Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 123 Antworten
und wurde 2.112 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Timo
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.853
Mitglied seit: 26.04.2015

#51 RE: Panama Papers
06.04.2016 00:57

Zur Maut:

Ja wir können gerne eine Maut einführen aber dann auch für Alle. Im Rest Europa zahlen Alle nicht nur die Ausländer. In Österreich zahlt ein Ösi genauso wie ein Deutscher. Dagegen hätte ich nix.

Das ist keine Abzocke so werden die Straßennutzer an den Kosten, die sie verursachen beteiligt. Das ist für Transitländer wie Slowenien und Österreich sogar sinnvoll.

In größeren Ländern wie Frankreich, Italien und Spanien sind die Mautpflichtigen Autobahnen von privaten Unternehmen erbaut worden, die sich ihr Investitionen von den Nutzern zurück holen.

Alles legitim.

Dobrindt will aber eine Ausländer Maut. Das ist nun mal Populismus pur.

Jeder Jurist von Flensburg bis Ulm und auch von Trondheim bis Palermo meinte das das nicht ginge. Weil man in der EU keine anderen EU Bürger diskrimnieren darf.

Er will aber partout nicht hören! Also musste das Projekt wohl oder übel in einem EU Prüfverfahren versanden.

Schöne Geldverschwendung!

Timo
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.853
Mitglied seit: 26.04.2015

#52 RE: Panama Papers
06.04.2016 01:02

Zitat von AlexB im Beitrag #50
Zitat von Timo im Beitrag #48
Ähem war 2013 schon mal was?

Wird ja immer besser.

Im Oktober 2015 wurde die Klage gegen ihn un seinem Vater vor eine Gericht in Barcelona zugelassen.

Urteil steht noch aus. Ob er schuldig ist wird sich noch zeigen.

Aber wenn gegen ihn schon 2 Mal ermittelt wurde, wurdet es mich echt dass du gerade ihn als Besipeil für eine Unschuldigen nennst.


Es ist das gleiche Verfahren. 2013 wurde er angehört, 2015 ist das Verfahren zugelassen worden.

Und ja, ich nenne JEDEN ohne rechtskräftiges Urteil als dato unschuldig. Darauf basiert übrigens unser Rechtssystem und das ist auch gut so. Zu Schade dass wohl immer mehr Menschen sich dessen nicht mehr bewusst sind.
Das Wort Hexenjagd welches ich gebraucht habe passt immer besser.


Also sind deiner Meinung nacht sämtliche Medien der westlichen Welt im Unrecht? Sie regen sich über etwas auf was völlig legal und unbedenklich ist?

Alle Regierugsbeamten, Experten und ein Großteil der Öffentlichkeit liegen im Unrecht, nur du bist im Recht?

Dazu kann ich nur sagen, dass manche Geisterfahrer denken sie führen auf der richtigen Seite und alle anderen wären Geisterfahrer.

AlexB
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 663
Mitglied seit: 10.03.2014

#53 RE: Panama Papers
06.04.2016 01:06

Zitat von Timo im Beitrag #51
Zur Maut:

Ja wir können gerne eine Maut einführen aber dann auch für Alle. Im Rest Europa zahlen Alle nicht nur die Ausländer. In Österreich zahlt ein Ösi genauso wie ein Deutscher. Dagegen hätte ich nix.

Das ist keine Abzocke so werden die Straßennutzer an den Kosten, die sie verursachen beteiligt. Das ist für Transitländer wie Slowenien und Österreich sogar sinnvoll.

In größeren Ländern wie Frankreich, Italien und Spanien sind die Mautpflichtigen Autobahnen von privaten Unternehmen erbaut worden, die sich ihr Investitionen von den Nutzern zurück holen.

Alles legitim.

Dobrindt will aber eine Ausländer Maut. Das ist nun mal Populismus pur.

Jeder Jurist von Flensburg bis Ulm und auch von Trondheim bis Palermo meinte das das nicht ginge. Weil man in der EU keine anderen EU Bürger diskrimnieren darf.

