Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 1.789 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2 | 3
Klaus Schmitz
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 272
Mitglied seit: 17.08.2014

Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
08.11.2014 02:08

Mexiko-Stadt, 7. November 2014 - Über einen Monat nach dem Verschwinden Dutzender Studenten im Südwesten Mexikos haben mutmaßliche Mitglieder der kriminellen Organisation «Guerreros Unidos» den Mord an den jungen Leuten eingeräumt. Sie hätten eine größere Gruppe Personen getötet und verbrannt, sagten die drei Verdächtigen nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft vom Freitag im Verhör.

http://mexiko-travel-news.de/index.php/t...n-in-mexiko-ein

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.363
Mitglied seit: 12.10.2010

#2 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
08.11.2014 11:46

Was fuer ein dreckt's Land

cabeza mala
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.612
Mitglied seit: 21.09.2006

#3 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
08.11.2014 12:04

Wie predigt hier immer ein User:als Tourist betrifft dich das nicht.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.309
Mitglied seit: 19.03.2005

#4 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
08.11.2014 13:42

Zitat
Verschwundene Studenten in Mexiko: Land der Mafias und Massengräber

Von Klaus Ehringfeld, Mexiko-Stadt

Im Fall der 43 vermissten Studenten in Mexiko haben die mutmaßlichen Täter schauerliche Geständnisse abgelegt. 26.000 weitere Menschen sind vermisst. Die Schicksale machen deutlich, welche Zustände in dem Land herrschen.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/me...-a-1001756.html


Ich glaube, als typischer Pauschalturist in Cancún oder Playa del Carmen hat man damit tatsächlich wenig zu tun.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.570
Mitglied seit: 05.11.2010

#5 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
08.11.2014 14:05

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #4

Ich glaube, als typischer Pauschalturist in Cancún oder Playa del Carmen hat man damit tatsächlich wenig zu tun.

Das stimmt.

Wenn man ein Rundreise durch Nordkorea macht, bekommt an von den Folterungen und Erschießungen sicher auch nichts mit.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.363
Mitglied seit: 12.10.2010

#6 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
08.11.2014 15:57

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #4


Ich glaube, als typischer Pauschalturist in Cancún oder Playa del Carmen hat man damit tatsächlich wenig zu tun.



Ja da fragen wir doch mal die 6 Vergewaltigten span. Touristinnen in einer Ferienanlage in Acapulco. alles halb so schlimm


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/me...t-a-881687.html

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.309
Mitglied seit: 19.03.2005

#7 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
08.11.2014 16:20

"Halb so schlimm" bestimmt nicht, aber doch eher noch die Ausnahme.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

andyy
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 780
Mitglied seit: 04.02.2012

#8 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
08.11.2014 19:55

Zitat von Flipper20 im Beitrag #5
Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #4

Ich glaube, als typischer Pauschalturist in Cancún oder Playa del Carmen hat man damit tatsächlich wenig zu tun.

Das stimmt.

Wenn man ein Rundreise durch Nordkorea macht, bekommt an von den Folterungen und Erschießungen sicher auch nichts mit.


komisch, da musste ich doch glatt an einen gewissen Franz B. aus Bayern denken, der da sagte: "Weder in Katar noch in Bahrain habe ich einen Sklaven in Ketten gesehen!"

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.812
Mitglied seit: 09.05.2006

#9 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
08.11.2014 20:45

und das härteste ist das Motiv,sie sollten nicht eine Wahlveranstaltung stören auf eine Müllhalde gebracht,erschossen,verbrannt,sechs std. brannte
das Feuer. es fehlem einem die Worte

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.309
Mitglied seit: 19.03.2005

#10 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
08.11.2014 23:41

Zitat von andyy im Beitrag #8
komisch, da musste ich doch glatt an einen gewissen Franz B. aus Bayern denken, der da sagte: "Weder in Katar noch in Bahrain habe ich einen Sklaven in Ketten gesehen!"

