Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 112 Antworten
und wurde 2.817 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.221
Mitglied seit: 23.03.2000

#51 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
21.08.2012 20:57

Zitat von jojo1 im Beitrag #50

Man hat nur den Eindruck, dass hier pauschal Akademiker in extremer Form diffamiert werden sollen.



Lass ihn nur mit seinem , er hat halt eine genaue Vorstellung was und wie in den Universitäten
gelehrt wird und das ohne jemals in einer Vorlesung gesessen zu haben.

Also nur substanzloser

Nos vemos


Dirk

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#52 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
21.08.2012 21:02

Zitat

ohne jemals in einer Vorlesung gesessen zu haben



ich sehe doch was du hier vorliest, EHB, espanol und einige andere. das bietet reichlich aufschluß.

Zitat

Man hat nur den Eindruck, dass hier pauschal Akademiker in extremer Form diffamiert werden sollen.
Und ohne Theorie - die an Hochschulen gelernt wird - funktioniert praktisch nichts. Dies gilt für Maschinenbau mit Luftfahrt- und Automobilindustrie, Elektronikindustrie, Chemische Industrie, Informatik usw... Und für die Entwicklungsarbeit eines Ingenieurs braucht
man heute einen schnellen Rechner und keinen Hammer...





na dann mach mal, schlaumeier!
es gibt natürlich noch andere werkzeuge außer dem hammer.

wenn deine super entwicklung den schnellen rechner verlassen hat, landet sie auf dem papier, - stimmts?! und dann, dann steht das genie da mit dem zettel in der hand und guckt hilfesuchend in die landschaft!!
dann kommt der schnelle rechner aus der mittagspause zurück und walzt das blech, fräßt, schleift, korrigiert, heftet und schweißt die teile zusammen... der rechner macht den probelauf. verpackt und versendet das teil in alle welt. wo es dort auch wieder von einem schnellen rechner in betrieb genommen wird.

jojo, du findest hier in diesem forum mehrheitlich die passenden gesprächsteilnehmer!
ich wette du hast auch freunde und eine verlobte in Cuba.

Schorsch
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 438
Mitglied seit: 10.03.2012

#53 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
21.08.2012 21:19

Carino Jammer nicht, steh deinen Mann. Nur du kannst dein Leben verändern.
Wenn dir die Anerkennung deiner handwerklichen Fähigkeiten im Betrieb
nicht geboten wird, ziehe die Konsequenzen.
Es gibt genug Handwerker die ohne Studium erfolgreich sind und auch
Arbeitsplätze geschaffen haben.

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#54 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
21.08.2012 21:42

Zitat von San_German im Beitrag #25
Kommunismus ist die verabscheuungswürdigste Gesellschaftsform die es bisher gab.
Faschismus und knallhart neoliberaler Kapitalismus waren bzw. sind m.E. ebenso verabscheuungswürdig.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#55 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
21.08.2012 22:10

Zitat von Sisyphos im Beitrag #45
Kapitalismus heißt auch, auf permanentes Wachstum zu setzen. Anders ist der nicht denkbar.
Nein das ist ein Trugschluß. Der Wachstumszwang entsteht nur durch das Schuld(Zins)Geldsystem, wegen der exponentialen Geldvermehrung aus dem Nichts. Mit einem Goldstandard wäre Geld ein Tausch- und Wertaufbewahrungsmittel und Gold kann sich nicht durch Zinsen vermehren.

Zitat


Ich halte aber für sicher, dass die Wachstumsphilosophie recht bald an ihre Grenzen stößt. Umweltressourcen und menschliche Ressourcen im weitesten Sinne werden damit überfordert.

Davon ist auszugehen.

Zitat

Unweigerlich muss in der Zukunft irgendwann die Schraube zurück gedreht werden, kann nicht mehr so fanatisch auf immer mehr gesetzt werden. Das passt nicht zu dem Egoismus der Menschen, das ist wohl wahr. Daher ist auch für mich völlig offen, wie so eine Reduktion an Konsum, Komfort, Luxus, Reichtum, Leistung, ... umzusetzen ist. Dazu geben alle Konstrukte, auch das Deine, keinerlei Antwort.

