Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 7.225 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.770
Mitglied seit: 02.09.2006

#26 RE: Immobilien in Havanna
06.01.2013 15:16

Zitat von Félix im Beitrag #23

Und, was hat er dann verloren?

Ein bischen Geld, aber sehr viel an Lebensweisheit und Erfahrung dazu gewonnen.


Lebensweisheit kaufen für 20000-50000 CUC ist auch eine Möglichkeit, ich würde es eher Lehrgeld nennen . Es gibt auch andere Möglichkeiten um zu Lebensweisheit zu kommen.


Zitat von Félix im Beitrag #23

Auch ich habe damals vor der Ehe meiner heutigen mir angetrauten esposa ein Häuschen gekauft.
Unser Sohn wird dieses Jahr 15.


gratuliere, bei Dir hat es offensichtlich geklappt. Es gibt aber genügend andere Beispiele bei denen es nicht geklappt hat. Ich könnte es aber selber mit meinem Gewissen nicht wirklich vereinbaren jemanden zuzuraten potentiell sein eigenes Geld aus dem Fenster zu werfen.


Zitat von Félix im Beitrag #23

Nur Schisser ohne cojones zaudern wenn es um die amole geht.


und nur ein sabelotodo sin cerebro rennt mit offenen Augen ins Verderben

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.770
Mitglied seit: 02.09.2006

#27 RE: Immobilien in Havanna
06.01.2013 15:17

Zitat von ull im Beitrag #24
Die nicht Eingeborenen , die tehoritisch nur zum Urlaub kamen, haben die Preise für alles in nach oben geschoben, um die nachteile der Kubaner ...

das tönt nach "Cubanon" in seinen besten Beiträgen

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: Immobilien in Havanna
06.01.2013 17:22

Lebenserfahrung kann man auch erheblich preiswerter sammeln als mit dem Kauf eines Hauses oder einer Wohnung
auf Cuba!!!! Man sollte sich da seiner Beziehung schon sehr sicher sein, denn er droht ja nicht nur der Verlust des ivestierten Geldes, sondern auch eines nicht unerheblichen Teils der Selbstachtung wenn man denn
von der (Ex) Novia und der Familie mehr oder weniger hoeflich auf die Strasse gesetzt wird.

Ich persoenlich wuerde nie und nimmer Geld in eine Immobilie investieren die mir dann nicht mal gehoert,
und staendig mit der Angst leben, dass "Novia" mich rauschmeisst wenn ihr der Sinn danach steht!!!

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.183
Mitglied seit: 20.10.2008

#29 RE: Immobilien in Havanna
06.01.2013 19:13

Zitat von Ralfw im Beitrag #27
Zitat von ull im Beitrag #24
Die nicht Eingeborenen , die tehoritisch nur zum Urlaub kamen, haben die Preise für alles in nach oben geschoben, um die nachteile der Kubaner ...

das tönt nach "Cubanon" in seinen besten Beiträgen


Er isses ja auch

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.817
Mitglied seit: 09.05.2006

#30 RE: Immobilien in Havanna
06.01.2013 19:28

Zitat von El_Rafa im Beitrag #1
Warscheinlich so zwischen 30.000 und 50.000 CUC.

Was nettes in La Lisa, Miramar oder Playa wär daher auch nicht schlecht, dann holen wir uns halt noch nen nettes Auto dazu.







Vielleich noch einen Chauffeur dazu ??

Zwei Möglichkeiten :

1 : ist ein Fake

2 : ist von "Beruf Sohn" und sehr naiv

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.183
Mitglied seit: 20.10.2008

#31 RE: Immobilien in Havanna
06.01.2013 19:50

Zitat von Félix im Beitrag #23
Zitat von Castaneda im Beitrag #22
Es ist leider schon so wie Ralfw, hombre del norte und Cartacuba geschrieben haben. Es ist absoluter Irrsinn Deiner Verlobten ein Haus zu kaufen, in dem ihr beide verheiratet wohnen wollt. Selbst wenn sie es mit Dir ehrlich meint, cubanisches Temperament und manische Eifersucht kann schnell zu einer Trennung führen und alles Geld, was Du in dieses Projekt investiert hast, ist dann komplett weg.

