Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 2.934 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2 | 3
Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

Zika-Virus in Brasilien
24.11.2015 07:31

... bald auch auf Cuba?

Zitat

...Krankheitsfälle werden derzeit auch aus Chile, Kolumbien und Mexiko gemeldet. ... Das Zika-Virus wird von der Ägyptische Tigermücke Aedes aegypti übertragen wie auch Dengue- und Chikungunya-Viren. ...



Zitat

In Brasilien werden ungewöhnlich viele Kinder mit zu kleinem Schädel geboren. Experten befürchten, dass das eingeschleppte Zika-Virus dafür verantwortlich sein könnte. Über den Erreger ist bislang nur wenig bekannt.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.248
Mitglied seit: 19.03.2005

#2 RE: Zika-Virus in Brasilien
24.11.2015 07:38

Zitat von Castaneda im Beitrag #1
... bald auch auf Cuba?

Nach Kuba kommt das nur, wenn's der Yankee mutwillig dort verbreitet, wie bei Dengue.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.043
Mitglied seit: 06.03.2010

#3 RE: Zika-Virus in Brasilien
25.11.2015 11:55

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #2
Zitat von Castaneda im Beitrag #1
... bald auch auf Cuba?

Nach Kuba kommt das nur, wenn's der Yankee mutwillig dort verbreitet, wie bei Dengue.



Zitat

Fälle werden derzeit auch aus Chile, Kolumbien und Mexiko gemeldet. Dort werden kubanische Migranten quasi unter Generalverdacht gestellt. Seit immer mehr von ihnen unterwegs sind, haben die Behörden an der Südgrenze Mexikos die Kontrollen in Chiapas deutlich verstärkt.


http://www.handelsblatt.com/technik/medi...12627356-2.html

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.248
Mitglied seit: 19.03.2005

#4 RE: Zika-Virus in Brasilien
21.01.2016 20:08

Zitat
Mikroenzephalie bei Babys: Kolumbien warnt vor Zika-Virus, USA melden erste Fälle

Es steht unter Verdacht, für Fehlbildungen und Todesfälle bei Neugeborenen verantwortlich zu sein: Nach Brasilien nehmen Infektionen mit dem Zika-Virus auch in Kolumbien stark zu. Jetzt melden zudem die USA die ersten Fälle.

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnos...-a-1073191.html

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Claudia.A
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.707
Mitglied seit: 23.08.2013

#5 RE: Zika-Virus in Brasilien
25.01.2016 18:12

Zitat


zika-virus-who-warnt-vor-zika-ausbreitung-in-fast-ganz-amerika

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnos...-a-1073713.html

Das Zika-Virus verbreitet sich rasant, die WHO warnt vor einer Gefahr für weite Teile Amerikas. Der Erreger steht im Verdacht, schwere Fehlbildungen bei Ungeborenen zu verursachen. Möglicherweise ist er auch sexuell übertragbar


Die höchste Aufgabe des Menschen ist zu wissen,
was einer sein muß, um ein Mensch zu sein.
Immanuel Kant

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 26.04.2015

#6 RE: Zika-Virus in Brasilien
28.01.2016 12:17

Ich finde es schlimm, das in Brasilien Abtreibung verboten ist. Armen Familien ein Kind mit schwerer geistiger Behinderung aufzuhalsen ist für sie eine Katastrophe.

carlos primeros
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.659
Mitglied seit: 17.06.2014

#7 RE: Zika-Virus in Brasilien
29.01.2016 18:52

Das Märchen von den 4.000 geschädigten Babys

typische Latino-Hysterie?

http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/201...l-angst/seite-2

Claudia.A
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.707
Mitglied seit: 23.08.2013

#8 RE: Zika-Virus in Brasilien
01.02.2016 19:41

Zitat von carlos primeros im Beitrag #7
Das Märchen von den 4.000 geschädigten Babys

typische Latino-Hysterie?

http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/201...l-angst/seite-2



Wohl eher nicht. Die WHO hat wegen des Virus den globalen Gesundheitsnotstand erklärt. Hat jemand Ahnung, was das genau bedeutet?

