Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 2.854 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

Kuba am Ranzen?
26.06.2015 17:08

Bei uns im Ort gibt es 2 Shoppies, im Umkreis von 5km weitere 2. In Mayari gibt es Tankstellen mitgerechnet mindestens 5. Nirgends ist aktuell Saft (egal welcher Sorte), Bucanero oder Cristal oder sonst etwas Vernünftiges an Lebensmitteln zu bekommen. Sogar Wasser ist selten. In grosser Menge gibt es allerelei Rum, Zigaretten, Bier der "Marken" Bavaria und offenbar Heineken. Gleiches Bild in allen Shoppies im Umkreis von 20km. Erst in Cueto, lies sich Saft (diverse Sorten) auftreiben. Aber auch hier, kein einheimisches Bier.

Auf dem Pesomarkt ist praktisch kein Frischfleisch erhältlich, Gemüse, Reis, Bohnen ebenso no hay. Bleibt nur Lebendware zu kaufen und selber schlachten. Haben wir öfter mal gemacht, für`s asado. Für den Kühlschrank zum füllen aber praktisch nie.

So hab ich keinen Bok mehr auf Kuba. Wenn die minimalsten Grundbedürfnisse (einfaches Essen, Bier) nicht mehr ohne zeitraubende Suchfahrten gedeckt werden können, kann mich Kuba mal. In den letzten 15 Jahren, selbst nach den Hurrikans, lag unsere Region angebotstechnisch noch nie so am Ranzen wie aktuell.

Ist das andernorts auch so? Wie sieht Havanna aus?

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#2 RE: Kuba am Ranzen?
26.06.2015 17:32

Im Januar 2015 gab es fast alles.

Gefr. Rindfleisch massig, aber kein Filet.
Langostas unter der Hand auch nicht. Wurde sicher sofort an Hotels oder so verhökert.
Offiziell gab`s pro Kilo 65 CUC

Mayabe war etwas knapp zu billich.
Cristal und anderes für 1 CUC immer da.
Puerco auf dem Markt täglich
Lammschulter, frisch, immer
Obst/Gemüse das übliche, Grüne Bohnen, Papaya lol. Kartoffeln keine, aber Boniato
Reis reichlich

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#3 RE: Kuba am Ranzen?
26.06.2015 19:03

Zitat von PasuEcopeta im Beitrag #1

So hab ich keinen Bok mehr auf Kuba.



... als ob Du noch entscheiden könntest, wo Du deinen Urlaub verbringst.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.205
Mitglied seit: 10.12.2004

#4 RE: Kuba am Ranzen?
26.06.2015 19:32

In Havanna gibts alles,
kein Problem wenn man gewillt ist, vielleicht auch mal in zwei Geschäfte zu gehen , was erfahrungsgemäß den meisten Cubis zuviel ist und no hay Gejammer einfacher erscheint.

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#5 RE: Kuba am Ranzen?
26.06.2015 19:42

(Jan schreibt wohl was in HAV ist )

Ja Pasu, jetzt seid ihr mal dran, mehrfach war es bis letzten Herbst so in Baracoa, hatte schon kdl angeschrieben er soll doch mal gegenueber reklamieren, dass die auch in unsere Ecke wieder mal CRISTAL liefern.
Seit einiger Zeit gibt es reichlich, auch 4-5 andere Biere.
Gruenzeug ist jetzt knapp, fuer Lechuga ist es zu trocken, seit rund 1 Monat kein Regen.
Saludos

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.728
Mitglied seit: 09.05.2006

#6 RE: Kuba am Ranzen?
26.06.2015 19:46

Was ist Ranzen ?? ich kenne nur den Schulranzen

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.251
Mitglied seit: 19.03.2005

#7 RE: Kuba am Ranzen?
26.06.2015 20:01

"ranzig" als Verb

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#8 RE: Kuba am Ranzen?
26.06.2015 20:56

Zitat von Karo im Beitrag #5
(Jan schreibt wohl was in HAV ist )

Ja Pasu, jetzt seid ihr mal dran, mehrfach war es bis letzten Herbst so in Baracoa, hatte schon kdl angeschrieben er soll doch mal gegenueber reklamieren, dass die auch in unsere Ecke wieder mal CRISTAL liefern.
Seit einiger Zeit gibt es reichlich, auch 4-5 andere Biere.
Gruenzeug ist jetzt knapp, fuer Lechuga ist es zu trocken, seit rund 1 Monat kein Regen.
Saludos


Bucanero-Engpass war mir schon bekannt, aber jugos, aqua, ...? Ausser Rum, Raucherware und NL-Pisse gäbe es fast Garnichts, Läden leer. Via einer guten Seele konnte meine Frau wenigstens einen Karton Bucanero zu 1 CUC die Dose auftreiben. Und Fleisch gab es eigentlich immer, tagesfrisch geschlachtet und meist noch körperwarm. Reis- und Frijoles-Engpässe kenne ich aus der Zeit nach Gustav und Ike. Gemüse gab es auch schon vor 4 Wochen kaum noch.

