Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 4.289 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.239
Mitglied seit: 19.03.2005

#26 RE: cholera in Matanzas
21.07.2013 13:09

Und Originalaussage von Flipper war:

Zitat von Flipper20 im Beitrag #12
Novia hat gestern bestätigt, dass kein "carne" mehr verkauft wird.

Das scheint mir mehr Fleisch aus staatlichen Kooperativen und "offiziellen" Bauern zu sein und nicht so sehr aus dem heimischen Wohnzimmer oder Patio, was wohl eher auf dem Schwarzmarkt landet oder direkt im Barrio verzehrt wird. Vom Keulen von Privatschweinen war nicht die Rede.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.038
Mitglied seit: 06.03.2010

#27 RE: cholera in Matanzas
21.07.2013 13:09

Zitat

jetzt auch noch die Provinz Matanzas mit dem fast einzigen Devisenbringer Varadero einfach nur traurig was sich da abspielt!!!

Schnellantwort



Der Erreger ist auch in Dom Rep aktiv:

Zitat

Durchfallerkrankungen und Cholera

Als Folge der andauernden Cholera-Epidemie im Nachbarland Haiti hat sich der Krankheitserreger auch in der Dominikanischen Republik ausgebreitet. Die Ansteckungsgefahr für Reisende in der Dominikanischen Republik ist ohne engen Kontakt zu Erkrankten, beispielsweise in Krankenhäusern, sehr gering.





http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laende....html?nn=332636

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.202
Mitglied seit: 10.12.2004

#28 RE: cholera in Matanzas
21.07.2013 13:15

1. Nahe Varadero
2. der Weg nach Havanna ist auch nicht weit. Die höchste Bevölkerungsdichte und das marodeste Wasser/Kanalisationsnetz.
Man stelle sich vor, ganz Havanna müsste über die pipa versorgt werden. Unmöglich

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.300
Mitglied seit: 28.06.2013

#29 RE: cholera in Matanzas
21.07.2013 13:18

Der Erreger ist seit 2010 mehr oder weniger aktiv in der DOMREP die haben ja eine kaum zu kontrollierende Landgrenze zu Haiti.

Die sind mit diesem Thema aber dann doch ein klein wenig professioneller umgegangen als die "Potencia Medica"

Und in der DOMREP kaeme kein Mensch auf die Idee sich auf der Terasse seines Hauses Schweine zu halten!!!

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.110
Mitglied seit: 18.07.2008

#30 RE: cholera in Matanzas
21.07.2013 13:37

Zitat von Espanol im Beitrag #25


Und jetzt die Frage an die Castroversteher hier im Forum: was bewegt Cubaner sich
Schweine im Patio zu halten den Gestank und die Fliegen zu ertragen Reine Profitgier, oder schlicht und einfach die Tatsache
dass sie einen Nebenverdienst brauchen und Fleisch nicht einfach zu vetretbaren Preisen einkaufen koennen....



Das ist mal wieder eine richtige Pauschalierung!
Kann jetzt natürlich nicht für alle cubis sprechen, aber unsere
Tante hatte im 4 Stock hinter der Küche auch ein Ferkel.
Es hat eine Woche gedauert, bis ich dahinter kam. Und nur durchs Quiecken. Sie hat das Ferkel 2 x
am Tag gebadet und man hat nichts von dem Vieh mitbekommen
Als es dann vorne- und hinten an die Mauern stieß- war die Zeit abgelaufen....
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.110
Mitglied seit: 18.07.2008

#31 RE: cholera in Matanzas
21.07.2013 13:39

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #26
....Vom Keulen von Privatschweinen war nicht die Rede.