Mit dem Kollaps des Schuldgeldsystems platzen auch alle Kredite. Jedem Schuldner steht bekanntlich auch ein Gläubiger gegenüber, der dann leer ausgeht. Danach wird erstmal für lange Zeit niemand mehr Kredite vergeben. Somit erfolgt genau diese erwähnte Reduktion aufs Wesentliche automatisch. Und ich gehe fest davon aus, daß wir das noch erleben werden.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#56 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
21.08.2012 22:35

Zitat von chavalito im Beitrag #54
Zitat von San_German im Beitrag #25
Kommunismus ist die verabscheuungswürdigste Gesellschaftsform die es bisher gab.
Faschismus und knallhart neoliberaler Kapitalismus waren bzw. sind m.E. ebenso verabscheuungswürdig.

Nicht mehr und nicht weniger verabscheuungswürdig wie ein System welches der produktiven Minderheit das Geld stiehlt um es an eine wachsende unproduktive Mehrheit aus Bürokraten, Politiker, Ideologen, Schwafelwissenschaftler, Lobbyisten, Bänker, Spekulanten, Wirtschaftsflüchtlinge und chronische Faulenzer umzuverteilen und Kriege im Ausland sowie einen Überwachungsstaat im Inland zu finanzieren.

Sisyphos
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.532
Mitglied seit: 14.08.2012

#57 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
21.08.2012 23:14

Hier ist ja richtig Stimmung im Forum.

Zitat von el carino im Beitrag #46
...
ich weiß nicht welchen job du hast, aber sieh dich um im land! wer hat privilegien, ... wohlstand und armut ... schulsystem ... banken, krankenhäuser, schulen, kindergärten und andere soziale einrichtungen in private hand .... .... an börsen zocken ...
Ach Carino, ich bin auch ein Studierter, der sich die Finger nicht schmutzig macht. Und doch wäre ohne meinesgleichen das Leben ungleich problematischer, unschöner und kürzer.

Du hast eine Menge Dinge aufgezählt, die auch ich für nicht gut halte. Bänker sind wahrlich verzichtbar, dass Deutschland an Erziehung, Bildung und Gesundheit spart, halte ich für verzichtbar. Auch in vielen anderen Punkten hast Du durchaus Recht. Aber dennoch scheint mir vieles in Deinen Worten recht verschwurbelt und ohne brauchbares Konzept.

Unter anderem verstehe ich gar nicht, was Du damit meinst: "unterschied zwischen bildung und ausbildung". Natürlich sind Bildung und Ausbildung oft zweierlei, aber wo ist das Problem. Der Maschinenschlosser braucht zweifellos eine gute Ausbildung, aber braucht er eine klassische Bildung, Musikkenntnisse, philosophische Kenntnisse, .... für die Arbeit? Vielleicht will er sich so etwas gönnen und kann das i.d.R. auch, aber muss er das?
Ich kenne so viele Leute, die man mit Bildung jagen könnte und die dennoch gute Arbeiter sind. Auch hoch gebildete asozial faule Typen kenne ich. Aber wo ist da das Problem?

Mit Deiner Aversion gegen Studierte hast Du Dich wohl verrannt. Die Arbeitsteilung ist keine neue Erfindung, spätestens mit Ackerbau und Viehwirtschaft wurde sie notwendig und üblich. Die Gegenwart braucht Denker und Handler, Wissenschaftler und Handwerker. Der Eine ist ohne den Anderen aufgeschmissen. Gerade Deutschland mit seiner Rohstoffarmut wäre wirklich arm ohne Wissenschaftler und Erfinder. Die könnten aber auch nichts bewirken ohne diejenigen, die ihre Ideen umsetzen. Doch hier einen Gegensatz zu konstruieren und eine Seite gegen die andere ausspielen zu wollen kann nicht taugen. Das spricht nur für eine gehörige Portion Neid aber nicht für kritisches Denken.

Zitat von el loco alemán im Beitrag #55
.... Mit dem Kollaps des Schuldgeldsystems platzen auch alle Kredite. ... Somit erfolgt genau diese erwähnte Reduktion aufs Wesentliche automatisch. ...
Meinst Du, Nachbar? Nicht in dieser pervertierten Form aber prinzipiell gibt es das Schuldensystem schon seit mehreren tausend Jahren. Vielleicht ist es tatsächlich notwendig, das kann ich aber nicht mit Sicherheit sagen.

