Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 153 Antworten
und wurde 13.018 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Sisyphos
Online PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.540
Mitglied seit: 14.08.2012

#76 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
28.04.2014 10:09

Zitat von Vida im Beitrag #68
... Dauersuff,heißt immer betrunken nein,dann würde D.. nicht so schreiben.
Nach der Arbeit 16 Stunden täglich trinke ich auch mal ein Bier,könnt ihr euch dann mal bremsen oder was habt ihr für ein Problem?
...


Ich mag guten Wein bei passender Gelegenheit und durchaus abends auch mal ein Bier. In Cuba trinke ich deutlich mehr als in Deutschland, das ist wahr. Aber betrunken hat mich seit meinre Jugend keiner mehr gesehen. Treffen mit dem Ziel, möglichst viel Rum zu trinken, finde ich erbärmlich und höchst langweilig.

Hast Du eigentlich die Kommentare von diesem Menschen zum Alkoholkonsum gelesen? Die Postings strotzen nur so von spätpubertärem Stolz, wie viel er trinken kann und wie oft er zum Alkohol griff (greift). Das fiel Dir wirklich nicht auf?
Zum Gossenniveau sagst Du nichts, anscheinend ist auch Dir aufgefallen dass sich der kubanische Bekanntenkreis deines Favoriten vorwiegend aus Chulos und Jineteras zusammensetzte. Ich sehe Kuba nicht unkritisch und sehe den Betrug und die Prostitution. Aber wer sich mit diesen Leuten zusammen setzt, wird eben dieses Milieu kennen lernen und aus dieser Sicht urteilen.
Du scheinst auch andere zu kennen. Oder wirfst Du Deine Familien, die Du so reichlich beschenkst, mit den Betrügern und geldgierig-egoistischen dummen Kubanern in einen Topf, die laut Herrn C. Kuba praktisch ausschließlich bevölkern?

Ich verstehe wirklich nicht, warum Du diesen Menschen so verteidigst! Zwar wollte ich Dich nach Deinen Postings nicht unbedingt kennen lernen, aber dieses Niveau hätte ich bei Dir nicht erwartet.

Zitat von Comandante im Beitrag #73
...ich glaube mein hass ist groesser als deiner....


Das glaube ich sofort! Weißt Du was, eines ist sicher - wer voller Hass und Verachtung für andere ist, der hasst und verachtet auch sich selber. Da gibt es keine Ausnahme! Die Frage ist nur, ob er es sich selber eingestehen kann oder nicht.
Wie schreibst Du immer - "Denk mal darüber nach."

----

Was die Raupe "Ende der Welt" nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.

La mulata es la mejor creación de los españoles!

iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

#77 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
28.04.2014 11:30

Zitat von Sisyphos im Beitrag #76
Zitat von Vida im Beitrag #68
... Dauersuff,heißt immer betrunken nein,dann würde D.. nicht so schreiben.
Nach der Arbeit 16 Stunden täglich trinke ich auch mal ein Bier,könnt ihr euch dann mal bremsen oder was habt ihr für ein Problem?
...



Ich verstehe wirklich nicht, warum Du diesen Menschen so verteidigst!




Ich versteh das auch nicht vida, Toleranz heißt ja noch lange nicht, dass man jeden Dreck mitmachen muss. Dieser Commandante hat auf jeden Fall sein Ziel schon ereicht, hier Leute zu provozieren und gegeneinander aufzuhetzen. Wenn du ein Problem mit flipper hast sollte dich das nicht dazu führen, dessen "Gegner" commandante gut zu finden, wäre doch eine zu banale Reaktion

Vida
Beiträge:
Mitglied seit:

#78 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
28.04.2014 11:53

Nein Iris,
ich habe nichts gegen Flipper und ich kenne diese Person auch nicht und Comandante kenne ich auch nicht.
Es gibt aber einige Kommentare von Comandante die doch nicht so unwirklich sind.
Ich werde mich jetzt mal etwas zurück halten,kann sein das ich nicht alle Berichte gelesen habe von C.
Sorry,Habe sehr wenig Zeit und überfliege schon mal einen Beitrag.

