Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 93 Antworten
und wurde 3.052 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
murci
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 144
Mitglied seit: 12.09.2008

#51 RE: Hausbau in Matanzas
11.02.2016 19:28

Zitat von Novato im Beitrag #38
Hey Murci herzlichen Dank! Wirklich sehr hilfreich dein Beitrag und dieser ermutigt mich bei meinem Vorhaben. Den Posting über dein Hausbau hatte ich schon gelesen und das mit den 4000 Euro glaube ich dir. Wenn man die richtigen Leute kennt und richtig agiert, dann ist so etwas schon mit relativ wenig Geld möglich.

Aber sag mal, ist es wirklich ratsam das Baumaterial legal und mit Rechnung zu kaufen? Und wenn ja, aus welchen Grund?


Hallo Novato,
wenn nach einiger Zeit eine Inspektion kommt,und damit sollte jeder Rechnen, wollen die Nachweise sehen ob die ganze Sache legal gekauft wurde.
Wenn nicht bzw wenn das nicht Plausibel für die ist bekommst du evtl.echte Schwierigkeiten und da die Rechtssprechung dort nicht immer ganz einfach ist, beziehungsweise oft Auslegungssache würde ich es einfach korrekt abwickeln.
Außerdem wünschen wir uns hier auch das unsere Gäste sich korrekt verhalten.
Und mal ehrlich was glaubst du einzusparen wenn dir jemand geklautes Material verkauft.Wenn der erwischt wird reist er dich als Yuma voll rein.
Bei Baumaterialien sind immer einige Mitwisser dabei für alle die davon Wissen bist du erpressbar.
Für 500CUC eingespartes Material?
In Kuba gibt es mehr Augen und Ohren als man denkt.
Der Neid ist groß und die Klappe können die nicht halten.
Und wenn es hart auf hart kommt nehmen Sie dir das Haus weck, aber erst wenns fertig ist.
Du Sparst mehr wenn das ordentlich organisiert wird.
Natürlich machen es die Kubaner anders, da drückt der Staat schon mal ein Auge zu, solange du sonst politisch in deren Sinne handelst.

Gruß Murci,
der schon der Meinung ist, wer sein Gastrecht missbraucht kann gehen.
Das gilt für jeden überall.

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.089
Mitglied seit: 09.12.2011

#52 RE: Hausbau in Matanzas
11.02.2016 19:29

timo würde es an deiner stelle probieren ,dann wesst du es genau?

murci
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 144
Mitglied seit: 12.09.2008

#53 RE: Hausbau in Matanzas
11.02.2016 19:35

Zitat von cohiba im Beitrag #47
kommt noch dazu, das die Kassaquitungen (Kassabons) mit Thermodruck oder auf anderes Chemo-Papier gedruckt sehr schnell unlesbar warden oder der Aufdruck ganz verschwindet.

Wie sollte man so nach einigen Monaten/Jahren etwas nachweisen können??

und vorsicht bei "schwarz" gekauftem Zement. Da mussten schon einige Placas (Betondecken) neu machen!!

Saludos


Hallo Scannen oder Kopieren
so wie es auch für Selbstständige in DE.vom Finanzamt gefordert wird.
Gruß Murci

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.842
Mitglied seit: 26.04.2015

#54 RE: Hausbau in Matanzas
12.02.2016 01:58

Zitat von santana im Beitrag #52
timo würde es an deiner stelle probieren ,dann wesst du es genau?


Hahahah wenn ihr wüsstet was ich in Ecuador alles an sobornos auf der Immi bezahlt habe und das nicht nur für mich...

Als ich auf Kuba gewohnt habe, habe ich den Leuten im Supermarkt in 3ra y 70 (playa) und bei ETECSA regalos gemacht, damit ich nie warten musste.

Selbst den Profes habe ich immer refrescos und Jugos mitgebracht, auch mal Chocolate. Haben die anderen extranjeros nie gemacht und auch nix gemerkt, weil ich das immer nach dem Unterricht getan habe.