Er will aber partout nicht hören! Also musste das Projekt wohl oder übel in einem EU Prüfverfahren versanden.

Schöne Geldverschwendung!


Naja, in der Theorie hast Recht, nur zur blöd daß sich nicht jeder daran hält: Nur mal als Beispiel

"Zur Bemautung der Straße durch den Felbertauerntunnel mahnte die EU-Kommission 2014 wiederholt ein gerechteres Mautsystem ein, da lokal zugelassene Fahrzeuge kostenlos fahren.

Timo
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.853
Mitglied seit: 26.04.2015

#54 RE: Panama Papers
06.04.2016 01:06

Zitat von AlexB im Beitrag #49
Zitat von Flipper20 im Beitrag #45

Es wird Dir nicht gelingen, uns hier einen Knopf auf die Backe zu nähen.

Die Offshore-Firmen dienen ausschließlich dem beabsichtigten Betrug.

Oder warum werden deren Existenzen verheimlicht.



Ich will hier niemanden irgendetwas auf die Backe nähen, meine Posts sollte mehr der Allgemeinbildung dienen.

Schon alleine die Aussage daß eine Offshore Firma auschliesslich beabsichtigtem Betrug dient ist weltfremd. Der internationale Handel würde in Minuten zusammenbrechen ohne Offshore Firmen.

Man kann eine Offshore Firmen Existenz und deren Geldflüße nicht verheimlichen. Du mußt ja irgendwie darauf Geld überweisen bzw. abheben oder transferieren, spätestens dann sind Transaktionen und somit eindeutige Spuren vorhanden.

Nur mal nebenbei, ich kenne keine international tätige Firma die KEINE Offshore Firma hat, absolut keine! Verdammt, alles Betrüger, von Paypal über Ebay bis zu den Banken, alles Betrüger, verdammt noch mal!


Die Firmen Existenz verheimlicht auch keiner. Darum geht es auch überhaupt nicht.

Der Inhaber hinter dieser Firma wird verschleiert. Das ist das Problem!

AlexB
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 663
Mitglied seit: 10.03.2014

#55 RE: Panama Papers
06.04.2016 01:09

Zitat von Timo im Beitrag #52
Zitat von AlexB im Beitrag #50
Zitat von Timo im Beitrag #48
Ähem war 2013 schon mal was?

Wird ja immer besser.

Im Oktober 2015 wurde die Klage gegen ihn un seinem Vater vor eine Gericht in Barcelona zugelassen.

Urteil steht noch aus. Ob er schuldig ist wird sich noch zeigen.

Aber wenn gegen ihn schon 2 Mal ermittelt wurde, wurdet es mich echt dass du gerade ihn als Besipeil für eine Unschuldigen nennst.


Es ist das gleiche Verfahren. 2013 wurde er angehört, 2015 ist das Verfahren zugelassen worden.

Und ja, ich nenne JEDEN ohne rechtskräftiges Urteil als dato unschuldig. Darauf basiert übrigens unser Rechtssystem und das ist auch gut so. Zu Schade dass wohl immer mehr Menschen sich dessen nicht mehr bewusst sind.
Das Wort Hexenjagd welches ich gebraucht habe passt immer besser.


Also sind deiner Meinung nacht sämtliche Medien der westlichen Welt im Unrecht? Sie regen sich über etwas auf was völlig legal und unbedenklich ist?

Alle Regierugsbeamten, Experten und ein Großteil der Öffentlichkeit liegen im Unrecht, nur du bist im Recht?

Dazu kann ich nur sagen, dass manche Geisterfahrer denken sie führen auf der richtigen Seite und alle anderen wären Geisterfahrer.



Kannst mir eine Quelle nennen die Messi als SCHULDIG darstellt? Nochmals, angeklagt und verdächtig ist nicht das Gleiche wie schuldig!! Nur darum geht es. JEDER, ohne Urteil ist bis zu einem solchen unschuldig. Eines unserer Grundwerte, wohl total vergessen oder?

