Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 530 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
10.03.2016 17:09

Zitat
Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
Lebensmittel und Strom durch Inflation, Wegfall von Preiskontrollen und staatlichen Subventionen verteuert. Parallel Lohnverluste von bis zu 40 Prozent
...


https://amerika21.de/2016/02/142662/prei...ung-argentinien

Documentos
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 986
Mitglied seit: 18.06.2015

#2 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
10.03.2016 17:43

So sieht gelungene neoliberale Sanierung aus. Viel Spaß Argentina............

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.267
Mitglied seit: 19.03.2005

#3 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
10.03.2016 17:51

Zitat von Documentos im Beitrag #2
So sieht gelungene neoliberale Sanierung aus.

Ich glaube, das ist noch 99% Kirchnerismus als Schuldiger. Argentinien hat glaub ich nach Venezuela seit Jahren die zweithöchste Inflationsrate Lateinamerikas und noch dazu offiziell stark geschönt.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.204
Mitglied seit: 02.07.2013

#4 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
10.03.2016 18:01

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #3

Ich glaube, das ist noch 99% Kirchnerismus als Schuldiger. Argentinien hat glaub ich nach Venezuela seit Jahren die zweithöchste Inflationsrate Lateinamerikas und noch dazu offiziell stark geschönt.


Mit Sicherheit!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.831
Mitglied seit: 26.04.2015

#5 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
10.03.2016 18:02

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #3
Zitat von Documentos im Beitrag #2
So sieht gelungene neoliberale Sanierung aus.

Ich glaube, das ist noch 99% Kirchnerismus als Schuldiger. Argentinien hat glaub ich nach Venezuela seit Jahren die zweithöchste Inflationsrate Lateinamerikas und noch dazu offiziell stark geschönt.




Richtig! Was die Kirchners mit ihrer populistischen Politik für einen wirtschaftlichen Schaden angerichtet haben wir jetzt erst richtig klar. Aber deshalb haben sie auch die Wahl verloren.

Macri hat es jetzt wenigsten geschafft mit den Fondos Buitres eine Einigung zu erzielen. Sowie es aussieht kann Argentinien sich bald wieder an den internationalen Finanzmärkten mit Kapital versorgen.

Dann kann die Zentralbank endlich damit aufhören wie wild Geld zu drucken. Das hat unter den Kirchners angefangen, und die Inflation heftig angetrieben.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.267
Mitglied seit: 19.03.2005

#6 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
10.03.2016 18:07

Zitat von Timo im Beitrag #5
Macri hat es jetzt wenigsten geschafft mit den Fondos Buitres eine Einigung zu erzielen.

Das ist aber aus Sicht der Linkslinken ein großes Übel, sich mit den Heurschrecken geeinigt zu haben. Die deutlich niedrigeren Zinsen für Anleihen nach New Yorker Recht nahm man zwar gerne mit, aber Urteile zum eigenen Ungunsten waren da natürlich nicht eingerechnet und sind demzufolge Unrecht.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.204
Mitglied seit: 02.07.2013

#7 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
10.03.2016 18:40

Was waere Kuba ohne die monatlichen remesas und ohne die angeblichen Transaktionen der Vertragsgelder fuer Arbeitssklaven?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.831
Mitglied seit: 26.04.2015

#8 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
10.03.2016 18:45

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #6
Zitat von Timo im Beitrag #5
Macri hat es jetzt wenigsten geschafft mit den Fondos Buitres eine Einigung zu erzielen.

Das ist aber aus Sicht der Linkslinken ein großes Übel, sich mit den Heurschrecken geeinigt zu haben. Die deutlich niedrigeren Zinsen für Anleihen nach New Yorker Recht nahm man zwar gerne mit, aber Urteile zum eigenen Ungunsten waren da natürlich nicht eingerechnet und sind demzufolge Unrecht.