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#9 RE: Kuba am Ranzen?
26.06.2015 20:58

Zitat von Castaneda im Beitrag #3
Zitat von PasuEcopeta im Beitrag #1

So hab ich keinen Bock mehr auf Kuba.



... als ob Du noch entscheiden könntest, wo Du deinen Urlaub verbringst.


Fast gut erkannt...

aber klar entscheide ich - Kuba oder zu Hause bleiben. Und bei derartiger Versorgungslage bleib ich lieber in der Schweiz.

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.728
Mitglied seit: 09.05.2006

#10 RE: Kuba am Ranzen?
26.06.2015 21:03

@ Pasu was ist denn eigentlich mit Seizi??,lange nichts von ihm "gehört"

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#11 RE: Kuba am Ranzen?
26.06.2015 21:18

Der -Schlecker von Havanna ? Der musste jedenfalls nie lange suchen um jugo seiner Lieblingssorte zu finden...

Keine Ahnung, Pauli. Kenn ihn nur von hier.

Seizi:
Zuletzt Online 18.08.2014 23:11
Letzte Aktivität: 23.02.2014 ...

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#12 RE: Kuba am Ranzen?
26.06.2015 22:23

Vielleicht ist er ausgewandert wie AlexB und hat Immobilien geerbt .

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#13 RE: Kuba am Ranzen?
27.06.2015 04:52

So extrem habe ich es noch nicht erlebt. Mal gab es kein Kaffee, mal gab es keine Feuerzeuge, usw. aber im Prinzip war alles da oder man konnte improvisieren. ( eben Streichhölzer wenns keine Feuerzeuge gibt oder halt mal Tee trinken)

Wenn ich das erleben würde, wie du, gibt es eine gelbe Karte für Kuba von mir, passiert es nochmal ist die rote Karte fällig. Ich kann mein Urlaubsgeld/budget auch da ausgeben, wo man nicht seine Urlaubszeit mit organisieren verbringen muss.

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

catalina
Offline PM schicken
neues Mitglied


Beiträge: 20
Mitglied seit: 21.06.2015

#14 RE: Kuba am Ranzen?
27.06.2015 08:26

Zitat von Pauli im Beitrag #6
Was ist Ranzen ?? ich kenne nur den Schulranzen


hehehe jetzt brauchen wir neben dem cubañol-wörterbuch auch noch eine schweizerdeutsch / hochdeutsch-translator! (erinnert mich an den höchst amüsanten beitrag in dem sigurd schildert wie er seine freundin dazu bringen möchte, dass sie "anständige" und verständliche mails schreibt...)

ranzen = bauch / wampe
(schulranzen = schuelerthek)

soweit mein kurzer exkurs zur innerkontinentalen völkerverständigung.
zum anderen thema kann ich auch ein liedchen singen. es nervt, aber es bleibt einem nichts anderes übrig als flexibel zu werden/bleiben.
a - porfa, dame una cristal.
b - no hay cristal.
a - bucanero?
b - no hay.
a - que hay?
b - mayabe.
a - dale.
b - pero no está fría......

echate más...

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#15 RE: Kuba am Ranzen?
27.06.2015 08:52

Hi@all!

Zitat

Langostas unter der Hand auch nicht. Wurde sicher sofort an Hotels oder so verhökert.



Wohl nicht! Die (höherwertigen) Hotels werden zentral beliefert.
Der Koch verkauft die dann unter der Hand über den Zaun.

Langoste (privat) fischen ist in Kuba verboten, also wird der Fang auch privat
weiter verkauft. In deiner Nähe wohnt bestimmt ein Pesca Submarina Kollege. Biete dem einen guten
Ankauf Preis und dein Kühlschrank ist voll.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

Iraida
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 410
Mitglied seit: 25.06.2003

#16 RE: Kuba am Ranzen?
27.06.2015 11:26

In Pinar angeblich das gleiche Bild. Selbst Grundnahrungsmittel wie Reis seien öfters kaum aufzutreiben - und das auf dem campo.
Wie soll das nur werden, wenn all die Ami-Touristen einfallen???

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#17 RE: Kuba am Ranzen?
27.06.2015 11:29

Die fressen keinen Reis

Nur French fries

Aber Kartoffeln sind auch Mangelware.

Iraida
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 410
Mitglied seit: 25.06.2003

#18 RE: Kuba am Ranzen?
27.06.2015 11:36

Zitat von jan im Beitrag #17
Die fressen keinen Reis

Nur French fries

Aber Kartoffeln sind auch Mangelware.

Ach, stimmt! Und die trinken eh kein einheimisches Bier. Dann kommt auch endlich all das Heineken usw. weg...

