Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 2.917 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3
Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#26 RE: PRE abgelehnt
09.08.2012 13:33

Zitat von Luz im Beitrag #25
Aber wenn einem das PRE abgelehnt wird, obwohl man mit einem Ausländer verheiratet ist und man es rechtzeitig beantragt hat, dann kann man es zwei Jahre später erneut versuchen, es zu beantragen, vorausgesetzt natürlich, man ist immer noch mit dem Ausländer verheiratet.
Ich habe das Gefühl, dass wir etwas aneinander vorbei schreiben. Natürlich kann man die PRE immer wieder beantragen, wenn es beim ersten, zweiten, dritten Mal nicht geklappt hat. Und bestimmt kommt es vor, dass so ein Folgeantrag zum Erfolg führt.

ABER: Kann ein "Emigrante" überhaupt eine PRE beantragen oder ist es Voraussetzung, die PVE zu haben oder sich noch in Kuba aufzuhalten? calangita schreibt ja:
Zitat von calangita im Beitrag #1
Ich habe schon gehört, dass er mit einer PVE nur 11 Monate hierbleiben darf. Was passiert eigentlich, wenn er nach dieser Zeit nicht nach Kuba fährt?
Und da sehe ich dann die Chancen für eine PRE als sehr gering. Rafael widerspricht dem.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#27 RE: PRE abgelehnt
09.08.2012 14:27

Nein. Nein . Auch als Emigrante. Aber eben vorausgesetzt, dass von Beginn an und auch weiterhin die Voraussetzungen zur Beantragung der PRE erfüllt werden, also innerhalb von 11 Monaten nach Ausreise aus Kuba ein ausländischer Staatsbürger geheiratet wurde und man weiterhin mit diesem verheiratet ist, die Ehe in Kuba eingeschrieben wurde und die PRE beim ersten Mal rechtzeitig beantragt wurde; wobei Letzteres wohl relativ flexibel gesehen wird, wenn alles andere stimmt.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#28 RE: PRE abgelehnt
10.08.2012 01:02

Zitat von Trieli im Beitrag #24
Um eine realistische Einstellung darüber zu bekommen müßten man doch konkret wissen, wie viele Kubaner/innen in den letzten Jahren als Exilante die PRE beantragt haben und wie viele davon genehmigt und wie viele abgelehnt wurden. Mir wäre das auch zu heikel. Zwei Freunden von mir. Er in Florida, sie in Puerto Rico versuchen nun seit 9 Jahren die PRE ohne PVE zu bekommen. Wurde bisher bei Beiden abgelehnt.


Kubaner im Amiland können generell kein PRE beantragen

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#29 RE: PRE abgelehnt
10.08.2012 09:54

Und was ist mit ihr? Sie lebt in Puerto Rico und ist mit einem Nicht-Kubaner verheiratet. Er ist ausserdem mit einer Deutschen verheiratet und lebt erst seit zwei Jahren in Florida. Und auch davor von Deutschland aus wurde es immer abgelehnt.
Die Frage ist doch, ob man als Exilante generell überhaupt einen Rechtsanspruch auf die PRE hat. Ist ja anscheinend nicht so und dann wäre mir das Risiko einfach zu hoch. Dürfen Exilante eigentlich bei ihren jährlichen Besuchen bei ihrer Familie übernachten?

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#30 RE: PRE abgelehnt
10.08.2012 09:56

Zitat von Trieli im Beitrag #29
Und was ist mit ihr? Sie lebt in Puerto Rico und ist mit einem Nicht-Kubaner verheiratet.
Puerto Rico ist Teil der USA (U.S. territory).

Zitat von Trieli im Beitrag #29
Die Frage ist doch, ob man als Exilante generell überhaupt einen Rechtsanspruch auf die PRE hat.
Niemand hat einen Rechtsanspruch auf die PRE.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#31 RE: PRE abgelehnt
10.08.2012 10:16

Ok. Das mit Puerto Rico wußte ich nicht. Aber bei ihm hat es ja auch nicht geklappt als er noch in Deutschland lebte und das waren ja auch immerhin 7 Jahre hier.

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#32 RE: PRE abgelehnt
10.08.2012 11:47

Zitat von Trieli im Beitrag #29
Und was ist mit ihr? Sie lebt in Puerto Rico und ist mit einem Nicht-Kubaner verheiratet. Er ist ausserdem mit einer Deutschen verheiratet und lebt erst seit zwei Jahren in Florida. Und auch davor von Deutschland aus wurde es immer abgelehnt.
Die Frage ist doch, ob man als Exilante generell überhaupt einen Rechtsanspruch auf die PRE hat. Ist ja anscheinend nicht so und dann wäre mir das Risiko einfach zu hoch. Dürfen Exilante eigentlich bei ihren jährlichen Besuchen bei ihrer Familie übernachten?


