Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 2.471 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
01.12.2015 23:12

Zurück zur langjährigen Politik der ReiseUNfreiheit der cubanischen Profesionales, also Ärzte, Ingenieure, Professoren, Bio-Chemiker, Militärs usw. usw.

Man verlangt zur Ausreise wiederum die Zustimmung des Arbeitgebers, also vermutlich auch wieder vom zuständigen Minister. Auch die 5jährige Wartezeit für Mitarbeiter des Salud Publica ist zurück.

Hier nachzulesen:
http://www.diariodecuba.com/cuba/1448969987_18492.html

Es steht aber auch in der heutige Granma.

Elisabeth

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.769
Mitglied seit: 06.10.2011

#2 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
01.12.2015 23:58

Was war auch Anderes zu erwarten ? Kuba ist und bleibt bis auf Weiteres eine sozialistische Diktatur - und dann kann es keine Freiheit geben - denn diese zerstört zwangsläufig das diktatorische Regime. Wenn mir kubanische Freunde jedes mal sagen, das Kuba ein Gefängnis ist, beschreibt diese Aussage die traurige Realität.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.253
Mitglied seit: 02.07.2013

#3 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 07:15

nee Jojo, das sozialistisch kannste vergessen! Alles andere stimmt!
Freude bei denen, die schon ihren Flug gekauft haben. Genau diese Diskussion hatte ich mit einem hochrangigen Militaer, der auch reisen will, na gut wollte!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.444
Mitglied seit: 13.01.2005

#4 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 11:12

Zitat von Elisabeth im Beitrag #1
Zurück zur langjährigen Politik der ReiseUNfreiheit der cubanischen Profesionales, also Ärzte, Ingenieure, Professoren, Bio-Chemiker, Militärs usw. usw.

Man verlangt zur Ausreise wiederum die Zustimmung des Arbeitgebers, also vermutlich auch wieder vom zuständigen Minister. Auch die 5jährige Wartezeit für Mitarbeiter des Salud Publica ist zurück.

Hier nachzulesen:
http://www.diariodecuba.com/cuba/1448969987_18492.html

Es steht aber auch in der heutige Granma.

Nach der Lektüre sowohl des Artikels bei "diariodecuba". als auch der Veröffentlichung in der Granma komme ich zu dem Schluss, dass sich die neue(alte) Regelung grundsätzlich nur auf die Ärzteschaft bezieht. Von Ingenieueren, Lehrern usw. ist absolut keine Rede, es geht ausschließlich darum, die Abwanderung der Ärzte einzuschränken, was aus Sicht der Regierung durchaus verständlich ist. Die Auswirkungen der Abwanderung von Ärzten ist ein Riesenproblem im Rahmen der ärztlichen Versorgung der Bevölkerung. Es sind in vielen Bereichen fast keine Fachärzte in ausreichender Anzahl vorhanden.Allein in Holguin gibt es z.B. nur noch 2 Urologen, die ambulant tätig sind. Die arbeiten jeden Tag in einer anderen Poliklinik der Stadt, der Andrang ist entsprechend groß, und das Murren in der Bevölkerung ist unüberhörbar. Es geht ja auch nicht darum, daß diese Fachkräfte nun überhaupt nicht reisen können, aber erstmal muss Ersatz her, und einen guten Facharzt auszubilden, dauert Jahre. Für die betroffenen Ärzte ist das natürlich besch..., aber solange die massive Abwerbung seitens der USA und anderer Länder anhält und man nicht sicher sein kann, daß der privat ausreisende Arzt auch wieder zurückkommt, ist so eine Reaktion der Regierung völlig nachvollziehbar.
Gruß
kdl

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.253
Mitglied seit: 02.07.2013

#5 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 11:27

Danke kdl fuer die vor Ort Schilderung!
Doch die Flucht der Aerzte ist auch darin begruendet, dass sie extrem ausgebeutet werden. DAmit meine ich, dass sie nur einen geringen Teil vom Honorar erhalten, den Grossteil sich Kuba einverleibt. Dazu sind die Arbeitsbedingungen ofr sehr schwierig.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.444
Mitglied seit: 13.01.2005

