Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 656 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
sodaqua
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 118
Mitglied seit: 26.09.2009

Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 10:32

ist es möglich einen teil der asche eines verstorbenen aus kuba auszuführen? bzw benötigt man irgendwelche genehmigungen? vielleicht weiß jemand bescheid!

"Tu was du willst – aber nicht, weil du musst."

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 27.12.2009

#2 RE: Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 11:11

Einen Teil? Welchen?
Grundsätzlich (als ganzes) ist es möglich, den genauen Prozess würde ich eher beim Konsulat (Kaiserstraße) anfragen (da du dann vielleicht auch hiesige Dokumente - beglaubigt, übersetzt - brauchst. ZB daß du eben auch eine 'berechtigte' Person bist)

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.307
Mitglied seit: 28.06.2013

#3 RE: Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 11:42

Zitat von Mocoso im Beitrag #2
Einen Teil? Welchen?
Grundsätzlich (als ganzes) ist es möglich, den genauen Prozess würde ich eher beim Konsulat (Kaiserstraße) anfragen (da du dann vielleicht auch hiesige Dokumente - beglaubigt, übersetzt - brauchst. ZB daß du eben auch eine 'berechtigte' Person bist)


Was bedeutet einen Teil der Asche Soll eine ganze Urne transportiert werden? Wenn ja ist das ein relativ komplizierter Vorgang, laueft ueber Asistur
Konsulat muss eingeschaltet werden, natuerlich die Airline , ein Bestattungsunternehmen in Deutschland um die Urne abzuholen und das Ganze kostet
hatte so etwas auch Cuba zweimal einmal 200o und einmal 2001 und wenn ich mich recht entsinne jeweils knappe 3000 USD mit allen Tramites.

Kann sich aber gaendert haben, deshalb Rat von MOCOSO beherzigen und Konsulat anschreiben.

sodaqua
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 118
Mitglied seit: 26.09.2009

#4 RE: Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 12:15

Mit einem Teil meinte ich lediglich, dass ich nicht die gesamte Asche ausführen möchte. Ein Teil soll bei der Familie bleiben und ein Teil soll zu mir nach Österreich.

"Tu was du willst – aber nicht, weil du musst."

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 27.12.2009

#5 RE: Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 12:42

Das ist zwar ethisch nachvollziehbar, ob es aber überhaupt (juristisch) möglich ist die sterblichen Reste aufzuteilen mag eine andere Geschichte sein.
In der Kaiserstraße im I. Bezirk sind sie aber eigentlich immer sehr nett und hilfreich, probier es dort einmal. Davon abgesehen musst du aber auch das Thema angehen, hier in Österreich die Einfuhrerlaubnis (tut mir leid, mir fällt kein besserer Begriff ein ) zu bekommen bzw. das weitere Vorgehen.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.214
Mitglied seit: 25.05.2005

#6 RE: Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 12:54

Kannst Du die Asche nicht einfach so mitnehmen und Dir so den ganzen Behördenkram sparen? Sie scheint sich ja nicht in einer versiegelten Urne zu befinden.
Ich hatte hier vor ein paar Jahren auch das Problem. In Deutschland verstorben und in Italien beigesetzt. Da hätte man angeblich auch Genehmigung und pipapo gebraucht.
Stattdessen beim Bestatter eine Unterschrift, dass der damit nichts mehr zu tun hat, Urne ins Auto und ab.

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.361
Mitglied seit: 12.10.2010

#7 RE: Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 12:58

Gut ich kann mitreden . Im Jahr ist in Deutschland meine brasilianische Ehefrau gestorben . Ich habe sie nach Niederlande überführt . Dort wurde sie eingeaechert . Ich habe die Urkunde abgeholt mit einen Zertifikat über Inhalt und Daten . Zur Vorlage beim Zoll . Dann bin ich mit Urne und Papieren nach Rio geflogen . Das war es .
Also an deiner Stelle würde ich die Asche mit Sterbeurkunde im Koffer packen . Dann würde ich in ein Land fliegen wo das mit den Bestattungen locker gesehen wird . Z.B Niederlande oder Tschechin und fertig.Keine Fragen keine Probleme .

sodaqua
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 118
Mitglied seit: 26.09.2009