Ja diese Argumentation ist völliger Schwachsinn, wie soviel was Linkslinke von sich geben. Wenn man sich aufgrund der niedrigen Zinsen in den USA Geld leiht, dann muss man auch damit leben können dass man dann US Recht unterliegt. So einfach ist das. Hier von US Imperialismus zu faseln ist töricht und lächerlich.

Nur die meisten Leute die sich damit nicht so auskennen fallen leider auf die Linkslinke Argumentation rein. Und wenn man dann noch Telesur schaut, na dann

Documentos
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 986
Mitglied seit: 18.06.2015

#9 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
10.03.2016 19:45

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #3
Ich glaube, das ist noch 99% Kirchnerismus als Schuldiger.



Nein. Das ist noch zu 99% Carlos Menem. Ihm ist das ganze zu verdanken. Einfach mal googeln, wie die Schulden und wann entstanden sind. Klar, der Peronismus ist nicht ganz unschuldig in ARG. Dennoch es ist wie immer in LA. Die Neoliberalen haben den Wagen gegen die Wand gefahren, dann kamen die dilletantischen Linken und versprachen alles besser zu machen und sind katastrophal gescheitert. Was anderes können die ja auch nicht.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.267
Mitglied seit: 19.03.2005

#10 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
10.03.2016 19:56

Zitat von Documentos im Beitrag #9
Nein. Das ist noch zu 99% Carlos Menem.

Jaja. 16 Jahre Kirchnerismus haben rein gar nix bewirkt, außer dass die seit 3 Monaten sich im Amt befindende "neoliberale" Regierung schon wieder Schuld ist, wie du anfangs meintest.

Nein, das ganze ist ähnlich wie in Venezuela: Man ist mit schlechten Voraussetzungen gestartet und hat Schlechtes draus gemacht. (Nur nicht ganz so schlimm wie beim boligarchischem Freund mit noch viel mehr Öl.)

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.831
Mitglied seit: 26.04.2015

#11 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
10.03.2016 20:54

Also Señor Macri sagt, dass die populistische Wirtschaftspoltik der Kirchners Argentinien 100 Miliarden Dollar gekoste hätte und 2 Mio Jobs.

Das ist bestimmt übertrieben, aus politischen Gründen. Aber auch wenn man nur die hälfte annimmt ist es immer noch heftig. Und komplett an den Haaren herbeigezogen wird diese Behauptung aber auch nicht sein.

Ich möchte nicht bestreiten das Menems neoliberale Politik für Argentinien und insbesondere die Unter und Mittelklasse fatal war, aber die Ks haben schon ordentlich zur jetzigen misere beigetragen.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.204
Mitglied seit: 02.07.2013

#12 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
11.03.2016 08:54

Zitat von Timo im Beitrag #11


Ich möchte nicht bestreiten das Menems neoliberale Politik für Argentinien und insbesondere die Unter und Mittelklasse fatal war, aber die Ks haben schon ordentlich zur jetzigen misere beigetragen.


Meinst Du, dass die K s am Hungertuch nagen?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.831
Mitglied seit: 26.04.2015

#13 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
11.03.2016 12:20

Wohl kaum. Sonst hätte sich Christina als Präsidentin nicht jeden Tag ein neues Kleid anziehen können.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#14 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
11.03.2016 14:10

schon lustig wie man dieselben Stereotypen, die man dem politischen Gegner immer vorhält, zur Rechtfertigung für eigene Misserfolge nutzt. Es sind immer die anderen ... Wieso schaffen es eigtl. Macri und Co. nicht - bei all der demokratischen, westlichen Unterstützung - ausgeglichen Arme wie Reiche zu bedienen? Nachhaltig ist das was gemacht wird zwar schon - nicht wie im Schurkenstaat Venezuela - aber halt nur nachhaltig für die Wohlhabenden, und das seit jeher ...