Da blicke ich nicht mehr durch.

Wer ist denn jetzt mit wem verheiratet? Ist "er" mit zwei Frauen verheiratet?

Und wer hat welche Nationalität und lebt wo?

------------------------------

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#33 RE: PRE abgelehnt
10.08.2012 15:54

Zitat von Trieli im Beitrag #24
Zwei Freunden von mir. Er in Florida, sie in Puerto Rico versuchen nun seit 9 Jahren die PRE ohne PVE zu bekommen. Wurde bisher bei Beiden abgelehnt.


Ich zitiere mich jetzt mal selbst: Es geht um zwei Freunde von mir, die KEIN Paar sind. Er ist ein Mann und sie eine Frau. Er hat vor ca. 11 Jahren eine Deutsche geheiratet und mit ihr bis vor zwei Jahren in Deutschland gelebt, dann wurde sie beruflich nach Florida versetzt und er ist mit.

Sie (eine Freundin von mir) ist mit einem Engländer verheiratet und lebt in Puerto Rico. Aber auch sie hat bis vor einigen Jahren in England gelebt.

Beide haben, unabhängig voneinander versucht, jeweils die PRE zu bekommen. Weder er noch sie hat sie heute. Beide haben damals ein wenig gepennt bzw. es auf die leichte Schulter genommen und dachten: Ach, das kann ich ja jederzeit noch machen!!! Kamen halt auch noch verschiedene andere Faktoren hinzu.

Beide haben die PRE, weder in England noch in Deutschland bekommen, beide sind in Kuba nicht vorbestraft. Bei ihm könnte es daran liegen, daß er mal beim Militär war und dort auch im Afrikaeinsatz. Das aber viele Jahre vor der Eheschliessung. Er hatte bei Ausreise die Freigabe des Militärs und auch von Gaviota. Aber man weiß ja nie. Nun haben es Beide aufgegeben.

Nun klarer,Flipper???

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 27.12.2009

#34 RE: PRE abgelehnt
10.08.2012 16:45

Und wie passt jetzt in das ganze Bild noch England hinein?

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#35 RE: PRE abgelehnt
10.08.2012 18:44

Zitat von Trieli im Beitrag #33
Er ist ein Mann und sie eine Frau.

Nun klarer,Flipper???



Ja klar, wenn Du mir das mit so einfachen Worten erklärst, verstehe auch ich das.

----------------------------------------------

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#36 RE: PRE abgelehnt
10.08.2012 23:26

Ich würde hier gerne mal zu meiner Frage zurück kommen: Dürfen Exilante offiziell bei der Familie ihren Urlaub verbringen?

@M&P: Auf Honk-Fragen habe ich derzeit keine Lust!

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.113
Mitglied seit: 20.09.2007

#37 RE: PRE abgelehnt
10.08.2012 23:36

Definiere bitte "Exilante". Die kubanischen Behörden jedenfalls kennen keine solche Kategorie.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#38 RE: PRE abgelehnt
11.08.2012 11:48

Kubaner die im Ausland leben und weder PRE noch PVE haben.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#39 RE: PRE abgelehnt
11.08.2012 12:39

Die heissen Emigrante. Und die müssen nach Ablauf ihrer PVE, also nach 11 Monaten, zum Konsulat und dort kostenlos eine 'Habilitacion' beantragen. Die kriegen sie innerhalb einer oder zwei Wochen und können ab diesem Moment nach Kuba einreisen wann und wie sie lustig sind. Können dort 30 Tage bleiben, wo immer sie wollen. Dann können sie ihren Aufenthalt einmal um noch einmal 30 Tage verlängern. Nach spätestens 60 Tagen müssen sie Kuba wieder verlassen haben.
Kubaner die mit PVE ausgereist sind kriegen immer eine Habilitacion. Problematisch wird das nur bei dennen, die mit 'Permiso Temporal' ausgereist sind, also diejenigen die die Genehmigung zum Auslandsaufenthalt von offizieller Stelle bekommen hatten.
Verabschiede dich von dem Gedanken, dass 'Emigrante' sein in Kuba irgendetwas Schlimmes bedeutet, oder illegal ist. Häufig sind sie Emigrante weil sie dann gegen ihren Willen nicht mehr nach Kuba abgeschoben werden können, weil Kuba deren 'Rücknahme' verweigert.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#40 RE: PRE abgelehnt
11.08.2012 14:45

Danke, aber das beantwortet meine Frage nicht ob sie ohne Probleme bei der Familie übernachten dürfen.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#41 RE: PRE abgelehnt
11.08.2012 18:02

Zitat von Trieli im Beitrag #40
Danke, aber das beantwortet meine Frage nicht ob sie ohne Probleme bei der Familie übernachten dürfen.


