Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.498 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
Standuhr
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 150
Mitglied seit: 20.10.2015

Cubanischer Verkehr
16.01.2016 07:47

Mir hat sich gerade beim faul herumliegen eine Frage gestellt und ehe ich es wieder vergesse, frag ich gleich mal.
Wie ist das eigentlich für die Cubaner mit dem Führerschein? Gibt es auch Fahrschulen.... hab ich nie gesehen... oder wie erfolgt die Ausbildung? Wieviele haben eigentlich eine Fahrerlaubnis und wann kann man die verlieren?
Es gibt doch hier bestimmt jemanden der das weiß.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#2 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 07:55

Klar gibt es Fahrschulen, in M.N. oder in CUC. Fuer CUC ist schneller und leichter. Die Fahrlehrer sind offen fuer regalos. Es existiert ein Strafpunktesystem, ich glaube 15 Punkte, dann ist Stress angesagt oder Geschenke. Die Punktvergabe liegt im ermessen der Polizisten. Diskutieren mit der Poizei wird in Kuba als Widerstand gegen die Staatsgewalt gewertet.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#3 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 08:28

Es gibt Fahrschulen, Fahrlehrer und Punkte - wie bereits beschrieben. In SdC habe ich mehrfach einen Fahrschul PKW gesehen, Nähe Melia Santiago . Im "Palmares" trank sich der Fahrlehrer ganz locker ein Crystal - der Schüler (älterer Cubaner) einen Kaffee .

Documentos
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 976
Mitglied seit: 18.06.2015

#4 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 08:48

Zitat von Santa Clara im Beitrag #2
Klar gibt es Fahrschulen, in M.N. oder in CUC. Fuer CUC ist schneller und leichter. Die Fahrlehrer sind offen fuer regalos. Es existiert ein Strafpunktesystem, ich glaube 15 Punkte, dann ist Stress angesagt oder Geschenke. Die Punktvergabe liegt im ermessen der Polizisten. Diskutieren mit der Poizei wird in Kuba als Widerstand gegen die Staatsgewalt gewertet.


Kenne ich auch so.

Nur wer wegen einem Verkehrsdelikt angehalten wird, der kann of course seine Sicht der Dinge darlegen. In anderen Fällen sollte man als Kubaner nicht mit der Polizei diskutieren.

Manfred
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 838
Mitglied seit: 07.02.2002

#5 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 10:02

Wie sieht es aus bei Verkehrsunfällen zwischen Cubanern? Wie wird der Schaden reguliert? Gib es da Versicherungen wie bei uns?

-----
"Mir ist egal wer dein Vater ist, aber solange ich hier angele läufst du nicht übers Wasser."

"Seien wir ehrlich, das Leben ist immer lebensgefährlich."

Aymimadre
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 645
Mitglied seit: 08.12.2014

#6 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 10:17

nein gibt es nicht.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#7 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 10:31

Zitat von Manfred im Beitrag #5
Wie sieht es aus bei Verkehrsunfällen zwischen Cubanern? Wie wird der Schaden reguliert? Gib es da Versicherungen wie bei uns?



Doch gibt es, wird aber nicht genutzt. Beim Schaden gibt es nur geringe Pesowerte, lohnt sich nicht. Deshalb zahlen auch die Versicherungen TUR Fahrer wenn es zum Unfall kommt, weil sie fast immer die Schuld bekommen oder Mitschuld.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.202
Mitglied seit: 10.12.2004

#8 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 10:35

Vers. wie bei uns, z.B. verpflichtende Haftpflichtvers. gibt es nicht. Versicherungen gibt es sehr wohl, bloß die wenigsten Cubaner sehen den Sinn einer Solchen ein. Daher ist es meist bei Schäden so "pack mal nehm nackten Neger in die Tasche". Und in dem Zusammenhang sind die meisten Cubaner dann "nackt" + "Neger"

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#9 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 11:40

Zitat von Santa Clara im Beitrag #7
Doch gibt es, wird aber nicht genutzt. Beim Schaden gibt es nur geringe Pesowerte, lohnt sich nicht.

So hat man es mir auch mal erzählt. Zum Beispiel der Wert von alten Amischlitten und auch der Ladas - auch wenn noch so chic bzw. gut erhalten - wird bei Unfällen extrem niedrig taxiert, was in keinem Verhältnis zum Kaufpreis steht. Lohnt sich also nicht.

Wie es mit Schmerzensgeld aussieht bzw. ob es sowas überhaupt gibt, weiß ich nicht.

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.865
Mitglied seit: 01.07.2002

#10 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 11:44

Zitat von Santa Clara im Beitrag #2
Diskutieren mit der Poizei wird in Kuba als Widerstand gegen die Staatsgewalt gewertet.


Genauer gesagt die kubanische Art zu diskutieren: Laut schreien, mit den Armen rumfuchteln oder sein Gegenüber dabei sogar anpacken. Ich diskutiere durchaus, wenn ich mal wieder angehalten werde und ne Multa kriegen soll, aber ruhig und manchmal sogar erfolgreich.