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.568
Mitglied seit: 05.11.2010

#56 RE: Panama Papers
06.04.2016 01:10

Zitat von AlexB im Beitrag #49
Der internationale Handel würde in Minuten zusammenbrechen ohne Offshore Firmen.

Man kann eine Offshore Firmen Existenz und deren Geldflüße nicht verheimlichen. Du mußt ja irgendwie darauf Geld überweisen bzw. abheben oder transferieren, spätestens dann sind Transaktionen und somit eindeutige Spuren vorhanden.

Nur mal nebenbei, ich kenne keine international tätige Firma die KEINE Offshore Firma hat, absolut keine! Verdammt, alles Betrüger, von Paypal über Ebay bis zu den Banken, alles Betrüger, verdammt noch mal!

Völlig unrealistische Überzeichnung!

Na klar kann man Offshore-Firmen verheimlichen! Zumindest vor denen, die sich dafür interessieren würden!

Natürlich sind die Firmen und Konten real - aber es stehen andere in den Unterlagen als die wirklichen Eigner. Wer der wirkliche Eigner ist, weiß dann die Kanzlei oder der Anwalt, der als Strohmann eingetragen ist.

Liechtensteiner Stiftungen machen nichts anderes. Niemand soll erfahren, wer der eigentliche Eigner ist.

Warum wohl? Cui bono, lieber AlexB?

Warum hattest Du eine Firma auf den Seychellen und eine Büroadresse in London? Erklär das mal.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Timo
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.853
Mitglied seit: 26.04.2015

#57 RE: Panama Papers
06.04.2016 01:12

Dies hat sich nicht auf Messi Bezogen, sondern auf deine Gesamtaussage hier. Ich habe das falsche zitiert. Entschuldigung.

Du hast gesagt das alles mit den Panama Papers sei eine Hexenjagd und heisse Luft.

Sämtliche Medien, Regierungsbeamte, Experten und ein Großteil der Öffentlichkeit sehen das aber kompllet anders.

Dagegen stehst du ziemlich alleine.

AlexB
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 663
Mitglied seit: 10.03.2014

#58 RE: Panama Papers
06.04.2016 01:18

Zitat von Timo im Beitrag #54

Die Firmen Existenz verheimlicht auch keiner. Darum geht es auch überhaupt nicht.

Der Inhaber hinter dieser Firma wird verschleiert. Das ist das Problem!



Das ist nur teilweise richtig. In den meisten Fällen wird der Inhaber nicht verschleiert. Man muß sich wirklich im Klaren sein daß fast 10% des Weltkapitals von Offshore Firmen verwaltet wird. Fängt an bei Schiffsreedereien die fast ausschliesslich Offshore Firmen sind, bis hin zu Versicherern und und und. 10% des Weltkapitals kann NICHT kriminell sein.

Da wo kriminelle Energie vorliegt wird immer ein weg gefunden, mit oder ohne Offshore. Aber jede Offshore Firma, als 10% des Weltmarktes als Betrüber darzustellen geht einfach zu weit.

Timo
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.853
Mitglied seit: 26.04.2015

#59 RE: Panama Papers
06.04.2016 01:24

Nun ja von Redereien ist ja auch nicht die Rede.

Sondern von reichen, mächtigen Einzelpersonen.

Gut ob Messi schuldig oder unschuldig ist wird sich zeigen. Verdächtig ist er aber.

Dann sind da aber noch gewisse Vertaute von Putin, Xi Jinping und zig anderen zwielichtigen Diktatoren.

Und natürlich der neue Chef der Fußballmafia. Aber das war ja eh klar.

Um die geht es. Und nicht um Paypal oder Hapag Lloyd. Deren Namen werden auch überhaupt nicht genannt.