Als Ausländer darfst Du keine Immobilien erwerben und alles läuft dann auf ihren Namen; d.h. Du hast keine Chance auch nur einen Centavo wieder zu sehen!!!

Miete dir eine Wohnung, oder ein Haus und richte dich mit Augenmaß ein und da kannst Du dann mit deiner Liebsten prima wohnen.


Und, was hat er dann verloren?

Ein bischen Geld, aber sehr viel an Lebensweisheit und Erfahrung dazu gewonnen.
Auch ich habe damals vor der Ehe meiner heutigen mir angetrauten esposa ein Häuschen gekauft.
Unser Sohn wird dieses Jahr 15.

Nur Schisser ohne cojones zaudern wenn es um die amole geht.

LG
Félix



Nun Felix ist ja der Glückliche, Erfolgreiche und Fruchtbare. Andere haben weit weniger Glück und fallen gehörig auf die Schn.auze.

Wenn für Dich 30.000 bis 50.000 Peanuts sind, die man eben mal als "Lebensweisheit und Erfahrung" abtun kann, dann schicke ich Dir mal meine Kto.-Nr. und ich gebe Dir gaaanz viel Lebensweisheit.

Allerdings habe ich bei Dir eher das Gefühl, Du möchtest, daß anderen der selbe Mist passiert wie Dir nach dem Motto geteiltes Leid ist halbes Leid.

Nur ein Punto kauft ein Haus um seine Amol zu halten.

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#32 RE: Immobilien in Havanna
06.01.2013 19:59

Zitat von Pauli im Beitrag #30
... Zwei Möglichkeiten :

1 : ist ein Fake

2 : ist von "Beruf Sohn" und sehr naiv


Ganz meiner Meinung, daher lese ich hier im Thread nur sporadisch bis garnicht mehr. Mit "Havanna"-Preisen kenn ich mich sowieso nicht aus, für 30'000 bis 50'000 CUC könnte man bei uns in der Gegend z. B. in Mayari ca. 15-20 blitzsaubere Häuser kaufen, ausserhalb, etwas ländlicher, langt der Betrag um das ganze Dorf oder mindestens mehrere Strassenzüge zu erwerben. Selbst in Holguin Stadt dürfte man damit ohne aktuelle Detailkenntnis wohl 5-10 statthafte Buden sein "Eigen" nennen. Wer so ein Betrag in eine lockere Beziehung investiert, muss es entweder dicke im Geldbeutel oder dünne in der Murmel haben.

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.183
Mitglied seit: 20.10.2008

#33 RE: Immobilien in Havanna
06.01.2013 20:06

Zitat von PasuEcopeta im Beitrag #32
Zitat von Pauli im Beitrag #30
... Zwei Möglichkeiten :

1 : ist ein Fake

2 : ist von "Beruf Sohn" und sehr naiv


Ganz meiner Meinung, daher lese ich hier im Thread nur sporadisch bis garnicht mehr. Mit "Havanna"-Preisen kenn ich mich sowieso nicht aus, für 30'000 bis 50'000 CUC könnte man bei uns in der Gegend z. B. in Mayari ca. 15-20 blitzsaubere Häuser kaufen, ausserhalb, etwas ländlicher, langt der Betrag um das ganze Dorf oder mindestens mehrere Strassenzüge zu erwerben. Selbst in Holguin Stadt dürfte man damit ohne aktuelle Detailkenntnis wohl 5-10 statthafte Buden sein "Eigen" nennen. Wer so ein Betrag in eine lockere Beziehung investiert, muss es entweder dicke im Geldbeutel oder dünne in der Murmel haben.


Ich glaube, Du bist nicht mehr ganz auf dem Laufenden, was aktuell was kostet. Vom Campo jwd. weiß ich die Preise nicht, aber in Camagüey und Matanzas sind diese Preise auch schon zu erziehlen, geschweige denn in der Hauptstadt.