Dass die Bänker und Börsenzocker eine absolut entbehrliche Spezies sind, die weitaus mehr Schaden stiften als sie nutzen, daran kann es wohl keinen Zweifel geben. Aber wenn die Auswüchse sterben, ob dann wirklich alles zusammen bricht? Es kann sein, dass die Auswüchse nur dann verschwinden, wenn wirklich alles zusammen bricht. Aber dass daraus nicht so schnell wie möglich wieder das Gleiche gebastelt wird, erscheint mir keinesfalls wahrscheinlich. Wenn sich nicht auch etwas darüber hinaus verändert, werden die Menschen das gewohnte System wieder aufbauen.
Auch die verschiedenen Finanzkrisen und Inflationen wirkten nicht nachhaltig sondern waren nur kurze Zäsuren. Warum sollte das jetzt anders sein?

----

Was die Raupe "Ende der Welt" nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.

La mulata es la mejor creación de los españoles!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#58 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 00:45

Zitat von Sisyphos im Beitrag #57
Es kann sein, dass die Auswüchse nur dann verschwinden, wenn wirklich alles zusammen bricht.

Das sind sehr gute Gedankenansätze, damit bringst du es auf den Punkt.

Zitat

Aber dass daraus nicht so schnell wie möglich wieder das Gleiche gebastelt wird, erscheint mir keinesfalls wahrscheinlich. Wenn sich nicht auch etwas darüber hinaus verändert, werden die Menschen das gewohnte System wieder aufbauen.
Auch die verschiedenen Finanzkrisen und Inflationen wirkten nicht nachhaltig sondern waren nur kurze Zäsuren. Warum sollte das jetzt anders sein?

Weil es diesmal nicht nur ein einziges Land betrifft, sondern das gesamte Welt-Geld-System in einer Krise steckt, wie sie in diesem Ausmaß bisher noch nie da war.

Wenns das zusammenhaut, besteht zumindest die Chance daß die Menschen heute dank besserer Informationen und Wissen um den ganzen Zinseszinsgeldbetrugsmechanismus, nach alternativen Lösungen suchen werden. Das naheliegendste wäre, das Geld wieder an eine feste Bezugsgröße zu binden wie seit Tausenden von Jahren schon vor der Erfindung des Papiergeldes.

Hier z.B. gibts als PDF eine gute Zusammenfassung wie unser Finanzsystem funktioniert und warum es zwangsläufig kollabieren muß. Nur die Frage nach dem wann kann keiner beantworten. Allerdings deuten einige Zeichen darauf hin daß wir nicht mehr weit weg davon sind.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#59 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 05:04

Zitat von el loco alemán im Beitrag #56
Zitat von chavalito im Beitrag #54
Zitat von San_German im Beitrag #25
Kommunismus ist die verabscheuungswürdigste Gesellschaftsform die es bisher gab.
Faschismus und knallhart neoliberaler Kapitalismus waren bzw. sind m.E. ebenso verabscheuungswürdig.

Nicht mehr und nicht weniger verabscheuungswürdig wie ein System welches der produktiven Minderheit das Geld stiehlt um es an eine wachsende unproduktive Mehrheit aus Bürokraten, Politiker, Ideologen, Schwafelwissenschaftler, Lobbyisten, Bänker, Spekulanten, Wirtschaftsflüchtlinge und chronische Faulenzer umzuverteilen und Kriege im Ausland sowie einen Überwachungsstaat im Inland zu finanzieren.




ELA solange DU nicht bereit bist mal ein paar Details Deiner "Ideen" hier aufzufuehren und mit Ausreden wie zu aufwendig,
wuerde den Rahmen sprengen, besser bei ein paar Drinks etc.kommst ist das alles nur
Es gibt viel zu verbessern an diesem System, der Euro und die gesamte EU sind in einer sehr schwierigen Lage, Europa
und damit die ganze Welt koennten in eine Rezession wenn nicht sogar wirtschaftliche Depression rutschen, aber
was Du hier bringst sind taegliche Katastrophenszenarien aus wie Du es nennst "alternativen" Medien, oder neuerdings
auch schon mal Auszuege aus Kommentaren der "Systempresse". Du sehnst einen Zusammenbruch des Systems regelrecht
herbei, ein Alternative hast Du ausser sehr nebuloesem diffusen Geschwafel allerdings nicht zu bieten.
Und Dein ganz persoenliches Scheitern in diesem System Dein Frust spielen hier natuerlich auch mit.Also muss das ganze
System Sch... sein oder???? Und wenn dem so ist, komme endlich mal raus mit konkreten Ideeen und Verbesserungsvorschlaegen
statt oder hast Du letztendlich gar keine, oder sind diese so zum Fuerchten dass Du sie hier (noch)
nicht nennen magst???