#8 RE: Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 13:08

Noch ist die Asche in einer "cajita" (ob des nun eine versiegelte Urne ist, wage ich zu bezweifeln, aber ich kenn mich auch nicht damit aus, wie des in Kuba grundsätzlich abläuft). Die Familie meinte sie haben die Asche jetzt bei sich zuhause und warten bis ich nach Kuba komme, um dann gemeinsam zu entscheiden, wo sie hinkommt. Bei uns in Österreich muss man die Asche ja glaublich bestatten u darf sie nur mit Genehmigung zuhause haben od anderweitig verstreuen etc. Auch hier weiss ich nicht wie das in Kuba gehandhabt wird. Aber ich werde mal bei der Botschaft nachfragen. Danke!

"Tu was du willst – aber nicht, weil du musst."

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.361
Mitglied seit: 12.10.2010

#9 RE: Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 14:21

Also ich habe schon gesehen das die Leute in Kuba die Asche dem Meer übergeben haben . Privat in kleinen Kreis (zwei Frauen) .

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.746
Mitglied seit: 09.05.2006

#10 RE: Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 14:28

Zitat von sodaqua im Beitrag #8
Noch ist die Asche in einer "cajita" (ob des nun eine versiegelte Urne ist, wage ich zu bezweifeln, aber ich kenn mich auch nicht damit aus, wie des in Kuba grundsätzlich abläuft). Die Familie meinte sie haben die Asche jetzt bei sich zuhause und warten bis ich nach Kuba komme, um dann gemeinsam zu entscheiden, wo sie hinkommt. Bei uns in Österreich muss man die Asche ja glaublich bestatten u darf sie nur mit Genehmigung zuhause haben od anderweitig verstreuen etc. Auch hier weiss ich nicht wie das in Kuba gehandhabt wird. Aber ich werde mal bei der Botschaft nachfragen. Danke!


Warum schlafende Hunde wecken ?? gegen ein kleines Entgeld wird man dir bestimmt
etwas Asche überlassen .

sodaqua
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 118
Mitglied seit: 26.09.2009

#11 RE: Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 16:12

Ein Fitzelchen Asche zu bekommen ist so glaube ich nicht das Problem. Ich hab nur gegenüber dem Zoll bedenken. Aber wahrscheinlich hast Du recht, warum schlafende Hunde wecken...

"Tu was du willst – aber nicht, weil du musst."

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.616
Mitglied seit: 12.11.2009

#12 RE: Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 16:21

Also nimmst Du keine Urne mit?!
Wo liegt das Problem? Einfach in einem unauffälligem Behältnis in der Handtasche transportieren, oder?

Carnicero

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.211
Mitglied seit: 02.07.2013

#13 RE: Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 16:35

Sodagua- ich moechte Dir nicht nahe treten und aus Respekt gegenueber Verstorbenen sollte man damit vorsichtig agieren. Aber es muss ja eine besondere Bedeutung fuer Dich haben, ein wenig Asche von Kuba mitzunehmen. Ich habe noch nie gehoert, dass eine Urne aufgeteilt wird. So wie carnicero schrieb, nehme etwas Asche und fuelle das in eine Creme Schachtel und ihn die WAschtasche im Koffer. Da kann nichts passieren.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

sodaqua
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 118
Mitglied seit: 26.09.2009

#14 RE: Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 16:45

Santa Clara, das ist ja das Problem. Überlichweise wird Asche nicht aufgeteilt, daher kann man mit Genehmigung die gesamte Asche in einer Urne von A nach B transportieren. Daher war meine Frage, ob ich einen Teil von der Asche ausführen kann oder nicht oder dafür eben auch gegebenenfalls eine Genehmigung brauche. Für mich hat sich aber somit die Frage schon erledigt, ich werde keine schlafenden Hunde wecken, und einfach machen... Danke für Eure Antworten.

"Tu was du willst – aber nicht, weil du musst."

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.211
Mitglied seit: 02.07.2013

#15 RE: Asche eines Verstorbenen aus Kuba ausführen
18.09.2015 17:39



Genauso!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mein Bruder ist gestern verstorben
Erstellt im Forum Übersetzungshilfe vom spanischen ins deutsche und umgekehrt von joslove
30 26.04.2016 10:41
von joslove • Zugriffe: 1324
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de