Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 730 Antworten
und wurde 54.198 mal aufgerufen
 Hurrikan-News
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 30
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#301 RE: Hurrikan SANDY
29.10.2012 23:22

Zitat von hombre del norte im Beitrag #300
Wenn nicht: Wo zum Teufel fliegen die lang? Das Ding hat 1.500 km Durchmesser,

Es wird nur das engere Zentrum umflogen.



Nach Kuba geht's dann über die Süd-Route via Azoren.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#302 RE: Hurrikan SANDY
29.10.2012 23:30


Das gleiche in besserer Nord-Süd-Ansicht:

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Dirk
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 406
Mitglied seit: 19.06.2001

#303 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 00:47

Zitat von hombre del norte im Beitrag #300
Wenn nicht nur die deutschen Flugunternehmen Flüge an die US-Ostküste gestrichen haben, frage ich mich angesichts des Ausmaßes des Hurrikans auf dem Atlantik, ob nicht auch Flüge in die Karibik, also u. a. Kuba, betroffen sein könnten ... Wenn nicht: Wo zum Teufel fliegen die lang? Das Ding hat 1.500 km Durchmesser, da kann man doch nicht so einfach drumrum fliegen, oder?

Hatte hier nicht mal jemand vor kurzer Zeit so einen Flugtracker eingestellt?

hdn


na klar kann man da drum rum fliegen, bei "südlichen" Routen über den Atlantik via Azoren und dann Richtung Domrep/Haiti ist das gar kein Problem.

Flipper20
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#304 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 01:14

Zitat von hombre del norte im Beitrag #300
Das Ding hat 1.500 km Durchmesser, da kann man doch nicht so einfach drumrum fliegen, oder?

hdn


Warum nicht? Gerade wenn man gut über Lage und Ausmass des Hurrikans Bescheid weiß, kann man ihn gut umfliegen.

Von Europa kommend biegen die einfach vor Neufundland etwas früher links ab Richtung Süden.

-----------------------------------------

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

fundadores
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 237
Mitglied seit: 22.08.2012

#305 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 05:25

ich fliege Freitag via Toronto nach Havanna. Mal sehen, ob es Beeinträchtigungen gibt.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#306 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 06:57

Was vom Hotel Bucanero noch übrig war, findet jetzt weitere Verwendung in den Haushalten der örtlichen Bevölkerung.

Zitat
Desesperados, irrumpen en el hotel Bucanero, de Santiago
Lunes, Octubre 29, 2012 | Por Leannes Imbert

LA HANBANA, 29 de octubre de 2012. (www.cubanet.org) -El hotel Bucanero, situado en la carretera de Baconao, en Santiago de Cuba, fue saqueado el pasado jueves por personas a las que el huracán Sandy despojó de sus bienes.

http://www.cubanet.org/noticias/desesper...ro-de-santiago/

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#307 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 07:44

Sagua la Grande

















Hoyo Colorado



Nos vemos


Dirk

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#308 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 08:22

Zitat von hombre del norte im Beitrag #299
Zitat von PasuEcopeta im Beitrag #281
Wenn die Versorgung mit Grundnahrungsmitteln nun noch halbewegs gewährleistet wird und Baumterial auch für Privathäuser zeitnah zur Verfügung stünde, wäre die Schadenbehebung nach Sandy wohl als absolut vorbildlich zu bezeichnen, vorallem im Vergleich zu Ike.


Wie viel kostet zur Zeit offiziell ein Sack Zement?

In der Provinz Holguín ist die Versorgung mit Baumaterialien angelaufen (Quelle: SMS).

hdn



Keine Ahnung, hab vor ca. 2 Jahren den letzten Sack Zement gekauft und das auch am mercado negro. Ich hab gestern ebenfalls bestätigt bekommen, dass Schäden erfasst werden, am Sonntag ist Kerosin für die Kocher verteilt worden (allerdings nicht, wie in der Presse zu lesen, Rationen für 10 Tage). Auf den Hauptverbindungsstrassen sieht man (wieder, wie nach Ike) militärbegleitete LKW-Konvois mit Material, u. a. Zinkdächer. Sogar der Nachschub für die Shoppies und Tankstellen scheint zu funktionieren, tiendas ebenfalls (noch, sie leeren angeblich die beschädigten Lagerhallen). Bin ob unserer Erfahrungen nach Ike (wir waren wenige Tage danach vor Ort, den legendären Reisebericht brauchen wir glaube ich jetzt nicht extra zu verlinken) derzeit echt positiv überrascht.

