Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 921 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2
cabeza mala
Online PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.609
Mitglied seit: 21.09.2006

Große Teile Venezuelas ohne Strom
04.09.2013 07:02

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

buro
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 189
Mitglied seit: 29.03.2012

#2 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
04.09.2013 08:44

Seit März werden alle Anlagen die mit Strom zu tun haben vom Militär und Polizei
streng bewacht
Und wieder sind die Anderen Schuld Herr MaDuro hättest nicht heiraten sollen
Restverstand vervögelt!

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.750
Mitglied seit: 06.10.2011

#3 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
04.09.2013 18:25

Der Stromausfall ist gemäß des Energieministers Jesse Chacón durch noch im Detail unklare Probleme an einer Hochspannungsleitung zwischen der Stadt Guayana und dem Westen des Landes ausgelöst worden.
Und der Präsident vermutet gleich Sabotage und verkündet dies öffentlich... Das sollte man schon mehr Beweise haben... So macht es sich nur international lächerlich...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#4 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
04.09.2013 18:29

Zitat von jojo1 im Beitrag #3
Das sollte man schon mehr Beweise haben...

Wieso? Seine Jünger wollen es nur zu gerne glauben, wie auch die regelmäßig wiederkehrenden angeblichen Mordkomplotte, um ihr Feindbild am Leben zu erhalten oder die Fehlbarkeit auch des diesjahrundertlichen Sozialismus anzuerkennen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.768
Mitglied seit: 09.05.2006

#5 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
04.09.2013 19:59

Was ist denn eigentlich aus dem Vögelchen geworden?

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.750
Mitglied seit: 06.10.2011

#6 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
04.09.2013 22:14

Zitat von Pauli im Beitrag #5
Was ist denn eigentlich aus dem Vögelchen geworden?


ES ist ganz alleine nach Kuba geflogen und singt dort das Lied der ewigen Revolution

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#7 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
04.09.2013 23:18

Zitat von jojo1 im Beitrag #3
Und der Präsident vermutet gleich Sabotage und verkündet dies öffentlich... Das sollte man schon mehr Beweise haben... So macht es sich nur international lächerlich...

Es soll ja auch Länder geben, die aufgrund von "Vermutungen" ohne Beweise zu präsentieren gleich ganze Kriege anzetteln ... was soll man nur von sowas halten
Wer weiss, vielleicht kommen ja tatsächlich noch Beweise auf den Tisch, hoffen wir mal dass sie dann nicht gefakt sind (Massenvernichtunswaffen oder so ... ).

Saludos aus Havanna
Chris

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#8 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
04.09.2013 23:25

Zitat von Chris im Beitrag #7
Es soll ja auch Länder geben, die aufgrund von "Vermutungen" ohne Beweise zu präsentieren gleich ganze Kriege anzetteln ...

Ja, die soll es auch geben und taugen ganz hervorragend zur Ablenkung vom Thema, Chris.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.070
Mitglied seit: 06.03.2010

#9 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
04.09.2013 23:38

Zitat

Auf der ganzen Welt kommt es immer öfter zu Stromausfällen.



[url]
http://www.forium.de/redaktion/stromausf...enz-steigend-3/
[/url]

Gestern kein Klopapier in "Klein-Venedig", heute keinen Strom.
Na und, Hauptsache der Sprit ist billig.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#10 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
05.09.2013 08:44

Zitat von condor im Beitrag #9

Zitat
Auf der ganzen Welt kommt es immer öfter zu Stromausfällen.


Jepp. Aber so häufig wie in Venezuela und wo gleich 2/3 des Landes betroffen sind, ist doch eher selten. Und dass dafür dann dunkle Mächte statt mangelnde Wartung verantwortlich gemacht werden, erst recht.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#11 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
05.09.2013 15:49

@EHB

wieso ablenken? Man wird ja wohl noch die Relationen geraderücken dürfen, oder? Und da beweisen die westlich orientierten Länder im Moment sehr eindrücklich, dass sie aus der Geschichte (den Geschichten) nichts gelernt haben . Da kommt so ein Stromausfall in Venezuela natürlich gerade recht um das eigenwe Weltbild wieder etwas aufzupolieren und gegen die chaotischen und unfähigen "Nichtdemokraten" (ganz egal ob demokratisch gewählt oder nicht) zu schiessen ...