Vida
Beiträge:
Mitglied seit:

#79 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
28.04.2014 12:11

Zitat von Sisyphos im Beitrag #76
Zitat von Vida im Beitrag #68
... Dauersuff,heißt immer betrunken nein,dann würde D.. nicht so schreiben.
Nach der Arbeit 16 Stunden täglich trinke ich auch mal ein Bier,könnt ihr euch dann mal bremsen oder was habt ihr für ein Problem?
...


Ich mag guten Wein bei passender Gelegenheit und durchaus abends auch mal ein Bier. In Cuba trinke ich deutlich mehr als in Deutschland, das ist wahr. Aber betrunken hat mich seit meinre Jugend keiner mehr gesehen. Treffen mit dem Ziel, möglichst viel Rum zu trinken, finde ich erbärmlich und höchst langweilig.

Hast Du eigentlich die Kommentare von diesem Menschen zum Alkoholkonsum gelesen? Die Postings strotzen nur so von spätpubertärem Stolz, wie viel er trinken kann und wie oft er zum Alkohol griff (greift). Das fiel Dir wirklich nicht auf?
Zum Gossenniveau sagst Du nichts, anscheinend ist auch Dir aufgefallen dass sich der kubanische Bekanntenkreis deines Favoriten vorwiegend aus Chulos und Jineteras zusammensetzte. Ich sehe Kuba nicht unkritisch und sehe den Betrug und die Prostitution. Aber wer sich mit diesen Leuten zusammen setzt, wird eben dieses Milieu kennen lernen und aus dieser Sicht urteilen.
Du scheinst auch andere zu kennen. Oder wirfst Du Deine Familien, die Du so reichlich beschenkst, mit den Betrügern und geldgierig-egoistischen dummen Kubanern in einen Topf, die laut Herrn C. Kuba praktisch ausschließlich bevölkern?

Ich verstehe wirklich nicht, warum Du diesen Menschen so verteidigst! Zwar wollte ich Dich nach Deinen Postings nicht unbedingt kennen lernen, aber dieses Niveau hätte ich bei Dir nicht erwartet.

Zitat von Comandante im Beitrag #73
...ich glaube mein hass ist groesser als deiner....


Das glaube ich sofort! Weißt Du was, eines ist sicher - wer voller Hass und Verachtung für andere ist, der hasst und verachtet auch sich selber. Da gibt es keine Ausnahme! Die Frage ist nur, ob er es sich selber eingestehen kann oder nicht.
Wie schreibst Du immer - "Denk mal darüber nach."


Ich möchte doch gleich was klären Sisy..
Meine Familien die ich kenne beschenke ich nicht reichlich,denn die haben alles was sie brauchen und ich wüßte jetzt auch nicht was ich schenken sollte.
Bei meiner Freundin,die ich 40 Jahre gesucht habe und Dank KDL endlich doch noch gefunden habe ist es was ganz anderes.
Aber sie ist auch nicht arm,es geht ihr richtig gut.Es sind Kleinigkeiten die ich das nächste mal Vilma mitbringen werde.
Ich hatte gerade schon geschrieben,das ich einige Beiträge von C. wohl überflogen habe.
Sorry!
Ich kenne nur Familien in Kuba die ich auch auch als gute Freunde bezeichne die alle ein normales Leben führen und fast alle bei der Polizei arbeiten,oder alte Autos aufarbeiten und verkaufen.
Der Freundeskreis meiner Freundin ist sehr,sehr groß und alles Leute die schöne Autos besitzen und ich nie was zahlen muß,aber ich gebe immer was.
Ich werde in Zukunft die Beiträge von C. ganz genau lesen!
Vida

panfilo
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 12.06.2012

#80 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
28.04.2014 19:35

Vielleicht einigt Ihr Euch erst mal auf die Zeit, bevor Ihr diskutiert wie Cuba und Cubis denn nun wirklich sind.
Das macht wohl Sinn.
Alleine in den letzten 5 Jahren kann ich 5 Unterschiedliche Reiseberichte über dieselbe Reisestrecke schreiben.
C. war wohl in diesem Jahrtausend noch gar nicht an dem Ort der Diskussion.
Andere kennen Cuba aus den Zeiten 97/98 nur aus Erzählungen.
Letztendlich zeigt uns Vida auf, das es (wie in D auch) eine Frage des Umfeldes ist, in dem man sich "Zuhause" fühlt.
Merke: "Alle schönen Autos gehören zum Umfeld meines Freundeskreis".. :)

Dann haben wir noch die Variable des Aufenthaltes.
Dient er dazu Urlaub zu machen, dort Fuss zu fassen, oder liegt das Ziel in der Beschaffung einer Unterschrift, z.B. aus
dem Ministerio de Salud?
Ich verspreche das werden zur gleichen Zeit, bei gleichem Umfeld, 3 Unterschiedlichste Wahrnehmungen des Landes werden.

