Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 4.508 mal aufgerufen
 Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindungen ,Telefonkosten usw.
jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.736
Mitglied seit: 06.10.2011

Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
19.01.2013 18:24

Nachfolgende Informationen beruhen auf Erfahrungen Stand Januar 2013.

1. EPLUS gibt an, dass deren Prepaidkarten in Kuba nicht funktionieren.
Dies war mündliche Aussage heute im Eplus-Shop.

2. VODAFONE: Der Mitarbeiter im Shop hat keine Kenntnis von Prepaidkartensperre im Shop. ABER 2 neue Prepaidkarten von Vodafone funktionieren nicht in Kuba, trotz Guthaben. Einbuchen im Netz unmöglich, Nummer in Kuba nicht freigeschaltet. Meine Vertragskarte ging aber.
Vermutlich sind Prepaidkarten von Vodafone in Kuba nicht mehr nutzbar.

3. O2: TELEFONIE ist bei Prepaidkarten gesperrt. SMS - Versand funktioniert aber angeblich. KOSTEN 59 Eurocent pro abgehender SMS in Kuba. TEST FOLGT

4. T-MOBILE : Soll funktionieren ohne Einschränkungen, nur 39 CENT PRO abgehender SMS. TEST FOLGT.


ALLE Prepaidkarten können direkt in Deutschland bevorzugt am Geldautomaten der Hausbank oder weltweit über Internet nachgeladen werden . KARTE darf dauerhaft in Kuba verbleiben.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

nero53840
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 604
Mitglied seit: 08.05.2008

#2 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
19.01.2013 23:34

Fonic bzw Netz Club (O2 Netz) kosten 39 cent pro sms und funktionieren seit 2 Jahren ohne Probleme.

miamor
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 220
Mitglied seit: 11.09.2008

#3 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
20.01.2013 00:00

T-mobile funktioniert seit Jahren ohne Probleme

saludos
miamor

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.205
Mitglied seit: 10.12.2004

#4 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
20.01.2013 00:31

Man sollte immer beachten, das die meisten Karten zuerst in D aktiviert werden müssen. Wenn dies erst in Kuba passiert, sind sie gesperrt.
Congstar funktioniert seit Jahren problemlos. SMS 39 Cent

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.736
Mitglied seit: 06.10.2011

#5 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
20.01.2013 00:52

Zitat von flicflac im Beitrag #4
Man sollte immer beachten, das die meisten Karten zuerst in D aktiviert werden müssen. Wenn dies erst in Kuba passiert, sind sie gesperrt.
Congstar funktioniert seit Jahren problemlos. SMS 39 Cent


Korrekt, es empfiehlt sich auch ein kurzer Testanruf oder eine abgehende SMS mit einem beliebigen SIM-lock-freien Handy.

Zusammenfassend bleibt festzuhalten, das Vodafone und E-Plus - mit allen Subanbietern - nicht funktionieren, wobei dies bei Vodafone erst seit einigen onaten so ist.

Dies gilt so für Prepaidkarten, reguläre Vertragshandys würde ich aber niemals in Kuba weitergeben. Es gibt keine Kostenobergrenze, und sehr schnell wird ein Telefon gestohlen und dann genutzt. Da können dann fünfstellige Kosten entstehen und man freut sich ganz bestimmt nicht darüber...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

nero53840
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 604
Mitglied seit: 08.05.2008

#6 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
20.01.2013 11:45

Wir haben das mit einem Vertragshandy jetzt mal getestet. Vodafone Netzt mit Vertrag bei Mobilcom. Wir können online in den Einstellungen alle Auslandsoptionen deaktivieren Meine Frau konnte weder telefonieren noch Emails abfragen,
SMS klappte aber. Ich habe es dann online freigeschaltet und nach 2 Stunden war wieder alles frei, auch whatsap z.b. Es kam dann auch recht schnell eine SMS mit dem Hinweis das bei einem aufgelaufenen Betrag von 50 Euro vorsorglich das roaming deaktiviert wird und erst nach Bestätigung wieder frei ist. Es ist also wohl unter den einzelnen Anbietern im D2 Netz unterschiedlich.

Sisyphos
Online PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.533
Mitglied seit: 14.08.2012

#7 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
20.01.2013 14:57

Zitat von nero53840 im Beitrag #6
... Vodafone Netzt mit Vertrag bei Mobilcom. ... auch whatsap ....
Das heißt, es geht in Cuba auch das mobile Netz, Du kannst mit dem Handy online gehen? Weißt Du etwas über die Kosten dafür? Mir ist das noch nie gelungen aber wegen der zu erwartenden Ausgaben dafür und weil ich in Cuba lieber abstinent vom Internet lebe, habe ich es auch nicht mit großem Ehrgeiz versucht.
Für den Notfall aber wäre die Möglichkeit ganz nützlich.

----

Was die Raupe "Ende der Welt" nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.

