Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 175 Antworten
und wurde 13.855 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.321
Mitglied seit: 28.06.2013

#126 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
27.07.2013 08:10

Zitat von Miguel15 im Beitrag #123
Im Prinzip mußte mir das egal sein, ob sie ins Haus kommen oder nicht.
Es war allein das Problem meiner chica, und wie man gesehen hat, muß man nicht immer gleich das schlechteste annehmen.
Im übrigen habe ich als Neuling in diesem Forum das Gefühl, daß hier viele Ereignisse von vorneherein sehr negativ gesehen werden.
Gibt es bei (fast) allen Forumsdisskutanten hier nur negative Erfahrungen mit Cubanos, ob als Nachbarn oder von der Obrigkeit???
Miguel



Ich habe sehr viele und teilweise sehr intensive Erfahrungen mit der Cubanischen Obrigkeit gemacht. teils positive
teils Negative.
Wenn Deine "Chica" die INMI an der Tuer abweist , werden die zwar nicht gleich die Tuer eintreten, aber sie werden
auch nicht mit einem einfach Disculpen la Molestia unverrichteterdinge Dinge abziehen. Sie kommen wieder und dann eben
mit einer Patrulla der PNR und spaetestens dann laesst auch Deine "Chica" sie herein!!!!!!!!


Der Satz das ist allein ein Problem meiner "Chica" also sorry einfacher gehst es nun nicht mehr!!!!!

Erstens waere es auch Dein Problem gewesen, und zweitens sollten Dir die erheblichen Probleme Deiner
"Chica" in einem solchen Fall eigentlich nicht egal sein.
Oder geht es bei Dir nach dem Motto Hauptsache billig gewohnt und billig "gepoppt"

Ihr habt einfach nur grossen Glueck gehabt und nicht mehr!!

iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

#127 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
27.07.2013 09:13

Na ja,dieses Glück hatte ich auch mehrmals. Ich hab bis auf einmal, als es um seine Pre ging immer ohne A2 bei meinem Liebsten gewohnt. Beim ersten Mal war mir das Verbot gar nicht bekannt,später sagte er mir immer,er hätte keinerlei Problem zu erwarten, da er bereits alles mit dem "Kontaktbereichsbeamten" (wie heißen die nochmal in Kuba?) und der Inmi-jefa geklärt habe, beide wohnten um die Ecke. Sie besuchten wir mal mit shampoo, mal mit weißen Strumpfhosen als Geschenk, er war mehrmals zum Kaffee zum Besuch, ohne dass ich überhaupt wusste, welch wichtige Position er inne hatte. Das alles war in LaLisa, einem vorwiegend schwarzen Viertel. Alle Beteiligten sind auch aktive santeros. Ich vermute bis heute, dass der religiöse Zusammenhalt für alle wichtiger war als ihre staatliche Position.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#128 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
27.07.2013 09:39

Zitat von iris im Beitrag #127
er hätte keinerlei Problem zu erwarten, da er bereits alles mit dem "Kontaktbereichsbeamten" (wie heißen die nochmal in Kuba?) und der Inmi-jefa geklärt habe,


Kann natürlich nie schaden, gute Verbindung zum CDR-Sektorjefe zu haben.
Unsere Jefa hat auch immer gerade eine wichtige Frage, sobald mein TUR vor der Tür steht.
Aber schlußendlich endscheidet die Inmi und nicht der Blockwart über eine "Übernachtungsgenehmigung".
Und seitdem es die PVE nicht mehr gibt steht man da auch nicht mehr stundenlang an.
Ich gehe lieber das Risiko ein eine Ablehnung von der Inmi zu bekommen als das es dann später Ärger gibt.
Die Lösung "Hat Chica eben Pech gehabt" ist für mich irgendwie keine Lösung.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

#129 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
27.07.2013 09:42

Würde ich inzwischen auch so machen, damals hab ich eben noch mehr den Worten meines Süßen vertraut.

iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

#130 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
27.07.2013 09:50

Wird in meinem Fall wohl nicht mehr nötig sein, nie wieder werde ich mir Familie in cuba anlachen! Außerdem sind die casas oder hoteles allemal komfortabler als so ne Privatunterkunft in LaLisa mit den häufigen Stromausfällen, von den Transportproblemen mal ganz abgesehen.
Ich bin zwar froh, das alles mal selbst miterlebt zu haben (war für eine theoretische Revoluzzerin wie mich, die aber immer in angenehmen Wohnverhältnissen lebte, sehr lehrreich) muss es aber nicht nochmal wiederholen.