Der Lohn: es war nicht schlimm wenn ich mal 5-10 Minuten zu spät kam, oder mal ein langes Wochenende eingelegt habe um zu Reisen und am Ende habe ich alles mit 5 (5 auf Kuba ist wie ne 1 bei uns) abgeschlossen

Man muss sich nur zu helfen wissen und ein paar Moralvorstellungen in Deutschland lassen.

Allerdings ist das beim Hausbau natürlich anders, da tut man ja was illegales und dazu möchten ich wirklich niemanden anhalten. Der Unterschied von Kuba zum Rest von Lateinamerika ist ja das es eine Diktatur ist. Und in Diktaturen ist es nicht sinnvoll das Gesetz herauszufordern.

cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#55 RE: Hausbau in Matanzas
12.02.2016 09:20

Zitat von Timo im Beitrag #54
Zitat von santana im Beitrag #52
timo würde es an deiner stelle probieren ,dann wesst du es genau?


Hahahah wenn ihr wüsstet was ich in Ecuador alles an sobornos auf der Immi bezahlt habe und das nicht nur für mich...
Es ist bekannt, dass man in verschiedenen Süd- und Mitelamerikanischen Staaten Residencias kaufen kann. Versuchs doch mal in Kuba Könnte schön in die Hose gehen

Als ich auf Kuba gewohnt habe, habe ich den Leuten im Supermarkt in 3ra y 70 (playa) und bei ETECSA regalos gemacht, damit ich nie warten musste.
Das macht so gefüllt jeder dritte Auländer und praktisch jeder Italiener.

Selbst den Profes habe ich immer refrescos und Jugos mitgebracht, auch mal Chocolate. Haben die anderen extranjeros nie gemacht und auch nix gemerkt, weil ich das immer nach dem Unterricht getan habe. Vielleicht waren die anderen Extranjeros aus mausarmen Ländern die auf Kuba gratis studieren und es sich nicht leisten konnten die Professores mit Regalos zu bestechen. Vielleicht waren sie auch nicht so schlau wie Du

Der Lohn: es war nicht schlimm wenn ich mal 5-10 Minuten zu spät kam, oder mal ein langes Wochenende eingelegt habe um zu Reisen und am Ende habe ich alles mit 5 (5 auf Kuba ist wie ne 1 bei uns) abgeschlossen

Man muss sich nur zu helfen wissen und ein paar Moralvorstellungen in Deutschland lassen.

Allerdings ist das beim Hausbau natürlich anders, da tut man ja was illegales und dazu möchten ich wirklich niemanden anhalten. Der Unterschied von Kuba zum Rest von Lateinamerika ist ja das es eine Diktatur ist. Und in Diktaturen ist es nicht sinnvoll das Gesetz herauszufordern.


Wieso ist bauen etwas illegals? Bauen ohne Licencia, mit geklautem Material etc. ist illegal.

Saludos

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#56 RE: Hausbau in Matanzas
13.02.2016 15:14

Zitat von carnicero im Beitrag #39
Zitat von Novato im Beitrag #38


Aber sag mal, ist es wirklich ratsam das Baumaterial legal und mit Rechnung zu kaufen? Und wenn ja, aus welchen Grund?


Weil sonst Beschlagnahmung oder Abriss droht.


Verkauf in Havanna für Pesos MN. Calle Galiano, Januar 16
Ob es da eine Quittung gibt?
Ex-Kaufhaus, da hatte ich vor Jahren 2 t-shirts gekauft,Industriales, keine Quittung.
.

Angefügte Bilder:
P1020255.JPG   P1020256.JPG   P1020257.JPG  
Als Diashow anzeigen
flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#57 RE: Hausbau in Matanzas
13.02.2016 16:00

Ist nicht der offizielle Preis für Zement 160MN od. 6 CUC ??

cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#58 RE: Hausbau in Matanzas
13.02.2016 17:09

Ja, ca. 6.40 cuc oder 160 Cup

Wieso Soll es keine Quittung geben? Gestohlenes Baumaterial wird wohl kaum ausgestellt, es das wird häufig direkt von einer Baustelle abgeführt.

