Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 906 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Desesperado
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.819
Mitglied seit: 07.05.2003

Frage an die Häuslebauer Thema placa
11.12.2014 22:50

Bei meinem Schwager steht die placa an und anscheinend die Entscheidung, ob die Decke 10 oder 15 cm haben soll...gibt es darauf eine eindeutige Antwort oder fehlen praktisch alle notwendigen Infos dafür? wir wollen vielleicht mal später oben drauf bauen; den Abstand der tragenden Wände kenne ich jetzt nicht...Danke im Voraus, falls sich doch etwas dazu sagen läßt. Ich tendiere zu 15.
Grüße aus München. P + D

Alles wird gut, immer nur lächeln!

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.780
Mitglied seit: 09.05.2006

#2 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
11.12.2014 22:58

desto mehr cm desto besser,würde dir auch zu 15 cm raten,und vorallem nicht am
moniereisen sparen.

und noch das mischungsverhältniss Sand-Zement nicht zu weit auszureitzen.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.244
Mitglied seit: 02.07.2013

#3 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 00:14

Wenn Du oben aufstocken willst, dann lass doch die Statik errrechnen. Du brauchst ausserdem mindestens 3 cm Betonueberdeckung zum Eisen, das sind schon alleine 6 cm.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.149
Mitglied seit: 18.07.2008

#4 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 07:37

Weiss jetzt nicht wie es in Cuba ist, aber in D. ist die
Decke dicker!!!!!

Frage am besten mal hier:

www.bauexpertenforum.de

falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#5 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 08:14

bei der Auswahl... 10 ist Pfusch.

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.089
Mitglied seit: 09.12.2011

#6 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 08:38

mindestes 15cmbesser 18mischverhältnis sand Zement 1 zu 3und genügend Armierung und ind Cuba werden zuviel grobe steine reingegeben ,darum filtern fast alle decken in Cuba.

sandro
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 408
Mitglied seit: 26.11.2010

#7 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 09:31

Unter www.beton-mischen.de-fuer-Fundament-mischen.htm wird es richtig erklärt. Wichtig bei den klimatischen Bedingungen in Kuba dürfte mindestens die erste Nacht ein Arbeiter sein, der regelmäßig Wasser gibt. Je langsamer der Beton trocknet, desto besser kann er aushärten und vor allem nicht reißen. Mit Armierungsstahl würde ich nicht sparen. Eine Knüpperzange wird hoffentlich vorhanden sein, um den Stahl mit Draht zu verbinden. Die Deckenstärke würde ich von den Quadratmetern etwas abhängig machen, jedoch nicht weniger als 15 cm. Nach dem vollständigen Aushärten, nicht vor Ablauf von 30 Tagen, sollte die Decke entsprechend isoliert werden. Da es bestimmt Materialtechnisch in Kuba ein Problem darstellt, ist entsprechend Bitumenanstrich, kreuz und quer, zu empfehlen.

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.565
Mitglied seit: 05.11.2010

#8 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 10:04

Ich habe geschimpft wie ein Rohrspatz, als Novia seinerzeit die neue Decke hat machen lassen: 10 cm !!

Und dann auch noch einen Stock oben draufsetzen.

Aber Diskussion zwecklos - sie wissen alles besser.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.317
Mitglied seit: 28.06.2013

#9 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 10:06

Zitat von Flipper20 im Beitrag #8
Ich habe geschimpft wie ein Rohrspatz, als Novia seinerzeit die neue Decke hat machen lassen: 10 cm !!

Und dann auch noch einen Stock oben draufsetzen.

Aber Diskussion zwecklos - sie wissen alles besser.


Und wenn diese Konstruktion irgendwann einstuerzt nicht mehr Dein Problem FLIPPER

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.565
Mitglied seit: 05.11.2010

#10 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 10:08

Also um das Eigengewicht zu tragen, ist die Decke gut.

Und das mit dem zweiten Stock kann Novia erst mal knicken...

