Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 712 mal aufgerufen
 Literatur aus/über Kuba
iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

Der Mann, der Hunde liebte
28.12.2013 10:05

Lese gerade ein sehr interessantes Buch von Leonardo Padura: Der Mann der Hunde liebte.

Parallel werden drei Handlungsverläufe erzählt mit 3 Hauptprotagonisten:
1. Trotzki und sein Leben im Exil incl. Rückblicke auf die Oktoberrevolution und Stalins Verbrechen
2. Ramon während des spanischen Bürgerkrieges und in Mexiko
3. Ich- Erzähler in Kuba von ca. 1970 bis in die 90er- Jahre

Ich bin nicht gerade Experte für Trotzkis Lebensgeschichte, aber vieles deckt sich mit meinem bisherigen Wissensstand.
Vor allem beeindruckt mich, wie weitgehend Padura die Politik Stalins sowie die Gefahren totalitärer Systeme, wie auch des Kommunismus kritisiert und damit auch viele Parallelen zum kubanischen Regime anschneidet.
ich hätte nicht gedacht, dass die Castros die Veröffentlichung solcher Literatur tolerieren.

Anbei kurzes Lesebeispiel über die Szenerie in Kuba angesichts der Fluchtwelle in Cojimar:

Zitat:
"Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals so was erleben würde", sagte ich tief betrübt zu Daniel. "War alles umsonst? Nur damit es so endet?"
"Hunger verpflichtet", erwiderte er.
"Das ist nicht nur der Hunger, Dany, es ist komplizierter. Sie haben den Glauben verloren, und jetzt hauen sie ab. Das ist ein Exodus, wie in der Bibel....Eine Katastrophe!"
"Von wegen Exodus! Das ist typisch kubanisch. So was nennt man >sich davonmachen, das Weite suchen, die Kurve kratzen, Reißaus nehmen<... weil es keiner mehr aushält."

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#2 RE: Der Mann, der Hunde liebte
28.12.2013 12:21

Hi Iris! In diesem Thread gibt's noch paar Meinungen zum Buch...

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

#3 RE: Der Mann, der Hunde liebte
28.12.2013 15:28

Danke manzana, ich persönlich bin sehr begeistert von dem Buch.
Streckenweise ist es etwas anstrengend zu lesen, va. wenn es um die tausende unter Stalin ermordeten Kommunisten geht, hab ich schnell den Überblick verloren. Aber wie der Kubaner Ivan gezeichnet ist trifft in meinen Augen sehr die zwiespältige Lebenssituation und die Ansichten der kubanischen 50jährigen.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Leonardo Padura: Der Mann, der Hunde liebte
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Manzana Prohibida
5 28.10.2011 21:32
von Rey • Zugriffe: 1051
Kubas sanfte Hunde?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von jemen
47 19.10.2004 16:36
von barrbara • Zugriffe: 3833
Die Kuh des kleinen Mannes
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Habanas
1 20.09.2004 15:54
von elcrocoloco • Zugriffe: 410
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de