Die höchste Aufgabe des Menschen ist zu wissen,
was einer sein muß, um ein Mensch zu sein.
Immanuel Kant

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 26.04.2015

#9 RE: Zika-Virus in Brasilien
01.02.2016 19:55

Das bedeutet, dass alle Staaten auf der Welt dazu aufgerufen sind Maßnahmen gegen das Virus zu ergreifen. D.h auch die, die nicht direkt betroffen sind.

Claudia.A
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.707
Mitglied seit: 23.08.2013

#10 RE: Zika-Virus in Brasilien
01.02.2016 19:58

und die WHO unterstützt diese Maßnahmen finanziell in den Ländern, die dazu nicht oder nur sehr schwer in der Lage sind?

Die höchste Aufgabe des Menschen ist zu wissen,
was einer sein muß, um ein Mensch zu sein.
Immanuel Kant

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 26.04.2015

#11 RE: Zika-Virus in Brasilien
01.02.2016 20:02

Das weiss ich nicht...könnte es mir aber vorstellen.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 26.04.2015

#12 RE: Zika-Virus in Brasilien
01.02.2016 20:03

Die Zeit hat auch nicht erklärt warum die Zahlen denn so aufgeblasen werden. Ich meine, das macht man doch nur wenn man damit irgendwas erreichen kann...Dies Erklärung bleibt der Artikel einem Schuldig. Und nur wenn der das erklärt mach er wirklich Sinn...

Sisyphos
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.533
Mitglied seit: 14.08.2012

#13 RE: Zika-Virus in Brasilien
01.02.2016 20:14

Das ist wie mit der Schweinegrippe und der Vogelgrippe, die wurden ähnlich aufgeblasen. Allerdings stellte sich dann heraus, dass alles nur heiße Luft war. Hoffen wir mal, dass die WHO wieder daneben lag.

Mittlerweile ist diese Institution leider auch zu einem Spielball der verschiedenen Interessen und Neigungen geworden. Das ist nicht nur das Geld, das offensichtlich bei diesen Meldungen eine wesentliche Rolle spielt. Mitterweile sind ideologische Gesichtspunkte auch von erheblicher Bedeutung geworden. Wie beispielsweise bei der "Verdammung" von Fleisch und Wurst, für die leider keine ausreichenden Daten vorlagen. Aber ideologisch stimmte die Linie, solange man Vegetarier ist zumindest.

----

Was die Raupe "Ende der Welt" nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.

La mulata es la mejor creación de los españoles!

andyy
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 770
Mitglied seit: 04.02.2012

#14 RE: Zika-Virus in Brasilien
01.02.2016 21:19

Zitat von Timo im Beitrag #12
Die Zeit hat auch nicht erklärt warum die Zahlen denn so aufgeblasen werden. Ich meine, das macht man doch nur wenn man damit irgendwas erreichen kann...Dies Erklärung bleibt der Artikel einem Schuldig. Und nur wenn der das erklärt mach er wirklich Sinn...


sehe ich nicht so. Die Zeit hat sich sehr genau mit den Fakten auseinandergesetzt und festgestellt, dass anhand des aktuellen Stands nichts dran ist.

Zitat

"Die brasilianische Gesundheitsbehörde hat die Kriterien für die Meldung eines "Verdachts" bewusst sehr weit gefasst, um möglichst nichts zu übersehen. Beispielsweise gilt jede Schwangere, die einen unklaren Ausschlag bekommt, als Verdachtsfall. Gemeldet werden auch alle Ultraschalluntersuchungen in Arztpraxen, bei denen ein zu kleiner Kopfumfang gemessen wird. Diese Zahlen sind zudem übertrieben, weil unter Schwangeren und ihren Ärzten in Brasilien derzeit die blanke Angst regiert und viele sicherheitshalber alles melden, um keinen geschädigten Fetus zu übersehen. Davon abgesehen ist die Ultraschallmessung des Schädelumfangs im Mutterleib viel fehleranfälliger als die eindeutige Diagnose der Mikrozephalie bei Neugeborenen, mit denen die WHO die Zahlen vergleicht." [/i]