So ähnlich argumentieren auch Diktaturversteher in Sachen Kuba.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Klaus Schmitz
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 272
Mitglied seit: 17.08.2014

#11 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
09.11.2014 02:34

auf kuba geschieht sowas im geheimen mit der genehmigung der regierung.....ich glaube kuba hat noch mehr dreck am stecken. aber als ex SEDler die viele hier sind wollen das nicht wahrhaben.....

ich sage nur mauertote in der DDR und wieviele hat che nochmal in kuba hinrichten lassen ? ich koennte das noch weiter ausschmuecken....

https://www.youtube.com/watch?v=HHdRxpnxymE

euer kuba.......

mfg

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.174
Mitglied seit: 18.07.2008

#12 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
09.11.2014 10:36

Comandante, lass mal das Mariuna aus dem Tabak.
Sicherlich hast Du Recht, Mexico ist groß und es werden
sicherlich nicht an jeder Strassenecke Leute erschossen.
Aber es scheint ja nun zu stimmen, das Mexico in diesem
Punkt momentan große Probleme hat....

In der ganzen Welt werden Leute erschossen, aber öffentlich
in dieser Anzahl und Brutalität, ist das eigentlich nur mit
Kolumbien im Drogenkrieg zu vergleichen.
Da ist Cuba wirklich noch ein Paradies.....
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.363
Mitglied seit: 12.10.2010

#13 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
09.11.2014 12:03

Zitat von falko1602 im Beitrag #12

ist das eigentlich nur mit
Kolumbien im Drogenkrieg zu vergleichen.
Da ist Cuba wirklich noch ein Paradies.....
falko


Nun Kolumbien hat sich seit einigen Jahren zum Vorzeigeländle entwickelt . Die schicken jetzt sogar schon Experten nach Brasilien um Favelas zu befrieden.
Und noch was in meiner Zeit in Brasilien gab es auch echt übele Verbrechen . So hat zum Beispiel ein Moderator für eine Kriminal Doku Morde in Auftrag gegeben um als erster am Tatort zu sein. Mit seinen exklusiv Berichten war er dann die ganz Große Nummer .Oder Bullen haben nach Dienstschluß auf Rechnung kriminelle Straßenkids erschossen.
Normale Drogenkonflikte mit Toten gibt und gab es zu Hauf .
Aber ich habe noch nie von Massengraebern von Ermordeten gehört und schon gar nicht im Wochen Rhythmus. Mexicoreisende haben mir berichtet das bei Busfahrten zu den Events, immer Polizisten mit Maschinengewehren zum Schutz mit im Bus waren .
Na dann schönen Urlaub und immer auf den Eigenschutz achten .
Da hänge ich lieber in Kuba besoffen übern Zaun . Dafür ist max. mein Geld und die Goldkette und Uhr weg.
Und wenn die Bullen dich finden, wirst du noch zur Casa gebracht Nicht Um gebracht.

Ralfw
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.768
Mitglied seit: 02.09.2006

#14 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
09.11.2014 13:33

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #4

Zitat
Verschwundene Studenten in Mexiko: Land der Mafias und Massengräber

Von Klaus Ehringfeld, Mexiko-Stadt

Im Fall der 43 vermissten Studenten in Mexiko haben die mutmaßlichen Täter schauerliche Geständnisse abgelegt. 26.000 weitere Menschen sind vermisst. Die Schicksale machen deutlich, welche Zustände in dem Land herrschen.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/me...-a-1001756.html

Ich glaube, als typischer Pauschalturist in Cancún oder Playa del Carmen hat man damit tatsächlich wenig zu tun.


dann wagst Du Dich einfach nicht aus dem Touristenghetto raus. Als normaler Tourist in Varadero kriegst Du ja auch kaum alle Probleme des Landes mit.

Für "unsereins" gibt es vor allem (aber nicht ausschliesslich) in Mexico zwei Probleme: (i) Opfer einer Entführung zu werden (ist ein grosser Industriezweig und unser Profil ist weit oben auf der Wunschliste), und (ii) "zur "falschen Zeit am falschen Ort zu sein". Sowohl für (i) wie auch für (ii) habe ich aber andererseits für Cuba wenig Bedenken.

Ralfw
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.768
Mitglied seit: 02.09.2006

#15 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
09.11.2014 13:34

Zitat von Ralfw im Beitrag #14
Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #4

Zitat
Verschwundene Studenten in Mexiko: Land der Mafias und Massengräber

Von Klaus Ehringfeld, Mexiko-Stadt

Im Fall der 43 vermissten Studenten in Mexiko haben die mutmaßlichen Täter schauerliche Geständnisse abgelegt. 26.000 weitere Menschen sind vermisst. Die Schicksale machen deutlich, welche Zustände in dem Land herrschen.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/me...-a-1001756.html

Ich glaube, als typischer Pauschalturist in Cancún oder Playa del Carmen hat man damit tatsächlich wenig zu tun.

dann wagst Du Dich einfach nicht aus dem Touristenghetto raus. Als normaler Tourist in Varadero kriegst Du ja auch kaum alle Probleme von Cuba mit.

