Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.593 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.577
Mitglied seit: 05.11.2010

Überspannungsschutz in Kuba
15.07.2013 22:13

Elektriker vor !

Kann mir jemand erklären, ob es in Kuba möglich ist, einen Überspannungsschutz zu legen?

Elektrik war und ist nicht meine Stärke.

Ich weiß nur, dass ein Überspannungsschutz - wie der Name schon sagt - vor Überspannungen schützt, die z.B. durch Blitze (und anderes) erzeugt werden können.

Das kubanische Stromnetz hat ja keine "Erde", richtig? Stecker haben nur zwei Pole.

Nun habe ich schon von einem Schutz gehört, der bei Überspannungen - gewollt - einen Kurzschluss herstellt zwischen "Plus" und "Minus" und somit die Sicherung "fallen" lässt und ohne "Erde" auskommt.

(Für einen zusätzlichen echten Blitzschutz (-ableiter) bräuchte man doch immer einen "Erdanker", richtig?)

Aber Blitzableiter ist erst mal nicht das Thema, sondern nur Überspannungsschutz.

Gibt es da vielleicht so einfache, kleine Kisten zu kaufen - eventuell sogar in Kuba - die ein Elektriker dort einfach installieren bzw. anschließen könnte?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#2 RE: Überspannungsschutz in Kuba
15.07.2013 22:30

gibt es an jeder Ecke zu kaufen - und hängt auch an fast jedem Kühlschrank - die weißen Dinger mit den 3 lustigen Lampen.
Ist aber eigentlich kein Überspannungsschutz sondern ein Spannungsschwankungsdämpfer - einen Blitzschlag kann das Teil wohl eher nicht ab.
Wenn du was wichtiges zu Schützen hast - ich hab bei "uns" im Haus zumindest an der 220 Volt-Linie einen Überspannungschutzschalter dran.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.577
Mitglied seit: 05.11.2010

#3 RE: Überspannungsschutz in Kuba
15.07.2013 22:47

Ganau! Kühlschrank ist das Thema!

Novias Kühlschrank hat vorneulich bei einem Gewitter den Geist aufgegeben.

"...ich hab bei "uns" im Haus zumindest an der 220 Volt-Linie einen Überspannungschutzschalter dran."

Und? Wo hast Du den her? Aus Deutschland mitgebracht/geschickt?

Wie sieht der aus? Was kostet der? Gibt es den auch für 110V (wegen der Glotze)?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#4 RE: Überspannungsschutz in Kuba
15.07.2013 22:49

Schreib mal folgende Firma an, telefonisch ist das wahrscheinlich keine tolle Idee,wegen der Fragen und den Aufwand. Elektrofirmen lassen sich hier beraten:--eit- elektro-installations-technik Grosshandel GmbH, Postfach 1413, 59004 Hamm / Sachbearbeiter u. a. : Dominik Kost
-Telefax: 02381-9456-199

E-Mail: info@eit-hamm.de

Ruf: 02381/9456-0 / www.eit-Hamm.de

Viel Glück!


-----das war für # 1 bestimmt----

Ich würde alles ganz freundlich per E-Mail erklären bzw. erfragen.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#5 RE: Überspannungsschutz in Kuba
15.07.2013 23:03

Zitat von Flipper20 im Beitrag #3
Ganau! Kühlschrank ist das Thema!

Novias Kühlschrank hat vorneulich bei einem Gewitter den Geist aufgegeben.

"...ich hab bei "uns" im Haus zumindest an der 220 Volt-Linie einen Überspannungschutzschalter dran."

Und? Wo hast Du den her? Aus Deutschland mitgebracht/geschickt?

Wie sieht der aus? Was kostet der? Gibt es den auch für 110V (wegen der Glotze)?


Also ich hab den einfach aus ´ner Mehrfachsteckdose ausgebaut da ich ja geizig bin
gibts aber auch zu kaufen:
http://www.conrad.de/ce/de/overview/0809...1316E.ASTPCEN13

Nur nebenbei - sinnvoll finde ich den Überspannungsschutz fürs Antennenkabel - da schlägt ja wohl mal am ehestens der Blitz ein.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#6 RE: Überspannungsschutz in Kuba
15.07.2013 23:11

das mit dem plus und minus meinst das ernst? Auch Cuba hat N(ull) - auch Erde genannt und L(eiter) 1,2,3 - in Deutschland kommt noch der Schutzleiter hinzu. Das alles auszuführen ist mir jetzt zu stressig. Allerdings sollte ein Spannungsbegrenzer auch auf Cuba funktionieren.