Saludos aus Havanna
Chris

P.S. Man muss der Regierung in Caracas nicht unbedingt nahestehen um zu erkennen dass in diesem Land momentan zwei sehr gegensätzliche Weltanschauungen sich recht unversöhnlich gegenüberstehen und beide Seiten versuchen (mit allen legalen - und vermutlich auch illegalen Mitteln) der anderen Seite eins auszuwischen um an der Macht zu bleiben bzw. an die Macht zu gelangen. Ich als Aussenstehender masse mir da nicht an im vorliegenden Fall a priori einer der beiden Seiten mehr "Wahrheit" zuzugestehen als der anderen. Ob also der Stromausfall "Unfähigkeit" oder "Sabotage" war, wer weiss es schon ohne die Faktenlage genau zu kennen? Aber es passt halt ins Bild derer die eh gegen die Regierung sind auf Unfähigkeit zu tippen während die Gegenseite vermutlich auch genügend Gründe anführen könnte die auf Sabotage schliessen lassen. Für beides lassen sich vermutlich Parallelen in der Geschichte finden!

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#12 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
05.09.2013 16:24

Zitat von Chris im Beitrag #11
Da kommt so ein Stromausfall in Venezuela natürlich gerade recht um das eigenwe Weltbild wieder etwas aufzupoliere

Chris mach dich nicht lächerlich! Der Stromausfall in Venezuela hat nix, aber auch gar nix mit dem Syrien-Konflikt zu tun und dient in den Medien oder sonstwem auch nicht als willkommene Ablenkung von selbigen. Bis auf ein paar Zeitungsmeldungen "unter 'ferner' liefen" war und ist er in den hiesigen Medien kein Thema, wohingehend Syrien Daueraufmacher ist. Auch wurde der Stromausfall nicht von einem pöhsen oppositionellen Saboteur oder einer fremden Macht wie der CIA verursacht, sondern ist ganz offensichtlich Folge der seit Jahren bekannten mangelnden Wartung des dortigen Stromnetzes. Bis auf Verschwörungstheorien am laufenden Band über irgendwelche Sabotage- und Mordkomplotte hat Maduro bisher noch nix geleistet, um die Lage in Venezuela zu verbessern. Da helfen auch "Haltet den Dieb!"-Rufe in Richtung USA zur Ablenkung nichts.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 27.12.2009

#13 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
05.09.2013 16:40

Irgendwie verliere ich hier den Faden - wo hat Chris Syrien erwähnt?

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

derbeamte
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
05.09.2013 16:57

Beitrag 7 in diesem Thread in Verbindung mit den laufenden Untersuchungen, ob in Syrien Giftgas eingesetzt wurde und ob dies als Kriegsgrund anzusehen ist.

Zugegebenermaßen wurden ja entsprechende "Beweise" beim 2. Irakkrieg von den USA gefälscht und daher glauben die USA-Hasser ja nichts, was die USA sagen.

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 27.12.2009

#15 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
05.09.2013 17:11

Hab #7 auch gelesen und Syrien eben NICHT erwähnt gesehen, da hätte ich genau den Zusammenhang Irak-USA hineininterpretiert. Mit Syrien gibts doch (meines Wissens) 'noch' keinen Krieg und Chris hat auch nichts über Giftgas geschrieben? Wo siehst du hier die 'Verbindung'?

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#16 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
05.09.2013 17:36

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #12
Zitat von Chris im Beitrag #11
Da kommt so ein Stromausfall in Venezuela natürlich gerade recht um das eigenwe Weltbild wieder etwas aufzupoliere
Auch wurde der Stromausfall nicht von einem pöhsen oppositionellen Saboteur oder einer fremden Macht wie der CIA verursacht, sondern ist ganz offensichtlich Folge der seit Jahren bekannten mangelnden Wartung des dortigen Stromnetzes.

Na du musst es dann wohl wissen, was genau war denn kaputt? Stell Dein Licht nicht so unter den Scheffel und lass uns nicht unwissend sterben .

Saludos aus Havanna
Chris

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#17 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
05.09.2013 17:46

Zitat von Mocoso im Beitrag #15
Hab #7 auch gelesen und Syrien eben NICHT erwähnt gesehen, da hätte ich genau den Zusammenhang Irak-USA hineininterpretiert.

Der 2. Satz mit den hoffentlich nicht gefakten Beweisen bezog sich auf Syrien. Beim ersten Satz hatte ich auch erst an Irak gedacht.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#18 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
05.09.2013 17:49

Zitat von Chris im Beitrag #16
Na du musst es dann wohl wissen, was genau war denn kaputt?

Wer genau hat denn was sabotiert? Die elektrischen Anlagen sind schon seit einiger Zeit vom Militär geschützt. Ist es also unfähig?

