Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 225 Antworten
und wurde 18.831 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#151 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
22.07.2014 08:06

Zitat von Cristal Otti im Beitrag #149
Das Haus steht die meiste Zeit (bis jetzt) leer.
Die Mutter vom Verkäufer hat das Haus nebenan und
ein deutscher wohnt mit seiner Frau 4 Häuser weiter.
Den Preis kann ich eingrenzen: 6000 - 10000 CUC

Du kannst das Haus gerne nutzen, wenn wir nicht da sind.
Ich bin da sehr unproblematisch.
Melde dich einfach bei mir, oder noch besser, wir treffen
uns vor Ort auf ein Schwein mit Cerveza.
Danke für die Info, Otti. Und herzlichen Dank für das Angebot (war an mich gerichtet?)! Ich werde gerne darauf zurück kommen, allerdings wohl nicht vor Sommer 2016... Ab jetzt müssen wir uns nach den Schulferien richten und für nächstes Jahr planen wir mal wieder eine Tour über die Insel.

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#152 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
22.07.2014 08:52

Hi@all!

Zitat

Jörg, du bist in Wirklichkeit doch nicht der Rainer


Nein, bin ich nicht.

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

kalla
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 505
Mitglied seit: 02.06.2004

#153 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
23.07.2014 00:26

@ Otti
Wow, , sieht ja toll aus! So was wäre eigentlich auch mein Traum gewesen.
Aber nein. Vor allem, dass halt jemand ständig dazu schauen muss, war der Hauptgrund gegen mein einsames Häuschen.

cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#154 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
23.07.2014 11:35

Zitat von Ralfw im Beitrag #140
Du schreibts, dass Ihr heute gekauft habt? ich vermute Du bist im Moment nicht drüben? Müsstest Du nicht auch mit zum Notar um zu unterschreiben? Als wir (=meine Frau) letztes Jahr ein Haus gekauft haben, musste ich auch einmal beim Notar vorbeischaun und Dokumente unterschreiben.


Hi Ralf

Wir haben letztes Jahr ein Haus in Havanna gekauft. Bei Vertragsunterzeichnung war ich auch nicht mehr in Kuba.
Im Notariat meinten sie zuerst auch, dass ich mitunterschreiben müsse. Als sie gesehen haben, dass wir nicht in Kuba geheiratet haben (Schweizer Heiratsurkunde) meinten sie, dann müsse ich nicht zwingend unterschreiben

Saludos

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.575
Mitglied seit: 05.11.2010

#155 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
23.07.2014 16:45

Zitat von cohiba im Beitrag #154
Zitat von Ralfw im Beitrag #140
Du schreibts, dass Ihr heute gekauft habt? ich vermute Du bist im Moment nicht drüben? Müsstest Du nicht auch mit zum Notar um zu unterschreiben? Als wir (=meine Frau) letztes Jahr ein Haus gekauft haben, musste ich auch einmal beim Notar vorbeischaun und Dokumente unterschreiben.


Hi Ralf

Wir haben letztes Jahr ein Haus in Havanna gekauft. Bei Vertragsunterzeichnung war ich auch nicht mehr in Kuba.
Im Notariat meinten sie zuerst auch, dass ich mitunterschreiben müsse. Als sie gesehen haben, dass wir nicht in Kuba geheiratet haben (Schweizer Heiratsurkunde) meinten sie, dann müsse ich nicht zwingend unterschreiben

Saludos


Was hätte das geändert?
Wofür soll denn der Yuma-Partner mit unterschreiben?
Wofür wäre das gut?
Eigentumsrechte erwirbt er doch ohnehin nicht, oder?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

viejero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 448
Mitglied seit: 27.04.2009

#156 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
24.07.2014 09:14

Nur wenn er Permanente hat kann er unterschreiben.
Alleine, dann gehörts ihm oder mit dem Ehepartner dann eben gemeinsames Eigentum.

Wenn er keine Permanente hat dann wird er beim Notar nicht gefragt und hat dort auch bei Kaufvertragsunterzeichung nichts zu melden. Dabeisein darf er - klar ! hihihi

Sollte er in diesem Fall die Info gehabt haben er könne mit unterschreiben, dann müssten die Alarmglocken aber mal sowas von leuten !
Ist er etwa einer gezielt? lancierten Fehlinfo aufgesessen und wurde womöglich nur in Sicherheit .....

