Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 730 Antworten
und wurde 54.170 mal aufgerufen
 Hurrikan-News
Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30
PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#676 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
09.12.2012 15:57

Nix genauses weiss man nicht, aber von dem was hier zu lesen war, war definitiv so einiges stark übertrrieben:

Cholera: vorhanden, Erkrankungsrisiko für Touristn aber sehr gering, wenn man ein paar evtl. zusätzliche Grundregeln beachtet

Dengue: Es gibt mehr Mücken als sonst um diese Jahreszeit üblich, daher mutmasslich auhc mehr Degnue

H1N1: Nichts gehört, Risiko gegen Null

Fischfang: Aus Santiago gabs Gerüchte (Pauli) und karo hat ähnliches aus Baracoa berichtet. Warum genau und für wie lange war stets unklar. In Holguin, z. B. in der Region Mayari wird gefischt. Soweit ich das verfolgt hab, kam diese Algenthese erst hier im Forum auf, als man (u. a. ich) sich gefragt hat, was für einen Sinn ein Fischerbot bei Cholera haben könnte. Ich freue mich jedenfalls auf lecker Fisch und verlasse mich voll und ganz auf meinen Dealer. Eine Vergiftung, welche auf Kuba nicht bekannt wäre, gibt es auf Kuba auch nicht bzw. verstehe ich Deine Frage nicht, ob man "Ciguetes" auf Kuba kennt.

Schweine und Hühner keulen: Das war meiner Ansicht nach alles Humburg, ausser Gerüchten aus einer Quelle zufolge hat man das sonst nirgends gehört oder gelesen.

Quarantäne: Auch hier scheint mir masslos übertrieben worden zu sein. Bestätigt habe ich bloss von einer kleinen Region um ein Dorf etwas gelesen, ansonsten gabs viel heisse Luft, vorallem hier im Forum.

Rein persönlich sehe ich keinen Grund, wieso man nicht nach Santigo und Baracoa reisen können sollte.

Esperantia
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 69
Mitglied seit: 08.11.2012

#677 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
09.12.2012 16:05

@Pasu: ich meinte nicht ob Ciguetes bekannt sei, sondern natürlich ob etwas über Ciguetes zur Zeit bekannt sei, und wielange das dann anhält ... ;-) Aber ich teile deine Meinung und werde mit gesundem Menschenverstand vorgehen und gucken, was die Menschen dort essen und mich dem anschließen und ansonsten die üblichen Reisehygienerichtlinien beachten ..., aber danke dir trotzdem!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#678 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
09.12.2012 17:03

Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, nimmt sich 14 Stück
davon
mit auf seinen 2-wöchigen Oriente-Urlaub.

Esperantia
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 69
Mitglied seit: 08.11.2012

#679 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
09.12.2012 17:07

;-)) bei einem Einzelgewicht von 1,6kg komme ich dann grad so aus mit meinen 23 kg plus Handgepäck ;-)))

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.736
Mitglied seit: 06.10.2011

#680 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
10.12.2012 19:01

Diese EPA-Packungen sind ein Graus... Habe diese noch in leidvoller Erinnerung.

Besser einen Döner ...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#681 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
11.12.2012 01:57

Na dann nimm dir eben 14 Döner mit nach Kuba, du Schlaumeier.

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#682 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
11.12.2012 07:32

Oder 28 Fischdosen .

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.736
Mitglied seit: 06.10.2011

#683 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
11.12.2012 23:53

Zitat von el loco alemán im Beitrag #681
Na dann nimm dir eben 14 Döner mit nach Kuba, du Schlaumeier.


Meine eigentliche Überlegung war ja, ob z.B. ELA in Leipzig Döner essen geht .....

Real sehe ich aber außer bei Denque kein relevant erhöhtes Risiko im Raum STGO und in Kuba Oriente. Bei Wasser muss man in Kuba als Tourist vorsichtig sein, dies war aber schon immer so. Und Früchte kann man bestimmt essen.
Also gutes Mittel gegen Mückenstiche , das reicht...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#684 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
12.12.2012 00:08

Zitat von jojo1 im Beitrag #683
Meine eigentliche Überlegung war ja, ob z.B. ELA in Leipzig Döner essen geht .....

Wie oft geht jojo1 denn in Neuchâtel EPA`s essen?

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.554
Mitglied seit: 05.11.2010

#685 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
12.12.2012 03:12

Zitat von jojo1 im Beitrag #683
Also gutes Mittel gegen Mückenstiche , das reicht...

