Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 1.266 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2
viejero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 440
Mitglied seit: 27.04.2009

Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
17.05.2016 10:57

Aufgrund der aktuellen kräftigen Erhöhungen fürs A2 Visum, möchte nun auch ich meine Permanente beantragen.
Die Voraussetzungen sind erfüllt.

Aus Gründen der Praktikabilität würde ich die Beantragung gerne in Cuba durchziehen. Alle NÖTIGEN Papiere würde ich dann mitnehmen.
Beglaubigt, übersetzt und von der Botschaft bestätigt - und nur die notwendigen.

Alles andere dann gerne in Cuba, auch der Gesundheitscheck.

Wer hat schonmal in CU direkt beantragt und kann hier beitragen. Ist das so möglich oder nur über den Weg der Konsularabteilung von D aus machbar.

Wie sind Eure Erfahrungen ?

Gracias y Saludos

cubalemana
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 26
Mitglied seit: 24.10.2010

#2 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
21.10.2016 18:45

ja, du kannst das hier vor ort machen. ist sogar schneller und schlauer!
Das fuehrungsz ist nur 3 monate nach ausstellung gueltig!!!
Du brauchst eine notarielle beglaubigung von deinem partner wo du offiziell wohnst. gesundheitschekc hier machen ist schlau, hab irgendwas um die 110,' cuc bezahlt und ist in ca.2 tagen zu schaffen.
in deutschland sagen sie, man braucht eine meldebesch. hier wollten sie die aber nicht sheen(unnoetig geld fuer uebersetzungen ausgegeben!). dafuer braucht man in dt. wohl keine solvenzbesch mehr, aber hier schon. da hat aber ein ausdruck meines kontos gereicht. man sollte mindestens 5000,- nachweisen koennen, aber alles was du extra hast, auto haus etc. spricht fuer dich.
bin in havanna und komme nur selten ins forum bzw. internet. wenn du noch weitere fragen hast gern direkt unter l e n a b r o d e at gmx.de
viel glueck!

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.807
Mitglied seit: 08.09.2002

#3 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
21.10.2016 21:57

@cubalemana: Sehr hilfreiche Tipps, ich sage einfach auch schon mal im Namen von viejero "Danke!"

Habe noch eine taufrische Ergänzung:
War gestern im kubanischen Konsulat und auch dort hat man mir gesagt, dass die Beantragung der ResPerm auch in Kuba möglich ist, nein, man hat mir sogar dazu GERATEN!

Allerdings: Bei Beantragung in D-Land ist tatsächlich keine Solvenzbescheinigung mehr nötig und (vermutlich zunächst) keine kubanische Wohnbescheinigung, es gilt das Merkblatt des Konsulats (wurde hier auch schon mal irgendwo gepostet), das jedoch genau in diesem letztgenannten Punkt von den Angaben auf der Homepage der kubanischen Botschaft abweicht.

--

hdn

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#4 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
22.10.2016 07:30

Das mit den 5000 fula ist Quatsch! Oder etwa nicht @hombre del norte?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.807
Mitglied seit: 08.09.2002

#5 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
22.10.2016 14:25

Zitat von Santa Clara im Beitrag #4
Das mit den 5000 fula ist Quatsch! Oder etwa nicht @hombre del norte?


Na wenn cubalemana das so als Tatsachenerfahrung schreibt, wird es schon stimmen - wenn man direkt auf Kuba beantragt.

Also sicherheitshalber ran an den Drucker und Ausdruck gemacht!

--

hdn

Cristal Otti
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.273
Mitglied seit: 09.03.2011

#6 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
22.10.2016 16:43

Lest doch mal den Beitrag von camionero, der war der aktuellste
der die RP beantragt hat. 5000CUC sind definitiv Quatsch.

