Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.610 mal aufgerufen
 Literatur aus/über Kuba
HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.113
Mitglied seit: 20.09.2007

Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
13.02.2015 15:15

Gestern ist das schon im letzten Mai in den Medien und anschließend hier ausgiebig diskutierte Buch in deutscher Übersetzung erschienen:

Zitat von Verlagsinfo
Das verborgene Leben des Fidel Castro
Ich war 20 Jahre Leibwächter des Máximo Líder. Das ist die wahre Geschichte.


von Juan Reinaldo Sánchez und Axel Gyldén
(aus dem Französischen?) übersetzt von Norma Cassau und Monika Buchgeister

Fidel Castro ist einer der geheimnisumwobensten Staatsmänner des 20. Jahrhunderts. Über sein Leben ist wenig bekannt. Doch jetzt erzählt Juan Reinaldo Sánchez, Castros langjähriger Leibwächter, von seiner Zeit an der Seite des kubanischen Revolutionsführers. Mit seinem Buch liefert er erstmals umfassende Einblicke in das private und politische Leben Castros, durch die nicht nur der Máximo Líder sondern auch wichtige Stationen der Weltpolitik in einem vollkommen neuen Licht erscheinen.

Eine brisante Biografie, die das Bild vom Máximo Líder erschüttert.

gebundene Ausgabe: 19,99 € / eBook: 15,99 €

http://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buech...stro/id_3339682

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#2 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
11.03.2015 14:06

Darüber jetzt auch ein Artikel/Interview im neuen "Playboy" (4/2015)..."Fidel Castros engster Feind: Der Leibwächter des Diktators packt aus"

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.614
Mitglied seit: 12.11.2009

#3 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
11.03.2015 15:17

Die Privatinsel ist so geheim das sie sogar in Touristenkarten von Autentica Cuba eingezeichnet ist.

;-)

Carnicero

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#4 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
11.03.2015 19:06

auf youtube sind aufgezeichnete fernsehsendungen von ihm in miami TV zu sehen. interessant!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.038
Mitglied seit: 06.03.2010

#5 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
12.03.2015 00:07

Zitat von Santa Clara im Beitrag #4
auf youtube sind aufgezeichnete fernsehsendungen von ihm in miami TV zu sehen. interessant!


Absolut, da schimpft ein gekündigter Arbeitnehmer auf seinen ehemaligen Chef.

Er war nur bis 94 aktiv. Wer versorgt uns mit Wahrheit über IHN bis ins heute - sein Sekretär?

Hier tritt Castros Koch auf - ab 7:30 min

Rey
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 649
Mitglied seit: 04.01.2004

#6 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
12.03.2015 12:37

Ohne das Buch gelesen zu haben: Prunksucht kann man Fidel nach meinem Dafürhalten keinesfalls vorwerfen. Es mag sein, dass er sich auf seiner Insel bequem eingerichtet hat, aber materielle Dinge, dessen bin ich mir sicher, bedeuten ihm nichts.
Gerade das gab und gibt ihm ja seine Glaubwürdigkeit und macht ihn, trotz seines Scheiterns, bei den meisten Kubanern so beliebt.

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.722
Mitglied seit: 06.10.2011

#7 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
12.03.2015 13:02

Zitat von Rey im Beitrag #6
Ohne das Buch gelesen zu haben: Prunksucht kann man Fidel nach meinem Dafürhalten keinesfalls vorwerfen. Es mag sein, dass er sich auf seiner Insel bequem eingerichtet hat, aber materielle Dinge, dessen bin ich mir sicher, bedeuten ihm nichts.
Gerade das gab und gibt ihm ja seine Glaubwürdigkeit und macht ihn, trotz seines Scheiterns, bei den meisten Kubanern so beliebt.


Es sitmmt nur nicht, dass er sooo ALLGEMEIN beliebt ist. Sonst würde man mir nicht das Lied über den ¨Devil Fidel¨ in Kuba auf Smartphones vorspielen, ohne dass ich danach gefragt zu haben.

Richtig ist, dass die kubanische Gesellschaft in diesem Punkt extrem gespalten ist. Richtig ist auch, dass es zwischen Familien der Anhänger und der Gegner des Regimes eine tiefe gegenseitige Feindschaft gibt. Und richtig ist auch, dass kubanische Regimegegner sich auf den Todestag von Fidel freuen und Ihn deshalb auch gerne immer mal wieder verfrüht für tot erklären.

Außerdem gibt es über Fidel sehr viele Berichte von Regimegegnern über ein Luxusleben von Ihm mit zahllosen Wohn- oder besser Dienstwohnungen verteilt über die ganze Insel usw... - was aber nicht im Detail mir gegenüber nachgewiesen wird.