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.568
Mitglied seit: 05.11.2010

#60 RE: Panama Papers
06.04.2016 01:39

Zitat von AlexB im Beitrag #58
Zitat von Timo im Beitrag #54

Die Firmen Existenz verheimlicht auch keiner. Darum geht es auch überhaupt nicht.

Der Inhaber hinter dieser Firma wird verschleiert. Das ist das Problem!



Das ist nur teilweise richtig. In den meisten Fällen wird der Inhaber nicht verschleiert. Man muß sich wirklich im Klaren sein daß fast 10% des Weltkapitals von Offshore Firmen verwaltet wird. Fängt an bei Schiffsreedereien die fast ausschliesslich Offshore Firmen sind, bis hin zu Versicherern und und und. 10% des Weltkapitals kann NICHT kriminell sein.

Da wo kriminelle Energie vorliegt wird immer ein weg gefunden, mit oder ohne Offshore. Aber jede Offshore Firma, als 10% des Weltmarktes als Betrüber darzustellen geht einfach zu weit.


Erstens stellst allein Du die 10 % hier so einfach in den Raum. Aber bitte, wenn es wirklich so viel Kapital wäre, könnte das nur ein Grund mehr sein, diesen Sumpf endlich auszutrocknen.

Und die ehrenwerten Reedereien sind doch ein super Beispiel: Das Ober-Pleite-Land Griechenland hat die weltweit größte Handelsflotte.
Sie verdienen sich eine goldene Nase und machen sich die Taschen voll - nur Steuer, Steuern zahlen sie nicht!!

Prima, dass Du gerade dieses Beispiel gebracht hast. Die griechischen Reedereien sind eine Pestbeule Ihres Landes!!!

Ich gebe Dir aber Recht: Diese auch als Betrüger zu bezeichnen, wäre falsch und würde die Realität nicht richtig wiedergeben.

Sie sind richtige Gangster - Mafiosi. Schmarotzer der Gesellschaft.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

AlexB
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 663
Mitglied seit: 10.03.2014

#61 RE: Panama Papers
06.04.2016 01:41

Zitat von Flipper20 im Beitrag #56

Na klar kann man Offshore-Firmen verheimlichen! Zumindest vor denen, die sich dafür interessieren würden!

Natürlich sind die Firmen und Konten real - aber es stehen andere in den Unterlagen als die wirklichen Eigner. Wer der wirkliche Eigner ist, weiß dann die Kanzlei oder der Anwalt, der als Strohmann eingetragen ist.

Liechtensteiner Stiftungen machen nichts anderes. Niemand soll erfahren, wer der eigentliche Eigner ist.

Warum wohl? Cui bono, lieber AlexB?

Warum hattest Du eine Firma auf den Seychellen und eine Büroadresse in London? Erklär das mal.



Das man etwas verheimlichen kann bestreitet keiner. Du kannst Deinen Koffer mit 2 millionen auch in Österreich auf ein Nummernkonto anlagen, ohne Name, ohne Adresse ohne irgendwas, absolut verheimlicht, dazu brauchst Du keine Offshore Firma. Natürlich werden auch Offshore Firmen missbraucht, keine Frage. Aber nicht JEDER mit ner Offshore ist ein Betrüger. Und die heiße Luft ist genau daß, hier werden in den Medien einfach Namen genannt von Leuten die Offshore Firmen haben, ohne Nachforschung ob diese missbraucht wurden oder nicht, dass ist Hexenjagd. Ohne Beweislage kann ich das nicht anderst nennen.

Ich erkäre Dir auch gerne warum ich damals für 2 Jahre eine Offshore Firma hatte, obwohl ich Zweifel daran habe ob das dann auch geglaubt wird. Wer so voreingenommen jeden Offshore Inhaber als Betrüger vorab bezeichnet wird wohl Schwierigkeiten haben einiges nachzuvollziehen.