Saludos

cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#59 RE: Hausbau in Matanzas
13.02.2016 17:11

Ja, ca. 6.40 cuc oder 160 Cup

Wieso Soll es keine Quittung geben? Gestohlenes Baumaterial wird wohl kaum ausgestellt, es das wird häufig direkt von einer Baustelle abgeführt.

Das Problem ist, dass es gewisse Baumaterialien gar nicht offiziell zu kaufen gibt

Saludos

Novato
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 115
Mitglied seit: 14.11.2015

#60 RE: Hausbau in Matanzas
13.02.2016 18:27

[quote=cohiba|

Das Problem ist, dass es gewisse Baumaterialien gar nicht offiziell zu kaufen gibt

Saludos



[/quote]

Genau! kommst gar net drum herum um einige Materialien illegal zu erwerben. Deswegen verstehe ich die Kontrolle nach Bauabschluss nicht ganz

Novato
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 115
Mitglied seit: 14.11.2015

#61 RE: Hausbau in Matanzas
13.02.2016 18:29

also dass man die Belege oder Quittungen vorweisen muss, meine ich.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.842
Mitglied seit: 26.04.2015

#62 RE: Hausbau in Matanzas
13.02.2016 19:36

@cohiba

Die anderen Extranjeros waren entweder Engländer, Amis oder Kandier. Theoretisch hätten die also das selbe tuen können

marpega
Offline PM schicken
neues Mitglied

Beiträge: 17
Mitglied seit: 06.03.2014

#63 RE: Hausbau in Matanzas
15.02.2016 16:12

Wie schon aufgeführt..Locoyuma....
wie einer der ein Haus finanziert...
alle die bisher Häuser finanziert haben, bedauern dies...ausnahmslos...
Nimm die Kohle und fick dich durch Cubiland...
einer Cubifamilie zu vertrauen ist blanker Irrsinn....
Bestgemeinte Grüße
Marli

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#64 RE: Hausbau in Matanzas
15.02.2016 17:19

Zitat von marpega im Beitrag #63

alle die bisher Häuser finanziert haben, bedauern dies...ausnahmslos...


definitiv falsche Aussage , ich kenne mindestens einen der es nicht bedauert, nämlich mich selber ; ich gehe davon aus, dass ich mich selber besser kenne als Du mich , lass mich wissen falls ich mich diesbezüglich irre und Du mich doch besser kennst als ich mich selber.

Zitat von marpega im Beitrag #63

Nimm die Kohle und fick dich durch Cubiland...


kann je nach Lebenssituation durchaus auch Sinn machen; bei Dir würde ich hier aber eher auf "schw.nzgesteuerten Frusthaufen tippen"

Zitat von marpega im Beitrag #63

einer Cubifamilie zu vertrauen ist blanker Irrsinn....


was Du definitiv machen musst ist möglichst gut die Kontrolle zu haben. Es ist auch nicht immer böser Wille wenn etwas schief läuft sondern öfters kann man dies durchaus auch als "Unvermögen" bezeichnen.

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#65 RE: Hausbau in Matanzas
15.02.2016 17:56

Zitat von marpega im Beitrag #63
Wie schon aufgeführt..Locoyuma....
wie einer der ein Haus finanziert...
alle die bisher Häuser finanziert haben, bedauern dies...ausnahmslos...
Nimm die Kohle und fick dich durch Cubiland...
einer Cubifamilie zu vertrauen ist blanker Irrsinn....
Bestgemeinte Grüße
Marli



Vorab, deine Ansichten möchte ich nicht ändern. Überleg mal ein bisschen nüchtern, falls du dir in Deutschland ein VERNÜNFTIGES Auto (entsprechend meinem Geschmack)kaufst, kannst du dafür in Cuba ein paar Häuser bauen. Sag jetzt bitte nicht kauf kein Auto, verfick das Geld lieber auf Cuba . Zur Info: ich möchte kein Haus auf Cuba kaufen oder bauen, einen Autokauf muss ich nicht finanzieren. Außerdem haben wir im Ausland Immobilien usw. (nicht auf Cuba). Gruß
Ich finde deinen Beitrag total unpassend.

