Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 790 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

Im Land des knappen Klopapiers
04.08.2013 14:39

Ob Butter, Milch oder Toilettenpapier: Jedes fünfte Produkt ist in Venezuela Mangelware. Das liegt vor allem an der sozialistischen Planwirtschaft. An ihr verzweifelt der größte Lebensmittelhersteller des Landes genauso wie ein deutscher Importeur.

Ganzer Artikel: hier

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.083
Mitglied seit: 06.03.2010

#2 RE: Im Land des knappen Klopapiers
04.08.2013 15:10

Zitat

Jedes fünfte Produkt ist in Venezuela Mangelware.



Die Werbung hier preist allerlei Waren an - sogar Klopapier.


[url]
http://www.decandido.com/ofertas.html
[/url]

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.363
Mitglied seit: 12.10.2010

#3 RE: Im Land des knappen Klopapiers
04.08.2013 18:18

Dann eben mit Dachpappe. Da wird auch noch das letzte A rschloch rot.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.609
Mitglied seit: 25.04.2004

#4 RE: Im Land des knappen Klopapiers
04.08.2013 18:36

Ist leicht abgewandelt.

Im Original:

Warum war in der DDR das Klopapier immer so rauh? – Damit auch das letzte A.rschloch rot wurde!



.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#5 RE: Im Land des knappen Klopapiers
04.08.2013 21:29

Richtig, Jan, und damals wurde "rauh" ja auch wirklich noch so geschrieben

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.083
Mitglied seit: 06.03.2010

#6 RE: Im Land des knappen Klopapiers
04.08.2013 23:07

So, nachdem wieder ein reger Austausch um raues Reibepapier für die Rosette statt fand.

Die Fotos bei SPON von reuters sehen schon ein wenig gestellt aus.
Der ehem. FTD´ler hätte auch erwähnen können, dass Polar/Pepsi ein Großer in Venezuelas Wirtschaft ist.

So beleuchtet z.B. die andere Seite die leckeren US-Food-Importe.

Zitat

http://despertaruniversitario.org/2013/0...-para-la-salud/



Enthält auch ein Propaganda-Bild - och so süß.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#7 RE: Im Land des knappen Klopapiers
04.08.2013 23:26

Zitat von condor im Beitrag #6
Der ehem. FTD´ler hätte auch erwähnen können, dass Polar/Pepsi ein Großer in Venezuelas Wirtschaft ist.

Muddu lesen!

Zitat
Für Präsident Nicolás Maduro, Nachfolger des verstorbenen Hugo Chávez, ist klar: Schuld sind Unternehmen wie Polar. Die Firma ist vor allem für ihr Bier bekannt, das populärste im Karibikstaat. Sie ist aber auch der größte Lebensmittelfabrikant und stellt vorgekochtes Maismehl her. Daraus werden Arepas gemacht - Fladen, die den Venezolanern so wichtig sind wie Deutschen ihr Brot.



Zitat von condor im Beitrag #6
So beleuchtet z.B. die andere Seite die leckeren US-Food-Importe.

Man kann gut über Import-Food schimpfen, wenn man die eigene Nahrungsmittelproduktion systematisch kaputtmacht.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.083
Mitglied seit: 06.03.2010

#8 RE: Im Land des knappen Klopapiers
04.08.2013 23:44

Zitat

Muddu lesen!




Da muss nicht mal gegockelt werden.

Und weißt Du was wirklich das Problem ist: Ein Unternehmer, der nach Gewinn strebt und streben muss, ist nicht interessiert wie es den Armen geht.
Ein Staat, der versucht die erbärmlichen Verhältnisse der Unterschicht zu verbessern und keinen Konsens mit der Gegenseite schließen will oder kann - läuft gegen Windmühlen an.
Das Gefälle in Lateinamerika zwischen der reichen Oligarchie und clase media (USA-freundlich bis hörig) und den Mittellosen (einfach nur arm) ist langwierig.
Europäer aus der noch jetzigen Mittelschicht können das bisher noch nicht nachvollziehen.

Zitat

Man kann gut über Import-Food schimpfen, wenn man die eigene Nahrungsmittelproduktion systematisch kaputtmacht



Hast Du Dir den Prospekt von DECANDIDO angesehen, woher kommen denn die Waren?


PS: Der vorherige Beitrag lässt sich nicht mehr editiern

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#9 RE: Im Land des knappen Klopapiers
05.08.2013 00:17

Zitat von condor im Beitrag #8

Zitat
Muddu lesen!

Da muss nicht mal gegockelt werden.