Trotzdem, geniesst euer Eigentum. Cooler Flecken, gefällt mir

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.322
Mitglied seit: 28.06.2013

#157 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
24.07.2014 09:57

Mit unterschreiben oder nicht, spielt doch letztendlich auch keine Rolle. Moechte man den Deutschen,
Schweizer oder Oesterreicher sehen, der es schafft im Streifall seine (vermeintlichen) Eigentumsrechte
vor einem Cubanischen Gericht durchzetzen kann!!!!!

Da haben schon einige Lehrgeld bezahlt, Haus und Einrichtung finanziert und ploetzlich war die grosse

Liebe dahin

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.575
Mitglied seit: 05.11.2010

#158 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
24.07.2014 10:33

Das ist aber schon dann noch ein Unterschied. Klar, wenn man im Streitfall nach Deutschland zurückkehrt, kann man sein "Eigentum" in Kuba praktisch vergessen. Von hier aus was geltend zu machen - man schmeißt nur gutes Geld schlechtem hinterher.

Aber, wenn man heiratet, die Permanente beantragt und bekommt (Nebenbei: Wie lange dauert so etwas, bis man sie hat? Halbes Jahr?), am Haus Eigentumsrechte hat, dann kann immerhin die Angetraute es sich nicht dahingehend anders überlegen, dass sie den Yuma dann plötzlich aus dem Haus jagt und er nach Deutschland zurück muss, oder?

In so einem Fall könnte der Yuma dann doch sagen: "Wenn Du willst, zieh´ Du aus - ich bleieb hier wohnen." Oder könnte er das nicht?
Es bliebe dann nur der einvernehmliche gemeinsame Verkauf, wobei der Erlös geteilt würde.
Ansonsten bleibt der Yuma dort wohnen, bis sie schwarz wird.

Oder hätte sie Mittel, ihn aus dem Haus zu jagen?

Und: Kann man denn überhaupt beim gemeinsamen Kauf "Mit"-Eigentumsrechte erwerben als Ehemann?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.322
Mitglied seit: 28.06.2013

#159 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
24.07.2014 10:45

Bei der "Rechtssicherheit" auf Cuba sitzt Cubana wohl immer am laengeren Hebel, und wenn sie dann eventuell noch Kinder
und Eltern hat die mit in dem Haus wohnen, moechte ich den Auslaender sehen der es schafft , dass die
Cubanische Familie auszieht und er im Haus wohnen bleibt

Mal ein Beispiel zur Rechtssicherheit hat jetzt allerdings nichts mit einem Hauskauf oder -bau zu tun.

Kenne einen Spanier der war 10 Jahre lang Direktor in einem Hotel dort, kannte Gott und die Welt,
Fidel hoechstpersoenlich war in seinem Hotel ein paarmal zu "Gast", er fuehlte sich so etwas von sicher dort.
Und als er dann mal wohl den falschen Leuten etwas auf die Fuesse trat, hat man ihn vom Hof gejagt
wie einen rauedigen Hund!!!!!

cabeza mala
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.613
Mitglied seit: 21.09.2006

#160 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
24.07.2014 11:04

Wenn die Angetraute ihn aus dem Haus haben will,geht das doch wohl mit einer Scheidung einher.dann sieht es wohl auch Essig mit der permanente aus.Oder?

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.322
Mitglied seit: 28.06.2013

#161 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
24.07.2014 11:18

Zitat von cabeza mala im Beitrag #160
Wenn die Angetraute ihn aus dem Haus haben will,geht das doch wohl mit einer Scheidung einher.dann sieht es wohl auch Essig mit der permanente aus.Oder?



Wenn CUbana ihn aus dem Haus haben will, wird sie Mittel und Wege finden!!!! Zur Not dann eben auch mit
etwas "schmutzigen" Mitteln, er haette illegal mit Zigarren gehandelt, sie und und die Familie
misshandelt. Alkohol etc...........

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.575
Mitglied seit: 05.11.2010

#162 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
24.07.2014 11:19

Ich habe zu dem Thema mal einen neuen Thread aufgemacht, damit wir hier die Diskussion nicht entgleiten lassen.
Hier geht es doch mehr um die Kosten und die Umsetzung eines Hausbaus.