Und jetzt stellt sich noch die Frage nach dem Gesunden Menschenverstand.
Dont feed the Troll... also Kopf in den Sand und keine Diskussion mehr mit andersdenkenden?
Der Schrei nach Juristischem Beistand? Mit welchem Gerichtssitz?
Auf Modeberatung wie Camouflage Hosen und der Hinweis auf Zahnpflege? Alkoholprobleme?
Ich denke auf das Niveau hätte sich der Verfasser gar nicht begeben müssen, die Bilder hatte eh jeder im Kopf.

LOBENSWERT finde ich hier nur wirklich die Stellung der Mods!!!
Trotz vieler grenzwertiger Beiträge lassen Sie das Ding durchlaufen.

So hat alles seine gute Seite!

tararaco
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 72
Mitglied seit: 28.04.2008

#81 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
28.04.2014 20:20

Zitat von shark0712 im Beitrag #23

@dirk_71 , für mich waren die Berichte nicht das Interessanteste. Die Geschichten von Rosa ( sogar Videos ) und den 5$ Tarif von Matthes kennen die alteingesessenen Foristen sicher noch. Interessant waren die alten nicknames,welche in den Kommentaren danach auftauchten. Viele gibt es leider nicht mehr davon.

Saludos, Thomas.




Ja das waren noch Zeiten.
Den Tarif hat ja der Gabi weil er nicht lesen konnte erfunden.
Obs den noch gibt

Vida
Beiträge:
Mitglied seit:

#82 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
28.04.2014 20:30

Das mit den schönen Autos hatte ich jetzt nicht so gemeint,denn damit wollte ich nur zum Ausdruck bringen das ich meine Familien in Kuba nicht unterstützen muß.
Es geht ihnen gut.Ich kenne aber auch die ganz andere Seite von Kuba,denn seid 25 Jahren bin ich fast jedes Jahr in Kuba und habe auch schon die ärmsten aller armen getroffen.
Und auch beschenkt,was ja auch ganz normal ist.Wenn ich etwas über habe gebe ich auch sehr gern,aber dann ist es auch mal wieder gut.
Ich muß hart arbeiten in meinem Lokal und so einfach ist das auch nicht mehr.
Mein Umfeld hier zu Hause ist mein Geschäft meine Familie und meine Tiere.Und mein Hobby Kuba,da hat meine Familie volles Verständnis.
Ich bin auch sehr gern hier im Forum und habe hier auch viel wissenswertes gelesen.
Kuba hat mich seid meiner Kindheit nicht losgelassen,da ich als Kind von einer Kubanerin ständig betreut wurde.
Irgendwann fing ich über Behörden an sie zu suchen aber immer ohne Erfolg.Sie war Dolmetscherin in meiner Stadt wo ich groß wurde.
Sie hat sich von ihrem Deutschen Mann scheiden lassen und ist zurück nach Kuba.
Freunde aus Varadero sind mit mir die Behörden abgeklappert in Havanna aber immer ohne Erfolg.
Dann komme ich hier ins Forum und einige Tage später hatte ich sie gefunden.Das wiedersehen könnt ihr euch ja wohl vorstellen.
Und was ich am besten finde ihr geht es großartig.Jetzt habe ich auch meine Freundin Maria aus Varadero gefunden,denn sie wurde umgesiedelt aus Varadero.
Maria ist eine tolle Kubanerin,die auch immer für mich da war wenn ich Hilfe brauchte,auch ohne was zu nehmen dafür.
Mitgebracht habe ich auch immer was für Maria.Dinge die sie wirklich gebraucht hat.Der kleine Sohn war im Urlaub immer bei mir.
Ach das waren auch schöne Zeiten in Varadero aber schon einige Jahre her.
Vida

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.086
Mitglied seit: 09.12.2011

#83 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
29.04.2014 00:12

comandante.ich hättenoch eine fragean dich ,hast du das Geld in Cuba verdient oder war es dein erspartes.weil dein Konsum an rum war ja gross und hat sicher einiges gekostet.