Beim Schlägern gefürchtet, von Frauen verehrt.
Beim Saufen der Beste, sein Körper begehrt.
Weltlich gebildet, ein Glied wie ein Bein.
Das kann ja nur ein Badener sein.

tom2134
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 683
Mitglied seit: 06.06.2005

#7 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
23.10.2016 11:03

Zitat von viejero im Beitrag #1
Aufgrund der aktuellen kräftigen Erhöhungen fürs A2 Visum,




Was hat sich denn da geändert? Nicht mehr 40 CUC? Ich brauche eines im Dez.

cabeza mala
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.600
Mitglied seit: 21.09.2006

#8 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
23.10.2016 16:54

Immer noch 40CUC,wenn du dort die Touristenkarte umschreiben lässt.Alles wie gehabt.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.807
Mitglied seit: 08.09.2002

#9 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
23.10.2016 17:56

Zitat von viejero im Beitrag #1
Aus Gründen der Praktikabilität würde ich die Beantragung gerne in Cuba durchziehen. Alle NÖTIGEN Papiere würde ich dann mitnehmen.
Beglaubigt, übersetzt und von der Botschaft bestätigt


Aus gegebenem Anlass würde ich an dieser Stelle gern noch mal nachhaken und "die Allgemeinheit" befragen:

Dass der Antrag auf ResPerm gern auch in Kuba gestellt werden kann, wissen wir ja nun, so weit alles klar.

Aber müsste es nicht auch möglich sein, die (in meinem Fall) in D-Land beglaubigten deutschen Dokumente erst in Kuba übersetzen und dann legalisieren zu lassen?

Legalisation bedeutet ja nur, dass ausländische Dokumente im Rechtsverkehr eines anderen Landes zugelassen sind. Das muss doch nicht zwingend das kubanische Konsulat im Heimatland machen, sondern das muss doch auch in Kuba möglich sein, oder? Wenn ja: wo?

Hintergrund meiner Frage: Ich habe im Prinzip alles zusammen, würde aber vor meinem alsbaldigen Abflug nach Kuba weder die Übersetzungen noch die anschließende Legalisation zeitlich schaffen. Bei der Vorbeglaubigung (also noch nicht der Beglaubigung!) von zwei Dokumenten durch ein Ministerium hat es eine schwerwiegende Panne seitens des Ministeriums und damit eine enorme zeitliche Verzögerung gegeben, die meinen Zeitplan komplett über den Haufen geworfen hat (ihr seht, das geht auch in D-Land).

@MarionS: Du siehst, so ganz gebe ich mich noch nicht geschlagen, das kubanische Konsulat doch ganz aus dem Spiel zu lassen, bin aber auch gern einsichtig, wenn definitiv nicht möglich. Schönen Restsonntag!

--

hdn

MarionS
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 560
Mitglied seit: 06.02.2012

#10 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
23.10.2016 19:32

Hast ne PM. Schönen Abend. gruß Marion

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.807
Mitglied seit: 08.09.2002

#11 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
23.10.2016 19:38

Zitat von MarionS im Beitrag #10
Hast ne PM. Schönen Abend. gruß Marion


Nee, bis jetzt leider nicht. Abgefangen, weil vermeintlich brisantes Thema?

Dir jedenfalls auch einen schönen Abend, liebe Marion!

--

hdn

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.831
Mitglied seit: 26.04.2015

#12 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
23.10.2016 19:41

Oh jetzt wird aber geflirtet!

Die nächsten Forumsromanze bahnt sich an?

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#13 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
24.10.2016 05:55

Zitat von hombre del norte im Beitrag #5
Zitat von Santa Clara im Beitrag #4
Das mit den 5000 fula ist Quatsch! Oder etwa nicht @hombre del norte?


Na wenn cubalemana das so als Tatsachenerfahrung schreibt, wird es schon stimmen - wenn man direkt auf Kuba beantragt.

Also sicherheitshalber ran an den Drucker und Ausdruck gemacht!




Du bist also noch nicht so weit mit Deinen Erfahrungen?
Diese 5000 fula Regelung war vor 10 und mehr Jahren gültig. Vor 3 Jahren brauchte man das nicht!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.807
Mitglied seit: 08.09.2002

#14 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
24.10.2016 11:10

Zitat von Santa Clara im Beitrag #13
Zitat von hombre del norte im Beitrag #5
Zitat von Santa Clara im Beitrag #4
Das mit den 5000 fula ist Quatsch! Oder etwa nicht @hombre del norte?