Einzig negativ erwähnt wurde die Mückenplage (dafür kann aber selbst der Staat nichts) und dass immer noch kein Strom da ist (wofür man aber Verständnis aufbringt, vorallem im Wissen darum, dass helfende brigadas eingetroffen sind, was nach Ike kaum/nicht der Fall war). Die Stimmung ist gelassen, der Grossteil der betroffenen Bevölkerung nimmt es offenbar gelassen sportlich und räumt/baut wieder auf.

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#309 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 08:46

Santiago de Cuba

The damages in Santiago de Cuba are estimated at 88 million dollars. Credit: Agencia de Información Nacional

The clean-up effort began immediately in the city of Santiago de Cuba. Credit: Agencia de Información Nacional

Nos vemos


Dirk

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#310 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 08:53

Contramaestre





Nos vemos


Dirk

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#311 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 09:22

Aumentan cifras de muertos en cárcel de Santiago de Cuba


MIAMI, Florida, 29 de octubre de 2012, Redacción www.cubanet.org.-El ex prisionero político José Daniel Ferrer, del grupo de los 75 encarcelados en la llamada Primavera Negra de 2003 y miembro de la Unión Patriótica de Cuba (UNPACU), confirma que en Santiago de Cuba se habla todo el tiempo de una debacle en la cárcel Mar Verde, donde supuestamente perecieron decenas de reclusos aplastados por una pared que derrumbó el huracán Sandy en estos últimos días.

Ferrer se basa en el comentario de los empleados de una funeraria de Santiago, quienes, en presencia suya, decían que los servicios allí iban con retraso por causa de “los muertos de Mar Verde”, 22 fallecidos concretamente, según aquellos empleados que indicaron el lugar del enterramiento en el cementerio de El Caney, una localidad cercana.
http://www.cubanet.org/noticias/32523/

Nos vemos


Dirk

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#312 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 10:35

Cuantiosos daños en instalaciones turísticas dejó Sandy

Santiago de Cuba, Cuantiosos daños en instalaciones turísticas y unidades de la red extrahotelera dejó en la provincia de Santiago de Cuba el huracán Sandy, sobre todo en áreas del litoral y montañosas.

En el Parque Baconao quedó destruido el Hotel Bucanero, en Carisol 23 cabañas de la planta baja, en ambos por penetraciones del mar, mientras en la Gran Piedra ocurrió en siete cabañas, según se conoció preliminarmente debido a que existe incomunicación con esa elevación.

En otras instalaciones como el Meliá Santiago de Cuba, Versalles, Casa Granda, Villa Colibrí, Sierra Mar y Rancho Club, sucedieron afectaciones en techos, falso techos, ranchones, toldos, jardinería, redes eléctricas e hidráulicas, cristalería, calentadores solares y zona de playas.

Por su parte, el Grupo Extrahotelero Palmares reportó daños en casi todas sus unidades, siendo mayores en el restaurante de Cayo Granma, territorio ultramarino en la bahía, según informe elaborado por la Delegación de Turismo en la provincia.

Con respecto al Campismo Popular, los perjuicios de magnitud están en Playa Larga y Caletón Blanco.

De las 26 cabañas del primero, 19 resultaron seriamente averiadas y de esas siete destruidas, mientras en la segunda siete cabañas sufrieron estragos.

En el caso de La Mula, cercana al poblado de Ocujal del Turquino, se desconoce la magnitud, ya que no hay comunicación telefónica ni vial.

En estos momentos los presidentes de cadenas y grupos del turismo recorren las diferentes instalaciones santiagueras de ciudad y playa.