Luisa
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.477
Mitglied seit: 05.04.2008

#84 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
29.04.2014 01:26

Zitat von Sisyphos im Beitrag #76
Zitat von Vida im Beitrag #68
... Dauersuff,heißt immer betrunken nein,dann würde D.. nicht so schreiben.
Nach der Arbeit 16 Stunden täglich trinke ich auch mal ein Bier,könnt ihr euch dann mal bremsen oder was habt ihr für ein Problem?
...


Ich mag guten Wein bei passender Gelegenheit und durchaus abends auch mal ein Bier. In Cuba trinke ich deutlich mehr als in Deutschland, das ist wahr. Aber betrunken hat mich seit meinre Jugend keiner mehr gesehen. Treffen mit dem Ziel, möglichst viel Rum zu trinken, finde ich erbärmlich und höchst langweilig.

Hast Du eigentlich die Kommentare von diesem Menschen zum Alkoholkonsum gelesen? Die Postings strotzen nur so von spätpubertärem Stolz, wie viel er trinken kann und wie oft er zum Alkohol griff (greift). Das fiel Dir wirklich nicht auf?
Zum Gossenniveau sagst Du nichts, anscheinend ist auch Dir aufgefallen dass sich der kubanische Bekanntenkreis deines Favoriten vorwiegend aus Chulos und Jineteras zusammensetzte. Ich sehe Kuba nicht unkritisch und sehe den Betrug und die Prostitution. Aber wer sich mit diesen Leuten zusammen setzt, wird eben dieses Milieu kennen lernen und aus dieser Sicht urteilen.
Du scheinst auch andere zu kennen. Oder wirfst Du Deine Familien, die Du so reichlich beschenkst, mit den Betrügern und geldgierig-egoistischen dummen Kubanern in einen Topf, die laut Herrn C. Kuba praktisch ausschließlich bevölkern?

Ich verstehe wirklich nicht, warum Du diesen Menschen so verteidigst! Zwar wollte ich Dich nach Deinen Postings nicht unbedingt kennen lernen, aber dieses Niveau hätte ich bei Dir nicht erwartet.

Zitat von Comandante im Beitrag #73
...ich glaube mein hass ist groesser als deiner....


Das glaube ich sofort! Weißt Du was, eines ist sicher - wer voller Hass und Verachtung für andere ist, der hasst und verachtet auch sich selber. Da gibt es keine Ausnahme! Die Frage ist nur, ob er es sich selber eingestehen kann oder nicht.
Wie schreibst Du immer - "Denk mal darüber nach."




Meine Oma war eine ganz einfache Frau,

und wenn ich das lese, dann fallen mir 2 Sätze von ihr ein....

Luisa
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.477
Mitglied seit: 05.04.2008

#85 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
29.04.2014 01:37

Gleich und gleich gesellt sich gern....

und

sage mir, mit wem Du umgehst ...und ich sage Dir, wer Du bist...

Luisa
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.477
Mitglied seit: 05.04.2008

#86 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
29.04.2014 01:45

uneingeschränkt auch heute noch gültig...

Vida
Beiträge:
Mitglied seit:

#87 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
29.04.2014 14:21

Luisa scheinst die größte zu sein.
Ich weiß wer ich bin,aber weißt Du wirklich wer Du bist?
Alte Schublade=sage mir, mit wem Du umgehst ...und ich sage Dir, wer Du bist...

Mario
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 572
Mitglied seit: 28.04.2013

#88 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
30.04.2014 09:33

Zitat von Sisyphos im Beitrag #76
Dir aufgefallen dass sich der kubanische Bekanntenkreis deines Favoriten vorwiegend aus Chulos und Jineteras zusammensetzte. Ich sehe Kuba nicht unkritisch und sehe den Betrug und die Prostitution. Aber wer sich mit diesen Leuten zusammen setzt, wird eben dieses Milieu kennen lernen und aus dieser Sicht urteilen.