Zitat
Im Vergleich zu den WHO-Zahlen sehen die tatsächlichen Daten, die das brasilianische Gesundheitsministerium auf seiner Website veröffentlicht, wesentlich harmloser aus. Von den 4.180 Meldungen, die bis 23. Januar 2016 bei der Behörde eingingen, wurden bislang nur 732 überprüft. Davon wurden 63 Prozent, also 462 vermeintliche Fälle, sofort aus der Liste gestrichen, weil sie nicht einmal den weitgefassten Kriterien des Melderegisters entsprachen. Bei den verbleibenden 270 Meldungen besteht aufgrund von Ultraschall-, Röntgen- oder Laboruntersuchungen der begründete Verdacht auf eine Verkleinerung des Schädels oder eine infektiöse Schädigung des Nervensystems. Bei sechs dieser Fälle wurde das Zika-Virus nachgewiesen.



oder anders ausgedrückt: es liegen keine "sauberen Zahlen" vor. Um so eine Aussage hieb und stichfest zu machen, muss jeder einzelne Fall nachprüfbar sein, und andere Ursachen komplett ausgeschlossen sein und das ist absolut nicht der Fall.

Hier wird einfach nur eine weitere Sau durchs Dorf getrieben

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 26.04.2015

#15 RE: Zika-Virus in Brasilien
01.02.2016 21:38

Zitat von Sisyphos im Beitrag #13
Das ist wie mit der Schweinegrippe und der Vogelgrippe, die wurden ähnlich aufgeblasen. Allerdings stellte sich dann heraus, dass alles nur heiße Luft war. Hoffen wir mal, dass die WHO wieder daneben lag.

Mittlerweile ist diese Institution leider auch zu einem Spielball der verschiedenen Interessen und Neigungen geworden. Das ist nicht nur das Geld, das offensichtlich bei diesen Meldungen eine wesentliche Rolle spielt. Mitterweile sind ideologische Gesichtspunkte auch von erheblicher Bedeutung geworden. Wie beispielsweise bei der "Verdammung" von Fleisch und Wurst, für die leider keine ausreichenden Daten vorlagen. Aber ideologisch stimmte die Linie, solange man Vegetarier ist zumindest.


Die Schweinegrippe war ja für Pharmaindustrie eine Henne die goldene Eier legt. Deshalb wurde die so übertrieben. Allein in Deutschland wurden ja Millionen Dosen vom Impfstoff bestellt, die dann später weggeschmissen wurde.

Aber beim Zika Virus sehe ich jetzt keinen direkten Zusammenhang mit Geldmacherei, es soll ja 10 Jahre dauern bis es einen Impfstoff gibt.

Sisyphos
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.533
Mitglied seit: 14.08.2012

#16 RE: Zika-Virus in Brasilien
02.02.2016 00:11

Ja, die Pharmaindustrie könnte noch kein großes Interesse haben. Aber diejenigen, die die eventuellen Auswirkungen untersuchen sollten, winken viele Studiengelder und vor allem Veröffentlichungen, der Währung in der Wissenschaft.

Außerdem demonstriert die WHO ihre Bedeutung und ihre Aufmerksamkeit, gerade nach der vielen schlechten Presse der letzten Zeit ist das wichtig.

----

Was die Raupe "Ende der Welt" nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.

La mulata es la mejor creación de los españoles!

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.717
Mitglied seit: 09.05.2006

#17 RE: Zika-Virus in Brasilien
02.02.2016 00:22

Zitat von Sisyphos im Beitrag #16
Ja, die Pharmaindustrie könnte noch kein großes Interesse haben. Aber diejenigen, die die eventuellen Auswirkungen untersuchen sollten, winken viele Studiengelder und vor allem Veröffentlichungen, der Währung in der Wissenschaft.

Außerdem demonstriert die WHO ihre Bedeutung und ihre Aufmerksamkeit, gerade nach der vielen schlechten Presse der letzten Zeit ist das wichtig.


welche Bedeutung hat denn die WHO noch ?,nach dem Fiasko in Afrika
mir scheint, die Krankheiten sind der WHO immer meilenweit voraus.