Für "unsereins" gibt es vor allem (aber nicht ausschliesslich) in Mexico zwei Probleme: (i) Opfer einer Entführung zu werden (ist ein grosser Industriezweig und unser Profil ist weit oben auf der Wunschliste), und (ii) "zur "falschen Zeit am falschen Ort zu sein". Sowohl für (i) wie auch für (ii) habe ich aber andererseits für Cuba wenig Bedenken.

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.812
Mitglied seit: 09.05.2006

#16 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
09.11.2014 13:54

Zitat von Montishe im Beitrag #13
Mexicoreisende haben mir berichtet das bei Busfahrten zu den Events, immer Polizisten mit Maschinengewehren zum Schutz mit im Bus waren



na ja,es werden doch eher "nur" Maschinenpistolen gewesen sein .

.....................................................

Ausschreitungen in Mexiko-Stadt nach Leichenfund

Mexiko-Stadt (Reuters) - Nach der mutmaßlichen Ermordung von 43 Studenten wächst in der mexikanischen Bevölkerung die Wut auf die Regierung.

Am Rande einer Massendemonstration kam es am Samstagabend zu Ausschreitungen. Demonstranten legten Feuer an der Pforte zum Nationalpalast im historischen Zentrum von Mexiko-Stadt. Die Polizei löschte den Brand und riegelte das Gebäude ab, das Präsident Enrique Pena Nieto für Zeremonien nutzt. Bereitschaftspolizei räumte den Platz. Dabei wurden nach Berichten lokaler Medien mindestens zwei Menschen verletzt.

Die Behörden haben im Zusammenhang mit dem Fall 74 Menschen festgenommen, darunter Dutzende Polizisten sowie der Bürgermeister von Iguala und dessen Frau. Präsident Pena Nieto gerät angesichts der grassierenden Gewalt zunehmend unter Druck. Bei seinem Amtsantritt vor zwei Jahren hatte er angekündigt, die öffentliche Ordnung in Mexiko wiederherzustellen, wo seit 2007 etwa 100.000 Menschen als Folge der Organisierten Kriminalität getötet wurden.

http://de.reuters.com/article/worldNews/...N0IT0CZ20141109

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.363
Mitglied seit: 12.10.2010

#17 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
09.11.2014 16:22

Sollte in Hollywood mal die Idee für Endzeit Thriller dito Mad Max ausgehen . Ein Blick nach Mexiko reicht und schon hat man wieder tolle Ideen. So zusagen aus den Leben gegriffen.

https://www.youtube.com/watch?v=akX3Is3qBpw

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.093
Mitglied seit: 09.12.2011

#18 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
09.11.2014 16:39

das schlimme an diesen verbrechen ist,dass Polizei sowie Politik dahinter stehen.

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.767
Mitglied seit: 06.10.2011

#19 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
09.11.2014 17:40

Zitat von santana im Beitrag #18
das schlimme an diesen verbrechen ist,dass Polizei sowie Politik dahinter stehen.



Dies ist zumindest teilweise richtig, und es sind nach nicht nachprüfbaren Presseberichten angeblich sogar über 20.000 ( wirklich 20 tausend ) Studenten usw. die wg. ihrer pol. Einstellung verschwunden sind. Und dies ist dann eher eine Form von Staatsterror. Vermutlich ist aber nur ein Teil der politisch Verantwortlichen an diesen Massenmorden beteiligt. Mexiko hat hier aber ein ganz großes Problem

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Klaus Schmitz
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 272
Mitglied seit: 17.08.2014

#20 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
11.11.2014 03:51

Zitat von Ralfw im Beitrag #14
Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #4

Zitat
Verschwundene Studenten in Mexiko: Land der Mafias und Massengräber

Von Klaus Ehringfeld, Mexiko-Stadt

Im Fall der 43 vermissten Studenten in Mexiko haben die mutmaßlichen Täter schauerliche Geständnisse abgelegt. 26.000 weitere Menschen sind vermisst. Die Schicksale machen deutlich, welche Zustände in dem Land herrschen.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/me...-a-1001756.html

Ich glaube, als typischer Pauschalturist in Cancún oder Playa del Carmen hat man damit tatsächlich wenig zu tun.

dann wagst Du Dich einfach nicht aus dem Touristenghetto raus. Als normaler Tourist in Varadero kriegst Du ja auch kaum alle Probleme des Landes mit.