62 = 3.500.000.000 (2016)

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.757
Mitglied seit: 02.09.2006

#11 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 12:30

Zitat von Santa Clara im Beitrag #2
Die Fahrlehrer sind offen fuer regalos.

das sind dann durchaus typisch lateinamerikanische Muster. In Mexico City ging dies soweit, dass die Fahrprüfung genau deshalb abgeschafft wurde um der Korruption Einhalt zu gebieten. Die Leute dort fahren nun auch entsprechend; oder wie mir ein Taxifahrer in Mexico einmal die Fahrweise der anderen Verkehrsteilnehmer erklärt hat: "Saben mover coches pero no saben manejar".
der "cubanische Automobilist" (da jetzt hier sicher von irgendwoher die "Verallgemeinerungskeule" kommt, diese Aussage basiert auf meinen eigenen statistischen Analysen welche gegen einen Unkostenbeitrag von 50'000 Euro eingesehen werden kann ) fährt nun aus meiner Beobachtung heraus nicht wirklich besser als der Mexicaner, dabei ist doch der "durcschnittliche Cubi" eigentlich schon als Alleskönner geboren.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#12 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 12:57

Zitat von Ralfw im Beitrag #11
der "cubanische Automobilist" (da jetzt hier sicher von irgendwoher die "Verallgemeinerungskeule" kommt, diese Aussage basiert auf meinen eigenen statistischen Analysen welche gegen einen Unkostenbeitrag von 50'000 Euro eingesehen werden kann ) fährt nun aus meiner Beobachtung heraus nicht wirklich besser als der Mexicaner, dabei ist doch der "durcschnittliche Cubi" eigentlich schon als Alleskönner geboren.

Fahr mal nach China, am besten in die kleineren Städte (die mit weniger als 3 Millionen Einwohner )...
Dagegen ist Mexiko ein Hort automobiler Sicherheit. Und ja, ich schwinge jetzt bewußt die Verallgemeinerungskeule!

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.614
Mitglied seit: 12.11.2009

#13 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 13:16

Als mein Vater mal behauptete es heißt im Straßenverkehr "links vor rechts", kam meine Frage ob er den Führerschein im Lotto gewonnen hat, antwortete er "Nein, habe ich für eine Flasche Cognac und ein Abendessen im Restaurant bekommen". Und so fährt er auch........

Carnicero

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.757
Mitglied seit: 02.09.2006

#14 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 13:46

Zitat von el prieto im Beitrag #12
Dagegen ist Mexiko ein Hort automobiler Sicherheit.

von "unsicher" habe ich auch nichts gesagt. Da der Verkehr in Mexico City zu gewissen Zeiten eher steht als fährt, und die restliche Zeit wegen dem dichten Verkehr nur langsam gefahren werden kann, passieren eher wenig Unfälle.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.805
Mitglied seit: 26.04.2015

#15 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 18:39

Zitat von Ralfw im Beitrag #14
Zitat von el prieto im Beitrag #12
Dagegen ist Mexiko ein Hort automobiler Sicherheit.

von "unsicher" habe ich auch nichts gesagt. Da der Verkehr in Mexico City zu gewissen Zeiten eher steht als fährt, und die restliche Zeit wegen dem dichten Verkehr nur langsam gefahren werden kann, passieren eher wenig Unfälle.



Nun ja, nachdem ist eine Zeit lang so war wie du gesagt hattest und man den Führerschein in Mexiko einfach im Supermarkt gekauft hatte, wurde die Fahrprüfung letztes Jahr wieder eingeführt. Es gab doch zuviel Unfälle. Lief sogar im Weltspiegel.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.805
Mitglied seit: 26.04.2015

#16 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 18:40

Zitat von Santa Clara im Beitrag #2
Klar gibt es Fahrschulen, in M.N. oder in CUC. Fuer CUC ist schneller und leichter. Die Fahrlehrer sind offen fuer regalos. Es existiert ein Strafpunktesystem, ich glaube 15 Punkte, dann ist Stress angesagt oder Geschenke. Die Punktvergabe liegt im ermessen der Polizisten. Diskutieren mit der Poizei wird in Kuba als Widerstand gegen die Staatsgewalt gewertet.


Aber bei uns Yuma geht das doch oder? Ich hab bis jetzt jede Multa wegdiskutiert sogar mal 40 km/h zu schnell auf der Autopista. War halt sehr freundlich, hab aber einfach auf Unwissenheit plädiert aufgrund fehlender Schilder...was ja auch so ist.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#17 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 18:44

Zitat von Timo im Beitrag #16


Aber bei uns Yuma geht das doch oder? Ich hab bis jetzt jede Multa wegdiskutiert sogar mal 40 km/h zu schnell auf der Autopista. War halt sehr freundlich, hab aber einfach auf Unwissenheit plädiert aufgrund fehlender Schilder...was ja auch so ist.


40 zu schnell mit dem Fahrrad? Wahnsinn!
Mit 5 oder 10 CUC geht das fixer, dem Polizeimann nur zu erkennen geben, dass man spanisch spricht.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#18 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 22:44

Neffe meiner Frau hat den Führerschein für eine Flasche Wiskey bekommen.