Tatsächlich braucht Fidel natürlich kein Geld und kein Vermögen. Denn wie der Papst in Rom - der auch kein Gehalt und kein eigenes Geld hat - bekommt Fidel ALLES was er zum leben braucht - also Wohnungen, Heizung im Winter - wenn es doch mal kalt ist, Internet um sich weltweit zu informieren, Kleidung, und gute Nahrung UND insbesondere die allerbeste med. Versorgung. ABER der normale Kubaner kann davon nur träumen, sondern kann froh sein, wenn er eine Tätigkeit als Sklavenarbeiter beim Staat findet für ein paar CUC Monatsgehalt.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

farandula
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 162
Mitglied seit: 01.03.2015

#8 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
12.03.2015 13:06

genau die Inselgeschichte kann man ja hier schon mal nachlesen:
http://www.bic-media.com/mobile/mobileWi...n=9783785725344
Also da gehts doch eher bescheiden zu.
Ansonsten liest sich das bisher doch eher nach Grossmutter verkaufen. Aber vielleicht kommt das spannende Kapitel ja noch.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#9 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
12.03.2015 13:12

schau dir mal die videos auf youtube an und wenn nur 50 % stimmen, ist das eine harte sache. alle diktatoren lieben sowas, warum sollte FC anders sein!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.113
Mitglied seit: 20.09.2007

#10 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
12.03.2015 13:25

Zitat von Rey im Beitrag #6
Prunksucht kann man Fidel nach meinem Dafürhalten keinesfalls vorwerfen.
Ich wüsste nicht, dass irgendjemand Fidel ernsthaft "Prunksucht" vorgeworfen hätte. Prunksucht ist öffentliche Prahlerei. Bei den Infos zu Fidels (früherem) Lebensstil, die in dem Buch bestätigt werden, geht es um etwas völlig anderes: Er hat nach außen, insbesondere der eigenen Bevölkerung gegenüber, immer großen Wert darauf gelegt, als spartanisch lebender und rund um die Uhr ausschließlich hart arbeitender Mensch dargestellt zu werden, der vor lauter moralischer Unfehlbarkeit keine Zeit für Urlaub und kein Interesse an den Reizen des schönen Lebens hätte. In Wahrheit hat er viel Geld ausgeben lassen, um es sich fernab der Augen der Kubaner äußerst bequem einzurichten, nicht nur rund um die kleine Privatinsel Cayo Piedra (die außerhalb Kubas schon lange bekannt war). Wäre Fidel damals damit offen umgegangen, bin ich ziemlich sicher, dass die meisten Kubaner mit seinem privilegierten Leben keinerlei Problem gehabt hätten, selbst zu Zeiten der Sonderperiode.

Der offizielle Propaganda-Mythos vom selbstlosen Mann des Volkes, der den Lebensunterhalt seiner kinderreichen Familie von seinem offiziellen Präsidentengehalt von 36 Dollar im Monat bestreitet, ist eine offensichtliche Lüge, wie so vieles andere aus dem Mund des Bärtigen. Dass das öffentliche Bild wenig mit der Realität zu tun hatte, überrascht keinen einzigen Kubaner, auch wenn der eine oder andere Fidelista lautstark protestiert und jetzt z.B. den Ex-Leibwächter angreift, weil man über Interna gefälligst zu schweigen hat.

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.549
Mitglied seit: 05.11.2010

#11 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
12.03.2015 13:31

Zitat von farandula im Beitrag #8
genau die Inselgeschichte kann man ja hier schon mal nachlesen:
http://www.bic-media.com/mobile/mobileWi...n=9783785725344

Jetzt werden schon ganze Bücher hier eingestellt.

...dazu immer wieder die Video-Dokus von 1 1/2 Stunden....

So lang kann kein Leben sein, um daran die Zeit zu verschwenden - seht´s mir nach...

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.476
Mitglied seit: 27.12.2009

#12 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
12.03.2015 13:33

@jojo1 - wenn du schon neidisch auf Fidel bist. Glaubst du, daß US-Präsidenten oder DE-KanzlerInnen für ihren darauffolgenden Lebenslauf zB für Security usw. viel ausgeben müssen? Wenn ich da an fringe-benefit von CU verglichen mit anderen Ländern so denke (und da schreibe ich noch nicht mal darüber, daß sie jahrzehntelang EIN Oberhaupt hatten - wieviele Generationen von Staatsoberhäuptern in anderen Ländern?)

Und das Argument mit dem Devil-Fidel Video: Was denkst du, was man hier über Faymann alles zu hören und sehen bekommt? Und der ist erst ein paar Jahre im Amt.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

farandula
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 162
Mitglied seit: 01.03.2015

#13 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
12.03.2015 14:02

Zitat von Flipper20 im Beitrag #11

Jetzt werden schon ganze Bücher hier eingestellt.


nö, leider nur das erste Kapitel...

Zitat

...dazu immer wieder die Video-Dokus von 1 1/2 Stunden....