Na wenn cubalemana das so als Tatsachenerfahrung schreibt, wird es schon stimmen - wenn man direkt auf Kuba beantragt.

Also sicherheitshalber ran an den Drucker und Ausdruck gemacht!




Du bist also noch nicht so weit mit Deinen Erfahrungen?


Nee, noch nicht so ganz, siehe mein Post #9 oben.

SC, habe eben mit einer Urkundsbeamtin des Innenministeriums unseres alten Heimatbundeslandes gesprochen: Sie sieht auch kein Problem darin, die Dokumente ohne Legalisation des kubanischen Konsulats direkt in Kuba vorzulegen, denn das Konsulat fungiert ja auch nur als Auslandsvertretung Kubas, insofern müsste eine Vorlage und Zertifizierung in Kuba (wahrscheinlich bei MINREX?) der Legalisation beim kubanischen Konsulat zumindest gleichrangig sein. Aber da mir sowieso noch zwei Dokumente von eben dieser Urkundsbeamtin fehlen (nicht ihr Verschulden!), werde ich jetzt in Kuba noch nix vorlegen, sondern mich nur ausführlich bei der Inmi erkundigen.

--

hdn

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#15 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
24.10.2016 12:09

Nee, Du musst die Papiere beglaubigt beim Minrex vorlegen und diese nochmals beglaubigen lassen. Nicht die 90 Tage Regel vergessen.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.807
Mitglied seit: 08.09.2002

#16 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
24.10.2016 12:30

Zitat von Santa Clara im Beitrag #15
Nee, Du musst die Papiere beglaubigt beim Minrex vorlegen und diese nochmals beglaubigen lassen. Nicht die 90 Tage Regel vergessen.


Na beglaubigt sind die Papierchen ja schon, du meinst wahrscheinlich legalisiert, oder?

90-Tage-Regel? Bisher war mir nur was von einer 6-Monate-Regel für das Führungszeugnis bekannt, also das ist nach Ausstellung nur sechs Monate gültig - zumindest für die Kubaner.

--

hdn

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.807
Mitglied seit: 08.09.2002

#17 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
24.10.2016 12:32

Zitat von cubalemana im Beitrag #2
Das fuehrungsz ist nur 3 monate nach ausstellung gueltig!!!


Ah, SC, du meintest wahrscheinlich das!

Okay, im Zweifel sollte man lieber die kürzere (ungünstigere) Frist zugrundelegen ...

--

hdn

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.557
Mitglied seit: 05.11.2010

#18 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
24.10.2016 12:41

Zitat von hombre del norte im Beitrag #14
Sie sieht auch kein Problem darin, die Dokumente ohne Legalisation des kubanischen Konsulats direkt in Kuba vorzulegen, denn das Konsulat fungiert ja auch nur als Auslandsvertretung Kubas, insofern müsste eine Vorlage und Zertifizierung in Kuba (wahrscheinlich bei MINREX?) der Legalisation beim kubanischen Konsulat zumindest gleichrangig sein.

Auf gar keinen Fall kann eine Behörde in Kuba feststellen, ob ein Dokument aus Deutschland echt ist.

Wie auch?

Das funktioniert noch nicht einmal in Deutschland innerhalb eines Landkreises.

Für einen kleinen Beamten in Kuba hat der Stempel des Landgerichtes viel Ähnlichkeit mit dem eines Fleischbeschauers.

Umgekehrt geht es uns doch ähnlich mit kubanischen Stempeln.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.807
Mitglied seit: 08.09.2002

#19 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
24.10.2016 13:39

Zitat von Flipper20 im Beitrag #18
Auf gar keinen Fall kann eine Behörde in Kuba feststellen, ob ein Dokument aus Deutschland echt ist.

Wie auch?

Das funktioniert noch nicht einmal in Deutschland innerhalb eines Landkreises.