Also Meldungen zum Eigentum bitte in diesem Thread schreiben.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

TRABUQUERO
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.621
Mitglied seit: 20.05.2008

#163 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
24.07.2014 11:24

Das möchte ich miterleben! Yuma trennt sich und bleibt auf stur einfach im Haus wohnen. Abgesehen von der rechtlichen Seite, da würden ihm die Cubis dort das
Leben wohl zum "yogul" machen. Angefangen von novia's Familie bis zu allen Anderen. Freude hätte man da garantiert nicht mehr viel!

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.575
Mitglied seit: 05.11.2010

#164 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
24.07.2014 11:27

Nochmal: schreibt doch bitte Beiträge dazu in den anderen Thread.
Danke.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.770
Mitglied seit: 02.09.2006

#165 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
10.08.2014 23:34

Zitat von viejero im Beitrag #156

Wenn er keine Permanente hat dann wird er beim Notar nicht gefragt und hat dort auch bei Kaufvertragsunterzeichung nichts zu melden. Dabeisein darf er - klar ! hihihi

Sollte er in diesem Fall die Info gehabt haben er könne mit unterschreiben, dann müssten die Alarmglocken aber mal sowas von leuten !
Ist er etwa einer gezielt? lancierten Fehlinfo aufgesessen und wurde womöglich nur in Sicherheit .....



solltest Dich besser erstmals informieren - das obige betrachte ich eher unter der Sparte "Klugscheisser meldet sich zu Wort"

aus eigener Erfahrung; Yuma unterschreibt mit vor den Augen des Notars, mindestens in der Konstellation wie es bei meiner Frau und mir vor einem Jahr war (beide wohnen im Ausland, hatten aber auf Cuba geheiratet). Vor etwas mehr als einer Woche habe ich wiederum Leute aus der Vivienda getroffen um über die Möglichkeiten des Umbaus des Hauses zu sprechen. Da hatten Sie auch das Dokument mit meiner Unterschrift dabei. Dieses Dokument war der notariell beglaubigte Kaufvertrag des Hauses auf welcher der Eintrag in der Vivienda basiert. Soviel zu Deinen "Alarmglocken"

viejero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 448
Mitglied seit: 27.04.2009

#166 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
11.08.2014 10:33

Zitat von Ralfw im Beitrag #165
Zitat von viejero im Beitrag #156

Wenn er keine Permanente hat dann wird er beim Notar nicht gefragt und hat dort auch bei Kaufvertragsunterzeichung nichts zu melden. Dabeisein darf er - klar ! hihihi

Sollte er in diesem Fall die Info gehabt haben er könne mit unterschreiben, dann müssten die Alarmglocken aber mal sowas von leuten !
Ist er etwa einer gezielt? lancierten Fehlinfo aufgesessen und wurde womöglich nur in Sicherheit .....



solltest Dich besser erstmals informieren - das obige betrachte ich eher unter der Sparte "Klugscheisser meldet sich zu Wort"

aus eigener Erfahrung; Yuma unterschreibt mit vor den Augen des Notars, mindestens in der Konstellation wie es bei meiner Frau und mir vor einem Jahr war (beide wohnen im Ausland, hatten aber auf Cuba geheiratet). Vor etwas mehr als einer Woche habe ich wiederum Leute aus der Vivienda getroffen um über die Möglichkeiten des Umbaus des Hauses zu sprechen. Da hatten Sie auch das Dokument mit meiner Unterschrift dabei. Dieses Dokument war der notariell beglaubigte Kaufvertrag des Hauses auf welcher der Eintrag in der Vivienda basiert. Soviel zu Deinen "Alarmglocken"


o.k dann mal zur Quelle, für dich zum einlesen. Spanisch kannst du ja - geh mal davon aus.

http://www.cubadebate.cu/wp-content/uplo..._x_035_2011.pdf

Lies mal S.371 linke Spalte:" PRIMERO ... "

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.770
Mitglied seit: 02.09.2006

#167 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
11.08.2014 18:06

Zitat von viejero im Beitrag #166

o.k dann mal zur Quelle, für dich zum einlesen. Spanisch kannst du ja - geh mal davon aus.


