Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 641 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
BocaCiega
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beiträge: 46
Mitglied seit: 10.03.2011

MEDICAMENTE NACH CUBA
01.02.2013 03:42

hallo
hat von euch einer erfahrung oder eine idee wie ein kubaner an ein medikamentin Deutschland bekommen kann? sie hat ein rezept von einem Cubanischen arzt ueber Tanzulosina und Bethanechol.
ich glaube nicht, dass eine Deutsche apotheke ein Cubanisches rezept akzeptiert.
das rezept muss warscheinlich erstmal von einem Deutschen arzt umgeschrieben werden.
kennt jemand von euch so einen arzt, der das machen wuerde. er koennte mir nicht nur hier im forumgenannt werden sondern per DEUTSCHER FAX# xxxx (autm. convertiert und per e-mail mir zugesand)
die medikamente wuerden natuerlich privat bezahlt.
das groesste problem wird warscheinlich sein, eine apotheke oder einen arzt zu finden, der ein Cubanisches rezept akzeptiert.
Kann da einer helfen? Ich leider nicht, denn ich wohne auch in Cuba.

Edit Dirk: Bitte keine privaten Daten im Forum veröffentlichen

Tu es heute, morgen koennte es verboten sein

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#2 RE: MEDICAMENTE NACH CUBA
01.02.2013 08:02

Hast Du Freunde in Deutschland. Es ist sicher kein Problem, dass ein Arzt Deiner Freunde ein entsprechendes Privatrezept auch für rezeptpflichtige Medikamente ausgestellt.
Ich weiß allerdings nicht, um welche Medikamente es sich bei Dir handelt. Medikamente, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, wird der Arzt hier mit großer Wahrscheinlichkeit nicht verschreiben.

ull
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.075
Mitglied seit: 08.11.2012

#3 RE: MEDICAMENTE NACH CUBA
01.02.2013 09:05

Zitat von BocaCiega im Beitrag #1

hallo
hat von euch einer erfahrung oder eine idee wie ein kubaner an ein medikamentin Deutschland bekommen kann? sie hat ein rezept von einem Cubanischen arzt ueber Tanzulosina und Bethanechol.
ich glaube nicht, dass eine Deutsche apotheke ein Cubanisches rezept akzeptiert.
das rezept muss warscheinlich erstmal von einem Deutschen arzt umgeschrieben werden.
kennt jemand von euch so einen arzt, der das machen wuerde. er koennte mir nicht nur hier im forumgenannt werden sondern per DEUTSCHER FAX# xxxx (autm. convertiert und per e-mail mir zugesand)
die medikamente wuerden natuerlich privat bezahlt.
das groesste problem wird warscheinlich sein, eine apotheke oder einen arzt zu finden, der ein Cubanisches rezept akzeptiert.
Kann da einer helfen? Ich leider nicht, denn ich wohne auch in Cuba.

Edit Dirk: Bitte keine privaten Daten im Forum veröffentlichen


Die beiden haben mit dem Pinkel zu tun...
betanocol...nach einer OP manche leute können nicht pinkel..der hilf dabei
der andere ..ich kenne nur Tamsulosina auch aber für Männer die ihre Prostata zu größ ist..
lange her ..

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#4 RE: MEDICAMENTE NACH CUBA
01.02.2013 09:12

Beim ersten Medi liegt hier wohl ein Schreibfehler vor. Es dürfte Tamsulosin bzw spanisch tamsulosina gemeint sein, ein rezeptpflichtiger Alphablocker, welcher bei Prostataleiden eingesetzt wird:

Zitat
Neben dem Original Pradif® sind auch Generika erhältlich. Tamsulosin ist auch in Kombination mit dem 5alpha-Reduktasehemmer Dutasterid erhältlich (Duodart®).



Die Kombination mit Bethanechol macht Sinn, jedoch ist auch dieser Wirkstoff aus der Gruppe der direkten Parasympathomimetika rezeptpflichtig. Handelsname des Medis ist u. a. Myocholine von Glenwood.

Da Glenwwod eine deutsche Firma ist, könnte man auch dort mal nachfragen, wo auf Kuba ihr Produkt erhältlich ist bzw. um einen Lösungsvorschlag bitten, wie der kubanische Patient an sein Myo kommt.

Der normale Hausarzt des Vertrauens oder ein befreundeter Arzt sollte nach Schilderung der Lage kein Problem damit haben, diese Medis auf Privatrezept zu verschreiben. Eventuell spielt auch der Apotheker gegen Vorlage des kubanischen Rezeptes mit.

Pincheira
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 310
Mitglied seit: 02.01.2006

#5 RE: MEDICAMENTE NACH CUBA
01.02.2013 10:33

Kann man diese Medikamente nicht auch auf Cuba in einem internationalen Krankenhaus, wo Touristen behandelt werden, bekommen. Die haben doch auch Apotheken.
saludos

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.205
Mitglied seit: 10.12.2004

#6 RE: MEDICAMENTE NACH CUBA
01.02.2013 11:49

Und meist sogar billiger als bei uns

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#7 RE: MEDICAMENTE NACH CUBA
01.02.2013 11:53

Zitat von Pincheira im Beitrag #5
Kann man diese Medikamente nicht auch auf Cuba in einem internationalen Krankenhaus, wo Touristen behandelt werden, bekommen. Die haben doch auch Apotheken.
saludos


Sowas sollte man allerdings geklärt haben, bevor man hier einen Thread aufmacht....

Félix
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.336
Mitglied seit: 14.12.2011

#8 RE: MEDICAMENTE NACH CUBA
01.02.2013 13:03

Also wir lassen uns bei meinem Hausarzt immer die Medikamente für Cuba verschreiben die es in Cuba nicht gibt, wie Levadopa/Carbitopa und Amantadin, für die suegra.