Klar, dass es auch in Kuba unterschiedliche Milieus gibt, aber Prostitution und Jineterismus ist in allen Gesellschaftsschichten präsent. Vielleicht ist es eine Folge des Systems, mit Armut allein kann man es jedenfalls nicht erklären. Zu glauben, die eigenen Leute seien die 'Guten' und nur die anderen lernen Chulos und Jineteas kennen halte ich für Selbsttäuschung. Ich habe in Kuba Ärztinnen, Lehrer, Studentinnen und andere ganze normale Menschen aus gutem Milieu kennengelernt, die sofort bereit gewesen wären sich für ein paar CUC oder die eine oder andere Gefälligkeit zu prostituieren bzw. Sex als Bezahlung zu akzeptieren. Was glaubt ihr, wer in Kuba die guten Jobs bekommt? Wer bei der Vergabe von Genehmigungen, Lizenzen zuerst dran kommt? wer nicht verhaftet wird, obwohl er offensichtlich allerhand illegale Geschäfte betreibt? Alles läuft über Beziehungen, regalitos, Geld, und Sex ist dabei auch eine Form der Bezahlung für die vielen kleinen und größeren Gefälligkeiten des täglichen Lebens. Das ist kubanische Normalität. Und alle, die Geld und Geschenke nach Kuba tragen und dort im Austausch Liebe und Freundschaft erhalten, werden selbst Teil diese Systems auch wenn sie sich gerne einreden, dass nur die anderen die Sextouristen sind und ihre Leute ganz anders sind.

el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.220
Mitglied seit: 25.05.2005

#89 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
30.04.2014 10:07

así mismo es!

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#90 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
30.04.2014 11:50

Das ist Cuba und wenn die Amis kommen. müßen die sich nicht groß umgewöhnen. Nirgends gilt mehr -money talks, bullshit walks-.

Espanol
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.313
Mitglied seit: 28.06.2013

#91 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
30.04.2014 12:03

Zitat von el prieto im Beitrag #89
así mismo es!



Und junge Cubaner die gern im Tourismus arbeiten moechten, treten in die Partei ein obwohl sie mit der gar nichts
am Hut haben, das allein reicht aber nicht, da muss auch noch kraeftig geschmiert werden. Und junge Maedels
gehen dann auch mal mit dem "Entscheidungstraeger" in die Kiste!!!!!

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.591
Mitglied seit: 25.04.2004

#92 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
30.04.2014 12:13

Warst DU auch Entscheidungsträger?


Das Gleiche bei den "Professores" aka Lehrer.
bessere Noten?
Komm in meine casa zur Nachhilfe.

Espanol
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.313
Mitglied seit: 28.06.2013

#93 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
30.04.2014 12:17

Zitat von jan im Beitrag #92
Warst DU auch Entscheidungsträger?


Das Gleiche bei den "Professores" aka Lehrer.
bessere Noten?
Komm in meine casa zur Nachhilfe.



Ja war ich, meine Mitarbeiter waren aber bis auf 2 Ausnahmen alle maennlich, und die beiden
Ausnahmen ni loco muchacho

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.745
Mitglied seit: 06.10.2011

#94 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
30.04.2014 13:02

Zitat von Espanol im Beitrag #93
Zitat von jan im Beitrag #92
Warst DU auch Entscheidungsträger?


Das Gleiche bei den "Professores" aka Lehrer.
bessere Noten?
Komm in meine casa zur Nachhilfe.



Ja war ich, meine Mitarbeiter waren aber bis auf 2 Ausnahmen alle maennlich, und die beiden
Ausnahmen ni loco muchacho


Dieses ganze Thema kommt von einem Mitglied, welcher in seinem Profil dazu aufruft, Kubaner schlecht zu behandeln - vorsichtig formuliert. Und einige Mitglieder fallen darauf rein, ist doch armselig.

Es stimmt nicht so pauchal, was hier geschrieben wird, es sind nicht alle Kubaner korrupt - auch wenn dies schon öfter vorkommt als in Deutschland. Und das alle Schwarzen oder die ganz große Mehrheit ¨Gangster¨ sind ist auch falsch. DIe Liste könnte man fortsetzen.