Bei Flippers novia nicht, mein Schwager meint aber die polizei durchsucht alles
in der Stadt...
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.300
Mitglied seit: 28.06.2013

#32 RE: cholera in Matanzas
21.07.2013 13:41

Zitat von falko1602 im Beitrag #30
Zitat von Espanol im Beitrag #25


Und jetzt die Frage an die Castroversteher hier im Forum: was bewegt Cubaner sich
Schweine im Patio zu halten den Gestank und die Fliegen zu ertragen Reine Profitgier, oder schlicht und einfach die Tatsache
dass sie einen Nebenverdienst brauchen und Fleisch nicht einfach zu vetretbaren Preisen einkaufen koennen....



Das ist mal wieder eine richitige Pauschalierung!
Kann jetzt natürlich nicht für alle cubis sprechen, aber unsere
Tante hatte im 4 Stock hinter der Küche auch ein Ferkel.
Es hat eine Woche gedauert, bis ich dahinter kam. Und nur durchs Quiecken. Sie hat das Ferkel 2 x
am Tag gebadet und man hat nichts von dem Vieh mitbekommen
Als es dann vorne- und hinten an die Mauern stieß- war die Zeit abgelaufen....
falko


Und ich kannte eine Familie in HAV die haben auf dem Balkon ihrer Wohnung ein Puerco gemaestet und damit die Nachbarn nichts mitbekamen wuerde das Tier
mit Koelnisch Wasser eingerieben wegen dem gestank, Als es dann zur Fiesta Fin de Ano auf den Grill kam war die Haut allerdings ein bisschen parfuemiert

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.038
Mitglied seit: 06.03.2010

#33 RE: cholera in Matanzas
21.07.2013 14:47

Zitat

Die sind mit diesem Thema aber dann doch ein klein wenig professioneller umgegangen als die "Potencia Medica"




Ich weiß nicht, wie lange das Bakterium von Tieren, die selbst nicht an der Cholera erkranken können, weiter verbreitet wird.

Aber diese Info:

Zitat
Bei Cholera sollte unbedingt beachtet werden, dass auch nach erfolgreicher Behandlung die Erreger noch drei Monate lang ausgeschieden werden können.

lässt erahnen, dass die Krankheit nur schwer in den Griff zu bekommen ist. Eine Impfung soll auch nicht die Lösung sein.

Die Opferzahlen aus Haiti kann man hier nachlesen:http://www.sueddeutsche.de/politik/epede...opfer-1.1606843

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.300
Mitglied seit: 28.06.2013

#34 RE: cholera in Matanzas
21.07.2013 15:27

Ohne mich jetzt als grossen Experten auf diesem Gebiet bezeichnen zu wollen, die letzte grosse Choleraepidemie in Hamburg 1892 hatte wenig bis gar nichts
mit infizierten Nutztieren zu tun, sondern wurde hauptsaechlich verursacht durch verschmutztes Trinkwasser und die unhaltbaren hygienischen Zustaende
im Gaengeviertel dem damaligen Armenhaus der Stadt.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.038
Mitglied seit: 06.03.2010

#35 RE: cholera in Matanzas
21.07.2013 15:42

Zitat

mit infizierten Nutztieren zu tun, sondern wurde hauptsaechlich verursacht durch verschmutztes Trinkwasser und die unhaltbaren hygienischen Zustaende
im Gaengeviertel dem damaligen Armenhaus der Stadt.



Wie Cholera-Bakterien - recht neu auf den Großen Antillen - in den Körper gelangen ist auf verschiedene Arten möglich. Michael Douglas übernehmen Sie...

Z.B. Der cholera-kontanimierte Kubaner Juanito kehrt nach zweiwöchigen Urlaub aus Matanzas an seinen Arbeitsplatz in Miami beim KFC an die Salatbar zurück.


Fragen wir mal beim CIA nach - da steht Kuba gar nicht so schlecht da.
https://www.cia.gov/library/publications...ds/2193.html#cu

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.300
Mitglied seit: 28.06.2013

#36 RE: cholera in Matanzas
21.07.2013 15:49

Zitat von condor im Beitrag #35

Zitat

mit infizierten Nutztieren zu tun, sondern wurde hauptsaechlich verursacht durch verschmutztes Trinkwasser und die unhaltbaren hygienischen Zustaende
im Gaengeviertel dem damaligen Armenhaus der Stadt.



