäude um mindestens das Doppelte.
Was für ein Anblick.

Überall machten sich die Leute mit Macheten/ Beilen und Sägen an das Wegräumen oft meter dicker Bäume.
Was für eine Sisyphusarbeit. Das erschien mir aussichtslos.
Einige Tage später wurden auf der Strasse vor dem Hotel Santiago gefühlt 1000 Stihl Motorsägen ausgepackt und zum
Einsatz vorbereitet.

Die meisten Hotels wurden von Ausländern geräumt um Platz für die vielen, aus allen Landesteilen eintreffenden
Bautrupps, zu machen.

In der ersten Woche gab es Schnellverfahren gegen Spekulanten, die Brot für 20 CUP und mehr verkauft hatten.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.085
Mitglied seit: 09.12.2011

#367 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 13:51

bitter für die betroffenen die ihr hab und gut verlieren.

nosanto
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 333
Mitglied seit: 07.08.2013

#368 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 14:08

Hallo dirk_71, warum kann ich auf meinem PC-Bildschirm deine Fotos von deinem Beitrag heute um 08:17 nicht anschauen (es erscheint nur ein kleines schwarzes Feld mit weißem x; die Fotos von Guantanamo) aber auf meinem Samsung Galaxy Handy erscheinen die Fotos ohne Probleme; die Fotos von ZB 08:35 Uhr (bzw auch v. 21:42 gestern) sind aber auch auf meinem PC-Bildschirm zu sehen (u natürlich auf meinem Handy) ? Saludos, nosanto

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.222
Mitglied seit: 23.03.2000

#369 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 14:18

Zitat von nosanto im Beitrag #368
Hallo dirk_71, warum kann ich auf meinem PC-Bildschirm deine Fotos von deinem Beitrag heute um 08:17 nicht anschauen (es erscheint nur ein kleines schwarzes Feld mit weißem x; die Fotos von Guantanamo) aber auf meinem Samsung Galaxy Handy erscheinen die Fotos ohne Probleme; die Fotos von ZB 08:35 Uhr (bzw auch v. 21:42 gestern) sind aber auch auf meinem PC-Bildschirm zu sehen (u natürlich auf meinem Handy) ? Saludos, nosanto



Gute Frage, sorry aber das kann ich Dir auch nicht sagen. Eine Ferndiagnose ist unmöglich für mich.

Nos vemos


Dirk

smoga1
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beiträge: 30
Mitglied seit: 21.09.2016

#370 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 17:11

Weiß zufällig jemand ob das Telefonnetz in Kuba gerade gestört ist? Versuche dort anzurufen, bekomme aber nur ein besetzt auf allen Nummern.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.214
Mitglied seit: 25.05.2005

#371 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 17:23

Ich hab in den letzten 20 Jahren schon so einige Hurricanes auf Kuba erlebt - ich wiederhole mich, nach dem, was ich mitbekommen habe, finde ich den diesbezüglichen Katastrophenschutz vorbildlich. Sollte man auch mal anerkennen.

Es kommen nicht umsonst bei sowas so wenige Kubaner zu Schaden, auch wenn es manchmal die Hütten wegfegt.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.837
Mitglied seit: 26.04.2015

#372 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 17:34

Natürich sollte man das anerkennen - ich habe hier auch nie den Katastrophenschutz kritisiert. Er ist viel besser als auf den ganzen Nachbarinseln und Punkt.

Nur hat hier wirklich Niemand behauptet das Haiti frei wär und das was in Haiti los ist für Kuba erstrebenswert sei. Natürlich klappt in Haiti gar nix - das war aber auch schon in den 50ern so - schon im Batista Kuba lebte man besser als in Haiti.

Nochmal der Zivilschutz ist in Kuba absolut vorbildlich für ein Entwicklungsland - dafür gebührt der kubanischen Regierung mein Respekt.

Nur gibt es dafür eben andere arge Baustellen.

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.222
Mitglied seit: 23.03.2000

#373 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 17:38

Zitat von el prieto im Beitrag #373

Es kommen nicht umsonst bei sowas so wenige Kubaner zu Schaden, auch wenn es manchmal die Hütten wegfegt.



Sie lassen sich auch ja im Gegensatz zu Dir brav evakuieren.

Nos vemos


Dirk

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.274
Mitglied seit: 19.03.2005

#374 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 17:39

Kubas Zivilschutz hat auch den Vorteil, auf den autoritären Strukturen des Landes aufbauen zu können. Da lassen sich bestimmte Maßnahmen einfacher durchsetzen, als bspw. in den USA. Wer allerdings Haiti als Vergleichsmaßstab nimmt, dem geht es bestimmt nicht um eine seriöse Betrachtung...

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.763
Mitglied seit: 02.09.2006

#375 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
06.10.2016 20:21

um zum eigentlichen Thema zurückzukommen; ich habe gerade mit meiner Frau in Santiago telefoniert. Offensichtlich gab es fast keine Schäden in Santiago, mindestens was man so mitbekommt; das Problem war wohl mehr der Regen als die Windstärke. Im Moment sei es sehr heiss und feucht/schwül, d.h. eigentlich nicht zum aushalten (im Grunde genommen ist meine Frau ja selber Schuld, sie wollte unbedingt zwei Wochen an die Wärme ).
Sie hat auch erzählt, dass die Kommunikation via Radio und Fernsehen während der ganzen Zeit sehr gut war, d.h. die Bevölkerung war die ganze Zeit auf dem Laufenden. Die Strassen wären Menschenleer gewesen, mindestens was sie aus dem Haus raus mitbekam. Strom hätte es in Ferreiro die ganze Zeit gehabt, es gab aber wohl Stadtteile (z.B. Distrito) welche ein paar Stunden ohne Strom waren. Santiago scheint wirklich Glück gehabt zu haben im Gegensatz zu Baracoa oder gar Teilen von Haiti.

Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ... 22
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Meine Kosten für Hausbau in Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von murci
225 20.01.2016 15:50
von Mocoso • Zugriffe: 18795
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de