Für einen kleinen Beamten in Kuba hat der Stempel des Landgerichtes viel Ähnlichkeit mit dem eines Fleischbeschauers.

Umgekehrt geht es uns doch ähnlich mit kubanischen Stempeln.




Flipper, du hast sicherlich vollkommen recht.

Habe mir, nachdem ich meinen obigen Post verfasst hatte, noch mal die GU meiner Tochter genauer angesehen, die ja auch legalisiert wurde, nur für die umgekehrte Richtung. Und ja: Die deutsche Konsularbeamtin in Havanna beurkundet die Echtheit der Unterschrift derjenigen Urkundsbeamtin des kubanischen Außenministeriums, welche die Beglaubigung der kubanischen Urkunde vorgenommen hat. Für den Abgleich ist natürlich eine Unterschriftensammlung nötig, und wie du schon sagst, so eine Sammlung für jede für die zur Beglaubigung berechtigte Behörde jedes anderen Landes kann weder dem deutschen noch dem kubanischen Außenministerium vorliegen - wohl aber der jeweiligen Landesvertretung.

Es ist also offensichtlich der Weg zum kubanischen Konsulat hier in D-Land zwecks Legalisation unumgänglich. Jetzt haben wir's!

--

hdn

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.486
Mitglied seit: 27.12.2009

#20 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
24.10.2016 13:45

Wie schon öfters erwähnt: Es sprechen nur Aussenministerien miteinander und die kennen den Stempel des anderen. Da bestätigt eben das deutsche Aussenministerium, daß der Stempel des Fleischbeschauers passt. Der Stempel des Aussenministeriums gilt für die kubanische Botschauft (=kubanisches Aussenministerium) und damit ist das Fleisch für Kuba geniessbar, weil der Stempel der kubanischen Botschaft wieder innerhalb Kubas gilt.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.807
Mitglied seit: 08.09.2002

#21 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
24.10.2016 14:08

Zitat von Mocoso im Beitrag #20
Wie schon öfters erwähnt: Es sprechen nur Aussenministerien miteinander und die kennen den Stempel des anderen. Da bestätigt eben das deutsche Aussenministerium, daß der Stempel des Fleischbeschauers passt. Der Stempel des Aussenministeriums gilt für die kubanische Botschauft (=kubanisches Aussenministerium) und damit ist das Fleisch für Kuba geniessbar, weil der Stempel der kubanischen Botschaft wieder innerhalb Kubas gilt.


Formvollendet und plastisch erläutert!

--

hdn

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.486
Mitglied seit: 27.12.2009

#22 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
24.10.2016 14:30

War mir ein Vergnügen, wollte ich dann auch Flippers Beispiel nicht unerwähnt lassen.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.759
Mitglied seit: 02.09.2006

#23 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
24.10.2016 19:44

Zitat von Mocoso im Beitrag #20
Wie schon öfters erwähnt: Es sprechen nur Aussenministerien miteinander und die kennen den Stempel des anderen. Da bestätigt eben das deutsche Aussenministerium, daß der Stempel des Fleischbeschauers passt. Der Stempel des Aussenministeriums gilt für die kubanische Botschauft (=kubanisches Aussenministerium) und damit ist das Fleisch für Kuba geniessbar, weil der Stempel der kubanischen Botschaft wieder innerhalb Kubas gilt.

es gibt aber noch theoretisch eine weitere Variante: in Deutschland gibt es einen "Superfleischbeschauer" welcher sein Wohlwollen mit einem Stempel ausdrückt (oder besser hier "draufdrückt"). Als nächster Schritt stempelt die deutsche Botschaft in Havana, dass der "Superfleischbeschauer" dies rechtmässig macht. Danach braucht es nur noch eine kubanische Stelle welche den Stempel der deutschen Botschaft in Havana anerkennt. Eventuell anerkennt das MINREX ja diesen Stempel, womit das Dokument dann einen MINREX Stempel hat, dass der Zettel gültig ist. Nun muss nur noch das entsprechende Amt in Cuba den MINREX Stempel anerkennen und schon haben wir eine zweite Variante. Die Vorgabe der Aussenministerien wäre ja auch gewahrt.
Ob das so funktioniert weiss ich nicht, eventuell hat die deutsche Botschaft in Havana da ja mehr Einblick.