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#34 RE: Immobilien in Havanna
06.01.2013 20:14

@Castaneda
Aktuell zu verkaufen, am Rand von Levisa (bei Nicaro):

Häuschen mit 3 (eher kleinen) Schlafzimmern, Küche, Sala und soweit ich weis ein einfaches Bad
- riesen patio (mind. 3'000 qm wenn nicht mehr) mit gepflegten Anpflanzungen von allem, was das Herz (der Magen) begehrt
- nette Terrasse mit Platzreserve für weiteren Ausbau
- relativ gut unterhalten (hat 2 Hurricans schadlos überstanden)
- kleines, bewohnbares, nach hinten versetztes Holzhäuschen (1 Schlafzimmer, einfache Küche) inkl.
- Schweinestall mit betoniertem Boden
- weitere Möglichkeiten zu Tierhaltung (Hühner, Hasen, Truthähne)

Preis (utopisch, kein Kubaner würde ihm das bezahlen): 70'000 PMN (CUP)

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#35 RE: Immobilien in Havanna
06.01.2013 22:56

Zitat von El_Rafa im Beitrag #1
Ich habe vor für mich und meine kubanische Verlobte eine Immobilie zu ergattern.

el carino scheint im Urlaub zu sein, denn solche Stöckchen lässt er normalerweise nicht links liegen.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

Félix
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.336
Mitglied seit: 14.12.2011

#36 RE: Immobilien in Havanna
07.01.2013 09:48

Zitat von Castaneda im Beitrag #31


Nun Felix ist ja der Glückliche, Erfolgreiche und Fruchtbare. Andere haben weit weniger Glück und fallen gehörig auf die Schn.auze.

Wenn für Dich 30.000 bis 50.000 Peanuts sind, die man eben mal als "Lebensweisheit und Erfahrung" abtun kann, dann schicke ich Dir mal meine Kto.-Nr. und ich gebe Dir gaaanz viel Lebensweisheit.

Allerdings habe ich bei Dir eher das Gefühl, Du möchtest, daß anderen der selbe Mist passiert wie Dir nach dem Motto geteiltes Leid ist halbes Leid.

Nur ein Punto kauft ein Haus um seine Amol zu halten.



Deine Weisheiten kann man im Forum nachlesen

Félix
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.336
Mitglied seit: 14.12.2011

#37 RE: Immobilien in Havanna
07.01.2013 09:55

Zitat von Castaneda im Beitrag #31

Wenn für Dich 30.000 bis 50.000 Peanuts sind, die man eben mal als "Lebensweisheit und Erfahrung" abtun kann, dann schicke ich Dir mal meine Kto.-Nr. und ich gebe Dir gaaanz viel Lebensweisheit.

Allerdings habe ich bei Dir eher das Gefühl, Du möchtest, daß anderen der selbe Mist passiert wie Dir nach dem Motto geteiltes Leid ist halbes Leid.

Nur ein Punto kauft ein Haus um seine Amol zu halten.


Deine Weisheiten kann man im Forum nachlesen, und so weise sind die garnicht.
Hat auch keiner behauptet dass 30.000 bis 50.000 Peanuts sind, im Übrigen hatte meine esposa schon ein von der Großmutter geerbetes Haus, das sie mit eingebracht hat. Brachte damals vor dem Boom schon 15.000 Mil.
Sicherlich habe ich Interesse dass anderen das selbe passiert, hat ja schließlich bisher super geklappt. Umzug ins eigene Häuschen der esposa ist schon für die nächste Zeit schon eingeplant, zumindest jährlich für die Wintermonate.

LG
Félix

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#38 RE: Immobilien in Havanna
07.01.2013 17:12

@All

Also für 30.000-50.000 CUC lässt sich meiner Erfahrung nach durchaus etwas Brauchbares in Vedado bekommen, allerdings kein Haus sondern nur eine geräumige Wohnung! Habe während unserer eigenen Suche dementsprechende Angebote bekommen. Für weniger reicht es eigtl nur zu Wohnungen in ärmeren Stadtvierteln, die dann - zumindest wenn europäische Massstäbe gelten sollen - noch aufwendig renoviert werden müssen.