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.702
Mitglied seit: 09.05.2006

#19 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 22:53

Zitat von cardenas im Beitrag #18
Neffe meiner Frau hat den Führerschein für eine Flasche Wiskey bekommen.


du meinst Whisky

carlos primeros
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.659
Mitglied seit: 17.06.2014

#20 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 23:12

oder Whiskas - ist ja der gleiche Wortstamm - und beides soll sich geschmacklich nicht allzusehr unterscheiden

... sagt man

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#21 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 23:16

Im Nov. 2015 ist am Plaza Dolores (Fahrtrichtung Melia Santiago) ein Lada auf einen Fiat 126 p (Produktion in PL) leicht aufgefahren. Der Fiatfahrer hat sofort die Polizei angerufen, sie war auch umgehend vor Ort. Auf der Straße sah der Schaden am Polsky Fiat gering aus, auf der Bühne? .Ich kam zufällig aus der Bank.

*) in SdC

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#22 RE: Cubanischer Verkehr
16.01.2016 23:23

Zitat von carlos primeros im Beitrag #20
oder Whiskas - ist ja der gleiche Wortstamm - und beides soll sich geschmacklich nicht allzusehr unterscheiden

... sagt man


vielleicht hatte der Fahrlehrer oder sein "Besorger" Katzen .

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.757
Mitglied seit: 02.09.2006

#23 RE: Cubanischer Verkehr
17.01.2016 00:49

Zitat von Timo im Beitrag #15
Nun ja, nachdem ist eine Zeit lang so war wie du gesagt hattest und man den Führerschein in Mexiko einfach im Supermarkt gekauft hatte, wurde die Fahrprüfung letztes Jahr wieder eingeführt. Es gab doch zuviel Unfälle. Lief sogar im Weltspiegel.

die Regelung ohne Prüfung galt aber nur im Distrito Federal (D.F.), in den anderen Bundesstaaten musste die Prüfung gemacht werden. Supermarkt war auch nicht der Ort sondern Du musstest bei der "Secretaría de Transportes" einen Termin beantragen, dann dort antraben mit all den benötigten Papieren und dann Deinen Fingerabdruck geben und ein paar Pesos zahlen. Danach etwa halbe Stunde warten und Du konntest das Teil gerade mitnehmen. Die Gültigkeit war dann auf 3 Jahre beschränkt, danach musste man wieder antraben.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.805
Mitglied seit: 26.04.2015

#24 RE: Cubanischer Verkehr
17.01.2016 01:08

Zitat von Ralfw im Beitrag #23
Zitat von Timo im Beitrag #15
Nun ja, nachdem ist eine Zeit lang so war wie du gesagt hattest und man den Führerschein in Mexiko einfach im Supermarkt gekauft hatte, wurde die Fahrprüfung letztes Jahr wieder eingeführt. Es gab doch zuviel Unfälle. Lief sogar im Weltspiegel.

die Regelung ohne Prüfung galt aber nur im Distrito Federal (D.F.), in den anderen Bundesstaaten musste die Prüfung gemacht werden. Supermarkt war auch nicht der Ort sondern Du musstest bei der "Secretaría de Transportes" einen Termin beantragen, dann dort antraben mit all den benötigten Papieren und dann Deinen Fingerabdruck geben und ein paar Pesos zahlen. Danach etwa halbe Stunde warten und Du konntest das Teil gerade mitnehmen. Die Gültigkeit war dann auf 3 Jahre beschränkt, danach musste man wieder antraben.



Also im Weltspiegel haben die gesagt man hat den Führerschein im Supermarkt gekauft. Die sind sogar mit der Kamera zum Mega mitgegangen und da hat ne junge Frau den Lappen gekauft!

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.757
Mitglied seit: 02.09.2006

#25 RE: Cubanischer Verkehr
17.01.2016 09:40

Zitat von Timo im Beitrag #24

Also im Weltspiegel haben die gesagt man hat den Führerschein im Supermarkt gekauft. Die sind sogar mit der Kamera zum Mega mitgegangen und da hat ne junge Frau den Lappen gekauft!

aus meiner Sicht eine Journalistenente oder der Journalist wurde von ein paar Mexikanern verarscht (gegen gutes Geld versteht sich). Ich habe auch versucht den Beitrag runterzuladen (offensichtlich am 1.11.2014 im Nachtjournal), ist aber nicht mehr "auffindbar" .
Ich selber habe mir Ende 2008 einen Führerschein in Mexico City geholt und musste dafür nach Terminvereinbarung (ging über's Internet) auf "Strassenverkehrsamt". Das wichtigste war der Nachweis des Wohnsitzes im D.F.; von Supermarkt oder ähnlichen Möglichkeiten keine Spur. Vermutlich lachen sich ein paar Mexikaner heute noch krumm über den naiven Journalisten.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Cubanischer Reisepass
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Sacke
9 17.11.2016 08:09
von Cristal Otti • Zugriffe: 237
SMS ins cubanische Handynetz
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von Sacke
16 14.03.2007 08:04
von Sacke • Zugriffe: 498
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de