kann mir ein Bier auf Spanisch bestellen, soweit sollte es also klappen


Zitat von viejero im Beitrag #166

http://www.cubadebate.cu/wp-content/uplo..._x_035_2011.pdf
Lies mal S.371 linke Spalte:" PRIMERO ... "


Dazu fallen mir als erstes zwei Punkte auf:
1) unter Primero steht: Las personas naturales cubanas con domicilio en el país y los extranjeros residentes permanentes en el territorio nacional, que adquieran viviendas
wie ich aber beschrieben habe gilt für mich und meine Frau dies nicht:
Zitat von Ralfw im Beitrag #165

mindestens in der Konstellation wie es bei meiner Frau und mir vor einem Jahr war (beide wohnen im Ausland, hatten aber auf Cuba geheiratet).

2) Des Rätsels Lösung liegt wohl darin, dass Du Dich auf Grundlagen aus dem Jahr 2011 stützt (ja, ich kann sogar Zahlen lesen ), d.h. eher veraltete Information . In der Zwischenzeit hat Cuba das Gesetz geändert, auf deren Basis dann meine Frau auch ohne "domicilio en el pays" (sie hat die PRE) ein Haus auf Ihren Namen kaufen konnte. In dessen Prozess musste dann auch ich zur Unterschrift antraben, das ganze Im Sommer 2013.

Wenn Du Dich schon lustig machst über andere Foristen , dann solltest Du Dich erstmals auf den aktuellen Stand der Informationen bringen und auch die einzelne Konstellation berücksichtigen / kennen. Ansonsten meine Aussage betreffend "Klugscheisser" durchaus seine Berechtigung hat.

viejero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 448
Mitglied seit: 27.04.2009

#168 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
12.08.2014 08:37

Zitat von Ralfw im Beitrag #167
Zitat von viejero im Beitrag #166

o.k dann mal zur Quelle, für dich zum einlesen. Spanisch kannst du ja - geh mal davon aus.


kann mir ein Bier auf Spanisch bestellen, soweit sollte es also klappen


Zitat von viejero im Beitrag #166

http://www.cubadebate.cu/wp-content/uplo..._x_035_2011.pdf
Lies mal S.371 linke Spalte:" PRIMERO ... "


Dazu fallen mir als erstes zwei Punkte auf:
1) unter Primero steht: Las personas naturales cubanas con domicilio en el país y los extranjeros residentes permanentes en el territorio nacional, que adquieran viviendas
wie ich aber beschrieben habe gilt für mich und meine Frau dies nicht:
Zitat von Ralfw im Beitrag #165

mindestens in der Konstellation wie es bei meiner Frau und mir vor einem Jahr war (beide wohnen im Ausland, hatten aber auf Cuba geheiratet).

2) Des Rätsels Lösung liegt wohl darin, dass Du Dich auf Grundlagen aus dem Jahr 2011 stützt (ja, ich kann sogar Zahlen lesen ), d.h. eher veraltete Information . In der Zwischenzeit hat Cuba das Gesetz geändert, auf deren Basis dann meine Frau auch ohne "domicilio en el pays" (sie hat die PRE) ein Haus auf Ihren Namen kaufen konnte. In dessen Prozess musste dann auch ich zur Unterschrift antraben, das ganze Im Sommer 2013.

Wenn Du Dich schon lustig machst über andere Foristen , dann solltest Du Dich erstmals auf den aktuellen Stand der Informationen bringen und auch die einzelne Konstellation berücksichtigen / kennen. Ansonsten meine Aussage betreffend "Klugscheisser" durchaus seine Berechtigung hat.



Vorab, bitte teile mir mit über wen ich mich lustig gemacht habe. Also bitte sachlich bleiben.
Meines Wissens gibt es keine Novellierung des Gesetzes der Vivienda von 10. NOVEMBER 2011.
Da müsste ich mich aber gewaltig irren.
Dann komm doch mal mit der Novellierung also Quellenangabe bitte. Auf dieser Basis können wir dann diskutieren!

Deine Aussage zur einer neuerlichen Gesetzesänderung ist bis zur Veröffentlichung deiner Quelle pure Spekulation und besitzt zumindes für mich keinen Beweiswert.

Weisst Du, man kann sich die Dinge auch schönlesen. Du hast keine Permanente also kannst Du auch kein Grundbesitz erwerben.
Achtung Ausnahme: vom Staat möglich, Immobiliaria etc...