Iraida
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 410
Mitglied seit: 25.06.2003

#19 RE: Kuba am Ranzen?
27.06.2015 11:45

Zitat von sigurdseifert im Beitrag #13


So extrem habe ich es noch nicht erlebt. Mal gab es kein Kaffee, mal gab es keine Feuerzeuge, usw. aber im Prinzip war alles da oder man konnte improvisieren. ( eben Streichhölzer wenns keine Feuerzeuge gibt oder halt mal Tee trinken)

Wenn ich das erleben würde, wie du, gibt es eine gelbe Karte für Kuba von mir, passiert es nochmal ist die rote Karte fällig. Ich kann mein Urlaubsgeld/budget auch da ausgeben, wo man nicht seine Urlaubszeit mit organisieren verbringen muss.



Kann es sein, dass ihr in den 90ern nicht in Kuba wart? Da musste man in Havanna zeitweise Hahnenwasser trinken, weil die paar chopis, die es damals gab, kein Wasser hatten. Ging allerdings nur eiskalt, anders konnte man den Chlorgeschmack nicht ertragen.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#20 RE: Kuba am Ranzen?
27.06.2015 11:58

Zitat

Hahnenwasser





sorry Iraida, ich weiß

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.728
Mitglied seit: 09.05.2006

#21 RE: Kuba am Ranzen?
27.06.2015 12:12

Ihr habt Urin von Hähnen getrunken??bähh

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#22 RE: Kuba am Ranzen?
27.06.2015 12:21

Meine 90er habe ich reisenderweise nebst Europa z. B. in Indien verbracht. Dennoch blicke ich auf deutlich über 20 Reisen nach Kuba zurück. Und eine derartige Unterversorgung habe ich, wie bereits erwähnt, so noch nicht erlebt oder davon gehört (exkl. perioda especial). Ich gehe immer auf Märkte, auch wenn ich gar nichts kaufen will, koche aber selber auch gerne. Ich spreche seit ca. 2004 fliessend Spanisch und unterhalte mich gerne u. a. über den Alltag, "la lucha", Versorgungslage, Angebot & Nachfrage, Preise für x und y. Mit den quentapropistas, den Aktionen gegen Marabu um Land urbar zu machen, der sich schleichend verbessernden Transportmöglichkeiten und dem zumindest stagnierenden Devisenzufluss sollte es doch möglich sein, Grundnahrungsmittel zu produzieren und anzubieten.

Stand heute / aktuell:

Reis - viel (subventionierter) Import, u. a aus Vietnam, liegt ja um die Ecke. Trotz Bewässerngsprojekte und Verbesserungen an/bei den Stauseen geht heut nicht mehr, was vor 30 Jahren noch funktionierte.

Zucker - allein in unserer Gegend wurde eine florierende caña-Zucker-Produktion nahezu gänzlich ausgelöscht.

Gemüse - ab ca. 2010 ein deutlicher Aufschwung im Direktverkauf, jetzt wieder alles "am Ranzen" (platt, am Boden, fertig, kaputt, müde - wohl abgeleitet aus mit Gesicht nach unten auf dem Bauch liegend)

Fleisch in Libramengen - puerco lies sich immer finden, Schaf oder Ziege meist wenn geschlachtet wurde, geschleuderte gallina oder guanajo ab Hof (Lebendware, zumindest vor dem Schleudern)

Saft - gelegentlich waren gewisse Sorten wie z. B. der leckere Mangosaft aus, aber 1-2 Shoppies weiter oder 1-2 Tage später gab es wieder

Shoppie-Wasser - gab es immer, nur die 5ltr.-Kanister waren ab und zu "no hay"

libreta - war schon immer en Witz, jetzt können nicht mal mehr die mageren Zuteilungen komplett abgegeben werden, auch hier "no hay"

All das ist jetzt weg? Warum?

Iraida
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 410
Mitglied seit: 25.06.2003

#23 RE: Kuba am Ranzen?
27.06.2015 12:22

Uuups! Fettnäpfchen erwischt!!! (Das versteht man jetzt aber?) 😊

cabeza mala
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.600
Mitglied seit: 21.09.2006

#24 RE: Kuba am Ranzen?
27.06.2015 12:29

Zitat von Pauli im Beitrag #21

Ihr habt Urin von Hähnen getrunken??bähh


Naja,eiskalt scheint es ja nicht so schlimm geschmeckt zu haben.Aber warum man es vorher chloren mußte.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#25 RE: Kuba am Ranzen?
27.06.2015 12:32

chloren kommt von klo


(aussprachgemäß)

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kuba führt Digitalwährung CubanCoin ein.
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von jojo1
3 01.04.2014 14:33
von shark0712 • Zugriffe: 1052
1. Mal Kuba und gleich mal 3 Wochen Individual-Reise mit offenen Fragen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von nicog
14 30.03.2014 18:25
von nicog • Zugriffe: 5549
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de