Wie Cholera-Bakterien - recht neu auf den Großen Antillen - in den Körper gelangen ist auf verschiedene Arten möglich. Michael Douglas übernehmen Sie...

Z.B. Der cholera-kontanimierte Kubaner Juanito kehrt nach zweiwöchigen Urlaub aus Matanzas an seinen Arbeitsplatz in Miami beim KFC an die Salatbar zurück.


Fragen wir mal beim CIA nach - da steht Kuba gar nicht so schlecht da.
https://www.cia.gov/library/publications...ds/2193.html#cu




Naja der Vergleich mit Burkina Faso und Papua Neuguinea wird den Cubanern jetzt wenig helfen. Wenn sie die sache nicht schnellstmoeglich in den Griff bekommen
wird sich diese auf den Tourismus auswirken!!! Niemand moechte wohl freiwillig in einer Provinz urlauben in der die Cholera grassiert!!

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.038
Mitglied seit: 06.03.2010

#37 RE: cholera in Matanzas
21.07.2013 16:10

Zitat

Naja der Vergleich mit Burkina Faso und Papua Neuguinea wird den Cubanern jetzt wenig helfen. Wenn sie die sache nicht schnellstmoeglich in den Griff bekommen
wird sich diese auf den Tourismus auswirken!!! Niemand moechte wohl freiwillig in einer Provinz urlauben in der die Cholera grassiert!!



Kuba steht besser da als die Dom Rep. Auf dem Niveau von Kroatien.

Klar mit Cholera verbindet die Öffentlichkeit Elend und Ekel, ja sogar die Pest. Derweil ist es nur eine von vielen Durchfallerkrankungen. Den Grippevergeleich erspar ich mehr.
Die Hygiene müssen die Behörden in Griff bekommen - nicht leicht bei kackenden Schweinen im Flur.
Vielleicht kann man vor Santeria-Zeremonien eine rituelle Waschung einführen.


PS: Ich habe mich impfen lassen - hilft auch oft gegen Montezumas Rache.

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.300
Mitglied seit: 28.06.2013

#38 RE: cholera in Matanzas
21.07.2013 16:30

Zitat von condor im Beitrag #37

Zitat

Naja der Vergleich mit Burkina Faso und Papua Neuguinea wird den Cubanern jetzt wenig helfen. Wenn sie die sache nicht schnellstmoeglich in den Griff bekommen
wird sich diese auf den Tourismus auswirken!!! Niemand moechte wohl freiwillig in einer Provinz urlauben in der die Cholera grassiert!!



Kuba steht besser da als die Dom Rep. Auf dem Niveau von Kroatien.

Klar mit Cholera verbindet die Öffentlichkeit Elend und Ekel, ja sogar die Pest. Derweil ist es nur eine von vielen Durchfallerkrankungen. Den Grippevergeleich erspar ich mehr.
Die Hygiene müssen die Behörden in Griff bekommen - nicht leicht bei kackenden Schweinen im Flur.
Vielleicht kann man vor Santeria-Zeremonien eine rituelle Waschung einführen.


PS: Ich habe mich impfen lassen - hilft auch oft gegen Montezumas Rache.





Seit wann schenkst Du denn Statistiken Glauben die vom grossen Satan erstellt wurden

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.239
Mitglied seit: 19.03.2005

#39 Cholera in Sancti Spiritus
27.07.2013 21:36

Zitat
Emisoras locales advierten sobre el cólera

Este jueves la emisora Radio Sancti Spiritus se refirió por primera vez al tema, luego que martinoticias.com publicó el día antes una información alertando a los espirituanos de varios casos de cólera en esa provincia.


http://www.martinoticias.com/content/cub...ion-/24787.html

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.549
Mitglied seit: 05.11.2010

#40 RE: Cholera in Sancti Spiritus
28.07.2013 01:08

Novia hat vorneulich geschrieben, dass in Ciego etliche im Krankenhaus liegen.