A pesar de las afectaciones en el sector, se mantienen funcionando los hoteles Las Américas, San Juan y el Balcón del Caribe, de Islazul, y Meliá Santiago de Cuba, Hostal San Basilio y Sierra Mar, de Cubanacán.

Los trabajadores y directivos del ramo en la provincia están de lleno en la limpieza e higienización de sus unidades.
http://www.periodico26.cu/index.php/es/d...icas-dejo-sandy

Nos vemos


Dirk

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#313 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 10:42

Zitat

Evangelisches Hilfswerk hilft Opfern des Sturms in Haiti und auf Kuba - Sandy hinterlässt Verwüstung in der Karibik

(Berlin/Port au Prince/Havanna/dw) - Die Diakonie Katastrophenhilfe hat zur Unterstützung für die Opfer des Hurrikans Sandy in Haiti und Kuba aufgerufen. Das evangelische Hilfswerk ist bereits vor Ort und plant, die Menschen umgehend bei der Bewältigung der Ernteausfälle und der Reparatur ihrer Häuser zu unterstützen. Zur Soforthilfe stellt die Diakonie Katastrophenhilfe dazu zunächst 50.000 Euro zur Verfügung.

Sandy forderte bisher über 60 Todesopfer, zerstörte Häuser, verschlammte Straßen, entwurzelte Bäume prägen das Bild im Westen Haitis und auf Kuba. „Die Menschen kamen in Haiti zumeist durch Erdrutsche um oder ertranken in überschwemmten Gebieten“, so Martin Kessler, Leiter Diakonie Katastrophenhilfe. Das Land sei zwar nur von den Ausläufern des Wirbelsturms getroffen worden, doch die Menschen seien nach dem Wirbelsturm Isaac und dem Erdbeben in 2010 bei solchen Katastrophen besonders gefährdet. In Haiti ist die Diakonie Katastrophenhilfe mit ihren Partnern vor Ort dabei, die Familien mit dem größten Hilfsbedarf zu identifizieren. Zudem soll möglichst schnell mit dem Wiederaufbau zerstörter Häuser begonnen werden.

In Kuba hatte Sandy in den vergangenen Tagen ebenfalls große Schäden angerichtet, mit Verwüstungen insbesondere in den Provinzen Santiago, Guantanamo und Holguin. Allein in Santiago seien rund 130.000 Häuser beschädigt, oder eingestürzt. In der Provinz Guantanamo seien rund 5.000 Hektar Ackerboden verwüstet und über 12.000 Tonnen an Nahrungsmitteln vernichtet.
„In beiden Ländern wollen wir den Menschen direkt beim Wiederaufbau helfen“, so Martin Kessler. Eine schnelle Reaktion sei dabei insbesondere für die Menschen in Haiti unerlässlich. „Der letzte Sturm ist erst zwei Monate her, viele Menschen haben noch kein Dach über dem Kopf“, so Kessler weiter. Die 600 sturm- und erdbebenfesten Häuser, die die Diakonie Katastrophenhilfe in letzter Zeit in Haiti gebaut hatte, seien aber unbeschädigt.

Der Hurrikan Sandy ist derzeit im Anzug auf die USA. Nach letzten Informationen ist Sandy inzwischen zum zweitgrößten Hurrikan seit beginn der Messungen herangewachsen.

Die Diakonie Katastrophenhilfe bittet um Spenden für die Opfer des Wirbelsturms unter dem Stichwort "Sturmhilfe Sandy".

Spendenkonto:
Spendenkonto 502 502
Ev Diakoniegenossenschaft Liel
BLZ 210 602 37

Spenden per SMS
SMS mit Stichwort NOT an die
8 11 90 senden (5 EUR zzgl. üblicher
SMS-Gebühr, davon gehen direkt an die
Diakonie Katastrophenhilfe 4,83 EUR).