Zitat
Der Stromausfall sei durch Probleme an Leitungen zwischen der Stadt Guayana und dem Westen des Landes ausgelöst worden, sagte Energieminister Jesse Chacon im Fernsehen.
http://diepresse.com/home/politik/aussen...ll-in-Venezuela

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.750
Mitglied seit: 06.10.2011

#19 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
05.09.2013 19:09

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #18
Zitat von Chris im Beitrag #16
Na du musst es dann wohl wissen, was genau war denn kaputt?

Wer genau hat denn was sabotiert? Die elektrischen Anlagen sind schon seit einiger Zeit vom Militär geschützt. Ist es also unfähig?

Zitat
Der Stromausfall sei durch Probleme an Leitungen zwischen der Stadt Guayana und dem Westen des Landes ausgelöst worden, sagte Energieminister Jesse Chacon im Fernsehen.
http://diepresse.com/home/politik/aussen...ll-in-Venezuela



Natürlich könnte der Stromausfall auch durch einen Sabotageakt der Opposition verursacht worden sein. NUR Tatsache ist doch, dass es dafür wirklich keinen Nachweis oder auch nur einen begründeten Verdacht gibt... Dieser wäre z.B. dann gegeben, wenn ein Strommast gesprengt worden wäre oder man auf einem Transformator von einem kleinen Flugzeug eine Art Graphitbombe abgeworfen hätte. Offensichtlich gibt es diese Hinweise aber nicht... Deshalb macht sich eine Regierung lächerlich, wenn sie so etwas einfach so behauptet und deshalb ist auch der Hinweis mit dem Vögelchen des Präsidenten angebracht...

Im Gegensatz dazu hat es in Syrien wirklich einen Giftgasangriff gegeben, bei dem eine große Anzahl an Unschuldigen getötet worden ist, und es gibt dort Unmengen weiterer Chemiewaffen, die von der amtierenden Regierung in Damaskus kontrolliert werden. Deshalb ist für die USA dadurch eine sogenannte "rote Linie" überschritten worden. Einen richtigen Krieg werden die USA aber garantiert nicht in Syrien führen, sondern nur ein paar Marschflugkörper einsetzen. Die Assad-Regierung soll - auch nach dem Willen der USA - in Damaskus an der Macht bleiben und erhält deshalb genug Zeit sich perfekt vorzubereiten und mit etwas Glück wird der Assad-Regierung auch genau vorab per FAX oder Email mitgeteilt, auf welche Ziele die Marschflugkörper programmiert werden.

Es ist ein symbolischer Angriff, der allerdings die Staatsverschuldung der USA um ein paar weitere Milliarden US-Dollar erhöhen wird und den Herstellern der Marschflugkörper zeigen wird, wie perfekt die Zielführung bei ihren schön teuren neuesten Modellen funktioniert. Im Ergebnis kostet dies alles nur Geld und verstärkt den Hass der radikalen Islamisten gegen die USA, nur die Assad-Regierung wird nicht und niemals in größere Probleme dadurch gebracht werden.

Da aber gemäß den abgehörten Telefonaten offensichtlich ein sehr naher Verwandter von Assad den Giftgaseinsatz angeordnet hat, kann es sein, dass seine Privathäuser danach nicht mehr existieren und zumindest dies ist gerechtfertigt.

Fatal ist nur, dass Russland den kurzen Angriff gegen Syrien nicht unterstützt, die wichtigen Beziehungen zu Russland werden dadurch weiter stark belastet. Eventuell liegt dies aber auch nur daran, dass sich Putin und Obama nicht ausstehen können ( weil Obama in vielen Punkten für Putin viel zu liberal eingestellt ist )...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#20 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
05.09.2013 19:33

Zitat von jojo1 im Beitrag #19
keinen Nachweis oder auch nur einen begründeten Verdacht gibt...

Es ist bei Regen eine Schutzmasche abgerutscht und hat nen Kurzschluss verursacht und dieser dann eine Kettenreaktion. Und da diese Leitung erst am 26. Juni in Betrieb genommen wurde und bisher einwandfrei funktionierte, muss es Sabotage (oder Fahrlässigkeit) gewesen sein, so die staatliche Energiefirma.
http://www.telesurtv.net/articulos/2013/...-pais-1476.html

Nix genaues weiß man also nicht. Beweise hat man schon gar nicht. Also ist es nur folgerichtig, dass man pauschal die "extrem rechte Opposition" für den "elektrischen Putsch" verantwortlich macht, und zwar bevor man überhaupt mit den Untersuchungen begonnen hatte.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#21 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
06.09.2013 20:38

Zitat
Es ist bei Regen eine Schutzmasche abgerutscht und hat nen Kurzschluss verursacht und dieser dann eine Kettenreaktion.