Meine Offshore Firma habe ich auf den Seychellen gegründet weil damals Bulgarien noch nicht in der EU war. Ich arbeitete damals online weltweit und ob man es glaubt oder nicht, Bulgarien war damals noch immer in vielen Staaten als "Ostblock Staat" aufgelistet und direkte Zahlungen nach Bulgarien nicht möglich obwohl Bulgarien schon lange nicht mehr im Ostblock war. Das war der Hauptgrund der Registierung. Ansonsten hätte ich in jedem Land mit dem ich Geschäftbeziehungen hatte eine eigene Firma registieren müssen, sofern dass überhaupt möglich gewesen wäre. Es gab aber auch noch andere Gründe.
Die bulgarische Einkommensteuer ist 1989 auf 10% festgesetzt, also eine Steueroase ohnehin, macht also keinen Sinn Steuern zu hinterziehen. Ich hatte aber problem mit der legalen Versteuerung meiner Einkünfte aus dem weltweitem Service den ich damals hatte da hier täglich zig kleiner Beträg in USD, Sterling usw ankammen. Nach damaligem bulgarischen Steuerrecht hätte ich bei meiner jährlichen Einkommensteuererklärung zu jeder Transaktion genau zum Zeitpunkt (UHRZEIT!!!) der Transaktion die Valutaüberweisung umrechnen müssen. Bei zig tausend Überweisungen jährlich unmachbar. Es war also einfacher monatlich die Überweisungen der Offshore Firma zu bündeln und von dem Konto (war übrigens auch in Bulgarien) auf die bulgarische Tochterfirma zu überweisen und den Umrechungskurs nur einmal per Monat zu berechnen, da ich dann in der Jahreseinkommensteuererklärung nur 12x den Kurs nachrechnen mußte und darauf die 10% berechnete anstatt auf zig tausend einzelne kleinere Transaktionen. Und als 3.ten Grund noch. Bulgarische Mastercard Karten konnten damals noch nicht im internationalen Zahlungsverkehr benützt werden und wurden bis auf einige ganz wenige Aussnahmen immer automatisch abgelehnt. Daher auch die Kreditkarte die auf den Firmensitz in London ausgestellt war. Daher auch der Briefkastensitz in London. Jetzt bin ich auch auf der Liste der Betrüger War doch so, jeder mit ner Offshore IST ein Betrüger. Danke vorab

AlexB
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 663
Mitglied seit: 10.03.2014

#62 RE: Panama Papers
06.04.2016 01:53

Zitat von Flipper20 im Beitrag #60

Erstens stellst allein Du die 10 % hier so einfach in den Raum. Aber bitte, wenn es wirklich so viel Kapital wäre, könnte das nur ein Grund mehr sein, diesen Sumpf endlich auszutrocknen.


Uhmm, ne, die Zahl stelle nicht ich in den Raum, ich gebe diese nur wieder. Nachzulesen bei OECD (Organisation for Economic Co-operation and Development), falls Dir das was sagt. Es soll Leute geben die versuchen sich an Fakten zu halten oder zumindest nachlesen bevor Sie etwas vermuten.


Zitat von Flipper20 im Beitrag #60

Und die ehrenwerten Reedereien sind doch ein super Beispiel: Das Ober-Pleite-Land Griechenland hat die weltweit größte Handelsflotte.
Sie verdienen sich eine goldene Nase und machen sich die Taschen voll - nur Steuer, Steuern zahlen sie nicht!!

Prima, dass Du gerade dieses Beispiel gebracht hast. Die griechischen Reedereien sind eine Pestbeule Ihres Landes!!!

Ich gebe Dir aber Recht: Diese auch als Betrüger zu bezeichnen, wäre falsch und würde die Realität nicht richtig wiedergeben.

Sie sind richtige Gangster - Mafiosi. Schmarotzer der Gesellschaft.


Nochmal ein großes Uhmmm. Die griechischen Reeder betrügen Ihr Land nicht. Weiß auch nicht jeder, aber die Seefahrt in Griechenland ist per Verfassung seit Jahrzehnten von Steuern ausgeschlossen.
Also die bräuchten eigentlich keine Offshores, haben Sie aber alle trotzdem.....