#6 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 11:41

Ich verstehe ja durchaus die ökonomischen Beweggründe der Ärzte, das Land zu verlassen. Aber die Regierung musste einfach reagieren, um die ärztliche Versorgung einigermaßen aufrecht erhalten zu können. Die Versendung von Ärzten in andere Länder ist und bleibt nun mal eine der wichtigsten Deviseneinnahmequellen des Staates, und die in Missionen arbeitenden Ärzte verdienen trotz der Abzocke durch den Staat immerhin noch ein Vielfaches mehr, als wenn sie hier in irgendeinem Hospital tätig sind. Sonst würden sich nicht so viele Ärzte um einen Auslandsjob bewerben. Die meisten kommen ja auch wieder zurück, aber viele reizt nun mal der gedanke, daß sie bei Approbation in anderen ländern noch viel mehr verdienen können, was aus deren Sicht natürlich auch verständlich ist. Aber dann steht immer noch das Problem der unzureichenden ärztlichen Versorgung der kubanischen Bevölkerung, für die der Staat sich verantwortlich fühlt und entsprechende Maßnahmen ergreifen muss, um seiner Verantwortung gerecht zu werden.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.253
Mitglied seit: 02.07.2013

#7 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 12:00

Du wuerdest doch auch deinen Job wecheln wenn Du 8.9 oder 10 mal soviel verdienen wuerdest? Traurig aber wahr wenn die Slavenhaltung in Kuba indirekt noch immer besteht!
Ob sie damit das eigentliche Problem loesen, ist zu bezweifeln.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

ull
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.094
Mitglied seit: 08.11.2012

#8 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 12:10

Zitat von kdl im Beitrag #6
Ich verstehe ja durchaus die ökonomischen Beweggründe der Ärzte, das Land zu verlassen. Aber die Regierung musste einfach reagieren, um die ärztliche Versorgung einigermaßen aufrecht erhalten zu können. Die Versendung von Ärzten in andere Länder ist und bleibt nun mal eine der wichtigsten Deviseneinnahmequellen des Staates, und die in Missionen arbeitenden Ärzte verdienen trotz der Abzocke durch den Staat immerhin noch ein Vielfaches mehr, als wenn sie hier in irgendeinem Hospital tätig sind. Sonst würden sich nicht so viele Ärzte um einen Auslandsjob bewerben. Die meisten kommen ja auch wieder zurück, aber viele reizt nun mal der gedanke, daß sie bei Approbation in anderen ländern noch viel mehr verdienen können, was aus deren Sicht natürlich auch verständlich ist. Aber dann steht immer noch das Problem der unzureichenden ärztlichen Versorgung der kubanischen Bevölkerung, für die der Staat sich verantwortlich fühlt und entsprechende Maßnahmen ergreifen muss, um seiner Verantwortung gerecht zu werden.



Etwas ist sicher ohne die kubanische Diktatur ,hätten mehr als 90% diese Ärtzen nie gegeben, denn die mehrheit sind die nachkommen von den Armen Kubaner, die vor Kastro gab. Ein bißchen dankbarheit muss sein ...

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.243
Mitglied seit: 25.05.2005

#9 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 12:10

Zitat von Santa Clara im Beitrag #7
8.9 oder 10 mal soviel verdienen

was noch sehr untertrieben ist, wenn man die von Dir erwähnten "Geschenke" der Patienten herausrechnet.

Finanzierung des Studiums hin oder her, es ist und bleibt eine Unverschämtheit gegenüber den, wie ich finde, oft gar nicht so schlechten und vor allem engagierten Ärzten auf Kuba. Und auch ein Armutszeugnis, was sich hier der Staat und das System mal wieder ausstellt.

ull
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.094
Mitglied seit: 08.11.2012

#10 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 12:12

Zitat von el prieto im Beitrag #9
Zitat von Santa Clara im Beitrag #7
8.9 oder 10 mal soviel verdienen

was noch sehr untertrieben ist, wenn man die von Dir erwähnten "Geschenke" der Patienten herausrechnet.