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.089
Mitglied seit: 09.12.2011

#11 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 10:21

flipper muss leider sagen ist auch deine schuld,wer zahlt schafft an,habe wenige menschen kennengelernt die die vom bau wesn a Ahnung haben.sags ungernaber 90 Prozent ist pfusch.wenn ich dir an guten rat geben darf ,schau dir die arbeiten an von demmenschen dann siehst du ob er von der arbeit was versteht,oder nur ein plauscher ist.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.244
Mitglied seit: 02.07.2013

#12 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 10:40

Zitat von falko1602 im Beitrag #4
Weiss jetzt nicht wie es in Cuba ist, aber in D. ist die
Decke dicker!!!!!

Frage am besten mal hier:

www.bauexpertenforum.de

falko


Falko- nicht nur die Decke!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Gina
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 349
Mitglied seit: 12.10.2005

#13 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 11:45

Hallo,
ich hab zwar absolut keine Ahnung, wir sind aber auch gerade beim Placa-Bau, fehlt nur noch Zement, um anfangen zu können. Aber mein Bruder hat auf gewaschenen Sand bestanden (arena lavada), der zurzeit wohl sehr schwer zu bekommen ist, da der andere Sand das Wasser durchlässt.
Viele Grüße
Gina

sandro
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 408
Mitglied seit: 26.11.2010

#14 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 12:47

Jeder Sand lässt Wasser durch. Auf jeden Fall nicht den vom Strand nehmen.... Wichtig sind die benannten Komponenten ohne kubanische Modifizierung einer Einsparung an Zement, der leider Geld kostet, welches sich ggf. in Dosenbier umsetzen lässt.
Mit dem Armierungsstahl verhält es sich ebenso.

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.089
Mitglied seit: 09.12.2011

#15 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 13:24

den gewaschenen sand nimmt man aus dem grund,dass wenig dreck drinnen ist,aber ganz wichtig ist die körnung,also fein und grobteile,und wie schon gesagtmischverhältnis mit Zement nicht unter 1 3,und da fast niemand eine Mischmaschine hat in Cuba ausser der Staat besonders sorfältig mischen.

sandro
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 408
Mitglied seit: 26.11.2010

#16 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 13:38

Gerade bei der placa und den kubanischen Verhältnissen würde ich mehr von dem Zement, ggf. bis 50 %, reinmischen, um auf Nummer sicher zu gehen.

UJKEI
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 536
Mitglied seit: 05.02.2005

#17 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
12.12.2014 14:06

Zitat von sandro im Beitrag #14
Jeder Sand lässt Wasser durch. Auf jeden Fall nicht den vom Strand nehmen.... Wichtig sind die benannten Komponenten ohne kubanische Modifizierung einer Einsparung an Zement, der leider Geld kostet, welches sich ggf. in Dosenbier umsetzen lässt.
Mit dem Armierungsstahl verhält es sich ebenso.


Könnte ja wer ins Loch fallen

MaierLansky
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 28
Mitglied seit: 25.09.2014

#18 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
13.12.2014 00:18

Natürlich kann man sich die Statik rechnen lassen, aber wozu? Warum nicht auf die örtlich üblichen Techniken zurückgreifen.

Im Video "Habt ihr schon eine ... Placa?" kann man in etwa die Dimensionen und Technik erahnen. Kaum grössere Spannweiten als 3m. Eisenabstand ca. 20cm, 10mm-12mm Stäbe, Plattendicke ca. 10cm. Die Querstäbe könnte man sich mE sogar Sparen, wenn die Decke nur in eine Richtung Spannt. Mit Wellblech eingeschalt bringt weitere Preisersparnis

Zum Beton (Mischungsverhältnis Sand, Zement, Wasser), Art und Güte des Zuschlags (Sand) ist hier alles gesagt worden. Und alles war Korrekt.
Besonders die Nachbehandlung, das heißt feucht halten während der Austrocknung, ist wichtig.

MfG Maier

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.291
Mitglied seit: 19.03.2005

#19 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
13.12.2014 00:23

Zitat von sandro im Beitrag #14
Auf jeden Fall nicht den vom Strand nehmen....