Dass deine Frau als Kubanerin mit PRE eine Immobilie erwerben kann steht ausser Frage, sie hat das Land ja nicht definitiv verlassen. Aber Du kannst eben nicht erwerben.

Das ist mein Kenntnissstand und bei diesem beibe ich bis zur nächsten Novellierung des Ley de la vivienda...

cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#169 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
12.08.2014 11:47

Zitat


... Weisst Du, man kann sich die Dinge auch schönlesen. Du hast keine Permanente also kannst Du auch kein Grundbesitz erwerben.
Achtung Ausnahme: vom Staat möglich, Immobiliaria etc...

Dass deine Frau als Kubanerin mit PRE eine Immobilie erwerben kann steht ausser Frage, sie hat das Land ja nicht definitiv verlassen. Aber Du kannst eben nicht erwerben.

Das ist mein Kenntnissstand und bei diesem beibe ich bis zur nächsten Novellierung des Ley de la vivienda...



Hallo zusammen

Sorry wenn ich mich da kurz einmische, möchte auch nicht das der Streit noch eskaliert.

Meine Frau, Kubanerin mit PRE, hat ein Haus in Havanna gekauft. Auf dem Notariat sollte dann auch ich (CH-er, ohne Permanente) dem Kaufvertrag unterschreiben. Ich war aber zu diesem Zeitpunkt nicht auf der Insel. Mit der Bemerkung, wir hätten ja nicht in Kuba geheiratet und deshalb könne man eine Ausnahme machen, haben sie die alleinige Unterschrift meiner Frau akzeptiert. Auf was für einer Gesetzesgrundlage die Unterschrift vom ausländischen Ehepartner verlangt wird, weis ich nicht - auch nicht wozu diese Unterschrift gut wäre.

Ralfw hat dazu schon mehrmals sinngemäss geschrieben, dass sich daraus wohl kaum ein Besitzrecht ableiten lässt, aber er vielleicht später bei irgendwelchen Steuern/Gebühren mitzahlen kann

Es gibt also nichts zum schönlesen.

Saludos

kalla
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 505
Mitglied seit: 02.06.2004

#170 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
12.08.2014 13:07

Zitat von Ralfw im Beitrag #167

2) Des Rätsels Lösung liegt wohl darin, dass Du Dich auf Grundlagen aus dem Jahr 2011 stützt (ja, ich kann sogar Zahlen lesen ), d.h. eher veraltete Information . In der Zwischenzeit hat Cuba das Gesetz geändert, auf deren Basis dann meine Frau auch ohne "domicilio en el pays" (sie hat die PRE) ein Haus auf Ihren Namen kaufen konnte. In dessen Prozess musste dann auch ich zur Unterschrift antraben, das ganze Im Sommer 2013.



Das ist wohl nicht der Grund. Mit PRE kannst Du seit 2011 Häuser kaufen.
Siehe z.B. auch hier unter 1.
http://www.escambray.cu/especiales/model...de-la-vivienda/

Und nein, ich such nun nicht noch den entsprechenden Gesetzesartikel raus.

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.770
Mitglied seit: 02.09.2006

#171 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
12.08.2014 14:06

Zitat von kalla im Beitrag #170

Das ist wohl nicht der Grund. Mit PRE kannst Du seit 2011 Häuser kaufen.
Siehe z.B. auch hier unter 1.
http://www.escambray.cu/especiales/model...de-la-vivienda/



in dem Link welcher von Viejero reingestellt wurde ist die Situation der PRE Cubis nicht wirklich präzisiert:
PRIMERO: Las personas naturales cubanas con domicilio en el país y los extranjeros residentes permanentes en el territorio nacional, que adquieran viviendas, mediante actos entre particulares de compraventa, donación o permutas, formalizados ante Notario Público, ...

Es gibt aber einen präzisierten Artikel auf dessen Basis wir kaufen konnten und der lautet:
"Podrán ser titulares de la propiedad las personas naturales cubanas con domicilio en el país, incluyendo a aquellas que ostenten permiso de residencia en el exterior, además de los extranjeros residentes permanentes en la Isla. (Artículo 1 de Decreto ley 288 que modifica a Art. 2 de la Ley General de la Vivienda.)"

ob und wie diese Präzisierung zustande kam ist mir eigentlich egal, war aber für mich nicht unwichtig; ansonsten hätte ich wohl kaum gekauft ohne weitere Abklärungen.