Oder letzte Moeglichkeit, sind Deine konkreten Vorschlaege so wertvoll dass sie nur per PM verschickt werden, wie
neuerdings der LINK zur Karibik Reiseagentur

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.730
Mitglied seit: 06.10.2011

#60 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 10:59

Zitat von el loco alemán im Beitrag #55
Zitat von Sisyphos im Beitrag #45
Kapitalismus heißt auch, auf permanentes Wachstum zu setzen. Anders ist der nicht denkbar.
Nein das ist ein Trugschluß. Der Wachstumszwang entsteht nur durch das Schuld(Zins)Geldsystem, wegen der exponentialen Geldvermehrung aus dem Nichts. Mit einem Goldstandard wäre Geld ein Tausch- und Wertaufbewahrungsmittel und Gold kann sich nicht durch Zinsen vermehren.

Zitat


Ich halte aber für sicher, dass die Wachstumsphilosophie recht bald an ihre Grenzen stößt. Umweltressourcen und menschliche Ressourcen im weitesten Sinne werden damit überfordert.

Davon ist auszugehen.

Zitat

Unweigerlich muss in der Zukunft irgendwann die Schraube zurück gedreht werden, kann nicht mehr so fanatisch auf immer mehr gesetzt werden. Das passt nicht zu dem Egoismus der Menschen, das ist wohl wahr. Daher ist auch für mich völlig offen, wie so eine Reduktion an Konsum, Komfort, Luxus, Reichtum, Leistung, ... umzusetzen ist. Dazu geben alle Konstrukte, auch das Deine, keinerlei Antwort.

Mit dem Kollaps des Schuldgeldsystems platzen auch alle Kredite. Jedem Schuldner steht bekanntlich auch ein Gläubiger gegenüber, der dann leer ausgeht. Danach wird erstmal für lange Zeit niemand mehr Kredite vergeben. Somit erfolgt genau diese erwähnte Reduktion aufs Wesentliche automatisch. Und ich gehe fest davon aus, daß wir das noch erleben werden.




Also bei einzelnen guten Ideen bin ich doch überzeugt, dass ohne Kredite kaum ein Handwerker, nur wenig Firmen allgemein und kaum ein Hauskäufer auskommt. Selbst ein Mietvertrag ist ähnlich wie ein Kredit, da man ein Nutzungsrecht erwirbt.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

derbeamte
Beiträge:
Mitglied seit:

#61 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 11:13

Ich bin auch sehr gespannt, wie eine Wirtschaft ohne Kredite und somit Zinsen funktionieren soll.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#62 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 11:18

Zitat von derbeamte im Beitrag #61
Ich bin auch sehr gespannt, wie eine Wirtschaft ohne Kredite und somit Zinsen funktionieren soll.



Wie soll sich z.B. ein Handwerksmeister selbststaendig machen wenn er dafuer keinen Kredit bekommt
Die Oma anpumpen

Und soll ein Familienvater bis zum Rentenalter mit dem Bau eines Hauses warten weil es keine
Hypothekenmehr gibt

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.245
Mitglied seit: 19.03.2005

#63 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 11:22

Zitat von derbeamte im Beitrag #61
Ich bin auch sehr gespannt, wie eine Wirtschaft ohne Kredite und somit Zinsen funktionieren soll.
Also laut Españols neuem Schwarm Sahra Wagenknecht ist das ganz einfach. Hat sie gestern erst wieder inner Talkshow bei Maischberger zum Besten gegeben:

Zuerst verschuldet sich der Staat, indem die bösen Reichen ihm Staatsanleihen abkaufen und hinterher werden dieselben Reichen wieder enteignet, weil sie ja ungerechtfertigt an den Zinsen verdienen, die der Staat für seine Schulden bezahlt. Plötzlich ist dann der Staat wieder schuldenfrei und das Spiel kann von Neuem beginnen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.730
Mitglied seit: 06.10.2011