Finanzierung des Studiums hin oder her, es ist und bleibt eine Unverschämtheit gegenüber den, wie ich finde, oft gar nicht so schlechten und vor allem engagierten Ärzten auf Kuba und auch ein Armutszeugnis, was sich hier der Staat und das System mal wieder ausstellt.




Ohne Kastro wären die meisten Arme Kubaner......

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.866
Mitglied seit: 26.04.2015

#11 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 13:56

Fakt ist das es sich die Regierung sehr einfach macht. Anstatt die Ärzte anständig zu bezahlen greift sie auf eine repressive Regelung zurück, die ausserdem gegen die Menschenrechte verstößt. Artikel 13 verbrieft das Recht eines jeden Menschen sein Land zu verlassen und auch wieder zurückzukehren. Der selbe Artikel erlaubt auch die freie Wahl des Wohnhorts innerhalb eines Landes, was ja in Kuba auch nicht möglich ist. Aber das sich die Kubanische Regierung nicht um Menschenrechte schert war ja eh klar.

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.875
Mitglied seit: 01.07.2002

#12 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 13:58

Zitat von Santa Clara im Beitrag #7
Du wuerdest doch auch deinen Job wecheln wenn Du 8.9 oder 10 mal soviel verdienen wuerdest? Traurig aber wahr wenn die Slavenhaltung in Kuba indirekt noch immer besteht!
Ob sie damit das eigentliche Problem loesen, ist zu bezweifeln.



Wie soll Kuba denn zehnfache Gehälter zahlen können, bzw. selbst wenn sie es könnten, dieses Lohnungleichgewicht ggü. anderen Berufsgruppen rechtfertigen?

62 = 3.500.000.000 (2016)

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.866
Mitglied seit: 26.04.2015

#13 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 14:02

Ich bin der Meinung die Kubansiche Regierung könnte schon bessere Gehälter zahlen, wo sie soviel durch den Tourismus und die Ärzte die im Ausland arbeiten einnimmt. Wo geht den bitte das ganze Geld hin? Für mich eines der großen Rätsel Kubas...

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.875
Mitglied seit: 01.07.2002

#14 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 14:05

Zitat von Timo im Beitrag #11
Fakt ist das es sich die Regierung sehr einfach macht. Anstatt die Ärzte anständig zu bezahlen greift sie auf eine repressive Regelung zurück, die ausserdem gegen die Menschenrechte verstößt. Artikel 13 verbrieft das Recht eines jeden Menschen sein Land zu verlassen und auch wieder zurückzukehren.


Klar sollte Kuba die Ärzte auch ziehen lassen, wenn sie wie westliche Ärzte verdienen wollen - aber erst nachdem sie dann auch ihr Studium/Ausbildung in Kuba nach westlichen(US-)Studiengebührordnung bezahlt haben!

62 = 3.500.000.000 (2016)

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.243
Mitglied seit: 25.05.2005

#15 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 14:26

Zitat von pedacito im Beitrag #12
Wie soll Kuba denn zehnfache Gehälter zahlen können, bzw. selbst wenn sie es könnten, dieses Lohnungleichgewicht ggü. anderen Berufsgruppen rechtfertigen?

Das Lohngleichgewicht besteht doch im Moment nicht, außer (vielleicht) in kommunistischen Betonköpfen. Ich frag mich, wie man solche Schei.ßgehälter, die den Ärzten auf Kuba gezahlt werden, überhaupt verteidigen kann!

Als Arzt verdient man unwesentlich mehr als in andern, quasi unqualifizierten Berufen. Und das ist eine unglaubliche Schweinerei, wenn man sieht, was man während der pre drauf haben muß, um überhaupt erstmal fürs Medizinstudium zugelassen zu werden, es dann auch erfolgreich zu absolvieren und welche Verantwortung man danach hat. Würde man denen mehr zahlen (muß ja nicht gerade das 10-fache sein), wäre die ganze Diskussion weitgehend überflüssig.

