Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.696 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2
ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.273
Mitglied seit: 19.03.2005

Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
07.01.2013 14:39

Zitat
Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen

Nicht nur Venezuelas Präsident Hugo Chavez ist schwer krank - auch das Land selbst steckt in der Krise. Gewaltige Inflation und ein immenses Budgetdefizit warten auf den Nachfolger des Links-Politikers

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/...benhaufen.story

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.085
Mitglied seit: 09.12.2011

#2 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
18.01.2013 18:10

schätze deine komentare,aber das tragische ist dass die nachfolger meistens schlechter sind,ist nur meine meinung ,hoffe aber das ich mich täuscheund es dem land bzw den menschen und zwar alles besser geht.

derbeamte
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
18.01.2013 18:47

Der Artikel zeigt deutlich, dass die eventuellen kleinen Verbesserungen für die Arme Bevölkerung sehr kurzfristig ist, da sie auf Verschulung beruht und das trotz der Petrodollars. Keine Ahnung, wie man das noch schönreden kann.

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.739
Mitglied seit: 06.10.2011

#4 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
18.01.2013 18:57

Der Ergebnis wird sein, dass jeder Nachfolger von Chavez die Unterstützung mit stark verbilligten Erdöllieferungen an Kuba zurückfahren muss. Kuba wird mittelfristig weitgehend Weltmarktpreise zahlen müssen für Erdöl und exakt dies wird sehr schwer werden und viele Kubaner leider noch mehr ins Elend stürzen.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#5 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
22.01.2013 11:36

Zitat von jojo1 im Beitrag #4
Der Ergebnis wird sein, dass jeder Nachfolger von Chavez die Unterstützung mit stark verbilligten Erdöllieferungen an Kuba zurückfahren muss. Kuba wird mittelfristig weitgehend Weltmarktpreise zahlen müssen für Erdöl und exakt dies wird sehr schwer werden und viele Kubaner leider noch mehr ins Elend stürzen.





Also so viele, die im ELEND leben kenne ich nicht, eigentlich keinen. Und hier diskutiert man über Rettungsschirme, Cuba lebt seit 50 Jahren unter Rettungsschirmen, nur die Retter sind immer mal andere. Es wird Zeit dass Cuba lernen muß auf eigenen Füßen zu stehen. Ich kann die Leute hier nicht verstehen, die am Stammtisch eine harte Haltung gegen Europa fordern aber nur wegen una Tota für Cuba einen unbegrenzten ewigen Rettungsschirm fordern. Fakt ist, wenn Cuba am Arsch ist, werden die Camajanes hier sich an deutlich höhere Preise gewöhnen müßen.

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.561
Mitglied seit: 05.11.2010

#6 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
22.01.2013 13:12

...Camajanes...

???

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#7 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
22.01.2013 13:14

Yuma Geizkragen

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

derbeamte
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
22.01.2013 13:30

Kaum ein Ausländer wird sich in Kuba an höhere Preise gewöhnen. Dazu gibt es viel zu viele Alterntiven.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.273
Mitglied seit: 19.03.2005

#9 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
22.01.2013 13:55

Zitat von Flipper20 im Beitrag #6
...Camajanes...

Jemand ohne Anstand, der ausschließlich auf den eigenen Vorteil bedacht ist und auf Kosten anderer lebt. Hat primär nix mit Yuma zu tun.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#10 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
22.01.2013 14:10

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #9
Zitat von Flipper20 im Beitrag #6
...Camajanes...

Jemand ohne Anstand, der ausschließlich auf den eigenen Vorteil bedacht ist und auf Kosten anderer lebt. Hat primär nix mit Yuma zu tun.


Freundlicher / unter Freunden kann es aber auch als "Schlitzohr" übersetzt werden und positiv / lobend gemeint sein.

Oder unser Rechtschreibbeauftrage weilt wieder mal auf Kuba und seine novia fühlt sich einsam: "(Beng a) CAMA JAN"

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#11 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
22.01.2013 14:23

Zitat von derbeamte im Beitrag #8
Kaum ein Ausländer wird sich in Kuba an höhere Preise gewöhnen. Dazu gibt es viel zu viele Alterntiven.