#64 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 11:52

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #63
Zitat von derbeamte im Beitrag #61
Ich bin auch sehr gespannt, wie eine Wirtschaft ohne Kredite und somit Zinsen funktionieren soll.
Also laut Españols neuem Schwarm Sahra Wagenknecht ist das ganz einfach. Hat sie gestern erst wieder inner Talkshow bei Maischberger zum Besten gegeben:

Zuerst verschuldet sich der Staat, indem die bösen Reichen ihm Staatsanleihen abkaufen und hinterher werden dieselben Reichen wieder enteignet, weil sie ja ungerechtfertigt an den Zinsen verdienen, die der Staat für seine Schulden bezahlt. Plötzlich ist dann der Staat wieder schuldenfrei und das Spiel kann von Neuem beginnen.


Ich hab doch tatsächlich den Fernseher in meinem Hotelzimmer ausgeschaltet, nachdem ich Frau Wagenknecht sah, Sie hat ja auch schon Stalin als fortschrittlich gelobt ( weil er die Industrialisierung in der UdSSR vorangetrieben hat )...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#65 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 12:14

Zitat von Español im Beitrag #59

Es gibt viel zu verbessern an diesem System, der Euro und die gesamte EU sind in einer sehr schwierigen Lage,
Ähnlich der Titanic. An der hätte es auch viel zu verbessern gegeben. Aber nicht erst wenn der Bug unter Wasser steht. Nehme an du verstehst diese Metapher.

Zitat
Und wenn dem so ist, komme endlich mal raus mit konkreten Ideeen und Verbesserungsvorschlaegen

Für "Verbesserungen" ist es längst zu spät. Wenn du wissen willst welche Szenarien für mich vorzugsweise infrage kommen, bemüh dich selbst. Im Netz wirst du fündig. Such mal nach den Begriffen "Nachtwächterstaat" "Goldstandard" aber nicht nur bei Wiki.

Zitat
sie nur per PM verschickt werden, wie
neuerdings der LINK zur Karibik Reiseagentur

Der Link wurde im Beitrag gesetzt und nicht per PM verschickt!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#66 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 12:25

Zitat von Español im Beitrag #62
Wie soll sich z.B. ein Handwerksmeister selbststaendig machen wenn er dafuer keinen Kredit bekommt
Sehe schon, daß viele geistig im Schuldgeldsystem und dieser auf Pump aufgeblasenen Konsumgesellschaft gefangen sind und sich garnicht mehr vorstellen können, daß man auch wie früher üblich erst sparen und dann investieren kann.

Es gibt auch in der Neuzeit Beispiele dafür, wie Leute sich mit eigenem Geld erfolgreich selbständig gemacht haben, ohne eine Bank zu bereichern oder die Oma anzupumpen. Diese Zeiten werden wiederkommen, weil die Banken welche den Crash überlebt haben, extrem vorsichtig sein werden und wesentlich höhere Sicherheiten verlangen als dies die meisten bieten können.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.245
Mitglied seit: 19.03.2005

#67 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 12:40

Zitat von el loco alemán im Beitrag #66
Zitat von Español im Beitrag #62
Wie soll sich z.B. ein Handwerksmeister selbststaendig machen wenn er dafuer keinen Kredit bekommt
Sehe schon, daß viele geistig im Schuldgeldsystem und dieser auf Pump aufgeblasenen Konsumgesellschaft gefangen sind und sich garnicht mehr vorstellen können, daß man auch wie früher üblich erst sparen und dann investieren kann.

Früher? Wann war das? Das gab es ja nicht einmal in den 1000 Jahren zwischen 33 und 45. Danach gab es bekanntlich erst einmal den großen Geldreset, den du dir wieder so sehnlichst herbeiwünschst. Auch kein einziges sozialistisches Land ist ohne Schulden ausgekommen. Auch das islamische Banksystem kommt nicht ohne Zinsgeschäfte aus. Nur nennen sie es anders. Da kaufst du kein Haus und die Bank leiht dir das Geld, sondern die Bank kauft dir das Haus und du kaufst es schrittweise der Bank ab. Das Resultat ist das gleiche.
Zitat von el loco alemán im Beitrag #66
Es gibt auch in der Neuzeit Beispiele dafür, wie Leute sich mit eigenem Geld erfolgreich selbständig gemacht haben, ohne eine Bank zu bereichern oder die Oma anzupumpen.