Ja, aber dann 28 Flaschen für 14 Tage, weil man sich stündlich neu einsprühen muss - am ganzen Körper - weil die Viecher durch Hemden und Hosen durchstechen.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Esperantia
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 69
Mitglied seit: 08.11.2012

#686 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
12.12.2012 09:09

Habe eine Anstaltspackung Anti-Brumm dabei ;-)) Mal gucken, was die Moskitos dazu sagen ........, aber mal im Erst, 3 Flaschen für 4 Wochen reicht oder? Gibt es das dort auch zu kaufen?

lara_lg
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 119
Mitglied seit: 14.06.2011

#687 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
12.12.2012 09:24

3 Flaschen müssten reichen, sofern du sie nur für dich selbst benutzt, dort vor Ort habe ich jetzt keine gesehen zu kaufen, vielleicht in Hotels im Touristenshop oder in der Apotheke für Ausländer, aber ich denke, dass du dann ein vielfaches mehr bezahlen musst. Ganz verhindern kannst du eh nicht, dass die Moskitos dich stechen.

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.728
Mitglied seit: 09.05.2006

#688 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
12.12.2012 09:29

Zitat von Esperantia im Beitrag #686
Habe eine Anstaltspackung Anti-Brumm dabei ;-)) Mal gucken, was die Moskitos dazu sagen ........, aber mal im Erst, 3 Flaschen für 4 Wochen reicht oder? Gibt es das dort auch zu kaufen?



Dort zu kaufen? Anti Brumm wohl eher nicht,
vielleicht Autan im Hotelshop.
Aber mach dich nicht verrückt,ich wurde nur
ganz selten gestochen, könnte aber auch an
der Blutgruppe liegen.

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#689 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
12.12.2012 09:38

Zitat von Flipper20 im Beitrag #685
Zitat von jojo1 im Beitrag #683
Also gutes Mittel gegen Mückenstiche , das reicht...

Ja, aber dann 28 Flaschen für 14 Tage, weil man sich stündlich neu einsprühen muss - am ganzen Körper - weil die Viecher durch Hemden und Hosen durchstechen.



Real aber auch durch Socken .

derbeamte
Beiträge:
Mitglied seit:

#690 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
12.12.2012 10:57

Einen 100 %-Schutz gegen Mücken und Dengue gibt es nicht, außer nicht in entsprechende Länder zu fliegen. Es erkranken jedes Jahr zwischen 50 und 100 Millionen Menschen an Dengue. Bei nur 500.000 gibt es einen schweren Verlauf (also bei 0,5 % bis 1 % der Erkrankten). Und bei sage und schreibe 0,03 % (einer von 30.000) verläuft die Erkrankung tödlich.

Auch wenn ich hier wieder von jemanden angemacht werde, der an Dengue erkrankt war oder einen Erkrankten kennt. Ja Dengue macht keinen Spaß, ist aber sehr gut vergleichbar mit einer Influenza. Nur wenn ich bereits Dengue hatte, würde ich mir ernsthaft überlegen, nochmal in eine betroffene Region zu fliegen, da Zweitinfektionen verstärkt mit Komplikationen einhergehen.

Ich bin bei Krankheiten selbst durachaus sensibel und war aus diesem Grund bisher noch in keinem Malaria-Land.

Aber nach Kuba zu fliegen, um mich den ganzen Tag vor Mücken zu schützen? Ne, das ist für mich keine Urlaubsqualität! Mal Abends so ein zeug auftragen, ok, aber den ganzen Tag... ?

Nun kenne ich Kuba nur zwischen Havanna und Camagüey. Dort fand ich das Mückenproblem auch übersichtlich. Klar habe ich den ein oder anderen Stich davongetragen, aber von einer Plage konnte nicht die Rede sein. In Trinidad soll es angeblich schlimmer sein mit den Mücken.

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.554
Mitglied seit: 05.11.2010

#691 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
12.12.2012 11:26

Zitat von Varna 90 im Beitrag #689
Real aber auch durch Socken .

Richtig, die hatte ich vergessen.

Meine ersten 4 Stiche im September waren am ersten Abend in Ciego - alle durch die Socken.

In Havanna hatte ich nie Probleme mit Moskitos. Ob die die Luft dort nicht mögen?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.728
Mitglied seit: 09.05.2006

#692 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
12.12.2012 11:32

stille Gewässer ( Pfützen ec.) meiden,
und keine dunkle ( Schwarze) Kleidung tragen.

jokuba
Beiträge:
Mitglied seit:

#693 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
12.12.2012 13:15

oder so;

http://www.artikelmagazin.de/wissenschaf...ckenschutz.html

Streifen machen ja auch zudem schlank

ich war 2012 im Mai im Hotel Brisas Covarrubias
da war Stechmückenpalge (je nach dem wie der Wind stand) morgens früh zum Tauchen war man am Strand von einem
Stechmückenschwarm umgeben. Tagsüber gings zum Sonennuntergang war's blöd.

d.h keine Chance nicht gestochen zu werden; ob mit oder ohne Schutz

Jetzt im November im Orinete: Holguin, Guardalavacca, SDC, Baracoa hab ich bis auf gelegentlich abends in Guardalavacca nix aufgetragen.
Stechmückenpalge war da jedenfalls nicht.