Du wirst dich noch wundern

Félix
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.336
Mitglied seit: 14.12.2011

#12 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
22.01.2013 14:23

Zitat von PasuEcopeta im Beitrag #10
Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #9
Zitat von Flipper20 im Beitrag #6
...Camajanes...

Jemand ohne Anstand, der ausschließlich auf den eigenen Vorteil bedacht ist und auf Kosten anderer lebt. Hat primär nix mit Yuma zu tun.


Freundlicher / unter Freunden kann es aber auch als "Schlitzohr" übersetzt werden und positiv / lobend gemeint sein.

Oder unser Rechtschreibbeauftrage weilt wieder mal auf Kuba und seine novia fühlt sich einsam: "(Beng a) CAMA JAN"



Da sieht man mal wieder dass es nichtmehr soviele Cubakenner hier im Forum gibt. Die meisten GUTEN wurden leider ausgemustert.

LG
Félix

Félix
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.336
Mitglied seit: 14.12.2011

#13 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
22.01.2013 14:26

Zitat von santiaguera im Beitrag #5
Zitat von jojo1 im Beitrag #4
Der Ergebnis wird sein, dass jeder Nachfolger von Chavez die Unterstützung mit stark verbilligten Erdöllieferungen an Kuba zurückfahren muss. Kuba wird mittelfristig weitgehend Weltmarktpreise zahlen müssen für Erdöl und exakt dies wird sehr schwer werden und viele Kubaner leider noch mehr ins Elend stürzen.





Also so viele, die im ELEND leben kenne ich nicht, eigentlich keinen. Und hier diskutiert man über Rettungsschirme, Cuba lebt seit 50 Jahren unter Rettungsschirmen, nur die Retter sind immer mal andere. Es wird Zeit dass Cuba lernen muß auf eigenen Füßen zu stehen. Ich kann die Leute hier nicht verstehen, die am Stammtisch eine harte Haltung gegen Europa fordern aber nur wegen una Tota für Cuba einen unbegrenzten ewigen Rettungsschirm fordern. Fakt ist, wenn Cuba am Arsch ist, werden die Camajanes hier sich an deutlich höhere Preise gewöhnen müßen.


Das glaube ich kaum, wird eher auf das Niveau von Rest-Latinoamerika gehen.
Wird also so wie in Argentina und Colombia sein.

LG
Félix

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.214
Mitglied seit: 25.05.2005

#14 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
22.01.2013 14:41

Zitat von PasuEcopeta im Beitrag #10
Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #9
Zitat von Flipper20 im Beitrag #6
...Camajanes...

Jemand ohne Anstand, der ausschließlich auf den eigenen Vorteil bedacht ist und auf Kosten anderer lebt. Hat primär nix mit Yuma zu tun.

Freundlicher / unter Freunden kann es aber auch als "Schlitzohr" übersetzt werden und positiv / lobend gemeint sein.

Stimmt wohl beides, auch wenn die Bezeichnung eher negativ beladen ist.
Unter Kubanerinnen kursiert übrigens die Theorie, dass die größten "camajanes" letztenlich an die schlechtesten Frauen geraten, da diese so gerissen sind, dass es selbst die camajanes nicht merken

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.561
Mitglied seit: 05.11.2010

#15 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
22.01.2013 18:11

Zitat von PasuEcopeta im Beitrag #10
Oder unser Rechtschreibbeauftrage weilt wieder mal auf Kuba und seine novia fühlt sich einsam: "(Beng a) CAMA JAN"

Jetzt verstehe ich das auch endlich.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.273
Mitglied seit: 19.03.2005

#16 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
27.01.2013 13:55

Zitat
Venezuela: Kranker Präsident, krankes Land

26.01.2013 | 20:29 | von Andreas Fink (Buenos Aires) (Die Presse)

Das Land steht trotz gigantischer Ölreserven vor dem Staatsbankrott. Während der krebskranke Präsident Hugo Chávez in Kuba behandelt wird, werden wirtschaftliche Entscheidungen vertagt.

http://diepresse.com/home/wirtschaft/int...t-krankes-Land?