cubalemana
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 26
Mitglied seit: 24.10.2010

#24 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
25.10.2016 03:26

Ihr lieben,
bei mir hat die residencia schon den liebevollen beinamen resingencia.
Also bei mir auf der inmigracion in juan delgado/vista alegre sagte man mir vor sechs wochen:
solvencia, bei nachfrage wieviel: schon so mind. 5000,- Als ich das abgegeben hab ( mit 6000 und n paar zerquetschten) hat sie kritisch geguckt und gefragt, ob ich nicht noch andere Sachen wie ein Haus oder Auto nachweiosen koennte. was dabei regel, bzw pflicht ist und was in deren ermessen liegt ist dann die frage. Mein mann hat auch ein kuban. konto mit geld, aber das ist denen schnuppe. Nur was auf meinen namen laeuft interessiert die. Und: das fuehrungszeugnis ist DEFINITIV nur 3 monate gueltig denn ich musste es genau deswegen noch mal neu machen.
Die Minrex frage kann ich nicht klaeren und ich hatte aehnlci8he Zeitprobleme wegen schlechter bearbeitung seitens deutscher buerokratie. Also, vorsichtshalber nicht riskieren. Kannst du die papiere nicht in Auftrag geben und von jemanden anderen mitbringen lassen? Ich bekomme im Dez besuch, wenn du auf einen "Esel" zurueckgreifen willst, gib Bescheid. Ansonsten viel Glueck!
P.S. bei mir hats mit viel bitte bitte und erklaeren meines umstands dann doch schnell geklappt mit der legalisierung. Probieren ueberreden und sagen, dass der Zeitdruck nicht deine Schuld ist!

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.807
Mitglied seit: 08.09.2002

#25 RE: Aus aktuellem Anlass: Wer hat Permanente vor Ort in CU beantragtragt - Erfahrungen
25.10.2016 11:27

Vielen Dank für den aktuellen Vor-Ort-Bericht, cubalemana!

Deine Angaben mit den mindestens 5.000 Fulas decken sich mit den Angaben im belgischen Antrag auf Res Perm, nicht aber mit den deutschen. Du sagst, das gilt seit 01/2016? Hmm, habe in 02/2016 beim kubanischen Konsulat in Berlin ein Merkblatt bekommen, in dem das nicht drinsteht, auf die Gültigkeit dieses Merkblatts wurde letzte Woche im Konsulat auch noch mal verwiesen ... Aber wie ich schon im Nachbarthread schrieb: Kuba! Jederzeit kann sich was ändern ...

Also ich werde nix übers Knie brechen. Dann jetzt eben erst mal nur die medizinische Untersuchung und die Übersetzung der Dokumente in Kuba, das Führungszeugnis lasse ich danach noch mal neu ausstellen in D-Land, kurz vor meinem nächsten Kuba-Besuch, damit die dreimonatige Gültigkeit nicht überschritten wird, fertig ist die Laube.

--

hdn

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Erfahrungen mit der RESIDENCIA TEMPORAL
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von un kilo
2 02.12.2015 09:59
von Tina • Zugriffe: 715
Aktuelle Erfahrungen mit Cubana ab Paris
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von jojo1
26 26.09.2015 13:24
von nico_030 • Zugriffe: 1246
RESIDENCIA PERMANENTE
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von VLINDER
10 21.10.2014 22:50
von Pauli • Zugriffe: 1039
Residencia Permanente & Auto nach Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von tom2134
9 20.09.2014 20:22
von iris • Zugriffe: 1404
Führungszeugnis zur Permanente
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von viejero
7 16.09.2014 19:21
von viejero • Zugriffe: 694
RESIDENCIA PERMANENTE
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von VLINDER
3 28.04.2010 21:36
von Karo • Zugriffe: 969
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de