Klaus Schmitz
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 272
Mitglied seit: 17.08.2014

#18 RE: Zika-Virus in Brasilien
02.02.2016 05:24

meine fresse sind hier nur verbohrte ?
http://mexiko-travel-news.de/index.php/w...-900-meter-ue-m

ich war da und das stimmt. das nichts mit dem amerikaner zutuen ???????

carlos primeros
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.659
Mitglied seit: 17.06.2014

#19 RE: Zika-Virus in Brasilien
03.02.2016 11:22

Zitat von Pauli im Beitrag #17
Zitat von Sisyphos im Beitrag #16
Ja, die Pharmaindustrie könnte noch kein großes Interesse haben. Aber diejenigen, die die eventuellen Auswirkungen untersuchen sollten, winken viele Studiengelder und vor allem Veröffentlichungen, der Währung in der Wissenschaft.

Außerdem demonstriert die WHO ihre Bedeutung und ihre Aufmerksamkeit, gerade nach der vielen schlechten Presse der letzten Zeit ist das wichtig.


welche Bedeutung hat denn die WHO noch ?,nach dem Fiasko in Afrika
mir scheint, die Krankheiten sind der WHO immer meilenweit voraus.



Deshalb strotzt die WHO derzeit auch vor blindem Aktionismus


was anderes - aber trotzdem noch fast im thread:


Texas meldet Fall von Zika-Infektion durch Sexualkontakt

Wie die Gesundheitsbehörden in Dallas am Dienstag mitteilten, erfolgte die Übertragung durch "eine kranke Person, die aus einem Land mit weiter Verbreitung von Zika zurückgekommen war".


hm, interessant und plausibel, würd' mich aber trotzdem interessieren, wie er Übertragungsvorgang abgelauen ist? Durch Saugen, Stechen oder welche Praktiken hams sonst noch im Angebot?

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#20 RE: Zika-Virus in Brasilien
03.02.2016 12:08

Erster Zika-Patient in Düsseldorf
Die Ärzte im Universitätsklinikum Düsseldorf haben erstmals einen Patient behandelt, der sich bei einem Besuch in Venezuela mit dem Zika-Virus angesteckt hat. Der Verdacht habe sich nach einer Blutuntersuchung bestätigt, meldet die Klinik.
http://www.rp-online.de/leben/gesundheit...t-aid-1.5738634

andyy
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 770
Mitglied seit: 04.02.2012

#21 RE: Zika-Virus in Brasilien
03.02.2016 17:11

Zitat
Und dass meine Frau mich im Bett ansteckt, auch. Ich sehe jetzt keine Gefahr für mich persönlich. Mein Geburtstag war ja erst vor zwei Monaten."
Deutlich mehr Angst hätten die meisten verheirateten Deutschen dagegen, wenn sich das Virus durch Nörgelei, stundenlanges Schweigen oder das gemeinsame Ansehen von US-Serien übertragen würde.



Zitat
Laut Ministerium gelte die Faustregel: Je länger Ehepaare und Paare zusammen sind, desto geringer das Übertragungsrisiko. Bei Paaren mit Kindern betrage die Ansteckungsgefahr automatisch gleich null.



http://www.der-postillon.com/2016/02/dur...bertragbar.html

ob man dies in Kuba auch so verstehen würde?

Sisyphos
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.533
Mitglied seit: 14.08.2012

#22 RE: Zika-Virus in Brasilien
07.02.2016 21:45

Weil gerade im Zusammenhang mit dem Karneval in Rio die Infektion mit dem Zika Virus wieder so oft auftaucht...

Die Symptomatik ist für einen halbwegs gesunden Menschen vollkommen unbedeutend! Sorgen muss man sich wahrlich nicht machen, wenn man nicht schwanger ist.

Selbst dann...
Jetzt haben die US Neurologen nachgerechnet. Es scheint auch für Schwangere keine Gefahr zu geben. Nach den aktuellen Daten ist das Risiko einer Missbildungen des Feten sehr wahrscheinlich nicht gegeben.