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.568
Mitglied seit: 05.11.2010

#63 RE: Panama Papers
06.04.2016 01:59

Zitat von AlexB im Beitrag #61
[quote=Flipper20|p7970858]War doch so, jeder mit ner Offshore IST ein Betrüger. Danke vorab

Wie würdest Du jemanden nennen, der aufgrund einer Kreditkarte auf eine Firma in London vortäuscht, was er gar nicht ist oder hat?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

AlexB
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 663
Mitglied seit: 10.03.2014

#64 RE: Panama Papers
06.04.2016 02:33

Zitat von Flipper20 im Beitrag #63
Zitat von AlexB im Beitrag #61
[quote=Flipper20|p7970858]War doch so, jeder mit ner Offshore IST ein Betrüger. Danke vorab

Wie würdest Du jemanden nennen, der aufgrund einer Kreditkarte auf eine Firma in London vortäuscht, was er gar nicht ist oder hat?



Irgendwie hast ein Problem mit der Unterscheidung von Realität und Täuschung. Die Firma war real, die Firma hat funktioniert, die Firma hat Umsatz gemacht, die Firma hat ihre Steuern bezahlt, die Firma war in Londong registiert. Du hast echt keine Ahnung was legal und was gesetzeswidrig ist, echt nicht.

Aber ok, wenn selbst solche Firmen wie die meine unter Betrug fällt, ok, macht mir jedenfalls klar das eine normale sachliche Diskussion keinerlei Sinn macht. Und warum jeder der mit ner Offshore ein Betrüger ist.

In was für einer Branche bist Du eigentlich tätig? Ich tippe da echt auf Förster oder Landschaftsbau. Aber ich wette zu feige um mitzuteilen, richtig?

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.320
Mitglied seit: 28.06.2013

#65 RE: Panama Papers
06.04.2016 08:07

Diese momentane mediale Hetzjagd auf alle die Konten oder Firmen in sogenannten Steueroasen unterhalten finde ich auch gelinde gesagt etwas
uebertrieben!

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.298
Mitglied seit: 19.03.2005

#66 RE: Panama Papers
06.04.2016 08:31

Ich nicht. Richtig Wohlhabende werden von unserem Steuersystem eh schon arg begünstigt, da kann sie man ruhig ihr gesamtes Hab und Gut zur Berechnung heranziehen und sie nicht noch zusätzlich Einkommen und Vermögen legal verdunklen lassen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

carlos primeros
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.659
Mitglied seit: 17.06.2014

#67 RE: Panama Papers
06.04.2016 09:12

Zitat von Timo im Beitrag #48
Ähem war 2013 schon mal was?

Wird ja immer besser.

Im Oktober 2015 wurde die Klage gegen ihn un seinem Vater vor eine Gericht in Barcelona zugelassen.

Urteil steht noch aus. Ob er schuldig ist wird sich noch zeigen.

Aber wenn gegen ihn schon 2 Mal ermittelt wurde, wurdet es mich echt dass du gerade ihn als Besipeil für eine Unschuldigen nennst.


jeder kleine Hanfkonsument, den sie mit ein paar Gramm erwischen, wird gnadenlos gehetzt - wie weiter oben zu hören war, sind das ja auch alles grüne Seilschaften, genauso schlimm wie Steuerhinterzieher, bei denen es um Millionenbeträge geht.

Wieviele Verfahren wurden auf geheiß von Oben gegen erkläkliche Summen, die trotzdem aus der Portokasse bezahlt wurden wieder eingestellt, aus irgend einem angeblich höherwertigen Grund der Staatsräson??

kurz gesagt, Steuerhinterziehung und Korruption sind ok, solange mit dem richtigen Parteibuch versehen!

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#68 RE: Panama Papers
06.04.2016 09:30

Hi@all!

Zitat von AlexB im Beitrag #41

Auch ein starker Verdacht ist KEIN Beweis.




Wo Rauch ist ist auch Feuer.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#69 RE: Panama Papers
06.04.2016 09:34

Hi@all!