Für "unsereins" gibt es vor allem (aber nicht ausschliesslich) in Mexico zwei Probleme: (i) Opfer einer Entführung zu werden (ist ein grosser Industriezweig und unser Profil ist weit oben auf der Wunschliste), und (ii) "zur "falschen Zeit am falschen Ort zu sein". Sowohl für (i) wie auch für (ii) habe ich aber andererseits für Cuba wenig Bedenken.



entfuehrungen ist doch quatsch....was wollen sie denn fuer dich verlangen ? 20€ ?

also wie sagte altkanzler schroeder: die kirche im dorf lassen.....ich sage nochmal....fuer auslaender ist das land auch im inneren sicher weil euch die typen ignorieren, solange ihr euch aus dem drogenscheiss raushaltet. DAS IST GANZ WICHTIG......

wenn das nicht so waere und ich bin immer in morelos und guerrero waere ich doch schon lange tot.....iguala kenne ich auch. und ich nichts passiert.

ich denke in kuba ziehen sie dir fuer 20$ eher einen ueber den schaedel als in mexiko, da es da um andere summen geht.

und zu dem anderen post: klar sind alle korrupt, aber auf kuba auch nur das es da billiger ist....

ich freue mich immer noch auf den tag wenn kuba kollabiert. ich werde dann der erste sein der auf der insel ist. das land wird so zusammenbrechen wie die DDR. da kann man dann noch sachen abzocken. der tag wird kommen. auch bin ich dann mal auf die scheidungen gespannt. mal sehen welche novia noch bei dem dicken deutschen bleibt wenn der amerikaner um die ecke schaut.

macht euch doch nichts vor. dann lieber mexiko....

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.363
Mitglied seit: 12.10.2010

#21 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
11.11.2014 09:14

Zitat von Klaus Schmitz im Beitrag #20


ich freue mich immer noch auf den tag wenn kuba kollabiert. ich werde dann der erste sein der auf der insel ist. das land wird so zusammenbrechen wie die DDR. da kann man dann noch sachen abzocken. der tag wird kommen. auch bin ich dann mal auf die scheidungen gespannt. mal sehen welche novia noch bei dem dicken deutschen bleibt wenn der amerikaner um die ecke schaut.






so das ist einer mal aus Deckung gekommen . abzocken !!!!!!!! Genau aus diesen Grund meide ich Deutsche im Ausland die was mit Touristen machen . Die Preise für Dienstleistungen liegen weit über den Ortsüblichen . Und für was ?
Und deinen unverblümter Hass auf Leute welche in irgendeiner Beziehung zu Kuba stehen hat wenig Stil . Leben und Leben lassen das sollte doch drin sein .
Werbung für eigener Sache ist ja in Ordnung . Auch ist eine andere Meinung kein Problem aber Mitglieder und Kubanos hier indirekt als Vollphosten zu bezeichnen . Das hat so gar nichts .
In der Touristikbranche ist die Konkurrenz groß und da hat man nur eine Chance mit Charme und Witz und guter Show.

Lothar
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 666
Mitglied seit: 20.05.2012

#22 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
11.11.2014 12:02

Nein, Kuba darf und soll nicht kollabieren sondern muss in eine ordentliche Demokratie überführt werden in der nicht nur eine Partei über alles und jedes entscheidet. Viel schlechter als jetzt kann es sowieso nicht werden. Das Regime entlässt bereits jetzt sehr viele Leute aus dem Staatsdienst was schon auf eine bestimmte Richtung hindeutet. Wenn die Castros und die anderen Alten weg sind wird vermutlich alles anders. Die Jungen haben daran kein Interesse und möchten mit der Welt mithalten.

Für Mexico-Freunde empfehle ich die Serie Bridge America. Ist sehr düster und realistisch.