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.321
Mitglied seit: 28.06.2013

#131 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
27.07.2013 09:51

Die guten Verbindungen zum CDR nutzen relativ wenig wenn irgendein Nachbar denunziert!!!

Ich habe einmal fuer ein paar Stunden bei meiner damaligen Novia in VRA uebernachtet weil es um 24.00 Uhr kein
Taxi mehr gab und ich mir die 5 km zu Fuss im leicht angetrunkenen Zustand nicht antun wollte
UM 04.00 Uhr bin ich aufgestanden und habe mich aus dem Haus geschlichen um 06.00 Uhr klopfte die PNR an die
Tuer. Die arme Schwiegermutter hat sich vor Angst in die Hose gemacht, ihr fiel dann aber ein Stein vom Herzen
als PNR und sie die Tochter allein im Zimmer vorfanden. Frau CDR hat defenitiv nicht die Polizei angerufen
war meine zweitbeste Freundin, also ein nicht sehr wohlgesonnener Nachbar!!!

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.605
Mitglied seit: 25.04.2004

#132 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
27.07.2013 10:24

Nur 5 Km?
War wohl in Santa Marta?

Von Cardenas bis zur Brücke sind es bestimmt 15 Km.
.

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.616
Mitglied seit: 12.11.2009

#133 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
27.07.2013 10:25

Seit dem ich vor sieben Jahren das erste mal auf Kuba war, schlafe ich (fast) immer nur bei der Familie von Madame,sowohl in Havanna als auch in Las Tunas und da auch bedingt durch Umzüge der Familie in unterschiedlichen Vierteln. Außnahmen eigentlich nur wenn wir mal ein paar Tage irgendwo im Hotel sind.

Vielleicht kommt ja auch dazu das ich (obwohl weiß) dunkler bin als die meisten Familienmitglieder erst recht als Madame und dadurch nicht so auffalle. Obwohl die Nachbarn wissen das ich Yuma bin.

Carnicero

iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

#134 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
27.07.2013 10:40

Also ich bin blond und zumindest in der calle meines ex die einzige Weiße, spreche mit heftigem Akzent, wenn ich da war kamen täglich mehrmals diverse Kinder angerannt, bin also sicher jedem aufgefallen. Im shoppie machte man mich auch auf besondere Angebote aufmerksam, die meinem marido sicher gefallen würde-- kurz ich hatte immer den Eindruck,dass mich alle ab der ersten Minute registierten. Nebenan wohnt ein sehr unangenehmer Zeitgenosse, aber verpfiffen hat uns der lieber auch nicht, ist auch santero bzw. sogar palero, ich glaube, dass jeder ein bisschen Respekt vor der religiösen Macht des anderen hat. Und obwohl natürlich alle staatliche Verfolgung bzw.Inhaftierung befürchten und auch per se gerne intrigieren: el chango tiene mas potencia (oder wer auch immer für Rache zuständig ist)
Aber natürlich espanol hatte ich keinen zweiten novio. Hüte dich immer vor der Rache der Frauen! Frauen handeln wirklich (und das sag ich gerade hier nicht gerne) oft etwas unüberlegt und spontan, wenn sie sich verletzt fühlen, ich selbst (leider) auch immer wieder

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.321
Mitglied seit: 28.06.2013

#135 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
27.07.2013 12:59

Zitat von jan im Beitrag #132
Nur 5 Km?
War wohl in Santa Marta?

Von Cardenas bis zur Brücke sind es bestimmt 15 Km.
.


Jan Du wirst es sicher nicht glauben in Varadero Downtown wohnen ca. 3500 Cubaner!!!!

Und von Cardenas bis zur Bruecke sind es je nachdem aus welchem teil Cardenas Du weg faehrst um die 20 km!!!!

Klugsch........

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#136 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
27.07.2013 22:02

Chismosos haben selber Dreck am Stecken, das ist oft die einzige Rettung - Nachbarn, die meiner cuñada nie gut gesonnen waren (mittlerweilen gracias a dios weggezogen) verdienten sich ein Zubrot mit dem illegalen Brennen von Alk (gualfara). Mit dem Herrn des Hauses hatte ich gleich bei meinem ersten Aufenthalt im Dorf "zu tun" (nicht als Kunde und tendeziell eher unangenehm ).