Online Spenden:
www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden

http://www.glaubeaktuell.net/portal/nach...5&useSpr=&IDB=1

Nos vemos


Dirk

lara_lg
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 119
Mitglied seit: 14.06.2011

#314 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 10:49

Weiß jemand etwas über MARCANÈ ? Wie weit sind dort die Häuser beschädigt? DANKE

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#315 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 11:36

Zitat von lara_lg im Beitrag #314
Weiß jemand etwas über MARCANÈ ? Wie weit sind dort die Häuser beschädigt? DANKE


"De Alto Cedro voy para Marcané luego a Cueto voy para Mayari" - dieser Gassenhauer ("Chan Chan") ist auch Sandy bekannt, beschreibt die Zugbahn bestens. Details zu Marcané habe ich keine gelesen, jedoch ist die Gegend natürlich auch betroffen, wie übrigens auch Birán, der Geburtsort von Fidel.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#316 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 12:55


Flughafen Santiago bedient ab heute Mittag wieder nationale Flüge:

Zitat
Recobran operatividad del Aeropuerto Internacional Antonio Maceo

Eduardo Palomares Calderón

SANTIAGO DE CUBA.— Golpeado fuertemente por los embates del huracán Sandy, tanto en la terminal como en la torre de control y el cercado perimetral, el Aeropuerto Internacional Antonio Maceo reanudará al mediodía de este martes las operaciones aéreas comerciales nacionales.


new.php?thread=540518&forum=11793252&reply=1&replyid=7830454

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.750
Mitglied seit: 06.10.2011

#317 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 14:34

Ich hatte aber schon ein Thema erstellt, dass der Flughafen gemäss Flughafenseite überhaupt nucht gesperrt worden ist.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#318 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 17:06

http://www.neoclubpress.com/ultimo-minut...vo-pac3ads.html

Der "Mesa Coordinadora" der offenbar exil-kubanisch motivierten "Plattform Neues Land" berichtet nebst Verweigerung von Unterkunft für Sandy-geschädigte Familien von Opositionellen auch über willkürlichen Verhaftungen" von "Aktivisten" der Plattform und ruft gleich mal mit einer "vorläufigen Liste der Geschädigten" zum Solidaritätsprogramm auf. Man kann sich denken, wer da namentlich auf der Liste erscheinen darf. Familien, die eh schon beste Kontkate zu den gusanos und somit Zugang zu dolares estadosunidenses haben.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#319 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 17:12

Gusanos - Das ist eine ziemlich dämliche Bezeichnung - findest du das nicht auch?

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#320 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 17:14

Echt, lombriz hört sich viel besser an.

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.596
Mitglied seit: 25.04.2004

#321 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 18:09

La más conocida es la Lumbricus Terrestris (lombriz de tierra); ésta vive exclusivamente en la tierra y se alimenta de la materia orgánica
(basura y desechos que provienen de otros seres vivos) descompuesta presente en los suelos.

+++++++++++

3 postings zum Verschieben
sorry

Polo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 129
Mitglied seit: 10.12.2011

#322 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 21:41

Zum Thema Spenden von weiter oben.

Wer es nicht so mit der Kirche hat kann auch über die Welthungerhilfe spenden. Das hat den Vorteil, dass auch Kleinbauern etwas bekommen.


http://www.welthungerhilfe.de/home.html?wc=XXGOFM4000

csholguin
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 57
Mitglied seit: 09.09.2008

#323 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 22:29

Wir spenden lieber den armen Amis was ... bei den schrecklichen Bildern und der Armut in diesem Land ... nich mal ordentliche Zähne können die sich leisten :-)

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.768
Mitglied seit: 09.05.2006

#324 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 22:29

Gut das es "nur" drei Threads mit dem Thema Sandy gibt.

lara_lg
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 119
Mitglied seit: 14.06.2011

#325 RE: Hurrikan SANDY
30.10.2012 23:34

Mich würde interessieren,ob man bereits von SdC nach Holguin oder Marcane fahren kann.er will das tun,weil er noch nichts von seiner Mutter weiss.Stelle mir das etwas gefährlich vor.

Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 30
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zustand von Hotel Bucanero nach Hurrikan Sandy
Erstellt im Forum Hurrikan-News von jojo1
2 26.01.2013 15:26
von jojo1 • Zugriffe: 895
Auflistung geschlossener Hotels nach Hurrikan Sandy
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von jojo1
54 05.11.2012 21:21
von Trieli • Zugriffe: 3450
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de