Die WHO scheint sich wieder einmal zu blamieren.

----

Was die Raupe "Ende der Welt" nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.

La mulata es la mejor creación de los españoles!

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.248
Mitglied seit: 19.03.2005

#23 RE: Zika-Virus in Brasilien
07.02.2016 21:57

Zitat von Sisyphos im Beitrag #22
Die WHO scheint sich wieder einmal zu blamieren.

Naja, nur weil neue Erkenntnisse den Ausmaß der Gefahr, die ältere Erfahrungen vielleicht nahelegten, nicht bestätigen, würd ich nicht von einer Blamage sprechen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

carlos primeros
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.659
Mitglied seit: 17.06.2014

#24 RE: Zika-Virus in Brasilien
07.02.2016 22:17

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #23
Zitat von Sisyphos im Beitrag #22
Die WHO scheint sich wieder einmal zu blamieren.

Naja, nur weil neue Erkenntnisse den Ausmaß der Gefahr, die ältere Erfahrungen vielleicht nahelegten, nicht bestätigen, würd ich nicht von einer Blamage sprechen.



es gibt eine ganze Reihe, die Anzeichen dafür sprechen, dass Sisyphos Recht hat.

Jeder sauber arbeitende, und auf exakte Daten wertlegende Wissenschaftler geht die glatte Wand hoch, wenn er sich die Berichte zum bisherigen Verlauf und vor allem die daraus gezogenen Schlüsse durchliest.

Glaskugeln sind dagegen eine seriöse Angelegenheit!

Sisyphos
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.533
Mitglied seit: 14.08.2012

#25 RE: Zika-Virus in Brasilien
07.02.2016 22:27

Doch EHB!
Weil die Symptome von Anfang an als banal bekannt waren. Auch bei Schwangeren hätten die ersten Zahlen nur einen vagen Verdacht erlaubt und würden nicht einmal überprüft! Ich schrieb nichts von neueren Ergebnissen sondern von nachgerechnet.

Die Ausgangszahlen stimmen einfach nicht. Die normale Häufigkeit der diskutierten Missbildungen in Brasilien passt nicht.

"US-Neurologen bezweifeln Zahlen zum Anstieg von Mikrozephalien bei Neugeborenen in Folge der Zika-Virus-Epidemie in Brasilien. So war dort die normale Inzidenz der Fehlbildungen mit unter 200 pro Jahr angegeben worden. Die Quote von 0,5 pro 10000 Geburten nach Geburtsurkunden liege aber deutlich unter dem zu erwartenden Niveau, berichtet „Medpage Today“. Zum Vergleich: In den USA werde die Rate auf 2 bis 12 pro 10000 geschätzt, was 4000 bis 25000 Fälle jährlich bedeute."
Die höheren Zahlen in den USA stammen aus wärmeren Gebieten. Man muss also mindestens die zwanzigfache Häufigkeit in Brasilien erwarten im Vergleich zu den Angaben.

Vor einer globalen Katastrophenmeldung wäre seriöserweise wenigstens ein Nachdenken über das Zahlenmaterial zu erwarten. Angemessen wären auch erste Überprüfungen.

Nach nur kurzer Zeit stellt sich heraus, dass nur ein Drittel der Verdachtsfälle wirklich eine Mikrozephalie haben. Der Zusammenhang mit dem Virus ist bei denen auch nicht gesichert, bei diesen Zahlen nicht mal statistisch naheliegend.

Doch, das wird genau so eine Blamage wie die Hühnergrippe und die Schweinegrippe.

----

Was die Raupe "Ende der Welt" nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.

La mulata es la mejor creación de los españoles!

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zika in Puerto Rico
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Timo
6 23.08.2016 14:30
von condor • Zugriffe: 172
In Haiti angesteckt Frau aus Köln mit Zika-Virus infiziert
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von carlos primeros
1 29.01.2016 22:06
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 221
Chikungunya-Virus
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Pauli
5 23.02.2015 15:28
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 700
PC Virus
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von El Cubanito Suizo
1 21.08.2009 09:56
von Moskito • Zugriffe: 313
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de