Bezüglich eines eventuellen Verlustes ist die Rechnung ja einfach: wenn er 2 Jahre in einer Casa Particular wohnen würde (wie lange will er eigentlich studieren?), müsste er auch bis zu 15.000 CUC insgesamt hinblättern, dann hätte aber nur der Casa-Wirt dran verdient. Diesen Betrag kann man also getrost vom Verlust abziehen.

Ich wäre aber auch zumindest skeptisch einfach so jemanden eine Wohnung zu schenken, das kann aber nur El_Rafa für sich entscheiden!

Saludos aus Havanna
Chris

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.497
Mitglied seit: 27.12.2009

#39 RE: Immobilien in Havanna
07.01.2013 17:28

Chris, im Prinzip bin ich bei dir. Aber El_Rafa ist Student und seine andere Alternative das Studentenheim???
Als Studentenbude gibt es durchaus was (zB meine Schwiegereltern nähe Inglaterra - 100m - Centro um 7000 CUC ca. 75m2)
Natürlich würde ich da nicht 30000 oder 50000 investieren, aber wie du auch geschrieben hast, bist du bei Alternativen schnell in Bereichen um 10000.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Félix
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.336
Mitglied seit: 14.12.2011

#40 RE: Immobilien in Havanna
07.01.2013 20:39

Zitat von Chris im Beitrag #38
@All

Also für 30.000-50.000 CUC lässt sich meiner Erfahrung nach durchaus etwas Brauchbares in Vedado bekommen, allerdings kein Haus sondern nur eine geräumige Wohnung! Habe während unserer eigenen Suche dementsprechende Angebote bekommen. Für weniger reicht es eigtl nur zu Wohnungen in ärmeren Stadtvierteln, die dann - zumindest wenn europäische Massstäbe gelten sollen - noch aufwendig renoviert werden müssen.

Bezüglich eines eventuellen Verlustes ist die Rechnung ja einfach: wenn er 2 Jahre in einer Casa Particular wohnen würde (wie lange will er eigentlich studieren?), müsste er auch bis zu 15.000 CUC insgesamt hinblättern, dann hätte aber nur der Casa-Wirt dran verdient. Diesen Betrag kann man also getrost vom Verlust abziehen.

Ich wäre aber auch zumindest skeptisch einfach so jemanden eine Wohnung zu schenken, das kann aber nur El_Rafa für sich entscheiden!

Saludos aus Havanna
Chris


Richtick Chris, Mocoso,
genau das waren auch meine Überlegungungen, weiterhin kommt eventuell noch die neue Gesetzeslage mit den propiedades für Ausländer hinzu.

LG
Félix

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.183
Mitglied seit: 20.10.2008

#41 RE: Immobilien in Havanna
07.01.2013 20:49

Zitat von Chris im Beitrag #38
@All

Also für 30.000-50.000 CUC lässt sich meiner Erfahrung nach durchaus etwas Brauchbares in Vedado bekommen, allerdings kein Haus sondern nur eine geräumige Wohnung! Habe während unserer eigenen Suche dementsprechende Angebote bekommen. Für weniger reicht es eigtl nur zu Wohnungen in ärmeren Stadtvierteln, die dann - zumindest wenn europäische Massstäbe gelten sollen - noch aufwendig renoviert werden müssen.

Bezüglich eines eventuellen Verlustes ist die Rechnung ja einfach: wenn er 2 Jahre in einer Casa Particular wohnen würde (wie lange will er eigentlich studieren?), müsste er auch bis zu 15.000 CUC insgesamt hinblättern, dann hätte aber nur der Casa-Wirt dran verdient. Diesen Betrag kann man also getrost vom Verlust abziehen.

Ich wäre aber auch zumindest skeptisch einfach so jemanden eine Wohnung zu schenken, das kann aber nur El_Rafa für sich entscheiden!