Zitat von AlexB im Beitrag #29


Die Amis haben ein anderes Steuersystem als die meisten Staaten. Während fast weltweit die Steuern dort gezahlt werden wo der Hauptwohnsitz ist tifft dies auf die Amis nicht zu. Als Amerikaner muß man unabhängig vom Wohn- bzw. Land in dem man arbeitet, die Einkünfte trotzdem in den USA versteuern. Dies ist eben der Grund warum Amis weltweit wegen Steuerhinterziehung verfolgt werden. Nach deren Steuergesetz macht das auch Sinn. Gerecht finde ich es persönlich nicht wenn ein Ami 20 Jahre ausserhalb der USA lebt aber trotzdem in den USA steuerpflichtig ist .....




Ist offensichtlich nicht alles schlecht in USA. Sollte man glatt übernehmen.
Wäre dann völig egal wo M.Schumacher wohnt.

Für Deinen 20 Jahre im Ausland lebenden gibt es dann eben ein Doppelbesteuerungsabkommen.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.244
Mitglied seit: 02.07.2013

#70 RE: Panama Papers
06.04.2016 09:45

Zitat von Espanol im Beitrag #65
Diese momentane mediale Hetzjagd auf alle die Konten oder Firmen in sogenannten Steueroasen unterhalten finde ich auch gelinde gesagt etwas
uebertrieben!


Aber ein wenig Schadenfreude ist ja auch dabei. Nun muss erst einmal alles aufgearbeitet werden. Der MP von Island hat schon mal adios gesagt, also wird da schon was dabei sein. Doch warum gerade jetzt als Zeitpunkt?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 27.12.2009

#71 RE: Panama Papers
06.04.2016 09:59

AlexB: Grundsätzlich hast du nicht unrecht mit der Unschuldsvermutung. Allerdings sind die Dokumente jetzt eben eine Basis um weitere Nachforschungen anzustellen, da diese Konstrukte hierzulandes vielfach (wen wunderts) nicht bekannt waren und diverse Zahlungen vielleicht doch nicht ganz so legal waren.
Kleine Anmerkung auch noch - natürlich auch nur ein Indiz und kein Beweis per se - als in Europa die Geldwäsche unter strengere 'Aufsicht' genommen wurde, das war ca. im Jahr 2005, sind die Firmengründungen in Panama sprunghaft angestiegen. Nachdem in diesem Jahr jetzt nicht der totoale Globalisierungshype war, werden da vielleicht doch einige übliche Verdächtige (Poroschenko et al) einen Dreh versucht haben?

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.320
Mitglied seit: 28.06.2013

#72 RE: Panama Papers
06.04.2016 10:06

Zitat von Santa Clara im Beitrag #70
Zitat von Espanol im Beitrag #65
Diese momentane mediale Hetzjagd auf alle die Konten oder Firmen in sogenannten Steueroasen unterhalten finde ich auch gelinde gesagt etwas
uebertrieben!


Aber ein wenig Schadenfreude ist ja auch dabei. Nun muss erst einmal alles aufgearbeitet werden. Der MP von Island hat schon mal adios gesagt, also wird da schon was dabei sein. Doch warum gerade jetzt als Zeitpunkt?



Sehr viel mehr als nur Schadenfreude, allerdings ist es Sache der Finanzbehoerden, Staatsanwaltschaften und Gerichte die einzelnen Faelle aufzuarbeiten
und zu ahnden, und wie AlexB schon schrieb, auch ein starker Verdacht ist noch kein Beweis.

Die Unschuldsvermutung gilt fuer alle, auch fuer Reiche , Steuerhinterzieher etc.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.244
Mitglied seit: 02.07.2013

#73 RE: Panama Papers
06.04.2016 10:14

Zitat von Espanol im Beitrag #72


Sehr viel mehr als nur Schadenfreude, allerdings ist es Sache der Finanzbehoerden, Staatsanwaltschaften und Gerichte die einzelnen Faelle aufzuarbeiten
und zu ahnden, und wie AlexB schon schrieb, auch ein starker Verdacht ist noch kein Beweis.