Novato
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 115
Mitglied seit: 14.11.2015

#66 RE: Hausbau in Matanzas
15.02.2016 18:06

Ziemlich unpassend aber trotzdem danke für die gutgemeinte Warnung ;-)

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#67 RE: Hausbau in Matanzas
15.02.2016 18:12

Unpassend ist mir ziemlich gleichgültig, aber Schwarzseher und Leute die ALLES besser wissen gehen mir auf den Zeiger. Und der Vergleich Hausbau oder ........ ist der Hammer!
---SCHNAPSZAHL---

Cristal Otti
Online PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.282
Mitglied seit: 09.03.2011

#68 RE: Hausbau in Matanzas
15.02.2016 20:07

Mir geht es wie Ralfw.
Ich spare mir meinen Kommentar, sonst sperrt mich Dirk.
In meinen Augen bist du ein kleiner Kotnascher

Beim Schlägern gefürchtet, von Frauen verehrt.
Beim Saufen der Beste, sein Körper begehrt.
Weltlich gebildet, ein Glied wie ein Bein.
Das kann ja nur ein Badener sein.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.842
Mitglied seit: 26.04.2015

#69 RE: Hausbau in Matanzas
15.02.2016 21:06

Zitat von Varna 90 im Beitrag #65
Zitat von marpega im Beitrag #63
Wie schon aufgeführt..Locoyuma....
wie einer der ein Haus finanziert...
alle die bisher Häuser finanziert haben, bedauern dies...ausnahmslos...
Nimm die Kohle und fick dich durch Cubiland...
einer Cubifamilie zu vertrauen ist blanker Irrsinn....
Bestgemeinte Grüße
Marli



Vorab, deine Ansichten möchte ich nicht ändern. Überleg mal ein bisschen nüchtern, falls du dir in Deutschland ein VERNÜNFTIGES Auto (entsprechend meinem Geschmack)kaufst, kannst du dafür in Cuba ein paar Häuser bauen. Sag jetzt bitte nicht kauf kein Auto, verfick das Geld lieber auf Cuba . Zur Info: ich möchte kein Haus auf Cuba kaufen oder bauen, einen Autokauf muss ich nicht finanzieren. Außerdem haben wir im Ausland Immobilien usw. (nicht auf Cuba). Gruß
Ich finde deinen Beitrag total unpassend.



@Varna 90
Was ist denn deiner Meinung nach ein vernünftiges Auto? Meinen Jaguar F-Type R hast du ja entrüstet abgelehnt Jetzt bin ich aber mal gespannt

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#70 RE: Hausbau in Matanzas
15.02.2016 22:00

Für dich vorab: Ich bezog ausschließlich auf Beitrag NR: 63 (dreiundsechzig), das war wohl nicht so klar zu verstehen. Ein Auto was meinem Geschmack entspricht, das ist ganz einfach - es gibt nur 2: PORSCHE 911 Cabriolet und R8 Spyder. Beide Fabrikate haben noch nicht mal ein Dach . Hier gibt es überall in der Nähe ein Porschezentrum oder einen Audihändler der R8 verkaufen kann lt. VERTRAG . Für den Brite müßte ich für eine Wartung 100 km fahren. Der Händler hier vor Ort ist vor 1,5 Jahren "Pleite" gegangen. Jaguar ist interessant ohne Zweifel, aber für mich nicht so richtig, finde ich nicht wirklich. Meine Meinung über Mopeds und Kauf: Ducati . Ich hoffe, dass ich dir deine Fragen beantwortet habe. PS: Als Student würde ich Golf V, Clio, Focus oder s. ä. Autos fahren . In diesem Sinn- . Und noch etwas, meine Frau und mein Sohn fahren etwas vernünftigere Autos,mehr dem Alltag angepaßt . Erklärungen brauchst du mir jetzt bitte nicht abgeben, ich betreibe 26 Jahre aktiven Motorsport .