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#7 RE: Überspannungsschutz in Kuba
15.07.2013 23:19

Zitat von San_German im Beitrag #6
Allerdings sollte ein Spannungsbegrenzer auch auf Cuba funktionieren.


Sag ich doch - die Teile gibt es in jedem Shoppy für ca 15 CUC - Vorteil: die Schützen auch vor Unterspannung was für Kühlschränke nicht schlecht ist, ob die allerdings ´nen Blitzschlag wirklich abkönnen hab och noch nicht getestet und will es auch nicht wirklich.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.577
Mitglied seit: 05.11.2010

#8 RE: Überspannungsschutz in Kuba
15.07.2013 23:19

Wenn ich hier im Internet suche, stoße ich natürlich auf Erklärungen und Empfehlungen.

Z.B. hier:

http://www.elektriker.org/ueberspannungs...lieren-20124342

Letztere enden meist mit dem Rat, sich mit einen Fachmann an der Seite die Lösung zu suchen und sie von ihm installieren zu lassen, was sicherlich sinnvoll ist.

Wenn ich ´nen Fachmann anrufe, und er sogar so freundlich wäre, mir etwas erklären zu wollen, so spräche dann immer noch ein Fachmann mit einem Laien (mir), sodass das wahrscheinlich auch ein vergebliches Unterfangen wäre.

Als Fernsehantenne hat Novia immer noch die zwei ausziehbaren "Ärmchen". Wenn´s da einschlägt, ist sowieso alles zu spät.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#9 RE: Überspannungsschutz in Kuba
15.07.2013 23:38

Also Flipper - mal gebührenfrei für den Laien - in einem Hast du Recht, wenn der Blitz in die Zimmerantenne einschlägt hiflt nur eins - gerade nicht davorzusitzen.
Wenn ein Blitz in die überirdischen Hauszuleitungen einschlägt zerstört es im Normalfalle ´nen Sternpunkt ( das sind diese witzigen Mülleimer, die an den Kabelmasten hängen ) also passier im Casa selten mal was.
Ein Blitzschlag direkt in die Hauszuleitung würde zwar alles kaputt machen - ist aber wohl erher unwarscheinlicher als ein 6-er im Lotto.
Inwieweit die cubaüblichen Spannungsdämpfer diese Überspannung abfangen können mag ich nicht zu sagen - zumindest kompensieren die aber die oftmals vorkommenden Unterspannungen und die Anlaufübverspannungen nach Stromausfällen - somit sind sie für Kühlschranke ein durchaus nützliches Zubehör.
Geprüfte Überspannungsschutzschalter hab ich ja via Conrad-webside schon gepostet - keine Ahnung, ob da auch welche mit US-Norm drin sind - wenn nicht kann man ja für den TV immer noch einen Adapter dazwischenschalten. Da Blitze immer ein wenig mehr als 220 Volt bringen, ist es egal ob die Stecker für 100 oder 220 Volt Nennstrom ausgelegt sind.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.577
Mitglied seit: 05.11.2010

#10 RE: Überspannungsschutz in Kuba
15.07.2013 23:51

Zitat von George1 im Beitrag #9
...wenn nicht kann man ja für den TV immer noch einen Adapter dazwischenschalten. Da Blitze immer ein wenig mehr als 220 Volt bringen, ist es egal ob die Stecker für 100 oder 220 Volt Nennstrom ausgelegt sind.

O.K. Danke.

Und wie sieht so ein Adapter aus?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#11 RE: Überspannungsschutz in Kuba
15.07.2013 23:58

Zitat von Flipper20 im Beitrag #10
Zitat von George1 im Beitrag #9
...wenn nicht kann man ja für den TV immer noch einen Adapter dazwischenschalten. Da Blitze immer ein wenig mehr als 220 Volt bringen, ist es egal ob die Stecker für 100 oder 220 Volt Nennstrom ausgelegt sind.

O.K. Danke.

Und wie sieht so ein Adapter aus?