Die Unschuldsvermutung gilt fuer alle, auch fuer Reiche , Steuerhinterzieher etc.



Schon klar, es gilt dann auch mal wieder die 183 Tage Regelung! Wenn ich diese z.B. im Land X nicht einhalte, brauche ich da auch darauf keine Steuern zahlen. Die Nachweise sollte man schon nachweisen koennen.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

carlos primeros
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.659
Mitglied seit: 17.06.2014

#74 RE: Panama Papers
06.04.2016 11:08

Zitat von Santa Clara im Beitrag #73
Zitat von Espanol im Beitrag #72


Sehr viel mehr als nur Schadenfreude, allerdings ist es Sache der Finanzbehoerden, Staatsanwaltschaften und Gerichte die einzelnen Faelle aufzuarbeiten
und zu ahnden, und wie AlexB schon schrieb, auch ein starker Verdacht ist noch kein Beweis.

Die Unschuldsvermutung gilt fuer alle, auch fuer Reiche , Steuerhinterzieher etc.



Schon klar, es gilt dann auch mal wieder die 183 Tage Regelung! Wenn ich diese z.B. im Land X nicht einhalte, brauche ich da auch darauf keine Steuern zahlen. Die Nachweise sollte man schon nachweisen koennen.



immer gut, wenn man den Nachweis nachweisen kann - manchmal tuts auch reichen, wenn man ihn erbringt lol


heute morgen im Wildsüdwest radio bei Wirbi&Zeus:

"irgend was stimmt da nicht, mit den Papers"
"wieso?"
"da ist keiner von der FIFA dabei"

kurze Zeit später:
"stimmt doch, Gianni Infantino ist auch verwickelt"

"wusste ichs doch, auf die FIFA kann man sich immer verlassen"

wie hieß es doch schon vor gut 70 Jahren: "verhaftet die üblichen Verdächtigen"

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.568
Mitglied seit: 05.11.2010

#75 RE: Panama Papers
06.04.2016 11:14

Zitat von AlexB im Beitrag #64
In was für einer Branche bist Du eigentlich tätig? Ich tippe da echt auf Förster oder Landschaftsbau. Aber ich wette zu feige um mitzuteilen, richtig?



Wette angenommen! Was setzt Du ein? Verrätst Du uns wenigstens, was für eine Branche das ist, in der Du da arbeitest, was Dein Geschäftsmodell ist?
...und warum Du keine ganz normale Firma in England, Schweiz, Deutschland, Österreich oder sonst wo aufmachst und sie so ausstattest, das Du keine Bonitätsprobleme hast? Immerhin wäre Dein Problem mit Bulgarien als Firmensitz vom Tisch.

Also: Sei selbst nicht zu feige! Verrat uns das alles und ich schwöre Dir, dass ich Dir verrate, was ich beruflich mache!

Dann erfährst Du auch, wie sehr man sich mit Mutmaßungen irren kann und was daran für mich so lustig ist.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Einkauf für Kubaner in Panama
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von prefierocuba
15 02.05.2016 13:43
von Timo • Zugriffe: 1188
Venezuela bricht diplomatische Beziehungen mit Panama ab
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
5 10.03.2014 12:24
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 436
Panama verschenkt sechs Millionen Energiesparlampen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Moskito
3 31.10.2008 10:54
von Moskito • Zugriffe: 336
PANAMA FLUG VON HAVANNA SITUATION IN PANAMA
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Loop
5 27.01.2007 13:13
von hermanolito • Zugriffe: 748
Panama / Puerto Libre de Cologn ?
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von karsten77
2 28.08.2006 22:33
von derhelm • Zugriffe: 283
Neuer Präsident Panamas verspricht Reformen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
0 02.09.2004 10:21
von Chris • Zugriffe: 445
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de