Ich habe nicht gegooglet, sondern aus dem verlinkten Artikel zitiert. Lern Lesen!

Zitat von condor im Beitrag #8
Und weißt Du was wirklich das Problem ist: Ein Unternehmer, der nach Gewinn strebt und streben muss, ist nicht interessiert wie es den Armen geht.
Ein Staat, der versucht die erbärmlichen Verhältnisse der Unterschicht zu verbessern und keinen Konsens mit der Gegenseite schließen will oder kann - läuft gegen Windmühlen an.

Ja. Der Staat hat die Aufgabe, das Profitstreben des Einzelnen in geordnete, volkswirtschaftlich wertvolle Bahnen zu lenken. Dem Privatunternehmer nun das Streben nach Profit zu verbieten, führt, wie vielfach im sozialistischen Lager nachgewiesen, zu fortschreitender Mangelwirtschaft und erzeugt damit mehr Armut, als dass er sie verhindert.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.083
Mitglied seit: 06.03.2010

#10 RE: Im Land des knappen Klopapiers
05.08.2013 00:56

Zitat

Ich habe nicht gegooglet, sondern aus dem verlinkten Artikel zitiert. Lern Lesen!



Lesen kann ich schon. Und meine Aufgabe ist ja auch nicht virtuelle Bibelbildchen zu verteilen. Hast Du die Produkte bei DECANDIDO angesehn? Wenig vom heimischen Erzeuger - eher EDEKA - aber andersherum.

Zitat

Ja. Der Staat hat die Aufgabe, das Profitstreben des Einzelnen in geordnete, volkswirtschaftlich wertvolle Bahnen zu lenken. Dem Privatunternehmer nun das Streben nach Profit zu verbieten, führt, wie vielfach im sozialistischen Lager nachgewiesen, zu fortschreitender Mangelwirtschaft und erzeugt damit mehr Armut, als dass er sie verhindert.



Der Mensch muss was zum Fressen haben - danach kann der Mensch über den Abwasch und Stuhlgangbereingigungs-Produkte für die Hygiene nachdenken.
Zum Philosophieren haben die Armen keine Zeit, noch die Bildung, für die noch mehr Zeit und Geld notwendig wär.

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.230
Mitglied seit: 23.03.2000

#11 RE: Im Land des knappen Klopapiers
06.08.2013 09:51

Zitat

Laut der Umfrage von “Consultores 21″ geben 87,2 Prozent der Befragten an, nicht die Produkte in den Supermärkten des Landes zu bekommen, die Sie kaufen möchten (Milch, Öl, Butter, Toilettenpapier, Zucker, Reis, Huhn und Margarine). Laut einer IVAD-Studie geben zwei Drittel der Bevölkerung an, dass die “Dinge im Land nicht gut laufen”. 21,3 Prozent bezeichnen die aktuelle Situation als “sehr schlecht” und 30,2 Prozent als “falsch”.
http://latina-press.com/news/160036-vene...ritaersverlust/

Nos vemos


Dirk

derbeamte
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Im Land des knappen Klopapiers
06.08.2013 10:09

Zitat von dirk_71 im Beitrag #11

Zitat

Laut der Umfrage von “Consultores 21″ geben 87,2 Prozent der Befragten an, nicht die Produkte in den Supermärkten des Landes zu bekommen, die Sie kaufen möchten (Milch, Öl, Butter, Toilettenpapier, Zucker, Reis, Huhn und Margarine). Laut einer IVAD-Studie geben zwei Drittel der Bevölkerung an, dass die “Dinge im Land nicht gut laufen”. 21,3 Prozent bezeichnen die aktuelle Situation als “sehr schlecht” und 30,2 Prozent als “falsch”.
http://latina-press.com/news/160036-vene...ritaersverlust/



Pöhse Propagandapresse, bestimmt von der CIA in Auftrag gegeben. Läuft super in Venezuela und die Dinge, die noch minimal zu verbessern wären, sind Schuld der USA. Abgesehen davon muss man im Namen der Gerechtigkeit Opfer bringen!

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#13 RE: Im Land des knappen Klopapiers
06.08.2013 10:37


Wenn aber Condor jetzt wieder eine Anzeige rauskramt, wo angeblich knappe Konsumgüter gelistet sind, dann ist wieder alles Propaganda westlicher Medien, egal, ob der "Indece de escadez" von der venezolanischen Zentralbank die Knappheit nun bestätigt oder nicht. Und für Condor ist es im Zweifel auch normal, sich in 5 verschiedenen Läden stundenlang anzustellen, weil es in dem einen Supermarkt nur Milch, in dem anderen nur Maismehl, im dritten nur Speiseöl zu kaufen gibt. Oder man an einem Wochentag gar nicht einkaufen kann, weil man mit seiner Endziffer der Personalausweisnummer nur Dienstag und Freitag in den staatlichen Läden mit subventionierter Ware einkaufen darf.