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.739
Mitglied seit: 06.10.2011

#17 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
27.01.2013 15:46

Zitat von santiaguera im Beitrag #5


Also so viele, die im ELEND leben kenne ich nicht, eigentlich keinen.


Es hat wenig mit der Realität in Kuba zu tun, was hier geschrieben wird.
Ein Teil der Kubaner hat wegen Arbeitslosigkeit überhaupt kein Einkommen mehr, dies betrifft ganze Familien.
Und auch die staatlichen Angestellten leben mit oftmals 10 CUC Monatseinkommen in absoluter Armut, auch nach internationalen Kriterien.
Ich war oft genug in Kuba in Kontakt mit der der normalen kubanischen Bevölkerung - außerhalb der Hotelanlagen und natürlich nicht in Varadero, um dies alles real beurteilen zu können.
Geschätzt betrifft die absolute Armut in Kuba so etwa 70 bis 80 % der Bevölkerung.
Und die Minderheit, die wirklich deutlich besser lebt, hat ihr Kapital dafür grundsätzlich aus dem Ausland erhalten oder/und in Kuba Immobilien geerbt.

Dazu kommt eine weitgehend kaputte Infrastruktur...

Kuba ist heute real ein armes Entwicklungsland, welches nur durch Tourismus und die Erdöllieferungen aus Venezuela eine minimale Grundversorgung auf objektiv sehr niedrigen Niveau sicherstellen kann.

Die positiven Aspekte beschränken sich für Kubaner eher auf ein kostenloses und immer noch regional gutes Bildungssystem, eine für die Region recht geringe Gewaltkriminalität, und die Tatsache, dass sich gerade auch die allerärmsten Kubaner gegenseitig helfen - und nur deshalb ist bisher verhindert worden, dass viele Kubaner schlichtweg verhungert sind.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.273
Mitglied seit: 19.03.2005

#18 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
08.03.2013 20:18

Zitat
Chávez hat das System erhalten und das Land ruiniert

Der Comandante hat das Erdöl benutzt, um sein sozialistisches Experiment in Venezuela zu finanzieren. Mit Chávez' Tod ist das System am Ende.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-03/ve...rtschaft-chavez

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#19 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
09.03.2013 13:51

Jede Zeitung hat eine Orientierung. >El Pais< ist rechts orientiert. Die Europa Latinos sollten zur Zeit keine Kritik an andere Staaten ueben. Venezuela hat zumindest kein Gross- Flughafen gebaut, den man dann gar nicht benutzt etc..

Wenn Venezuela gute Wirtschaftsleute in der Regierung haette, kann sich das Land regenerieren, da aufgrund der Erdoelvorkommen hohe Einnahmen gesichert sind. Ob das der Herr Maduro schafft ? Ich glaube nicht, denn das was man bisher so sieht ist alles nur ideologisch gepraegt. Wie kann man denn andeuten, dass auslaendische Investoren in Venezuela Kopfschmerzen bekommen werden. Nicht sehr intelligent und diplomatisch.

Zu den Preisen in Cuba. Cuba ist doch schon relativ teuer, fuer die Leistung die man erhaelt. Mexico oder die Dom. Rep. sind nicht teuerer aber Service, Infrastruktur und Angebot wesentlich besser. Cuba kann nicht einfach Preise erhoehen, weil man fuer sein Rohoel evtl. hoehere Preise bezahlen muss. Es gibt einen Markt an dem man sich anpassen muss, wenn man mitspielen will.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
09.03.2013 13:56

Zitat von Halleluja im Beitrag #19
Jede Zeitung hat eine Orientierung. >El Pais< ist rechts orientiert. Die Europa Latinos sollten zur Zeit keine Kritik an andere Staaten ueben. Venezuela hat zumindest kein Gross- Flughafen gebaut, den man dann gar nicht benutzt etc..