Ich erinnere mich an den CD Verkäufer, der unter sengender Sonne am Strand von Santa Maria auf und ab marschierte (und spontan eine Wunde an meinem Bein super behandelt hat). Der hatte viele Jahre als Arzt in einem Krankenhaus in Havanna gearbeitet und meinte, dass er nun weitaus mehr verdiene, obwohl an den Stränden weiß Gott nicht so viel los ist.

Wie gesagt, mal wieder ein Armutszeugnis von Staat und System.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.866
Mitglied seit: 26.04.2015

#16 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 14:43

Zitat von el prieto im Beitrag #15
Zitat von pedacito im Beitrag #12
Wie soll Kuba denn zehnfache Gehälter zahlen können, bzw. selbst wenn sie es könnten, dieses Lohnungleichgewicht ggü. anderen Berufsgruppen rechtfertigen?

Das Lohngleichgewicht besteht doch im Moment nicht, außer (vielleicht) in kommunistischen Betonköpfen. Ich frag mich, wie man solche Schei.ßgehälter, die den Ärzten auf Kuba gezahlt werden, überhaupt verteidigen kann!

Als Arzt verdient man unwesentlich mehr als in andern, quasi unqualifizierten Berufen. Und das ist eine unglaubliche Schweinerei, wenn man sieht, was man während der pre drauf haben muß, um überhaupt erstmal fürs Medizinstudium zugelassen zu werden, es dann auch erfolgreich zu absolvieren und welche Verantwortung man danach hat. Würde man denen mehr zahlen (muß ja nicht gerade das 10-fache sein), wäre die ganze Diskussion weitgehend überflüssig.


Wie gesagt, mal wieder ein Armutszeugnis von Staat und System.



Der Meinung bin ich auch!

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.322
Mitglied seit: 28.06.2013

#17 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 14:50

Selbst eine Kuechenhilfe oder ein Gaertner in einem der vielen Hotels verdient mit offiziellem Gehalt, Propina und "resolver" mehr als ein Arzt!!!

Zimmermaedchen, Cantineros, Kellner, Koffertraeger und die Verkaueferinnen in den Shops wuerden fuer das Gehalt eines Arztes keine 7 Tage im Monat
aufstehen!!!!!!

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.573
Mitglied seit: 05.11.2010

#18 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 14:55

Tja, das ist nun mal einer der Säulen des Kommunismus/Sozialismus, dass Ärzte keine Götter, sondern ganz normale Menschen mit einem ganz normalen Job sind.

Dr. Schiwago war auch kein Millionär.

Wer kann da schon für Gerechtigkeit sorgen?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.080
Mitglied seit: 06.03.2010

#19 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 15:14

Zitat von el prieto im Beitrag #15
Zitat von pedacito im Beitrag #12
Wie soll Kuba denn zehnfache Gehälter zahlen können, bzw. selbst wenn sie es könnten, dieses Lohnungleichgewicht ggü. anderen Berufsgruppen rechtfertigen?

Das Lohngleichgewicht besteht doch im Moment nicht, außer (vielleicht) in kommunistischen Betonköpfen. Ich frag mich, wie man solche Schei.ßgehälter, die den Ärzten auf Kuba gezahlt werden, überhaupt verteidigen kann!

Als Arzt verdient man unwesentlich mehr als in andern, quasi unqualifizierten Berufen. Und das ist eine unglaubliche Schweinerei, wenn man sieht, was man während der pre drauf haben muß, um überhaupt erstmal fürs Medizinstudium zugelassen zu werden, es dann auch erfolgreich zu absolvieren und welche Verantwortung man danach hat. Würde man denen mehr zahlen (muß ja nicht gerade das 10-fache sein), wäre die ganze Diskussion weitgehend überflüssig.