Und was meinst du ist mit diesem Satz anderes gemeint als eine ganz konkrete Antwort auf deine Frage?
"Können dort 30 Tage bleiben, wo immer sie wollen. Dann können sie ihren Aufenthalt einmal um noch einmal 30 Tage verlängern."

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#42 RE: PRE abgelehnt
11.08.2012 18:13

Aha. Wo steht denn das geschrieben? Die Familie meines Freundes der in Florida lebt mußte eine böse Multa zahlen weil sie ihn im Juni beherbergt haben.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#43 RE: PRE abgelehnt
11.08.2012 20:59

Strenggenommen ist "die Familie besuchen" sogar das Einzige was du machen kannst, wenn du als Emigrante nach Cuba reist, wie du hier lesen kannst:
http://www.cubadiplomatica.cu/alemania/E...tacionPasaporte
Auch die Familienmitglieder von 'Emigrantes' haben das Recht auf ein Visa Familiar (was dann allerdings auch nur für maximal 60 Tage gilt und nicht für 90 Tage 'prorrogables' wie für Familienmitglieder von PRE Kubanern).

Die Multa deines Freundes aus Miami stammt von Vielem, aber mit Sicherheit nicht von daher, dass er als Emigrante im Haushalt seiner Familie gewohnt hat.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#44 RE: PRE abgelehnt
13.08.2012 14:34

Zitat von Luz im Beitrag #43
Strenggenommen ist "die Familie besuchen" sogar das Einzige was du machen kannst, wenn du als Emigrante nach Cuba reist, wie du hier lesen kannst:
http://www.cubadiplomatica.cu/alemania/E...tacionPasaporte
Auch die Familienmitglieder von 'Emigrantes' haben das Recht auf ein Visa Familiar (was dann allerdings auch nur für maximal 60 Tage gilt und nicht für 90 Tage 'prorrogables' wie für Familienmitglieder von PRE Kubanern).

Die Multa deines Freundes aus Miami stammt von Vielem, aber mit Sicherheit nicht von daher, dass er als Emigrante im Haushalt seiner Familie gewohnt hat.




1. Wie kommst du drauf, daß er in Miami wohnt. Florida besteht aus mehr Städten als Miami. In Wirklichkeit hat er Miami noch nie gesehen.
2. Er hat sich im Juni noch nicht mal getraut mit mir und meinem Mann zu treffen weil er nicht wußte ob das ok ist. Und da wo seine Familie wohnt ist der Hund begraben. Also kann die Multa nur wegen dem Aufenthalt bei seiner Familie zustande gekommen sein.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#45 RE: PRE abgelehnt
13.08.2012 15:34

Zitat von Trieli im Beitrag #44
1. Wie kommst du drauf, daß er in Miami wohnt. Florida besteht aus mehr Städten als Miami. In Wirklichkeit hat er Miami noch nie gesehen.





Zitat von Trieli im Beitrag #44

2. Er hat sich im Juni noch nicht mal getraut mit mir und meinem Mann zu treffen weil er nicht wußte ob das ok ist. Und da wo seine Familie wohnt ist der Hund begraben. Also kann die Multa nur wegen dem Aufenthalt bei seiner Familie zustande gekommen sein.


Lern erst mal spanisch, aber vielleicht ist Dir wirklich nicht mehr zu helfen. Du leidest ganz offensichtlich unter einem Verfolgungswahn. Schon mal darüber nachgedacht, dass dein Freund dich verarscht? Wollen wir es mal harmlos sehen. Er hat vergessen, so wie erforderlich nach 30 Tagen seinen Aufenthalt zu verlängern, oder aber, und das ist dann wirklich kein Kavaliersdelikt mehr, er ist ohne Genehmigung länger als 60 Tage geblieben.

"...
- Los ciudadanos cubanos que posean pasaporte vigente y habilitado, cada vez que entren a Cuba por razones familiares, podrán permanecer 30 días. Esta estancia podrá ser prorrogada hasta 30 días más, previa autorización de las autoridades migratorias.