Hab ihm durch die Blume gesteckt, dass mit seiner Brennerei (und den Hahnenkämpfen) fertig ist, wenn meine cuñada nur einmal ein Problem hat (nicht wegen illegaler Nächtigung, hatte immer A2, aber z. B. wegen Langosten oder Lärm oder res oder oder oder).....

Ab da verstanden wir uns und er gab mir zum Beispiel einmal einen rechten Haufen trockener Kokosnussschalen für unser Feuer unterm Schwein, ungefragt, gratis und ohne weiterer Interessen.

luckas
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 455
Mitglied seit: 28.09.2006

#137 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
28.07.2013 10:56

ich hab in der zeit von 1998-2010 jedes jahr mehr oder weniger einen monat bei freunden in cuba ohne a2 visum gewohnt. teilweise sogar noch mit drei anderen freunden aus deutschland. egal ob in bayamo oder in havana.
ich hab in den ersten jahren auch nicht gewußt das das nicht erlaubt ist. 1997 wurde ich vom cubanischen staat für drei wochen bei der familie einquartiert und 1998 bin ich dann ohne anmeldung einfach dort zusammen mit drei freunden wieder aufgetaucht. wir mußten dann sofort unser hotel in havana verlassen und wieder bei ihnen einziehen.
wir sind dann als gruppe zu acht einmal quer durch cuba gereist. mit allen möglichen und unmöglichen verkehsmitteln. propleme gabs außer beim transport keine. in den ganzen jahren wurde immer von der familie versichert das ich mir keine sorgen machen bräuchte.

Miguel15
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 45
Mitglied seit: 26.04.2013

#138 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
28.07.2013 12:56

Zitat von Espanol im Beitrag #126
Zitat von Miguel15 im Beitrag #123
Im Prinzip mußte mir das egal sein, ob sie ins Haus kommen oder nicht.
Es war allein das Problem meiner chica, und wie man gesehen hat, muß man nicht immer gleich das schlechteste annehmen.
Im übrigen habe ich als Neuling in diesem Forum das Gefühl, daß hier viele Ereignisse von vorneherein sehr negativ gesehen werden.
Gibt es bei (fast) allen Forumsdisskutanten hier nur negative Erfahrungen mit Cubanos, ob als Nachbarn oder von der Obrigkeit???
Miguel



Ich habe sehr viele und teilweise sehr intensive Erfahrungen mit der Cubanischen Obrigkeit gemacht. teils positive
teils Negative.
Wenn Deine "Chica" die INMI an der Tuer abweist , werden die zwar nicht gleich die Tuer eintreten, aber sie werden
auch nicht mit einem einfach Disculpen la Molestia unverrichteterdinge Dinge abziehen. Sie kommen wieder und dann eben
mit einer Patrulla der PNR und spaetestens dann laesst auch Deine "Chica" sie herein!!!!!!!!


Der Satz das ist allein ein Problem meiner "Chica" also sorry einfacher gehst es nun nicht mehr!!!!!

Erstens waere es auch Dein Problem gewesen, und zweitens sollten Dir die erheblichen Probleme Deiner
"Chica" in einem solchen Fall eigentlich nicht egal sein.
Oder geht es bei Dir nach dem Motto Hauptsache billig gewohnt und billig "gepoppt"

Ihr habt einfach nur grossen Glueck gehabt und nicht mehr!!

Miguel15
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 45
Mitglied seit: 26.04.2013

#139 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
28.07.2013 13:08

Ich habe mich mit dem Zitat " Es ist das Problem meiner novia" schlecht ausgedrückt.
Meine novia ist eine starke, selbstbewußte Frau, welche mit beiden Füßen im Leben steht. Ich habe ihre Aussage mit "ich laße sie gar nicht herein..." zu wörtlich hier wiedergegeben.
Meine novia liegt mir sehr am Herzen und es ist mir überhaupt nicht egal, wie es ihr mit mir, wenn ich in Kuba bin, oder ohne mir, wenn sie wieder alleine mit ihrem Sohn in ihrer casa lebt, geht.
Daß ich mich für das illegale Wohnen auch selbst strafbar mache, habe ich übersehen, bzw. wurde ich damals nicht darauf aufmerksam gemacht.
Deshalb trifft das Motto "billig gewohnt und billig gepoppt" überhaupt nicht auf mich zu, im Gegenteil, ich verachte solche Typen, welche das betreiben.
An den hier angeführten Beispielen sehe ich aber, daß es doch einige gibt, welche die Übernachtungen bei bekannten novias oder Familien riskieren.
Ich möchte das zur Klarstellung meiner Einstellung zu den cubanos noch einmal betonen.
Miguel

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.605
Mitglied seit: 25.04.2004

#140 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
28.07.2013 14:07

Zitat

Daß ich mich für das illegale Wohnen auch selbst strafbar mache, habe ich übersehen, bzw. wurde ich damals nicht darauf aufmerksam gemacht.