Ich erinnere mich an den CD Verkäufer, der unter sengender Sonne am Strand von Santa Maria auf und ab marschierte (und spontan eine Wunde an meinem Bein super behandelt hat). Der hatte viele Jahre als Arzt in einem Krankenhaus in Havanna gearbeitet und meinte, dass er nun weitaus mehr verdiene, obwohl an den Stränden weiß Gott nicht so viel los ist.

Wie gesagt, mal wieder ein Armutszeugnis von Staat und System.




Scheissgehälter bekommen auch Staatsanwälte, Richter, Lehrer - also fast jeder dort.

Wir können uns die Freizügigkeit (noch) leisten, dass NC-aussortierte und teuer augebildete Medziner ins Ausland abwandern. Die Lücken werden dann durch Kurpfuscher aus den Karparten (mein Hausarzt) oder Dr. med Univ. Damaskus aufgefüllt.

Wenn ich mir die Menschenrechte so durchlese.

Zitat

Artikel 23
Jeder hat das Recht auf Arbeit, auf freie Berufswahl, auf gerechte und befriedigende Arbeitsbedingungen sowie auf Schutz vor Arbeitslosigkeit.
Jeder, ohne Unterschied, hat das Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit.


https://www.amnesty.de/alle-30-artikel-d...-menschenrechte
Und an den Lohn des Leiharbeiters und den Festangestellten beim Daimler denke...

R.Bost
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 669
Mitglied seit: 01.01.2001

#20 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 15:38

.
wer hat den cubanischen Ärzten den das Studium bezahlt ?

r.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.253
Mitglied seit: 02.07.2013

#21 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 17:23

ist klar, Sklave sein bis zum Lebensende!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.770
Mitglied seit: 02.09.2006

#22 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 18:46

Zitat von condor im Beitrag #19

Wir können uns die Freizügigkeit (noch) leisten, dass NC-aussortierte und teuer augebildete Medziner ins Ausland abwandern. Die Lücken werden dann durch Kurpfuscher aus den Karparten (mein Hausarzt) oder Dr. med Univ. Damaskus aufgefüllt.


wir helfen Euch ja schon, damit die Ärzte in Deutschland bleiben:

http://www.nzz.ch/schweiz/svp-initiative...kurs-1.18239183
http://www.nzz.ch/schweiz/aerztestopp-wi...xing_share=news

ist aber irgendwie auch nicht allen recht.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.080
Mitglied seit: 06.03.2010

#23 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 21:27

Zitat von Santa Clara im Beitrag #21
ist klar, Sklave sein bis zum Lebensende!


Sklaverei ist das falsche Wort - Bevormundung wäre aber auch zu schwach.

Passt eher der Vergleich zum BW-Arzt:

Zitat

Vor Aufnahme des Studiums verpflichtet man sich außerdem, mindestens 17 Jahre für die Bundeswehr zu arbeiten. Nach dem Studium sind mehrmonatige Auslandseinsätze zu erwarten.


http://www.abendblatt.de/wirtschaft/karr...ser-Abitur.html

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.253
Mitglied seit: 02.07.2013

#24 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 21:29

dann Leibeigener!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.080
Mitglied seit: 06.03.2010

#25 RE: Profesionales dürfen ab 7.12.15 nicht mehr ohne Bewilligung ausreisen
02.12.2015 21:52

Zitat von Santa Clara im Beitrag #24
dann Leibeigener!


Passt eher, aber wir hatten doch hier auch den Frondienst für unseren Herren wie Wehrdienst abgeleistet und über nur einen "Zehnten" für Steuern und Soz-Beiträge kann der heutige Bürger nur schmunzeln.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Steuerkram: Deutsch-Kurs nicht abziehbar
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von el mayimbe
9 11.07.2007 00:22
von Cubano • Zugriffe: 770
Ich kann es bald nicht mehr glauben
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Lotscheck
25 10.03.2005 13:09
von Devil-D • Zugriffe: 1946
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de