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.767
Mitglied seit: 06.10.2011

#23 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
11.11.2014 12:15

Zitat von Montishe im Beitrag #21
Zitat von Klaus Schmitz im Beitrag #20


ich freue mich immer noch auf den tag wenn kuba kollabiert. ich werde dann der erste sein der auf der insel ist. das land wird so zusammenbrechen wie die DDR. da kann man dann noch sachen abzocken. der tag wird kommen. auch bin ich dann mal auf die scheidungen gespannt. mal sehen welche novia noch bei dem dicken deutschen bleibt wenn der amerikaner um die ecke schaut.






so das ist einer mal aus Deckung gekommen . abzocken !!!!!!!! Genau aus diesen Grund meide ich Deutsche im Ausland die was mit Touristen machen . Die Preise für Dienstleistungen liegen weit über den Ortsüblichen . Und für was ?
Und deinen unverblümter Hass auf Leute welche in irgendeiner Beziehung zu Kuba stehen hat wenig Stil . Leben und Leben lassen das sollte doch drin sein .
Werbung für eigener Sache ist ja in Ordnung . Auch ist eine andere Meinung kein Problem aber Mitglieder und Kubanos hier indirekt als Vollphosten zu bezeichnen . Das hat so gar nichts .
In der Touristikbranche ist die Konkurrenz groß und da hat man nur eine Chance mit Charme und Witz und guter Show.





Darum geht es aber nicht in diesem Thema.
Es geht darum, dass aktuell in größerem Umfang Studenten aus politischen Gründen ermordet worden sind.

Dazu kommt noch der Terror, den unterschiedliche Gruppen, der Drogen-Mafia im Land in einigen Regionen ausüben, und die ein normales Leben dort fast unmöglich machen.

Und da ich nicht im Verdacht stehe, ein Anhänger des Regimes in Kuba zu sein, kann ich dennoch objektiv feststellen, dass die Kriminalität in Mexiko viel schlimmer ist - auch der Staatsterror in Mexiko ( relativ zu Kuba ).

Es ist auch ganz egal, warum jemand Gewalt anwendet, auch überzeugte Sozialisten haben exakt die gleichen Menschenrechte wie alle Anderen. Sollte man auch einmal in Mexiko begreifen.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Lothar
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 666
Mitglied seit: 20.05.2012

#24 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
11.11.2014 13:41

Das Problem in Mexico ist, dass bestimmte Staatsorgane teilweise von der Mafia unterwandert worden sind. Zusammen mit diesen übt die Mafia Terror gegen die Bevölkerung mit dem Ergebnis von 100´000 Toten aus. aus. Das kann mit Cuba eigentl. überhaupt nicht verglichen werden. Das cubanische Regime übt eine Art anderen Terror, ähnlich wie die Ostblock-Staaten auf ihre Leute aus, bringt sie aber nicht um. Allerdings sollten die überzeugten Sozialisten erstmal dem Restvolk die vollen Menschenrechte gewähren...

Offensichtlich ist das Problem scheinbar nicht flächendeckend. Für die Mafia muss es sich schliesslich auch lohnen irgendwo tätig zu werden Ein texanischer Freund aus Austin ist sehr oft in Mexico und berichtet in dieser Hinsicht nichts negatives. Dort wo er sich öfters erholt muss er nicht mal das Auto abschliessen... Ein anderes mir bekanntes Ehepaar lebt angstfrei in einem idyllischen Bergort auch recht glücklich.

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.363
Mitglied seit: 12.10.2010

#25 RE: Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein
11.11.2014 13:51

Hier schreibt einer ich warte das Kuba zusammenbricht und ich die Leute bescheißen kann .Finde ich Hammer Hart .Scheint aber keinen zu stören. Na dann

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
In Mexiko ist es ein (tödliches) Risiko, eine kolumbianische Frau zu sein
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von jojo1
0 06.08.2016 00:32
von jojo1 • Zugriffe: 191
Mexiko: Mehr als 60 Leichen in stillgelegtem Krematorium entdeckt
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von carlos primeros
4 10.02.2015 03:23
von Klaus Schmitz • Zugriffe: 292
Ex-Bürgermeister von Iguala wegen Studenten-Massakers angeklagt
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Klaus Schmitz
4 10.02.2015 14:07
von Flipper20 • Zugriffe: 350
Freunde und Familien der verschleppten Studenten greifen Kaserne an
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Klaus Schmitz
0 14.01.2015 00:52
von Klaus Schmitz • Zugriffe: 202
Mexiko: Überreste eines der 43 vermissten Studenten identifiziert
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Klaus Schmitz
0 08.12.2014 02:21
von Klaus Schmitz • Zugriffe: 1003
Massenproteste für verschleppte Studenten in ganz Mexiko
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Klaus Schmitz
0 21.11.2014 02:52
von Klaus Schmitz • Zugriffe: 222
Mexiko: Drogenkrieg, Morde und eine Präsidentenwahl
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Garnele
0 29.12.2012 18:31
von Garnele • Zugriffe: 318
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de