So lang kann kein Leben sein, um daran die Zeit zu verschwenden - seht´s mir nach...


naja, so dick ist das Kapitel ja nun auch nicht... Aber in der Tat, grossartige Erkenntnisse ergeben sich bislang daraus wirklich nicht...

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.239
Mitglied seit: 19.03.2005

#14 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
13.03.2015 21:37

Zitat von carnicero im Beitrag #3
Die Privatinsel ist so geheim das sie sogar in Touristenkarten von Autentica Cuba eingezeichnet ist.

Ist sie dort auch als solche gekennzeichnet? Ansonsten wird sie vermutlich schon vor '59 existiert haben und demzufolge in den allermeisten existierenden Karten vorhanden sein.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Curtido
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 118
Mitglied seit: 20.12.2007

#15 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
14.03.2015 02:13

...und bei genauerem Lesen fällt auf, dass man dem Werk nur eine erschreckend schwache Übersetzung ins Deutsche vergönnt war.
z.B.: S.22: ein capitan = Hauptmann, nicht Kapitän, die Revolutionäre haben ja Cuba zu Land und nicht zu Wasser erobert.
u.a. Beispiele für schlechtes Deutsch, etwa Wortwiederholungen auf engstem Raum,...

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#16 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
14.03.2015 11:45

Ist das Buch nun lesenswert?
Ich habe die Fernsehsendungen von Miami TV gesehen, das sollte wohl reichen zu diesem Thema?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.220
Mitglied seit: 23.03.2000

#17 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
07.04.2015 07:08

Zitat


Máximo Schürzenjäger

Das unkommunistische Leben Fidel Castros


An Fidel Castro scheiden sich die Geister. Für die einen ist der kubanische Revolutionsführer ein selbstloser Freiheitskämpfer, für die anderen ein Despot und Diktator. Ein früherer Leibwächter verspricht nun in einem Buch, das wahre Gesicht des Comandante zu zeigen.
http://www.n-tv.de/panorama/Das-unkommun...le14846461.html

Nos vemos


Dirk

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.110
Mitglied seit: 18.07.2008

#18 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
07.04.2015 08:22

Werde mir das Buch mal besorgen.....

Was mich jetzt schon stört, ist seine Aussage:
nach 10 maligen Versuchen geschafft zu fliehen.

Das klingt nicht glaubhaft, da er offentsichtlich
Geheimnisträger ist, wäre es wahrscheinlich nach dem ersten
Versuch anders mit ihm gelaufen....

falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#19 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
07.04.2015 08:59

Hi@all!

Zitat

Er berichtet auch von den Ausflügen in der Luxusjacht "Aquarama II" zu Castros paradiesischer Privatinsel Cayo Piedra, wo er den Chef bei der Unterwasserjagd vor Muränen, Haifischen und Pfeilhechten schützte.



Mein Spearfishing Buddy






pööööser Fidel


Dieser Teil der "Petze" des Ex Bodygards macht mir Fidel eher sympatisch.
joerg

¡PATRIA O MUERTE!

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.110
Mitglied seit: 18.07.2008

#20 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
07.04.2015 09:25

Hier kann man schon einmal etwas reinlesen....

http://www.bic-media.com/mobile/mobileWi...n=9783785725344

falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.220
Mitglied seit: 23.03.2000

#21 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
07.04.2015 13:43

Zitat

Fidel Castros Luxus-Leben

Selbstloser Freiheitskämpfer oder übler Despot? An Fidel Castro scheiden sich die Geister. Ein früherer Leibwächter verspricht nun in einem Buch, das wahre Gesicht des Comandante zu zeigen.


Juan Reinaldo Sánchez (r.) und der damalige kubanische Staatschef Fidel Castro, aufgenommen Ende der 80er Jahre. Sanchez war nach eigenen Angaben 17 Jahre persönlicher Leibwächter Castros. Jetzt packt er aus.

Fidel Castro umgab sich immer gern mit der Aura asketischer Bescheidenheit. "Ich besitze wirklich nichts", sagte der damalige kubanische Staatschef vor gut zehn Jahren in einem Interview mit Attac-Mitbegründer Ignacio Ramonet. Sein Gehalt gab der "Máximo Líder" in der von Ramonet verfassten Biografie "Mein Leben" mit 750 Pesos im Monat an, umgerechnet rund 27 Euro.
http://www.stern.de/politik/ausland/fide...us-2185272.html

Nos vemos


Dirk

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.239
Mitglied seit: 19.03.2005

#22 RE: Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
26.05.2015 19:15

Nu isser tot.

Zitat
Fallece en Miami Juan Reinaldo Sánchez, exguardaespaldas de Fidel Castro

El exguardaespaldas de Fidel Castro Juan Reinaldo Sánchez falleció este martes en Miami, según confirmaron diferentes fuentes. Sánchez, autor del libro La vida oculta de Fidel Castro (Península, 2014), habría muerto a causa de complicaciones en los pulmones.

http://www.diariodecuba.com/cuba/1432651370_14800.html

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de