@EHB

zweifelst du die Aussage eigtl. an oder kann sich das deiner Meinung nach tatsächlich so abgespielt haben?
mir erschliesst sich aus dem Zitat jetzt nämlich auch nicht, warum der Vorgang als Exempel für die Unfähigkeit einer Regierung herhalten muss, so wie ja von Dir und anderen hier proklamiert? Kannst Du mir da helfen? Sabotage - kann sein oder auch nicht.

Saludos aus Havanna
Chris

cabeza mala
Online PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.609
Mitglied seit: 21.09.2006

#22 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
06.09.2013 21:01

Wenn der Regen Schuld war,dann ist der Saboteur ja klar! Petrus.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.750
Mitglied seit: 06.10.2011

#23 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
06.09.2013 22:26

Zitat von cabeza mala im Beitrag #22
Wenn der Regen Schuld war,dann ist der Saboteur ja klar! Petrus.


ES ist eigentlich auch egal, was der Grund war für den Stromausfall - wobei ein simples technisches Problem am wahrscheinlichsten ist. Die Grundprobleme Venezuelas sind die extreme Spaltung im politischen Bereich des Landes ( was dann zu solchen gegenseitigen Beschuldigungen führt ) UND die extreme Kriminalität im Land

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#24 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
06.09.2013 22:37

Zitat von Chris im Beitrag #21

Zitat
Es ist bei Regen eine Schutzmasche abgerutscht und hat nen Kurzschluss verursacht und dieser dann eine Kettenreaktion.

@EHB

zweifelst du die Aussage eigtl. an oder kann sich das deiner Meinung nach tatsächlich so abgespielt haben?
mir erschliesst sich aus dem Zitat jetzt nämlich auch nicht, warum der Vorgang als Exempel für die Unfähigkeit einer Regierung herhalten muss, so wie ja von Dir und anderen hier proklamiert? Kannst Du mir da helfen? Sabotage - kann sein oder auch nicht.


Ich weiß jetzt nicht genau, was du von mir willst. An der konkreten technischen Ursache des Blackouts habe ich derzeit keinerlei Grund zu zweifeln. Mir sind keine gegenteiligen Erkenntnisse bekannt. Ganz große Zweifel - bis zum Beweis des Gegenteils - habe ich allerdings an der ohne den Hauch einer Untersuchung abzuwarten als gesichert geäußerten Theorie einer großen Verschwörung, ausgelöst von der pöhsen "ultrarechten" Opposition um Capriles, der kolumbianischen Regierung und/oder der CIA samt dem immer wieder genannten Posada Carriles. Vielmehr vermute ich technische Mängel/Pfusch, wie er in den besten Familien vorkommen kann.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#25 RE: Große Teile Venezuelas ohne Strom
08.09.2013 12:30


Probleme bei der Verteilung von Lebensmitteln, Kraftstoffen, Elektrizität usw., alles Teil einer großen Verschwörung des Imperiums, die den Kollaps der Regierung Maduro im Oktober zum Ziel hat:

Zitat
Maduro denuncia plan de “colapso total” en Venezuela gestado desde EEUU

AFP

CARACAS -- El presidente venezolano Nicolás Maduro denunció este sábado un plan gestado desde la Casa Blanca para ocasionar el “colapso total” de su gobierno en octubre mediante el sabotaje de la distribución de alimentos, la electricidad y el combustible, entre otros.

Read more here: http://www.elnuevoherald.com/2013/09/07/...de-colapso.html

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Armut und die Folgen in Venezuela: Der alltägliche Wahnsinn
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
2 12.08.2016 09:04
von santana • Zugriffe: 169
Wirtschaftspolitik in Venezuela Das Bier wird knapp
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
83 24.07.2016 09:14
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 2481
Venezuelas Frauen sollen aufs Föhnen verzichten
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von carlos primeros
15 12.04.2016 06:23
von santana • Zugriffe: 385
Venezuela: Venezolaner haben Freitag frei
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Manzana Prohibida
26 15.06.2016 17:55
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 1054
Venezuela – Eisbein und Fachwerk in den Tropen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
6 01.09.2015 17:04
von el cacique • Zugriffe: 412
Raubüberfall in Venezuela: Deutscher Tourist auf der Isla Margarita erschossen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
24 12.02.2014 17:45
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 1091
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de