La mulata es la mejor creación de los españoles!

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.251
Mitglied seit: 19.03.2005

#8 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
20.01.2013 15:12

Zitat von Sisyphos im Beitrag #7
Das heißt, es geht in Cuba auch das mobile Netz, Du kannst mit dem Handy online gehen?

Geht wohl seit einiger Zeit mit max. EDGE-Geschwindigkeit.
Zitat von Sisyphos im Beitrag #7
Weißt Du etwas über die Kosten dafür?

Teuer. Bin jetzt zu faul zum Suchen, aber ich meine mich an sowas wie 10€/MB zu erinnern.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.736
Mitglied seit: 06.10.2011

#9 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
20.01.2013 16:25

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #8
Bin jetzt zu faul zum Suchen, aber ich meine mich an sowas wie 10€/MB zu erinnern.


Vodafone bietet Vertragskunden an für 15 Euro und 5 MByte Datenvolumen das Inernet mobil in Kuba aber auch weitgehend weltweit außerhalb von Europa zu diesem Taruf zu nutzen oder für 30 Euro und 10 Mbyte eine Woche . Jederzeit kann ein weiteres Paket dazu gebucht werden.


EDGE funktioniert nicht in STGO. Ansonsten ist die Verbindung auch nur zeitweise möglich. Ich habe aber täglich mindestens 15 Euro ausgegeben auf Firmenkosten um Emails auf meinem Blackberry zu erhalten.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

nero53840
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 604
Mitglied seit: 08.05.2008

#10 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
20.01.2013 19:57

Ja das kostet das über Mobilcom auch so ungefähr. Wir haben das aber nur kurz getestet und dann nicht mehr benutzt. Das war übrigens in und ca 60 km um Havanna.

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#11 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
22.01.2013 09:44

Zitat von Sisyphos im Beitrag #7
Das heißt, es geht in Cuba auch das mobile Netz, Du kannst mit dem Handy online gehen? Weißt Du etwas über die Kosten dafür?
Telekom (Xtra oder Vertrag): 10 MB innerhalb von 24 Stunden (DayPass S) kosten 24,95 Euro, ansonsten 1,69 Euro je angefangene 50 KB zuzüglich 0,49 Euro pro Tag

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.868
Mitglied seit: 01.07.2002

#12 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
22.01.2013 11:51

Zitat von Quimbombó im Beitrag #11
(Xtra oder Vertrag): 10 MB innerhalb von 24 Stunden (DayPass S) kosten 24,95 Euro

62 = 3.500.000.000 (2016)

Riella72
Offline PM schicken
neues Mitglied

Beiträge: 20
Mitglied seit: 25.12.2010

#13 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
10.04.2013 18:40

Achtung:
blau bietet eine sms-flat ins ausland an- 9,90 Euro im Monat, prepaid-karte, 1000 sms!! geht wunderbar nach kuba...

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.736
Mitglied seit: 06.10.2011

#14 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
10.04.2013 18:43

Zitat von Riella72 im Beitrag #13
Achtung:
blau bietet eine sms-flat ins ausland an- 9,90 Euro im Monat, prepaid-karte, 1000 sms!! geht wunderbar nach kuba...



Blau hat vor 15 Monaten innerhalb von Kuba nicht funktioniert. Nach Kuba mag dies anders sein.
Das Thema war aber ursprünglich: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.868
Mitglied seit: 01.07.2002

#15 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
10.04.2013 18:52

Zitat von Riella72 im Beitrag #13
1000 sms!!

Du verschickst 1000 SMS im Monat?

EDIT: Ich sehe auf der blau.de Seite keine Tarifoption "1000 SMS an ausländische Handynummern". Link bitte!

62 = 3.500.000.000 (2016)

juan72
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.338
Mitglied seit: 04.07.2006

#16 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
10.04.2013 20:59

Zitat von pedacito im Beitrag #15
EDIT: Ich sehe auf der blau.de Seite keine Tarifoption "1000 SMS an ausländische Handynummern". Link bitte!


Auf der blau.de-Startseite wird die "ALLNET"-"FLAT" für "nur" 19,90 EUR angeboten, dabei die "FLAT in alle Handy-Netze" Das Wort "alle" ist unterstrichen. Das ist doch gut.

Ach da ist ja noch eine Fußnote (hellgrau auf weißem Hintergrund), aus der hervorgeht, dass diese Werbeaussage eine glatte Lüge ist. Das "Angebot" ist weder eine Flatrate, noch gilt es für alle Netze. Und die 19,90 gelten auch nur bei einem 24-Monats-Knebelvertrag.

Die SMS-Flat von blau.de für 9,90 EUR gilt nur für SMS in deutsche Netze.

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.736
Mitglied seit: 06.10.2011

#17 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
10.04.2013 21:28

Zitat von juan72 im Beitrag #16

Die SMS-Flat von blau.de für 9,90 EUR gilt nur für SMS in deutsche Netze.