Alle drei Monate fliegt jemand von uns rüber und bringt die Medikamente nach Cuba.

LG
Félix

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.554
Mitglied seit: 05.11.2010

#9 RE: MEDICAMENTE NACH CUBA
01.02.2013 13:19

Das Thema kommt erstaunlicherweise relativ selten hier auf.

Sollte es Generika mit gleichen Wirkstoffen in Kuba geben, ist es natürlich besser, darauf zurückzugreifen, zumal es Kubaner gratis (stimmt doch, oder?) bekommen und man vor allen Dingen den langen Postweg spart (was nutzt es auch einem akut Leidenden, wenn er weiß, dass er in 8 Wochen ein gutes Medikament bekommt)?

Wenn der Arzt ist Kuba jedoch der Meinung ist, dass es Medikamente gibt, die deutlich besser als die in Kuba zur Verfügung stehenden gibt, dürfte es eigentlich niemandem schwer fallen, hier für verschreibungspflichtige "Drogen" , die ins Auslang verschickt werden sollen, ein Rezept zu bekommen.

Jeder Hausarzt, dem man glaubhaft versichern kann (und das dann auch wirklich tut!!!), dass der Kranke im Ausland diese Mittel nur wiederum unter Aufsicht des dortigen Arztes nimmt, wird Verständnis dafür haben.

Einzige Ausnahme - und da hat Claudia absolut Recht - sind die, die unter das Betäubungsmittel-Gesetz fallen. Hier könnte sich ein Arzt schnell die Finger verbrennen, weil diese Rezepte in mehrfacher Ausfertigung erstellt werden, wovon alle Beteiligten eine Kopie erhalten - eine Kopie davon geht an staatliche Kontroll-Organe.

Ausländische Geschäftspartner von mir haben früher sogar in größeren Mengen verschreibungspflichtige Medikamente - wie z.B. Antibiotika - direkt in der Apotheke ohne Rezept kaufen können. Aber dafür musste er mit mir zumindest einmal (beim ersten mal) dort persönlich aufschlagen, sich ausweisen und eidesstattlich versichern, dass die Mittel zu Hause (z.B. Indien) nur unter Aufsicht eines Arztes verabreicht werden.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#10 RE: MEDICAMENTE NACH CUBA
01.02.2013 15:11

Es geht auch anders herum:
Eine kubanische Bekannte von mir, die hier ab und zu ihren Ehemann für einige Wochen besucht, nimmt sich immer alle möglichen Tinkturen und Abfüllungen vom Arzt/der Apotheke ihres Vertrauens in Havanna nach Hamburg mit aus der Sorge heraus, dass man ihr hier nicht gegen ihre möglicherweise auftretenden Beschwerden helfen könnte.

Da steht allerdings vor allem die Sorge ihrer Mutter hinter, die ihre Tochter sowieso erst gar nicht nach D gehen lassen wollte, ohne vom Esposo die Zusage erhalten zu haben, dass Töchterchen keinesfalls allein ohne ihn an ihrer Seite die Wohnung in Hamburg verlassen würde, schließlich wüsste man ja, dass hier Leute gekidnapt werden, um ihnen Augen herauszuoperieren, um diese zu verkaufen (O-Ton mir gegenüber).

Als ich dann mal in Havanna war, während die Tochter in Hamburg war, beschaffte die Mama einen ganzen Beutel an Medikamenten, die ich ihr unbedingt hier zukommen lassen sollte. Alles Zeugs, was es hier überall auch gibt ... und gegen Wehwehchen, die man hier erst gar nicht so ernst nimmt, um sofort mit allen möglichen Medikamenten loszulegen. Aber in Kuba ist der Glaube an die Medizin ja weit verbreitet und die kubanische Propaganda behauptet unermüdlich, dass das kubanische Gesundheitssystem allen anderen überlegen ist.

Félix
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.336
Mitglied seit: 14.12.2011

#11 RE: MEDICAMENTE NACH CUBA
01.02.2013 17:06

Zitat von la pirata im Beitrag #10
Aber in Kuba ist der Glaube an die Medizin ja weit verbreitet und die kubanische Propaganda behauptet unermüdlich, dass das kubanische Gesundheitssystem allen anderen überlegen ist.


In Teilbereichen zwischenzeitlich sicher.

LG
Félix

derbeamte
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: MEDICAMENTE NACH CUBA
01.02.2013 18:19

Leider kommt sie vielen Kubanern nicht zu Gute. Abgesehen davon, dass ich an dieser Überlegenheit große Zweifel habe.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
MMS nach Cuba
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von Ralfw
15 31.10.2016 12:22
von Sacke • Zugriffe: 621
Bolzenschussgerät nach Cuba ?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von UJKEI
35 23.07.2015 17:53
von Mocoso • Zugriffe: 1297
Prorroga erforderlich fuer Einreise nach Cuba?
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von pepita67
0 25.05.2015 18:21
von pepita67 • Zugriffe: 290
Aus der Schweiz nach Cuba telefonieren
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von Ralfw
8 27.10.2014 19:23
von Ralfw • Zugriffe: 838
US Bürger nach Cuba einreisen
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von panfilo
6 17.01.2014 19:27
von panfilo • Zugriffe: 867
Raus aus Deutschland, rein nach CUBA!! *Hilfe ersucht!
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Mutti
76 16.07.2007 17:16
von Cubano • Zugriffe: 5750
Telefonieren nach Cuba - Rechtslage bei Call-by-Call - calls2cuba
Erstellt im Forum Info-Sparte! von Chris
0 03.07.2004 16:48
von Chris • Zugriffe: 6487
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de