Die Einreisekarte hast du nie umgedreht?
.
Auf bestehende Gesetze und Verbote wird man in D auch nicht aufmerksam gemacht
.

Angefügte Bilder:
einreisekarte,-averso.jpg   einreisekarte,averso,text.jpg  
Als Diashow anzeigen
carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.616
Mitglied seit: 12.11.2009

#141 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
28.07.2013 14:10

steht auf den aktuellen Karten nicht mehr drauf.

Carnicero

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.605
Mitglied seit: 25.04.2004

#142 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
28.07.2013 14:20

Also dann?

Ich nix wissen
.

Cubamann
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 211
Mitglied seit: 26.02.2007

#143 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
29.07.2013 11:07

Zitat
Um das nur halbwegs und wohl nur lokal gültig beantworten zu können, müsste man wissen wo (Ort) und bei wem (Verwandtschaftsgrad) Deine Tochter in Begleitung von wem (erneut Verwandtschaftsgrad zum dueño) nächtigen möchte.



Danke im voraus, also wir werden bei meine Eltern übernachten, in Camagüey.

Salu2
Nelson

No es fácil,Compay

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#144 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
29.07.2013 11:22

Mein Sohn (dt. Staatsbürger) braucht zur Übernachtung bei seiner Tante (Schwester meiner Frau, Mayari/Holguin) KEIN Visa A2 mehr, muss nicht mehr auf der Immi angemeldet werden. Die Touristenkarte reicht, wenn er zusammen mit seiner Mutter (cubanische _Staatsbürgerin) reisst. Dies gilt meines Wissens auch für Enkel bei Grosseltern und auch für Camagüey.

Cubamann
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 211
Mitglied seit: 26.02.2007

#145 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
29.07.2013 11:26

Ok,dann werden wir mal schauen was abgeht!!!, ich habe den Konsulat en Bonn 3 x angeschrieben, aber keine Antwort, danke dir trotzdem.

Nelson

No es fácil,Compay

Cubamann
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 211
Mitglied seit: 26.02.2007

#146 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
29.07.2013 23:24

ACHTUNG!!!!!!!

.. hier wird Offiziell erklärt, zu mindestens was mir betrifft, also Kinder von Kubanische Mitbürger, dürfen
in CUBA bei Oma mit Tarjeta de Turista übernachten, Cuba…. und nicht in Holguin nein oder doch in Camagüey… etc pp

hier Antwort nummer 1

Nelson:
Si su hija nació en Alemania y no la ha hecho ciudadana cubana, puede viajar a Cuba con Tarjeta (Visa) de Turista y alojarse en la casa de los abuelos.


Saludos,

Lic. Pedro Denis León Fajardo
Funcionario Consular
Oficina Diplomática de Cuba en Bonn
Dirección: Kennedyalle 22-24, 53175 Bonn.
Teléfono: 0228 3090
Sitio Web: www.cubadiplomatica.cu/bonn

und hier die zweite Antwort

Estimado Nelson:

Si sólo estará 21 días, puede viajar con la Tarjeta de Turista. Desde el pasado año, con esta tarjeta los familiares también tienen el derecho de pernoctar en casa de su familia cubana. La TT la puede obtener en la agencia de viajes donde reserve su vuelo, si se la ofertan, o de lo contrario en nuestras oficinas en Bonn. Le adjuntamos la información en caso de que desee solicitarla en nuestro consulado.


Saludos cordiales

No es fácil,Compay

Angefügte Bilder:
A2.jpg   A2.1.jpg  
Als Diashow anzeigen
el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#147 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
30.07.2013 14:51

Also alles wie gehabt. Mal gehts und mal nicht. Wer sicher gehen will, keinen Urlaubstag auf Polizeiwachen zu verbringen, der sollte eine Casa bzw. Hotel mieten oder eben die 40 CUC opfern. Da ja angeblich aufgrund neuer kubanischer Reisefreiheiten jetzt die unendlichen Schlangen auf der Immi wegfallen, dürfte das doch kein Problem sein, oder?