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.736
Mitglied seit: 06.10.2011

#694 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
20.12.2012 00:11

Bzgl. Fischvergiftung ist mir aktuell ein Fall aus STGO bekannt geworden. Konkret von einer kubanischen Bekannten deren Bruder nach dem Essen von Fisch die hier schon beschriebene Nervenvergiftung etwa Anfang November erlitten hat UND jetzt an entsprechenden Ausfallerscheinungen - wie Zuckungen - leidet.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Luisa
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.477
Mitglied seit: 05.04.2008

#695 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
20.12.2012 00:34

Zuckungen sind keine Ausfallserscheinungen....

hat er Lähmungen ???

Luisa
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.477
Mitglied seit: 05.04.2008

#696 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
20.12.2012 00:40

Zitat von Esperantia im Beitrag #677
@Pasu: ich meinte nicht ob Ciguetes bekannt sei, sondern natürlich ob etwas über Ciguetes zur Zeit bekannt sei, und wielange das dann anhält ... ;-) Aber ich teile deine Meinung und werde mit gesundem Menschenverstand vorgehen und gucken, was die Menschen dort essen und mich dem anschließen und ansonsten die üblichen Reisehygienerichtlinien beachten ..., aber danke dir trotzdem!




und damit fällst Du mit Sicherheit auf die Nase, denn

was die Menschen dort essen (und vertragen)

das verträgt unser Magen-Darm-System mit Sicherheit nicht

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.554
Mitglied seit: 05.11.2010

#697 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
20.12.2012 00:46

Zitat von jojo1 im Beitrag #694
Bzgl. Fischvergiftung ist mir aktuell ein Fall aus STGO bekannt geworden. Konkret von einer kubanischen Bekannten deren Bruder nach dem Essen von Fisch die hier schon beschriebene Nervenvergiftung etwa Anfang November erlitten hat UND jetzt an entsprechenden Ausfallerscheinungen - wie Zuckungen - leidet.

Interessant.

Also gut, dann werde ich Santiago erst mal meiden.

Aber das mit dem Fisch kann ich bestätigen.

Auch in Ciego habe ich immer wieder Fisch gegessen und regelmäßig traten dort auch bei mir Zuckungen auf.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Luisa
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.477
Mitglied seit: 05.04.2008

#698 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
20.12.2012 00:59

manche regelmäßig auftretenden Zuckungen sind ja auch durchaus zu begrüßen...

Luisa
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.477
Mitglied seit: 05.04.2008

#699 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
20.12.2012 01:08

Zitat von Flipper20 im Beitrag #697
Zitat von jojo1 im Beitrag #694
Bzgl. Fischvergiftung ist mir aktuell ein Fall aus STGO bekannt geworden. Konkret von einer kubanischen Bekannten deren Bruder nach dem Essen von Fisch die hier schon beschriebene Nervenvergiftung etwa Anfang November erlitten hat UND jetzt an entsprechenden Ausfallerscheinungen - wie Zuckungen - leidet.

Interessant.

Also gut, dann werde ich Santiago erst mal meiden.

Aber das mit dem Fisch kann ich bestätigen.

Auch in Ciego habe ich immer wieder Fisch gegessen und regelmäßig traten dort auch bei mir Zuckungen auf.







Sag ich mal, wenn man in solche (warmen) Länder fährt, muß man natürlich gewisse Vorkehrungen treffen, aber nicht übertreiben.....

Wasser aus Flaschen, keine Eiswürfel.. und Fisch muß nicht sein,... koch es, schäl es, oder vergiß es

ansonsten kann man überallhin fahren/fliegen, denn....

unsaubere Küchen gibt es in der ganzen Welt

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#700 RE: Hurrikan Sandy en Siboney
20.12.2012 14:46

Zitat von Luisa im Beitrag #699

Sag ich mal, wenn man in solche (warmen) Länder fährt, muß man natürlich gewisse Vorkehrungen treffen, aber nicht übertreiben.....

Wasser aus Flaschen, keine Eiswürfel.. und Fisch muß nicht sein,... koch es, schäl es, oder vergiß es

ansonsten kann man überallhin fahren/fliegen, denn....

unsaubere Küchen gibt es in der ganzen Welt




Grundsätzlich richtig. Nur schmecken bei solchen Temperaturen die Longdrinks und Cocktails ohne Eis überhaupt nicht. Völlig unvorstellbar ein Mojito ohne Eis! Brrrrr!

Allerdings sollten die Eiswürfel aus der Industrieverpackung kommen und nicht etwa selbstgemachte aus Leitungsbrühe. Doch das läßt sich in Bars und Kneipen schon herausfinden, bevor man die im Glas hat.

Wie es momentan mit dem Angebot an Eiswürfeln für privat in den Läden aussieht, entzieht sich meiner Kenntnis.

Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zustand von Hotel Bucanero nach Hurrikan Sandy
Erstellt im Forum Hurrikan-News von jojo1
2 26.01.2013 15:26
von jojo1 • Zugriffe: 895
Auflistung geschlossener Hotels nach Hurrikan Sandy
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von jojo1
54 05.11.2012 21:21
von Trieli • Zugriffe: 3450
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de