Das Gleiche in Santi Spiritus, wo zumindest einen Toten gab.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.110
Mitglied seit: 18.07.2008

#41 RE: Cholera in Sancti Spiritus
03.08.2013 20:49

Neuester Stand von vor 10 Minuten.
Krankenhaus von Ciego proppen voll
von Cholera Kranken.Kein Schweinefleisch
offiziell auf zu treiben.
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.801
Mitglied seit: 08.09.2002

#42 RE: Cholera in Sancti Spiritus
03.08.2013 23:49

Zitat von falko1602 im Beitrag #41
Neuester Stand von vor 10 Minuten.
Krankenhaus von Ciego proppen voll
von Cholera Kranken


Soeben SMS aus Jatibonico (wo die Autobahn endet, zwischen Sancti Spíritus und Ciego de Ávila): Bereits 4 Cholera-Tote

--

hdn

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.702
Mitglied seit: 09.05.2006

#43 RE: Cholera in Sancti Spiritus
04.08.2013 00:14

Zitat von hombre del norte im Beitrag #42
Zitat von falko1602 im Beitrag #41
Neuester Stand von vor 10 Minuten.
Krankenhaus von Ciego proppen voll
von Cholera Kranken


Soeben SMS aus Jatibonico (wo die Autobahn endet, zwischen Sancti Spíritus und Ciego de Ávila): Bereits 4 Cholera-Tote




da fällt mir nur ein , dritte Welt

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.361
Mitglied seit: 12.10.2010

#44 RE: Cholera in Sancti Spiritus
04.08.2013 00:46

2 Tote in Cabaiguan 3000 Einwohner . 10 km entfernt von S.S.Kompletes Verbot von Strassenhandel. Kein Schweinefleisch mehr zu bekommen.

Seltsam nur Havanna und Pinar de Rio ist nicht betroffen. Mit Havanna kann ich mir nicht vorstellen. Wunder geschehen???

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.549
Mitglied seit: 05.11.2010

#45 RE: Cholera in Sancti Spiritus
04.08.2013 01:12

Novia schreibt aus Ciego auch noch gleichzeitig von Dengue, Meningokokken und Leptospirose.

Zur Zeit sieht es dort nicht gut aus. Viele Kranke und viele Krankheiten.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.300
Mitglied seit: 28.06.2013

#46 RE: Cholera in Sancti Spiritus
04.08.2013 07:21

Zitat von hombre del norte im Beitrag #42
Zitat von falko1602 im Beitrag #41
Neuester Stand von vor 10 Minuten.
Krankenhaus von Ciego proppen voll
von Cholera Kranken


Soeben SMS aus Jatibonico (wo die Autobahn endet, zwischen Sancti Spíritus und Ciego de Ávila): Bereits 4 Cholera-Tote




Will ja nicht den Klugs.... machen aber endet die Autobahn nicht bei Taguasco ?? Und vor dort sind es noch ca. 15 km bis Jatibonico.

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.801
Mitglied seit: 08.09.2002

#47 RE: Cholera in Sancti Spiritus
04.08.2013 11:59

Zitat von Espanol im Beitrag #46
Will ja nicht den Klugs.... machen aber endet die Autobahn nicht bei Taguasco ?? Und vor dort sind es noch ca. 15 km bis Jatibonico.


Spani, das war ja auch nicht für dich, sondern für Newbies, die mit der Infrastruktur Kubas noch nicht so vertraut sind, da kann man sich schon mal eine Lässigkeit erlauben!

Na ja, auch sonst fährt man durch Jatibonico meist einfach durch, weil man froh ist, vor 15 km die Autobahn verlassen zu haben, oder weil man froh ist, dass es nur noch 15 km bis zur Autobahn sind! Dabei kann man kurz vor bzw. nach der Stahlbrücke an den dortigen Imbissständen neben der Straße ziemlich leckere und preiswerte cajitas essen - nur mit der Hygiene ist es nicht so weit her, also am besten Faltbesteck mitbringen. Ach, wenn jetzt wegen der Cholera kein Schweinefleisch mehr verkauft wird, dann ist es dort mit dem Verkauf von cajitas mit cerdo sicherlich zur Zeit auch Sense ...