Das Ding womit du immer deine Videokamera auflädst - vorn zwei Kontakte die in die Kubisteckdose passen und hinten 2 Löcher wo der europaische Stecker mit den runden Steckkontakten reinpaßt.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.577
Mitglied seit: 05.11.2010

#12 RE: Überspannungsschutz in Kuba
16.07.2013 00:24

Zitat von George1 im Beitrag #11
Das Ding womit du immer deine Videokamera auflädst - vorn zwei Kontakte die in die Kubisteckdose passen und hinten 2 Löcher wo der europaische Stecker mit den runden Steckkontakten reinpaßt.

Ah, klar, Du meintest also tatsächlich das mit "Adapter", was ich normalerweise auch darunter verstehe. Die kenne ich natürlich. Novia hat sogar mittlerweile Steckdosen, wo die flachen Eurostecker ohne Adapter reinpassen.

Ich hatte nur Dein "...wenn nicht, kannst Du immer noch einen Adapter..." so verstanden, dass er statt eines Überspannungsschutzschalters eingesetzt werden soll und mich daher gefragt, wie das funktionieren soll, bzw. der aussehen soll?

Ich habe Novia übrigens Mehrfachsteckdosen geschickt - Schuko-Version - für die 220V. Das sind so breite Mehrfachsteckdosen mit Ein-/Ausschalter und mit Überspannungsschutz. Davon hatte ich hier einige rumliegen. Würde diese - Stecker-mäßig angepasst - das Problem für die Glotze auch lösen? Oder brauchen dort eingebaute Regelkreise/Relais erst die 220V, um zu funktionieren?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#13 RE: Überspannungsschutz in Kuba
16.07.2013 00:38

Zitat von Flipper20 im Beitrag #12


Ich habe Novia übrigens Mehrfachsteckdosen geschickt - Schuko-Version - für die 220V. Das sind so breite Mehrfachsteckdosen mit Ein-/Ausschalter und mit Überspannungsschutz. Davon hatte ich hier einige rumliegen. Würde diese - Stecker-mäßig angepasst - das Problem für die Glotze auch lösen? Oder brauchen dort eingebaute Regelkreise/Relais erst die 220V, um zu funktionieren?


Meines Wissens schalten die bei Spannungsspitzen über 280 Volt ab - wenn also ein 270 Volt-Blitz einschläge gingen die 110 Volt-Geräte natürchlich kaput - aber soweit ich weiß gibt es keine Schwachstromblitze. Somit hast du dies schon mal abgesichert.
Wie gesagt - für den Frio würde ich mir noch so ´nen Spannungspuffer leisten - obwohl ja glücklicherweise die Stromstörungen in den letzten Jahren eher seltener geworden sind.
Nur nebenbei - wir haben jetzt inzwischen auch die 110 Volt Steckdosen auf die "neuen" umgerüstet, wo auch die Eurostecker reinpassen - schließlich läuft Schleppi, Handy und Co auch mit 110 Volt und man spart sich die blöde Adapterrum- und num-Klemmerei

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.577
Mitglied seit: 05.11.2010

#14 RE: Überspannungsschutz in Kuba
16.07.2013 00:50

Gewitter hat´s ja dort - in Ciego - schon relativ häufig.

Erst als ich vorneulich da war, konnte ich einige miterleben.

Einmal tat es einen Schlag, dass selbst ich erschrocken bin. Blitz und Knall zeitlich identisch. Ich dachte, es hätte in der Nähe irgendwo eingeschlagen. Licht war auch für 2 Sekunden weg.

Ich habe Novia schon eingebläut, bei Gewitter die Stecker zu ziehen, aber - wie man sieht - den Kühlschrank hat´s jetzt zerbröselt.

60 CUC Reparatur.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#15 RE: Überspannungsschutz in Kuba
16.07.2013 00:57

Zitat von Flipper20 im Beitrag #14
den Kühlschrank hat´s jetzt zerbröselt.

60 CUC Reparatur.


Das war aber dann kein Blitzschlagschaden - den Preis kenn ich
Neuer Kompressor - sowas passiert typisch, wenn man bei Stromausfall den Stecker nicht zieht.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.577
Mitglied seit: 05.11.2010

#16 RE: Überspannungsschutz in Kuba
16.07.2013 02:06

Zitat von George1 im Beitrag #15
Zitat von Flipper20 im Beitrag #14
den Kühlschrank hat´s jetzt zerbröselt.

60 CUC Reparatur.


Das war aber dann kein Blitzschlagschaden - den Preis kenn ich
Neuer Kompressor - sowas passiert typisch, wenn man bei Stromausfall den Stecker nicht zieht.



Aha.