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.842
Mitglied seit: 26.04.2015

#71 RE: Hausbau in Matanzas
15.02.2016 23:26

Also ich bin sowohl schon Audi R8 als auch Porsche 911 gefahren. Allerdings nur die Version mit Dach.

Jaguar F-Type R auch.

BMW Z4 M Coupé fand ich auch cool BMWl M4 Coupé auch.

Mercedes AMG Modelle sind auch super.

Ich besitze keins dieser Modelle, werde ich mir wahrscheinlich auch nie eins leisten können, zuhause in Düsseldorf haben wir einen Opel Zafira

Aber meine englische Verwandtschaft (Onkel, Tante, Cousins) sind wahrhaftige cerdos capitalistas mit dem oben genannten Fuhrpark und ein paar stattlichen Häusern in den Londoner Nobelvierteln.

Schade nur, dass man in England auch auf der Autobahn nur 110 km/h fahren darf, und ab ca. 40 km/h zu schnell gehts direkt zum Richter. Da sind diese tollen Autos eigentlich unnütz.

So bevor irgendwie Neid aufkommt, ich sehe von deren Millionen wirklich nada, nix, niente, ausser das ich in einem schönen Haus in Kensington umsonst wohnen darf und ab und zu mal eine Spritztour einlegen darf.

Die Studiengebühren (immerhin 12.000€) finanziere ich über einen zinslosen Kredit vom Britischen Staat, und ich arbeite ca. 10 Stunden die Woche als Deutsch/Spanisch Nachhilfe Lehrer für Bonzenkids, was natürlich mit ca. 30€ die Stunde recht fürstlich entlohnt wird.

Davon geht natürlich was für meine Kubi Familie ab, aber sonst habe ich ja bei meiner Tante zum Glück keine Ausgaben. Deshalb habe ich das Glück in meinen Jungen Jahren schon recht viel rumgekommen zu sein. Reisen finde ich nämlich super. Für was anderes gebe ich fast nix aus. Klamotten gibts in England nämlich super bei Oxfam

Wenn ich dann mal arbeiten werden, habe ich den Arsch voller Schulden. Für den Bachelor habe ich nämlich auch schon 13.000€ Miesen gemacht.

Aber wenn alles glatt läuft bekomme ich 2017 eine bezahlte Doktoranden Stelle.

Ab September 2016 habe ich mir für Praktika beim, ihr werdet es nicht glauben, UN Flüchtlingshilfswerk in Quito beworben und in Lima beim World Food Programme.

Ich hoffe mal es klappt dann werde ich in Quito mit Kolumbianischen Flüchtlingen arbeiten. Zahlen dürft ihr lieben hart arbeitenden Forumsmitglieder, denn wenn alles glatt läuft wird der DAAD mir diese Prakitika bezahlen.

Cristal Otti
Online PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.282
Mitglied seit: 09.03.2011

#72 RE: Hausbau in Matanzas
16.02.2016 06:57

Zitat von Timo im Beitrag #71
Also ich bin sowohl schon Audi R8 als auch Porsche 911 gefahren. Allerdings nur die Version mit Dach.

Jaguar F-Type R auch.

BMW Z4 M Coupé fand ich auch cool BMWl M4 Coupé auch.

Mercedes AMG Modelle sind auch super.

Ich besitze keins dieser Modelle, werde ich mir wahrscheinlich auch nie eins leisten können, zuhause in Düsseldorf haben wir einen Opel Zafira

Aber meine englische Verwandtschaft (Onkel, Tante, Cousins) sind wahrhaftige cerdos capitalistas mit dem oben genannten Fuhrpark und ein paar stattlichen Häusern in den Londoner Nobelvierteln.

Schade nur, dass man in England auch auf der Autobahn nur 110 km/h fahren darf, und ab ca. 40 km/h zu schnell gehts direkt zum Richter. Da sind diese tollen Autos eigentlich unnütz.