Vor allem gibt es sehr bekannte Kubaner, wie Yoani Sanchez, die sich wirklich mit viel Einsatz und Arbeit um die Zukunft ihres Landes bemühen, wie auch immer. Sicherlich könnte man hier eine ganz lange Liste von Personen zusammenstellen, die auch teilweise sehr unterschiedliche Positionen vertreten.

Das viele Kubaner nur durch die Unterstützung aus dem Ausland halbwegs überleben können, ist aber auch eine Tatsache - nur ist dies in vielen Entwicklungsländern so, und ich sehe nicht, was daran negativ sein sollte.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Espanol
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.313
Mitglied seit: 28.06.2013

#95 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
30.04.2014 13:11

JOJO natuerlich sind nicht ausnahmslos alle Cubaner korrupt, aber Du solltest Dir vielleicht
mal bei Deinem naechsten Aufenthalt dort von einem Cubaner oder einer Cubanerin ausfuehrlich
erklaeren lassen, was so alles unter den Zauberbegriff RESOLVER faellt

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.616
Mitglied seit: 12.11.2009

#96 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
30.04.2014 13:41

O mein Gott, ich habe der Oma von Madame zum Geburtstag 20? geschenkt.

Jetzt denkt sie bestimmt ich will eine sexuelle Gegenleistung dafür.

(entsetzt blickender Smiley)

Carnicero

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.591
Mitglied seit: 25.04.2004

#97 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
30.04.2014 13:50

Für 20 CUC/USD/EUR kannst du schon was erwarten
und sie fühlt sich verpflichtet

Vor Jahren überbrachte ich 20 USD an eine novia in Kuba.

Wie denkst du, wie wollte sie sich bedanken?

War nicht mein Typ, schade für sie
no tenia tetas.lol

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#98 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
30.04.2014 15:53

Zitat von jan im Beitrag #97
no tenia tetas.lol

Estos que pingas en lugar de tetas => se llaman hombres, jan!

Cuidate!

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

tararaco
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 72
Mitglied seit: 28.04.2008

#99 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
05.05.2014 05:02

Zitat von Espanol im Beitrag #91
Zitat von el prieto im Beitrag #89
así mismo es!



Und junge Cubaner die gern im Tourismus arbeiten moechten, treten in die Partei ein obwohl sie mit der gar nichts
am Hut haben, das allein reicht aber nicht, da muss auch noch kraeftig geschmiert werden. Und junge Maedels
gehen dann auch mal mit dem "Entscheidungstraeger" in die Kiste!!!!!



Klingt irgendwie ein bisschen wie die DDR zu Schluss

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.745
Mitglied seit: 06.10.2011

#100 RE: Teil 2 meiner Erlebnisse
19.05.2014 20:51

EIndeutig ist Kuba eine Diktatur, mit einer starken Herrscherfamilie und einem sehr hohen Einfluß des Militärs, das auch die Wirtschaft stark dominiert. Der Ausrüstungsstand des Militärs mag sehr mangelhaft sein, an der militärischen Denk- und Arbeitsweise im Land ändert dies nicht viel, wenn man die karibische Mentalität mit beachtet.

Die Lebens- und Arbeitsbedingungen sind im öffentlichen Dienst für Viele hinreichend schlecht, die Gehälter sind ein wenig lächerlich, und nur in oberen Positionen werden massive Zusatzleistungen angeboten. Und große Rechte als Arbeitsnehmer hat man auch nicht.

Jetzt kamen und kommen Massenentlassungen hinzu, was die Situation nicht einfacher macht...

Besonders problematisch ist aber, dass man sich die VR China als Vorbild nimmt. Dort leben die einfachen Arbeiter wirklich immer noch unter sehr schlechten Bedingungen und in einem Zustand wo es keine Freiheitsrechte gibt, sondern nur das Recht zu arbeiten, bis man fast umfällt. Ich kenne die Arbeitsbedingungen in der VR China selbst, diese sind so extrem, dass man sich nicht wundern muss, dass es dort immer wieder zu Selbstmordfällen kommt. Und dies ist das Vorbild von Kuba - und das nennt sich dann Revolution...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de