Und zum eigentlichen Punkt der Diskussion zurückzukommen; dass Esposo der Cubine mit PRE mitunterschreibt falls die Hochzeit in Cuba stattgefunden hatte, hat ja auch Cohiba bestätigt. Seine Erfahrung deckt sich mit der Meinigen.

D.h. aus
Zitat von viejero im Beitrag #156
Nur wenn er Permanente hat kann er unterschreiben.


wird: oder wenn Frau die PRE hat muss er mitunterschreiben (vielleicht gibt es noch weitere Konstellationen, das weiss ich aber nicht)

und aus
Zitat von viejero im Beitrag #156
Wenn er keine Permanente hat dann wird er beim Notar nicht gefragt und hat dort auch bei Kaufvertragsunterzeichung nichts zu melden. Dabeisein darf er - klar ! hihihi


wird: wenn der partner PRE hat muss er/sie dabeisein und unterschreiben - klar ! hihihi

und für
Zitat von viejero im Beitrag #156

Sollte er in diesem Fall die Info gehabt haben er könne mit unterschreiben, dann müssten die Alarmglocken aber mal sowas von leuten !
Ist er etwa einer gezielt? lancierten Fehlinfo aufgesessen und wurde womöglich nur in Sicherheit .....


gilt, dass wenn der Partner PRE hat, weder die Alarmglocken läuten müssen, noch jemand gezielter Fehlinfo aufgesessen ist.

das sind die Hauptpunkte meiner Aussage

viejero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 448
Mitglied seit: 27.04.2009

#172 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
13.08.2014 10:32

Zitat von Ralfw im Beitrag #171
Zitat von kalla im Beitrag #170

Das ist wohl nicht der Grund. Mit PRE kannst Du seit 2011 Häuser kaufen.
Siehe z.B. auch hier unter 1.
http://www.escambray.cu/especiales/model...de-la-vivienda/



in dem Link welcher von Viejero reingestellt wurde ist die Situation der PRE Cubis nicht wirklich präzisiert:
PRIMERO: Las personas naturales cubanas con domicilio en el país y los extranjeros residentes permanentes en el territorio nacional, que adquieran viviendas, mediante actos entre particulares de compraventa, donación o permutas, formalizados ante Notario Público, ...

Es gibt aber einen präzisierten Artikel auf dessen Basis wir kaufen konnten und der lautet:
"Podrán ser titulares de la propiedad las personas naturales cubanas con domicilio en el país, incluyendo a aquellas que ostenten permiso de residencia en el exterior, además de los extranjeros residentes permanentes en la Isla. (Artículo 1 de Decreto ley 288 que modifica a Art. 2 de la Ley General de la Vivienda.)"

ob und wie diese Präzisierung zustande kam ist mir eigentlich egal, war aber für mich nicht unwichtig; ansonsten hätte ich wohl kaum gekauft ohne weitere Abklärungen.

Und zum eigentlichen Punkt der Diskussion zurückzukommen; dass Esposo der Cubine mit PRE mitunterschreibt falls die Hochzeit in Cuba stattgefunden hatte, hat ja auch Cohiba bestätigt. Seine Erfahrung deckt sich mit der Meinigen.

D.h. aus
Zitat von viejero im Beitrag #156
Nur wenn er Permanente hat kann er unterschreiben.


wird: oder wenn Frau die PRE hat muss er mitunterschreiben (vielleicht gibt es noch weitere Konstellationen, das weiss ich aber nicht)

und aus
Zitat von viejero im Beitrag #156
Wenn er keine Permanente hat dann wird er beim Notar nicht gefragt und hat dort auch bei Kaufvertragsunterzeichung nichts zu melden. Dabeisein darf er - klar ! hihihi


wird: wenn der partner PRE hat muss er/sie dabeisein und unterschreiben - klar ! hihihi

und für
Zitat von viejero im Beitrag #156

Sollte er in diesem Fall die Info gehabt haben er könne mit unterschreiben, dann müssten die Alarmglocken aber mal sowas von leuten !
Ist er etwa einer gezielt? lancierten Fehlinfo aufgesessen und wurde womöglich nur in Sicherheit .....


gilt, dass wenn der Partner PRE hat, weder die Alarmglocken läuten müssen, noch jemand gezielter Fehlinfo aufgesessen ist.

das sind die Hauptpunkte meiner Aussage


Quelle des präzisierten Artikels angeben ! Mit Seitenzahl bitte !