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.204
Mitglied seit: 02.07.2013

#15 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
11.03.2016 15:24

Lustig sind auch deine Ausfuehrungen! Wie soll er denn in DREI Monaten Erfolge aufweisen? Wer in der Schule richtig aufgepasst und nicht durch die rote Brille schaut, sollte wissen, dass im kapitalistischen System die Nachhaltigkeit fuer Wohlhabende an 1. Stelle kommt!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#16 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
11.03.2016 15:31

Zitat von Santa Clara im Beitrag #15
Lustig sind auch deine Ausfuehrungen! Wie soll er denn in DREI Monaten Erfolge aufweisen? Wer in der Schule richtig aufgepasst und nicht durch die rote Brille schaut, sollte wissen, dass im kapitalistischen System die Nachhaltigkeit fuer Wohlhabende an 1. Stelle kommt!

Ja, wo gehobelt wird da fallen Späne ... Die Wohlhabenden haben sich noch nie so richtig für die Armen interessiert und wohin das führt wissen wir ja ... und man kann nach 3 Monaten noch keine Erfolge aufweisen aber die Richtung wohin es gehen soll ist - mit meiner rosaroten Brille - klar zu erkennen.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.204
Mitglied seit: 02.07.2013

#17 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
11.03.2016 15:53

Wie nennst Du denn die Spaene in Kuba?
Meine Bitte, verdrehe nicht meine Worte- rote Brille schrieb ich und nicht rosarote Brille!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.267
Mitglied seit: 19.03.2005

#18 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
11.03.2016 16:29

Zitat von Chris im Beitrag #14
schon lustig wie man dieselben Stereotypen, die man dem politischen Gegner immer vorhält, zur Rechtfertigung für eigene Misserfolge nutzt. Es sind immer die anderen ...

In Kuba ist es seit über 55 Jahren der imperialimo yanqui, der an der dortigen Misere schuld ist, in Venezuela die neoliberalen Vorgängerregierungen, der imperialistische Putsch und nun der "guerra económica", weshalb das mit dem Sozialismus dort nicht recht vorankommt.

Es sind immer die anderen ...

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.486
Mitglied seit: 27.12.2009

#19 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
11.03.2016 16:36

Macht hier keine sinnlosen Wirbel. Oder einfacher:
Stellt mir doch eine Liste von Politikern hierher, die die Schuld bei sich sehen.
Macht den Thread signifikant kürzer

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#20 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
11.03.2016 17:36

Zitat von Mocoso im Beitrag #19
Macht hier keine sinnlosen Wirbel. Oder einfacher:
Stellt mir doch eine Liste von Politikern hierher, die die Schuld bei sich sehen.
Macht den Thread signifikant kürzer

Danke Mocoso, ganz in meinem Sinne

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.204
Mitglied seit: 02.07.2013

#21 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
11.03.2016 18:33

Zitat von Mocoso im Beitrag #19
Macht hier keine sinnlosen Wirbel. Oder einfacher:
Stellt mir doch eine Liste von Politikern hierher, die die Schuld bei sich sehen.
Macht den Thread signifikant kürzer


Machst Du auf Mod?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.831
Mitglied seit: 26.04.2015

#22 RE: Preise in Argentinien schießen in die Höhe, Löhne sinken
12.03.2016 00:23

Pepe Mujica?

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Argentinien: Lange Haftstrafen für ehemalige Militärs
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 28.05.2016 16:29
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 94
Proteste von Dozenten und Studierenden in Argentinien
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
0 25.05.2016 14:33
von Chris • Zugriffe: 99
Großdemo in Argentinien
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
0 04.05.2016 13:43
von Chris • Zugriffe: 130
Deal mit Hedgefonds provoziert heftige Debatte in Argentinien
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
0 10.03.2016 15:17
von Chris • Zugriffe: 130
Proteste gegen Entlassungen im Bildungswesen in Argentinien
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
2 12.03.2016 00:53
von Timo • Zugriffe: 174
Spritpreise sinken auf Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Kubafan_neu
5 08.12.2008 21:55
von Seischu • Zugriffe: 666
Bolivien und Argentinien bauen Gaspipeline
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von don olafio
0 29.03.2007 03:43
von don olafio • Zugriffe: 278
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de