Der Stecker muss also bei Stromausfall gezogen werden und darf erst wieder eingesteckt werden, wenn Strom wieder da?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.444
Mitglied seit: 13.01.2005

#17 RE: Überspannungsschutz in Kuba
16.07.2013 09:00

Zitat von Flipper20 im Beitrag #16


Der Stecker muss also bei Stromausfall gezogen werden und darf erst wieder eingesteckt werden, wenn Strom wieder da?

Sollte man unbedingt tun, denn es passiert oft, dass der Strom auch bloß mal für 1 Sek. weg ist, und dass kann für den Kompressor tödlich sein. Ich habe das Problem generell für die gesamte Wohnung gelöst: Die Hauptstromzuführung für die Wohnung läuft über einen 220V-Magnetschütz und ein Zeitrelais, dass auf 3 min. eingestellt ist. Ist der Strom mal weg, sei es auch nur 1 Sek., fällt der Schütz ab und wird, wenn der Strom wiederkommt, erst nach Ablauf der 3 min. wieder aktiviert. Dieses Konstrukt installierte ich vor ca. 12 Jahren und bisher hat es noch nicht versagt.

Gruß
kdl

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.577
Mitglied seit: 05.11.2010

#18 RE: Überspannungsschutz in Kuba
16.07.2013 11:23

Zitat von kdl im Beitrag #17
Zitat von Flipper20 im Beitrag #16


Der Stecker muss also bei Stromausfall gezogen werden und darf erst wieder eingesteckt werden, wenn Strom wieder da?

Sollte man unbedingt tun, denn es passiert oft, dass der Strom auch bloß mal für 1 Sek. weg ist, und dass kann für den Kompressor tödlich sein. Ich habe das Problem generell für die gesamte Wohnung gelöst: Die Hauptstromzuführung für die Wohnung läuft über einen 220V-Magnetschütz und ein Zeitrelais, dass auf 3 min. eingestellt ist. Ist der Strom mal weg, sei es auch nur 1 Sek., fällt der Schütz ab und wird, wenn der Strom wiederkommt, erst nach Ablauf der 3 min. wieder aktiviert. Dieses Konstrukt installierte ich vor ca. 12 Jahren und bisher hat es noch nicht versagt.

Gruß
kdl


Danke, kdl.

Also noch mal zum Mitschreiben:

1.) Ich gehe mal davon aus, dass du auch nicht in der ganzen Wohnung 220V hast, sondern Steckdosen mit 220V und andere mit 110V, richtig?
2.) Die Hauptstromzufuhr in Kuba hat 110V. Da hast Du den Schütz für 220V dazwischen gehängt? Würde heißen, an dem Schütz liegen auch nur 110V an?

Novia hatte anfangs natürlich auch nur 110V im Haus. Sie hat sich dann "offiziell" 220V legen lassen. Das hat so lange gedauert, dass das Haus innen schon verputzt war, bis der Elektriker kam und sie jetzt nur eine Steckdose mit 220V an der Innenseite der Wand hat, wo außen der Strom kommt und der Sicherungskasten hängt, weil sie keine Aufputz-Leitungen wollte. Seither geht´s ab dort immer mit Adapter und Verlängerungskabel, wenn 220V-Geräte genutzt werden.

So: Wo genau muss dieser Schütz installiert werden? Kommt der einfach (mit der Zeitschaltuhr) in die Hauszuleitung vor dem Sicherungskasten?

Offensichtlich funktioniert der 220V-Schütz auch mit 110V? Warum hast Du einen 220V-Schütz genommen? Weil es keine 110V-Schütze in Kuba zu kaufen gibt? Das würde ich verstehen.

Der Schütz dient zum Verhindern der Spannungsspitzen und als somit als "Überspannungsschutz", wenn der Strom wiederkommt und leitet erst wieder durch, wenn das Netz "stabil" ist, richtig?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.444
Mitglied seit: 13.01.2005

#19 RE: Überspannungsschutz in Kuba
16.07.2013 12:54

Zitat von Flipper20 im Beitrag #18


1.) Ich gehe mal davon aus, dass du auch nicht in der ganzen Wohnung 220V hast, sondern Steckdosen mit 220V und andere mit 110V, richtig?
2.) Die Hauptstromzufuhr in Kuba hat 110V. Da hast Du den Schütz für 220V dazwischen gehängt? Würde heißen, an dem Schütz liegen auch nur 110V an?