¡Viva el socialismo!


Und für Chaval ist das immer noch ein lohnendes revolutionäres Projekt, dass es unbedingt vor der pöhsen Opposition und/oder den noch pöhseren USA zu schützen gilt und auch Unterdrückung und Wahlfälschung rechtfertigt.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.083
Mitglied seit: 06.03.2010

#14 RE: Im Land des knappen Klopapiers
06.08.2013 12:27

Zitat

Wenn aber Condor jetzt wieder eine Anzeige rauskramt,



Der hiesige Depschendienst, der die Nachrichten an die Pforte hefet bist schon Du.

Guck mal im Veneforum, wie es die Leute vor Ort sehen
Die gehen anscheinend gelassen damit um.
Nur hier scheinen ein paar nicht ausgelastete Bundesbürger sich äußerst an der Versorgungslage in Venezuela zu errregen.


War damals die Empörung über die Verhätlnisse in "Klein Venedig" vor Chavez in der Öffentlichkeit vohanden?

Noch ein kleiner Exkurs in die Wirtschaftpolitik der Reichen gegenüber Entwicklungsländer. Subventinierte Lebensmittel werden billig exportiert, dass die einheimischen Erzeuger den Preiswertberwerb nicht mithalten können und zu Grunde gehen und man auf den Nahrungsmittelimport für immer angewiesen sist.


Zitat

sich in 5 verschiedenen Läden stundenlang anzustellen,


Das hört sich wie ein traumatisches Erlebnis aus der damaligen DDR an.

derbeamte
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE: Im Land des knappen Klopapiers
06.08.2013 12:40

Zitat

Nur hier scheinen ein paar nicht ausgelastete Bundesbürger sich äußerst an der Versorgungslage in Venezuela zu errregen.



Und andere Bundesbürger maßen sich genauso an, Chavez undGefolge zu verteidigen und zu behaupten, dass dies das Beste Für das Land wäre.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.083
Mitglied seit: 06.03.2010

#16 RE: Im Land des knappen Klopapiers
06.08.2013 12:56

Zitat

Chavez undGefolge zu verteidigen und zu behaupten, dass dies das Beste Für das Land wäre.



Ein Konsens wäre die beste Lösung. Leider dort nicht machbar.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.083
Mitglied seit: 06.03.2010

#17 RE: Im Land des knappen Klopapiers
13.08.2013 15:13

Zitat

Übrigens haben sich die Preise im letzten Jahr verdoppelt, bis sogar verdreifacht.. Das kann ich nun auch nicht pauschalisieren, da zum Beispiel Speiseöl manchmal 30Bs.F und manchmal dann auch wieder nur 6Bs.F kostet.. Das ist dann auch noch so ein Thema..



http://www.venezuela-forum.com/viewtopic...klopapier#p8801


Die teilweise happigen Preise sind mir auch im Prospekt von DECANDIDO aufgefallen, anscheinend hat sonst niemand in den virtuellen Werbeeinwurf geguckt

"Alles wird gut." - Nina Ruge

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.875
Mitglied seit: 01.07.2002

#18 RE: Im Land des knappen Klopapiers
13.08.2013 18:14

Auch bei uns kämpft man gegen die Klopapierknappheit:

http://www.mdr.de/thueringen/rfid-chips_...affaere100.html

Leider scheint die Lösung auch nicht 100% sicher zu sein

62 = 3.500.000.000 (2016)

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wirtschaftspolitik in Venezuela Das Bier wird knapp
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
83 24.07.2016 09:14
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 2481
Chávez-Land ist abgebrannt
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 24.02.2015 07:07
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 166
In Venezuela wird das Essen knapp
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
224 08.05.2016 15:46
von Los Delfines • Zugriffe: 9171
Mangelwirtschaft in Venezuela: Im Land des knappen Klopapiers
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von condor
27 09.05.2014 15:04
von Mocoso • Zugriffe: 1192
Erfolgreiche Kubanisierung: Venezuela geht das Klopapier aus
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
89 29.05.2013 19:33
von Español • Zugriffe: 3205
Klopapier
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von eltipo
90 28.10.2008 20:31
von el prieto • Zugriffe: 4367
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de