Dies ist auch kaum anders zu erwarten, da SMS-Versand an ausländische - auch kubanische SIM-Karten - nicht so günstig pauschal abgerechnet werden kann.
Der ausländische Netzbetreiber will auch etwas verdienen ...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Sisyphos
Online PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.533
Mitglied seit: 14.08.2012

#18 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
11.04.2013 00:15

Ich nutze voipgain.com.
Telefonate 51,8 Cent/min., SMS 4 cent. Billiger habe ich es nicht gefunden.
Allerdings sind Fonic/Lidl noch günstiger, weil die SMS aus Cuba 39 Cent kosten und man hin bei einer Flat kostenlos senden kann. Monatliche Kosten fallen nicht an. Wer also mehr mit SMS kommunizieren möchte, kommt mit einem billigen Handy und einer Fonic-Karte für die Liebste/den Liebsten am besten.

----

Was die Raupe "Ende der Welt" nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.

La mulata es la mejor creación de los españoles!

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.554
Mitglied seit: 05.11.2010

#19 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
11.04.2013 02:59

Zitat von Sisyphos im Beitrag #18
...kommt mit einem billigen Handy und einer Fonic-Karte für die Liebste/den Liebsten am besten.

Si.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#20 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
11.04.2013 09:47

Hi@all!

Früher Ring.de , leider wech!

Seit Jahren nutze ich(wir) seit dem täglich Fonic.
0,39 € pro SMS
Telefonieren ab Kuba nicht möglich, also keine Kosten.
Anrufen ab D nach Cuba(Fonic) möglich.

Oft werden die SMS von Fonic in D nach Fonic in Cuba nicht
weiter geleitet. Daher sende ich von Fonic in D nach Cubacell
in Cuba. Die Antwort dann mit Fonic in Cuba zurück.

Etwas kompliziert, aber man hat sich daran gewöhnt.

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

cabeza mala
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.600
Mitglied seit: 21.09.2006

#21 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
11.04.2013 10:39

Oft werden die SMS von Fonic in D nach Fonic in Cuba nicht
weiter geleitet.


Ist mir,bei täglicher Nutzung,noch nie passiert.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.554
Mitglied seit: 05.11.2010

#22 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
11.04.2013 11:40

Zitat von cabeza mala im Beitrag #21


Oft werden die SMS von Fonic in D nach Fonic in Cuba nicht
weiter geleitet.

Ist mir,bei täglicher Nutzung,noch nie passiert.


Das kann ich nur bestätigen.

Ist mir seit annähernd zwei Jahren bei stellenweise mehrfachen täglichen Nutzung auch noch nie passiert.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.554
Mitglied seit: 05.11.2010

#23 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
11.04.2013 11:53

Zitat von nico_030 im Beitrag #20
Hi@all!

Telefonieren ab Kuba nicht möglich, also keine Kosten.
Anrufen ab D nach Cuba(Fonic) möglich.

jörg

Hi Jörg,

den zweiten Teil Deiner Aussage muss man noch ergänzen.

Natürlich, wenn man hier in Deutschland ist mit seiner Fonic Prepaidkarte, kann man nach Kuba telefonieren. Zwar teuer, aber es geht.

Ist man aber mit der Karte in Kuba, kann man nicht angerufen werden. Telefonieren ist also mit der Karte - sobald sie in Kuba ist - gar nicht vorgesehen - weder aktiv noch passiv.

Man kann zwar - wenn man angerufen wird - das Gespräch annehmen und kreiert damit auch gleich Kosten, aber das Gespräch wird sofort unterbrochen und nichts geht mit Telefonieren. Wenn man also angerufen wird: Klingeln lassen, bis der Anrufer auflegt.

So jedenfalls meine Erfahrung.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#24 RE: Nutzungsmöglichkeit deutscher Prepaidkarten in Kuba
11.04.2013 15:03

Hi@all!
Hi@ Flipper!

Zitat

Man kann zwar - wenn man angerufen wird - das Gespräch annehmen und kreiert damit auch gleich Kosten, aber das Gespräch wird sofort unterbrochen und nichts geht mit Telefonieren. Wenn man also angerufen wird: Klingeln lassen, bis der Anrufer auflegt.



Ich wurde ab und zu in Kuba abgerufen auf meinem Fonic Handy.
Einige male aus D mit Festnetz und aus Kuba mit deutschem Handy(Vertrag).
Hat super funktioniert.

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Aus deutsch mach Kuba - wo wird dafür die Geburtsurkunde beglaubigt?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von besito
1 12.10.2016 23:53
von hombre del norte • Zugriffe: 173
Bloggender Benediktinermönch "Ein Mescheder" nicht mehr auf Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von HayCojones
4 10.12.2011 20:16
von Manzana Prohibida • Zugriffe: 887
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de