Saludos aus Havanna
Chris


Weshalb muß ein Student, der immatrikuliert ist, in einer offiziellen Casa Particular wohnen? Nach Deiner Rechnung zahlt der Gutste 20,- CUC am Tag.

Félix
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.336
Mitglied seit: 14.12.2011

#42 RE: Immobilien in Havanna
07.01.2013 21:01

Zitat von Castaneda im Beitrag #41
Zitat von Chris im Beitrag #38
@All

Also für 30.000-50.000 CUC lässt sich meiner Erfahrung nach durchaus etwas Brauchbares in Vedado bekommen, allerdings kein Haus sondern nur eine geräumige Wohnung! Habe während unserer eigenen Suche dementsprechende Angebote bekommen. Für weniger reicht es eigtl nur zu Wohnungen in ärmeren Stadtvierteln, die dann - zumindest wenn europäische Massstäbe gelten sollen - noch aufwendig renoviert werden müssen.

Bezüglich eines eventuellen Verlustes ist die Rechnung ja einfach: wenn er 2 Jahre in einer Casa Particular wohnen würde (wie lange will er eigentlich studieren?), müsste er auch bis zu 15.000 CUC insgesamt hinblättern, dann hätte aber nur der Casa-Wirt dran verdient. Diesen Betrag kann man also getrost vom Verlust abziehen.

Ich wäre aber auch zumindest skeptisch einfach so jemanden eine Wohnung zu schenken, das kann aber nur El_Rafa für sich entscheiden!

Saludos aus Havanna
Chris


Weshalb muß ein Student, der immatrikuliert ist, in einer offiziellen Casa Particular wohnen? Nach Deiner Rechnung zahlt der Gutste 20,- CUC am Tag.



Warum leckt sich ein Hund die Eier??

LG
Félix

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.183
Mitglied seit: 20.10.2008

#43 RE: Immobilien in Havanna
07.01.2013 21:16

Zitat von Félix im Beitrag #42


Warum leckt sich ein Hund die Eier??

LG
Félix



Weil er es kann.

Aber was hat das mit meiner Frage an Chris zu tun?

Félix
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.336
Mitglied seit: 14.12.2011

#44 RE: Immobilien in Havanna
07.01.2013 21:28

Zitat von Castaneda im Beitrag #43
Weil er es kann.

Aber was hat das mit meiner Frage an Chris zu tun?


Zitat von Castaneda im Beitrag #41
Weshalb muß ein Student, der immatrikuliert ist, in einer offiziellen Casa Particular wohnen? Nach Deiner Rechnung zahlt der Gutste 20,- CUC am Tag.



weil er es kann.


oder einfach nur möchte


LG
Félix

seizi
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.230
Mitglied seit: 25.04.2007

#45 RE: Immobilien in Havanna
08.01.2013 10:12

Zitat von Castaneda im Beitrag #41

Weshalb muß ein Student, der immatrikuliert ist, in einer offiziellen Casa Particular wohnen? Nach Deiner Rechnung zahlt der Gutste 20,- CUC am Tag.



Selbst wenn er in einer offiziellen Casa für Ausländer wohnen müsste:

Wer als Dauermieter 2 Jahre lang täglich 20 CUC abdrückt ist wohl noch dümmer als einer, der seiner Frau ein Haus schenkt.

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.497
Mitglied seit: 27.12.2009