Warum nicht? Soll im Gegensatz zu Wüstensand bester Bausand sein.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.149
Mitglied seit: 18.07.2008

#20 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
13.12.2014 08:59

Zitat von MaierLansky im Beitrag #18
Natürlich kann man sich die Statik rechnen lassen, aber wozu? Warum nicht auf die örtlich üblichen Techniken zurückgreifen......



Teilweise richtig, trotzdem steht mir als Handwerker dabei die Nackenhaare hoch!

Das man nicht die Bauvorschriften aus D mangels Material machen kann, ist mir klar.

Bin kein Betonbauer, wenn mir aber ein deutscher Betonbauer rät bei so und so einer Größe,
sollte die Decke z. B. 19 cm sein und ich in Cuba bauen sollte, würde ich mit den dortigen Handwerker
um jeden cm kämpfen!!!!!

Ist Dir mal aufgefallen, das in D bei Sturm oder sollte mal ein kleines "Erdbeben" kommen, hier nur
ein paar Dachziegel und ein paar Gläser umfallen......

Warum fallen denn die Häuser in der Türkei beim kleinsten Rüttler um?
Warum fliegen in der Karibik und den USA teilweise ganze Häuser weg?
Weil sie schxxxxx gebaut sind.....
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.089
Mitglied seit: 09.12.2011

#21 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
13.12.2014 09:13

maier beton decken werden weltweit gleich gemacht,nur gibs länder wo leute das machen und solche wo wenig Ahnung davon haben,Quereisen braucht man immer,nur sind diese dünnerund das hat einen grundund cmm möchte ich bei keinem haus,in cube wird das sehr oft gemacht aus kosten gründen weil fast nie Zement da ist und wenn er sehr teuerist ,für die menschen die in Cuba ihr Geld verdienen.Also nochmals eine korekte decke hat min 15 cmm und ein betonmischverhältniss 3 zu 1und das mit einem gewaschensand oder noch besser bruchsund vom Kalkstein wenn vorhanden und das mit dem befeuchten nach fertigstellen hat den grund ,das der beton nicht zu schnell abbindet.

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.089
Mitglied seit: 09.12.2011

#22 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
13.12.2014 09:30

falko du hast es schon richtig erkannt,aber unbelehbare sterben nicht aus.

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.149
Mitglied seit: 18.07.2008

#23 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
13.12.2014 09:34

Zitat von santana im Beitrag #22
falko du hast es schon richtig erkannt,aber unbelehbare sterben nicht aus.



Das sehe ich jeden Tag.......

Vor allem, wenn diese 15 cm üblich sind, gehe ich davon aus, das es sich
um die minimal Anforderung handelt und dann eventuell noch schlechtes Material
und Pfusch am Bau..... dann hat die Decke nur noch eine Tragkraft einer Zeitung.

Dann kommt der gute alte Spruch:
Wer billig kauft, kauft meistens 2 x
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.089
Mitglied seit: 09.12.2011

#24 RE: Frage an die Häuslebauer Thema placa
13.12.2014 09:42

stimmt 15 cm aus diesem grund weil die ausmauern also tragende mauer meisten nicht stärker als 12v cm sindund meistens aus schlecht gebranten tonsind,wenn a halbwegs gutes haus bauen willst in Cuba dann verwende einen 15 cmm betonziegel für die aussen und tragenden mittelmauern.das Problem ist dass die meisten nicht das Geld dafür haben ,wenn doch dann richtige Bauweise und sorfältige arbeit von menschen die das können.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frage zum Thema Motorroller
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Ruben
25 11.08.2016 09:18
von nico_030 • Zugriffe: 1030
Fragen zum Thema Visa
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von MICHA
14 31.07.2006 13:25
von lifeshot • Zugriffe: 267
3 Fragen zu Einladung
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Sacke
24 06.03.2006 10:04
von Higgi 11 • Zugriffe: 656
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de