zu 1.: Ich habe mir in der gesamten Wohnung ein 3. Kabel gezogen, dass jetzt als Neutrum benutzt wird. Die ursprünglich für 110 V installierten Kabel sind jetzt die 2 stromführenden Leiter, also 220 V. Ich kann also an jeder beliebigen Stelle (Lampen, Steckdosen) sowohl 220 V als auch 110 V betreiben, muss dann bloß die Kabel entsprechend umklemmen.
zu 2.: Wie schon oben erwähnt, sind die ursprünglichen Kabel für 110 V jetzt die beiden Phasen, die mir 220 V bringen. Am Schütz liegen diese beiden Phasen an. D.h., wenn eine Phase wegfällt, habe ich in der ganzen Wohnung keinen Strom, also auch keine 110 V. Der Schütz muss natürlich für 220 V ausgelegt sein.

Zitat

So: Wo genau muss dieser Schütz installiert werden? Kommt der einfach (mit der Zeitschaltuhr) in die Hauszuleitung vor dem Sicherungskasten?


Den habe ich in der Wohnung angebracht, also dort, wo die Stromzufuhr vom Sicherungskasten kommt. Installation also nach dem Sicherungskasten und vor dem Verteiler in der Wohnung.

Zitat

Der Schütz dient zum Verhindern der Spannungsspitzen und als somit als "Überspannungsschutz", wenn der Strom wiederkommt und leitet erst wieder durch, wenn das Netz "stabil" ist, richtig?


Nicht ganz. Der wirkt nur bei Stromausfall. Als Überspannungsschutz ist er nicht geeignet. Wenn nach Stromausfall der Strom wiederkommt, beginnt das Zeitrelais die 3 min. abzuarbeiten und erst dann wird der Schütz wieder aktiviert und gibt wieder Strom durch. 3 min. werden hier i.A. als ausreichend bewertet, da sich in dieser Zeit das Netz wieder stabilisiert. Außerdem kann ein kurzzeitiger Stromausfall z.B. den Kompressor eines Kühlschrankes durchbrennen lassen, wenn dieser gerade läuft. Ist hier schon vielen passiert, die keinen Schutz installiert haben.

Viele Grüße
kdl

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.497
Mitglied seit: 27.12.2009

#20 RE: Überspannungsschutz in Kuba
16.07.2013 15:15

Irgendwie verwirrt ihr mich hier ein bisschen - habt ihr in DE wirklich 220V
Bei uns schon seit etlichen Jahren 240V und ich dachte das sei halbwegs 'einheitlich' umgestellt worden.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Snuko
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beiträge: 35
Mitglied seit: 16.08.2011

#21 RE: Überspannungsschutz in Kuba
16.07.2013 15:23

Für Europa ist meines Wissens seit etlichen Jahren einheitlich 230 Volt Netzspannung festgelegt. Es gab mal eine Zeit, da waren es auch mal 220 Volt in Deutschland. Das ist aber schon ein Weilchen her. Und 240 Volt??? Wo wohnst Du denn?

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.497
Mitglied seit: 27.12.2009

#22 RE: Überspannungsschutz in Kuba
16.07.2013 15:29

Bin derzeit in London und hab nachgesehen (hier 240 Volt). Normalerweise in A.
Ok, dann eben 230 Volt in DE. Warum schreibt ihr dann immer von 220? Gibt es da einen Grund?

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.875
Mitglied seit: 01.07.2002

#23 RE: Überspannungsschutz in Kuba
16.07.2013 15:47

Weil es vor 20+ Jahren mal 220 Volt waren und wir uns nicht so schnell an Neuerungen gewöhnen können

62 = 3.500.000.000 (2016)

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.497
Mitglied seit: 27.12.2009

#24 RE: Überspannungsschutz in Kuba
16.07.2013 15:52

Das ist ja zumindest eine Erklärung
- und wie einig sich hier auf einmal das ganze Forum war wie sonst nie

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#25 RE: Überspannungsschutz in Kuba
16.07.2013 17:05

genau und aus 380 V wurden 400 V gemacht!

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kuba führt Digitalwährung CubanCoin ein.
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von jojo1
3 01.04.2014 14:33
von shark0712 • Zugriffe: 1060
1. Mal Kuba und gleich mal 3 Wochen Individual-Reise mit offenen Fragen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von nicog
14 30.03.2014 18:25
von nicog • Zugriffe: 5601
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de