So bevor irgendwie Neid aufkommt, ich sehe von deren Millionen wirklich nada, nix, niente, ausser das ich in einem schönen Haus in Kensington umsonst wohnen darf und ab und zu mal eine Spritztour einlegen darf.

Die Studiengebühren (immerhin 12.000€) finanziere ich über einen zinslosen Kredit vom Britischen Staat, und ich arbeite ca. 10 Stunden die Woche als Deutsch/Spanisch Nachhilfe Lehrer für Bonzenkids, was natürlich mit ca. 30€ die Stunde recht fürstlich entlohnt wird.

Davon geht natürlich was für meine Kubi Familie ab, aber sonst habe ich ja bei meiner Tante zum Glück keine Ausgaben. Deshalb habe ich das Glück in meinen Jungen Jahren schon recht viel rumgekommen zu sein. Reisen finde ich nämlich super. Für was anderes gebe ich fast nix aus. Klamotten gibts in England nämlich super bei Oxfam

Wenn ich dann mal arbeiten werden, habe ich den Arsch voller Schulden. Für den Bachelor habe ich nämlich auch schon 13.000€ Miesen gemacht.

Aber wenn alles glatt läuft bekomme ich 2017 eine bezahlte Doktoranden Stelle.

Ab September 2016 habe ich mir für Praktika beim, ihr werdet es nicht glauben, UN Flüchtlingshilfswerk in Quito beworben und in Lima beim World Food Programme.

Ich hoffe mal es klappt dann werde ich in Quito mit Kolumbianischen Flüchtlingen arbeiten. Zahlen dürft ihr lieben hart arbeitenden Forumsmitglieder, denn wenn alles glatt läuft wird der DAAD mir diese Prakitika bezahlen.

Entschuldigung. Ist dein kubanischer Freund pleite?

Beim Schlägern gefürchtet, von Frauen verehrt.
Beim Saufen der Beste, sein Körper begehrt.
Weltlich gebildet, ein Glied wie ein Bein.
Das kann ja nur ein Badener sein.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.842
Mitglied seit: 26.04.2015

#73 RE: Hausbau in Matanzas
16.02.2016 11:10

Hä wieso? Ich schicke nur 150€ nach Kuba jeden Monat.

Er arbeitet sonst als cuentapropista als Englisch Lehrer. Hat aber gerade erst damit angefangen.

Sisyphos
Online PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.545
Mitglied seit: 14.08.2012

#74 RE: Hausbau in Matanzas
16.02.2016 12:07

Zitat von Timo im Beitrag #73
... Ich schicke nur 150€ nach Kuba jeden Monat...

Nur ist gut. Du weißt aber schon, dass Du ihn damit zu einem reichen Mann machst? Für kubanische Verhältnisse jedenfalls ist das viel Geld. Da müsste er nicht mehr nebenbei arbeiten.

----

Was die Raupe "Ende der Welt" nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.

La mulata es la mejor creación de los españoles!

Cristal Otti
Online PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.282
Mitglied seit: 09.03.2011

#75 RE: Hausbau in Matanzas
16.02.2016 12:11

Zitat von Timo im Beitrag #73
Hä wieso? Ich schicke nur 150€ nach Kuba jeden Monat.

Er arbeitet sonst als cuentapropista als Englisch Lehrer. Hat aber gerade erst damit angefangen.

Hi Timo, ich habe mir ein Späßchen erlaubt.
Guckst du nochmals auf die rote Schrift.
Ich hoffe du verstehst auch etwas herberen Spaß.

LG Otti

Beim Schlägern gefürchtet, von Frauen verehrt.
Beim Saufen der Beste, sein Körper begehrt.
Weltlich gebildet, ein Glied wie ein Bein.
Das kann ja nur ein Badener sein.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Telefonat nach Matanzas???!!!
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von blauern15
13 16.03.2014 17:14
von carnicero • Zugriffe: 488
Meine Kosten für Hausbau in Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von murci
225 20.01.2016 15:50
von Mocoso • Zugriffe: 18811
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de