Wenn Venezuela gute Wirtschaftsleute in der Regierung haette, kann sich das Land regenerieren, da aufgrund der Erdoelvorkommen hohe Einnahmen gesichert sind. Ob das der Herr Maduro schafft ? Ich glaube nicht, denn das was man bisher so sieht ist alles nur ideologisch gepraegt. Wie kann man denn andeuten, dass auslaendische Investoren in Venezuela Kopfschmerzen bekommen werden. Nicht sehr intelligent und diplomatisch.

Zu den Preisen in Cuba. Cuba ist doch schon relativ teuer, fuer die Leistung die man erhaelt. Mexico oder die Dom. Rep. sind nicht teuerer aber Service, Infrastruktur und Angebot wesentlich besser. Cuba kann nicht einfach Preise erhoehen, weil man fuer sein Rohoel evtl. hoehere Preise bezahlen muss. Es gibt einen Markt an dem man sich anpassen muss, wenn man mitspielen will.




Solltest Du die EL PAIS meinen die in Spanien erscheint, diese und die ganze Mediengruppe PRISA zu der sie gehoert steht seit ewigen Zeiten der PSOE nahe.
Diese ordnest Du doch nicht etwas rechts ein oder???

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.222
Mitglied seit: 23.03.2000

#21 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
09.03.2013 14:01

Er meint bestimmt die ABC und nicht el Pais

Nos vemos


Dirk

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#22 RE: Chavez hinterlässt ökonomischen Scherbenhaufen
09.03.2013 17:40

Zitat

Solltest Du die EL PAIS meinen die in Spanien erscheint, diese und die ganze Mediengruppe PRISA zu der sie gehoert steht seit ewigen Zeiten der PSOE nahe.
Diese ordnest Du doch nicht etwas rechts ein oder???




Das war ein Test, ich wollte nur pruefen, ob hier auch jemand Korrektur liest.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.273
Mitglied seit: 19.03.2005

#23 Ökonomische Atombombe
11.04.2013 18:02


Die spanische ABC will an ein internes Chavista-Dokument gelangt sein, welches vorm ökonomischen und sozialen Kollaps Venezuelas warnt:

Zitat
El equipo de Maduro admite el colapso económico y un posible estallido social

ABC ha tenido acceso a un demoledor documento del equipo de Maduro que llama a la coyuntura socio-económica venezolana de «bomba atómica»

http://www.abc.es/internacional/20130410...1304091944.html

http://www.abc.es/gestordocumental/uploa...o-Ec_Maduro.pdf

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.066
Mitglied seit: 06.03.2010

#24 RE: Ökonomische Atombombe
11.04.2013 22:13

Zitat

Die spanische ABC will an ein internes Chavista-Dokument gelangt sein, welches vorm ökonomischen und sozialen Kollaps Venezuelas warnt:



Schon schön, was die iberische BILD-Zeitung alles so enthüllt. Morgen werden sie sicher berichten, dass Zypern und Spanien bankrott sind, und die korrupten konservativen spanischen Politker samt ein paar Königshäusler ins seegenreiche Kolumbien emigrieren werden.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.273
Mitglied seit: 19.03.2005

#25 RE: Ökonomische Atombombe
06.05.2013 13:46

Zitat
Maduro steht vor wachsendem Malaise

Die Probleme in der venezolanischen Wirtschaft nehmen weiter zu. Maduro hat die Wahl zwischen der Durchsetzung unpopulärer Massnahmen und einer weiteren Radikalisierung.

http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/wir...aise-1.18076566

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
«Verglichen mit Chavez ist Maduro ein Clown»
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
8 05.03.2014 15:41
von condor • Zugriffe: 447
Chavez starb am 29. Dez. 2012 in Kuba
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
3 10.02.2014 14:18
von buro • Zugriffe: 379
Populisten unter sich: Chavez gegen Bush
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
6 11.08.2005 21:57
von dirk_71 • Zugriffe: 396
US-Kritik an Chavez' Rüstungsplänen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
0 01.12.2004 21:38
von Chris • Zugriffe: 605
Putin und Chavez ...
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
0 26.11.2004 19:02
von Chris • Zugriffe: 482
Die Armen bleiben Chavez treu
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
2 01.09.2004 08:18
von Moskito • Zugriffe: 599
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de