Womit wir wieder beim Thema "Cholera" wären (ich immer mit meinen Exkursen ...).

--

hdn

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.300
Mitglied seit: 28.06.2013

#48 RE: Cholera in Sancti Spiritus
04.08.2013 12:13

Zitat von hombre del norte im Beitrag #47
Zitat von Espanol im Beitrag #46
Will ja nicht den Klugs.... machen aber endet die Autobahn nicht bei Taguasco ?? Und vor dort sind es noch ca. 15 km bis Jatibonico.


Spani, das war ja auch nicht für dich, sondern für Newbies, die mit der Infrastruktur Kubas noch nicht so vertraut sind, da kann man sich schon mal eine Lässigkeit erlauben!

Na ja, auch sonst fährt man durch Jatibonico meist einfach durch, weil man froh ist, vor 15 km die Autobahn verlassen zu haben, oder weil man froh ist, dass es nur noch 15 km bis zur Autobahn sind! Dabei kann man kurz vor bzw. nach der Stahlbrücke an den dortigen Imbissständen neben der Straße ziemlich leckere und preiswerte cajitas essen - nur mit der Hygiene ist es nicht so weit her, also am besten Faltbesteck mitbringen. Ach, wenn jetzt wegen der Cholera kein Schweinefleisch mehr verkauft wird, dann ist es dort mit dem Verkauf von cajitas mit cerdo sicherlich zur Zeit auch Sense ...

Womit wir wieder beim Thema "Cholera" wären (ich immer mit meinen Exkursen ...).




Noch besser essen konnte man kurz nach der Abzweigung Richtung Taguasco Autopista in den dortigen Hauesern. War nur immer ein Problem mit dem Biorhytmus
wenn man noch bis nach VRA bzw. HAV musste Die Camioneros waren da ziemlich schmerzfrei Cafecito und 2 Roncitos y Ya

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.801
Mitglied seit: 08.09.2002

#49 RE: Cholera in Sancti Spiritus
04.08.2013 12:39

Zitat von Espanol im Beitrag #48
Noch besser essen konnte man kurz nach der Abzweigung Richtung Taguasco Autopista in den dortigen Hauesern.


Genau! Wobei sich mir bei meinen ersten Besuchen - ich muss gestehen - diese merkwürdige Handbewegung der "Fänger" vor den Häusern nicht erschloss. Man ist es ja nicht gewöhnt, zum Essen mit beiden Händen, die schaufelnde Bewegungen Richtung Gesicht machen, animiert zu werden. Zuerst dachte ich, die Jungs brauchen Hilfe! Oder irgendwas ist mit meinem Gesicht! Sonnenbrand?

Mittlerweile haben sie sich offensichtlich den westlichen Touris angepasst und benutzen nur eine Hand, um Essenfassen anzudeuten.

--

hdn

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.702
Mitglied seit: 09.05.2006

#50 RE: Cholera in Sancti Spiritus
04.08.2013 14:39

Zitat von hombre del norte im Beitrag #49


Genau! Wobei sich mir bei meinen ersten Besuchen - ich muss gestehen - diese merkwürdige Handbewegung der "Fänger" vor den Häusern nicht erschloss. Man ist es ja nicht gewöhnt, zum Essen mit beiden Händen, die schaufelnde Bewegungen Richtung Gesicht machen,




Nein,daß hast du missverstanden,mit der rechten Hand deuten sie die Gabel zum Mund
an,und mit der linken vertreiben sie die dicken Fliegen,die vom baño nebenan herrüber kommen.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Cholera im Osten Kubas
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Piropo
82 27.05.2013 01:37
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 8056
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de