Klar gibt es die. Die haben aber ihr Startkapital geerbt oder ähnliches.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#68 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 12:54

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #67
Auch das islamische Banksystem kommt nicht ohne Zinsgeschäfte aus. Nur nennen sie es anders. Da kaufst du kein Haus und die Bank leiht dir das Geld, sondern die Bank kauft dir das Haus und du kaufst es schrittweise der Bank ab. Das Resultat ist das gleiche.

Gutes Beispiel aber fataler Irrtum von dir. Der Unterschied ist nämlich der, daß der Zinseszinseffekt ausbleibt und dadurch keine exponentielle Geldvermehrung stattfindet, sondern lediglich ein festgelegtes "Aufgeld" für den Zwischenhandel von der Bank kassiert wird. Wie bei jedem anderen Handel auch zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#69 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 13:00

Zitat von el loco alemán im Beitrag #66
Zitat von Español im Beitrag #62
Wie soll sich z.B. ein Handwerksmeister selbststaendig machen wenn er dafuer keinen Kredit bekommt
Sehe schon, daß viele geistig im Schuldgeldsystem und dieser auf Pump aufgeblasenen Konsumgesellschaft gefangen sind und sich garnicht mehr vorstellen können, daß man auch wie früher üblich erst sparen und dann investieren kann.

Es gibt auch in der Neuzeit Beispiele dafür, wie Leute sich mit eigenem Geld erfolgreich selbständig gemacht haben, ohne eine Bank zu bereichern oder die Oma anzupumpen. Diese Zeiten werden wiederkommen, weil die Banken welche den Crash überlebt haben, extrem vorsichtig sein werden und wesentlich höhere Sicherheiten verlangen als dies die meisten bieten können.



Wieder nichts konkretes stattdessen Geschwafel und Verweis auf irgendwelche dubiosen Seiten im Netz.

So etwas kann doch keiner mehr ernst nehmen ELA, aber das beabsichtigst Du ja wohl auch gar nicht

Lothar
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 666
Mitglied seit: 20.05.2012

#70 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 13:02

Zitat

Zitat


Bänker sind wahrlich verzichtbar, dass Deutschland an Erziehung, Bildung und Gesundheit spart, halte ich für verzichtbar.

Aha, der Herr "Studierte" hat wohl etwas gegen Banker. Vielleicht sollen wir auch auf manche unfähige sogenannte Studierte verzichten wenn man so
hört was die von sich geben... Bestimmt bewahrst du deine Kröten und der Bettwäsche auf, oder besteht doch ganz heimlich ein kleines Depot mit hoch-
verzinslichen Hybriden...




Doch hier einen Gegensatz zu konstruieren und eine Seite gegen die andere ausspielen zu wollen kann nicht taugen. Das spricht nur für eine gehörige Portion Neid aber nicht für kritisches Denken.

Genau das machst du jetzt, eine Seite gegen die andere ausspielen. Wohl selbst neidisch weil erfolgloser "Studierter".




Dass die Bänker und Börsenzocker eine absolut entbehrliche Spezies sind, die weitaus mehr Schaden stiften als sie nutzen, daran kann es wohl keinen Zweifel geben.

Auch ich habe meine Zweifel wenn ich daran denke wieviel Schaden schon bestimmte "Studierte" der Welt zugefügt haben.

derbeamte
Beiträge:
Mitglied seit:

#71 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 13:05

Wenn man sich nur mit erspatem Geld selbstständig machen kann, dann gute Nacht ihr lieben Erfinder. Eure guten Ideen werden leider mangels Kredit nie umgesetzt. Logischerweise werden die Investitionen dann sinken. Weniger Investitionen gleich weniger Arbeitsplätze.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#72 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 13:11

Zitat von derbeamte im Beitrag #71
Wenn man sich nur mit erspatem Geld selbstständig machen kann, dann gute Nacht ihr lieben Erfinder. Eure guten Ideen werden leider mangels Kredit nie umgesetzt. Logischerweise werden die Investitionen dann sinken. Weniger Investitionen gleich weniger Arbeitsplätze.