#46 RE: Immobilien in Havanna
08.01.2013 10:55

Ihr seid hier schon irgendwie in Extrempositionen und die Mitte wird mal vorsichtshalber immer ausgeblendet.
TRABU würde grundsätzlich mal bei CUC 15000 erst zu suchen anfangen - das klingt wie etwas, in dem er auf Dauer leben können würde. In dem Fall geht es um einen Studenten, der mit Risiko (seine Verlobte) in Havanna investieren will. Warum da gleich 'in die Vollen' gehen.
Bevor er jedoch in das ihm 'zustehende' cubanische Studentenheim geht, welches auch nicht umsonst ist (ich nehme jetzt mal an auch da wird typisch Cubanisch vorgegangen und er zahlt nicht 'beinahe nix', sondern einen höheren Preis für - naja Cuba-Standard) - gut dafür hat er vielleicht auch etwas Spaß in dem Heim mit seinen Kollegen...
Warum aber nicht was kleines schnuckeliges (Wohnung, nicht Verlobte, die hat er schon) suchen. Ein anderer Bekannter (meine Zigarrenquelle) hat vor 5 Jahren in Havana Vieja mit seiner Frau (und jetzt auch Tochter) seine Wohnung (klein, ca 40m2 - ungefähr 50 Meter von Chris' Arbeitsplatz) für CUC 4000 erworben und dann noch ca. CUC 1000 in hauptsächlich Bad und Küche investiert. Alles nicht perfekt oder in jedem Bereich Europäischer Standard, aber doch ganz brauchbar. So auf dem Niveau wäre nicht viel verloren (wenn die Beziehung nicht in den ersten Monaten gleich hops geht) und sie hätten doch auch ne Chance, sich 'näher' kennenzulernen.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Félix
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.336
Mitglied seit: 14.12.2011

#47 RE: Immobilien in Havanna
08.01.2013 10:56

Zitat von seizi im Beitrag #45
Selbst wenn er in einer offiziellen Casa für Ausländer wohnen müsste:

Wer als Dauermieter 2 Jahre lang täglich 20 CUC abdrückt ist wohl noch dümmer als einer, der seiner Frau ein Haus schenkt.



Dem ist nichts hinzuzufügen.

LG
Félix

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.497
Mitglied seit: 27.12.2009

#48 RE: Immobilien in Havanna
08.01.2013 11:05

Wenn einer es sich leisten kann, warum sollte er dann auf euer Niveau absteigen? (= ein Urteil abgeben, wenn man eigentlich nix weiss - gibt da einen guten Spruch von Dieter Nuhr). Wir sollten eher Möglichkeiten aufzählen, mit Vor- und Nachteilen, aber andere zu beurteilen sagt eher was über den Beurteiler aus als über den Beurteilten.

El_Rafa könnte evtl für die 20 doch auch noch Frühstück und Abendessen inkludiert haben, sich vielleicht nicht um die Wäsche kümmern müssen usw. Da könnten viele Kleinigkeiten das Leben/Studium in Kuba erleichtern wenn man will.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#49 RE: Immobilien in Havanna
08.01.2013 11:33

Zitat von Mocoso im Beitrag #48
El_Rafa könnte evtl für die 20 doch auch noch Frühstück und Abendessen inkludiert haben, sich vielleicht nicht um die Wäsche kümmern müssen usw. Da könnten viele Kleinigkeiten das Leben/Studium in Kuba erleichtern wenn man will.


Da gibt es nur ein Problem - die 20 CÜCs wird er trotz Haus, Auto, Koch und Verlobter bezahlen müssen:

Zitat von El_Rafa im Beitrag #1
Doch der Dekan meiner Fakultät ist ein netter Kerl und meinte ich wär nich der erste der das macht.
Es ist kein Problem solange ich mich in das offizielle Studentenwohnheim eintrage. Und die "vecinos chismosos" werden damit zufriedengestellt das wir verheiratet sind)[/i]


aber wie sagte ein User am Ende der Seite 1 korrekterweise:

Zitat von carnicero im Beitrag #25
Ein Student der Haus und Auto in Kuba kaufen will, Geld für Unterhalt braucht und so weiter..... Da wirds wohl einen Sponsor geben. Also alles halb so wild!!

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.497
Mitglied seit: 27.12.2009

#50 RE: Immobilien in Havanna
08.01.2013 11:35

Genau das hab ich gemeint - wenn einer es sich leisten kann...

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Immobilien in Havanna - Grundsätzliches
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Eizo
51 08.12.2015 19:36
von Santa Clara • Zugriffe: 2536
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de