Die Suche nach " permiso de residencia " ergabe keine Treffer im obigen .pdf Dokument: Ley general de la vivienda.

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#173 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
13.08.2014 10:59

Zitat von Ralfw im Beitrag #171
Es gibt aber einen präzisierten Artikel auf dessen Basis wir kaufen konnten und der lautet:
"Podrán ser titulares de la propiedad las personas naturales cubanas con domicilio en el país, incluyendo a aquellas que ostenten permiso de residencia en el exterior, además de los extranjeros residentes permanentes en la Isla. (Artículo 1 de Decreto ley 288 que modifica a Art. 2 de la Ley General de la Vivienda.)"
Der zitierte Wortlaut stammt tatsächlich nicht aus der genannten Quelle. Dort steht zum Thema unter Artículo 1 nur: "Cuando en esta Ley se hace mención a particulares o personas naturales, se entenderán por tales a las personas naturales cubanas con domicilio en el país y los extranjeros residentes permanentes en el territorio nacional." Kubaner mit PRE werden also nicht erwähnt.

http://www.cubadebate.cu/wp-content/uplo..._x_035_2011.pdf

viejero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 448
Mitglied seit: 27.04.2009

#174 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
13.08.2014 12:37

Hilfreiche Infos zu PRE Cubano/-as und Immobilienerwerb:

http://www.detrasdelafachada.com/venta-c...ncia-extranjero

http://www.detrasdelafachada.com/decreto...-viviendas-cuba

Evtl. war seine Untersdchrift ja notwendig zur Erwirkung der nortariellen Vollmacht - personandose a traves un poder... (siehe Link 2)?

viejero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 448
Mitglied seit: 27.04.2009

#175 RE: Meine Kosten für Hausbau in Kuba
13.08.2014 13:36

Zitat von Ralfw im Beitrag #167
Zitat von viejero im Beitrag #166

o.k dann mal zur Quelle, für dich zum einlesen. Spanisch kannst du ja - geh mal davon aus.


kann mir ein Bier auf Spanisch bestellen, soweit sollte es also klappen


Zitat von viejero im Beitrag #166

http://www.cubadebate.cu/wp-content/uplo..._x_035_2011.pdf
Lies mal S.371 linke Spalte:" PRIMERO ... "


Dazu fallen mir als erstes zwei Punkte auf:
1) unter Primero steht: Las personas naturales cubanas con domicilio en el país y los extranjeros residentes permanentes en el territorio nacional, que adquieran viviendas
wie ich aber beschrieben habe gilt für mich und meine Frau dies nicht:
Zitat von Ralfw im Beitrag #165

mindestens in der Konstellation wie es bei meiner Frau und mir vor einem Jahr war (beide wohnen im Ausland, hatten aber auf Cuba geheiratet).

2) Des Rätsels Lösung liegt wohl darin, dass Du Dich auf Grundlagen aus dem Jahr 2011 stützt (ja, ich kann sogar Zahlen lesen ), d.h. eher veraltete Information . In der Zwischenzeit hat Cuba das Gesetz geändert, auf deren Basis dann meine Frau auch ohne "domicilio en el pays" (sie hat die PRE) ein Haus auf Ihren Namen kaufen konnte. In dessen Prozess musste dann auch ich zur Unterschrift antraben, das ganze Im Sommer 2013.

Wenn Du Dich schon lustig machst über andere Foristen , dann solltest Du Dich erstmals auf den aktuellen Stand der Informationen bringen und auch die einzelne Konstellation berücksichtigen / kennen. Ansonsten meine Aussage betreffend "Klugscheisser" durchaus seine Berechtigung hat.



Um Licht ins Dunkel zu bringen: Hat deine Frau ihr Carnet abgegeben und ja wann ?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kosten in Kuba für die Einladung eines kubanischen Staatsbürgers
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Aruna
29 15.01.2015 17:49
von Aruna • Zugriffe: 2684
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de