Alle Selbststaendige die ich kenne, auch die die ein Geschaeft geerbt haben, haben irgendwann mal einen Kredit
aufgenommen um z.B, in neue technologien zu investieren, den Fuhrpark zu erneuern, Geschaeftsfeld erweitern etc.
wenn die nach ELA verfahren waeren haette wohl keiner von denen noch sein Geschaeft!!!

Alles unausgegorenes Geschwaetz ELA , beantworte besser man ein paar meiner Fragen kostet Dich bei Deiner
Intelligenz keine 5 minuten, ansonsten bist Du bei mir als Schwaetzer abgestempelt!!!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#73 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 13:21

Zitat von Español im Beitrag #72
ansonsten bist Du bei mir als Schwaetzer abgestempelt!!!
Wenn du zu faul bist, selber nach den Informationen zu suchen, auf die ich dich hinweise, dann ist es mir auch egal als was du mich "abstempelst". Ich werde dir hier jedenfalls nicht im Detail vorkauen, wie ein Nachtwächterstaat funktionieren kann. Ist alles schon ausführlich beschrieben worden, brauchst es nur zu lesen.

Sisyphos
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.532
Mitglied seit: 14.08.2012

#74 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 13:27

Zitat von Lothar im Beitrag #70
...
Auch ich habe meine Zweifel wenn ich daran denke wieviel Schaden schon bestimmte "Studierte" der Welt zugefügt haben.

Hey Lothar, kannst Du Dich bemühen, mit den Zitaten Ordnung zu halten? Es ist ziemlich aufwendig, Deine Worte von Zitaten trennen zu sollen, wenn Du das nicht schaffst.

Wenn Du schon unter der Gürtellinie schlagen willst, solltest Du es schon noch schaffen, ein brauchbares Posting zu fabrizieren.

Ansonsten ist es tatsächlich so - je mehr jemand kann, desto mehr kann er bewirken. Zum Guten wie zum Schlechten. Und was ist daraus Deine Schlussfolgerung? Dass keiner mehr etwas können soll?

----

Was die Raupe "Ende der Welt" nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.

La mulata es la mejor creación de los españoles!

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#75 RE: Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?
22.08.2012 13:29

Zitat von el loco alemán im Beitrag #73
Zitat von Español im Beitrag #72
ansonsten bist Du bei mir als Schwaetzer abgestempelt!!!
Wenn du zu faul bist, selber nach den Informationen zu suchen, auf die ich dich hinweise, dann ist es mir auch egal als was du mich "abstempelst". Ich werde dir hier jedenfalls nicht im Detail vorkauen, wie ein Nachtwächterstaat funktionieren kann. Ist alles schon ausführlich beschrieben worden, brauchst es nur zu lesen.




Es geht hier nicht um faul oder nicht faul, wer so vehement und lautstark kritisiert und das ganze System
in Bausch und Bogen verdammt, sollte zumindest ein paar Vorschlaege haben wie man dann etwas aendern koennte
und wer derjenige die nicht hat oder nicht in der Lage ist diese zu artikulieren ist er in meinen Augen
ein Schwaetzer!!!!!! Und ein Hinweis auf irgendwelche von dieser so heiss "verehrten" Alternativmedien aus dem
Netz bringt da auch nichts. Bring Butter bei die Fische oder schwalle hier weiter rum, ich nehme Dich als
Gespraechspartner so zumindest nicht mehr ernst. Mucho und keinerlei Substanz selbst
nichts auf die Reihe bekommen ausser einer dubiosen F...Agentur und natuerlich ist das ganze System Schuld!!!!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ende der linken Hoffnungen?
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
1 20.01.2016 21:58
von Documentos • Zugriffe: 312
Progressive Politik in Lateinamerika: Das linke Projekt in Endzeitstimmung
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 24.11.2015 21:44
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 138
Kleine Revolution: Bolivien dreht die Uhren auf links
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 26.06.2014 20:52
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 359
In Südamerika ist die Linke erfolgreich
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Moskito
0 18.11.2004 07:56
von Moskito • Zugriffe: 461
Erfolge, Misserfolge und Perspektiven der Regierung Chavez
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
1 28.09.2004 03:19
von Mikro • Zugriffe: 739
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de