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#148 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
30.07.2013 15:42

Wir opfern weder Reisetage auf unidades noch 40 CUC - entweder schicken wir vorab la cuñada vorbei oder fahren bei unseren eh fast täglichen Touren nach Mayari eine Schleife via Inmigracion. Die Frage ob A2 benötigt wird, haben wir schon durch Auto- und Bürofenster geklärt, ohne auszusteigen, quasi ein Inmi-McDrive. Einmal haben wir unseren Inmi-Mann auch am Flughafen bei unserer Einreise getroffen....

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 08.09.2002

#149 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
04.08.2013 12:27

Zitat von el loco alemán im Beitrag #147
Also alles wie gehabt. Mal gehts und mal nicht.


In meinem Fall ging´s letztens (Mai) "mal nicht": War mit dem Hausherren auf der Inmi, dort sagten sie uns als ersten Klienten ca. 45 Minuten nach offizieller Öffnung, dass wir für so einen Antrag Wochen eher hätten kommen müssen und ich während des Aufenthaltes außerdem die Provinz nicht verlassen dürfe und außeraußeraußerdem der Hausherr immer an meiner Seite bleiben müsste.

Na ja, der Hausherr war ganz schön konsterniert; ich habe nur in mich reingelacht. Wir sind dann mit der ganzen Familie in ein Strandhotel gezogen - war ´ne angenehme Zeit dort.

Ach so, es war die Provinz Holguín. Und es ging nicht um den offiziellen Aufenthalt eines Familienmitgliedes, sondern eines Freundes der Familie (in diesem Falle muerto de hambre).

Noch mal zusammengefasst: Provinz Holguín, offizielle Beherbung eines Familienfreundes offiziell mit absurden Hürden unmöglich gemacht, Stand Mai 2013.

Aber nachfragen kostet ja nüscht. Wie sieht´s in anderen Provinzen aus?

--

hdn

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 08.09.2002

#150 RE: Familienvisum"A2" f Kuba existiert nicht mehr
04.08.2013 12:28

Edit: Sorry, doppelt gemoppelt (oder doppeltgemoppelt, Flipper?), PC kam nicht hinterher.

Zitat von el loco alemán im Beitrag #147
Also alles wie gehabt. Mal gehts und mal nicht.


In meinem Fall ging´s letztens (Mai) "mal nicht": War mit dem Hausherren auf der Inmi, dort sagten sie uns als ersten Klienten ca. 45 Minuten nach offizieller Öffnung, dass wir für so einen Antrag Wochen eher hätten kommen müssen und ich während des Aufenthaltes außerdem die Provinz nicht verlassen dürfe und außeraußeraußerdem der Hausherr immer an meiner Seite bleiben müsste.

Na ja, der Hausherr war ganz schön konsterniert; ich habe nur in mich reingelacht. Wir sind dann mit der ganzen Familie in ein Strandhotel gezogen - war ´ne angenehme Zeit dort.

Ach so, es war die Provinz Holguín. Und es ging nicht um den offiziellen Aufenthalt eines Familienmitgliedes, sondern eines Freundes der Familie (in diesem Falle muerto de hambre).

Noch mal zusammengefasst: Provinz Holguín, offizielle Beherbung eines Familienfreundes offiziell mit absurden Hürden unmöglich gemacht, Stand Mai 2013.

Aber nachfragen kostet ja nüscht. Wie sieht´s in anderen Provinzen aus?

--

hdn

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
x-tra Card registriert sich nicht mehr im System Cubacel
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von cachorro
23 26.11.2016 20:15
von Sisyphos • Zugriffe: 1077
SMS von Deutschland nach Kuba mit o2 geht nicht mehr !
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von un kilo
48 17.06.2016 14:31
von kdl • Zugriffe: 2572
Visa für Deutschland wenn sich Kubaner nicht mehr in Kuba aufhält
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Kassy84
73 04.09.2014 21:11
von iris • Zugriffe: 3694
Hotel Escuela "Turquino" gibts nicht mehr!
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Cubano504
3 08.09.2010 20:21
von seizi • Zugriffe: 663
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de