- Para realizar otras actividades diferentes a la visita por razones familiares (tales como religiosa, comerciales, de negocio, estudios, periodística u otras) se exigirá la autorización expresa de las autoridades migratorias, a solicitud del organismo cubano interesado.

- Los familiares extranjeros del ciudadano cubano (padres, cónyuges e hijos menores de 18 años o hijos incapacitados) deberán solicitar Visa A-2 ante la Sección Consular correspondiente (Bonn o Berlín)..."

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#46 RE: PRE abgelehnt
13.08.2012 20:17

Mein Spanisch ist gerade mal rudimentär und es liegt mir auch fern mehr davon zu lernen. Ich will in diesem Leben nicht in einem Land leben in dem Spanisch gesprochen wird. Ich spreche fliessend Deutsch, Französich und Englisch und das reicht mir. Mein Freund hat sich gerade mal 14 Tage auf der Insel aufgehalten. Und von Verfolgungswahn kann keine Rede sein. Ich fühle mich auf der Insel frei und habe Spaß wie Bolle.

Und warum sollte er mich anlügen?

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 27.12.2009

#47 RE: PRE abgelehnt
14.08.2012 18:12

Nachdem die Familie die Multa abgekriegt hat - könnte es nicht sein, daß sie den Besuch nicht ordnungsgemäß 'angemeldet' haben?

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#48 RE: PRE abgelehnt
14.08.2012 20:50

Das könnte sein. Deshalb ja meine Frage.

panfilo
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 12.06.2012

#49 RE: PRE abgelehnt
15.08.2012 12:30

Zitat von Trieli im Beitrag #48
Das könnte sein. Deshalb ja meine Frage.

------
Was fragst Du denn?
Du kannst nicht mit Sicherheit sagen warum er die Multa bekommen hat.
Vielleicht hat er nächtens in Nachbars Garten gepisst... auf den Hund der dort vergraben ist, und hat sich eine Multa wg.
Verstoss gegen die Tiergesetze eingeholt.Wir wissen es nicht.
Wir wissen jedoch alle, das von Provinz zu Provinz und von Barrio zu Barrio, Familie zu Familie die Gesetzmäßigkeiten zumindest schwanken. Heute so... und morgen so.
Nachvollziehen kann ich es jedoch nicht.
Selbst in Cuba gibt es einen Zettel für die Multa, auf dem der Grund "Bescheinigt" ist.
Weiter ist der Ablauf nicht nachvollziehbar.
Eine Multa zieht in Cuba mindestens eine 1 Stündige Diskussion nach sich..
(Je nach Charakter des Gesprächspartners auch länger...)
...und da soll die Begründung nicht angesprochen worden sein.
Das halte ich für unglaubwürdig!

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#50 RE: PRE abgelehnt
15.08.2012 14:16

Zitat von panfilo im Beitrag #49
Zitat von Trieli im Beitrag #48
Das könnte sein. Deshalb ja meine Frage.

------
Was fragst Du denn?
Du kannst nicht mit Sicherheit sagen warum er die Multa bekommen hat.
Vielleicht hat er nächtens in Nachbars Garten gepisst... auf den Hund der dort vergraben ist, und hat sich eine Multa wg.
Verstoss gegen die Tiergesetze eingeholt.Wir wissen es nicht.
Wir wissen jedoch alle, das von Provinz zu Provinz und von Barrio zu Barrio, Familie zu Familie die Gesetzmäßigkeiten zumindest schwanken. Heute so... und morgen so.
Nachvollziehen kann ich es jedoch nicht.
Selbst in Cuba gibt es einen Zettel für die Multa, auf dem der Grund "Bescheinigt" ist.
Weiter ist der Ablauf nicht nachvollziehbar.
Eine Multa zieht in Cuba mindestens eine 1 Stündige Diskussion nach sich..
(Je nach Charakter des Gesprächspartners auch länger...)
...und da soll die Begründung nicht angesprochen worden sein.
Das halte ich für unglaubwürdig!


Wann und wo habe ich gesagt, daß ich die Begründung für die Multa nicht kenne? Ich habe den Beleg nicht gesehen aber mein Mann: Die Begründung ist: Unberechtiger Aufenthalt bei der Familie!! Und die Familie hat die Multa erst bekommen als er schon längst abgereist war. Anlügen um Geld von mir zu bekommen braucht er nicht. Er und seine Frau haben ca. das 4fache Gehalt von meinem und haben das mal locker bezahlt. Der Beleg ist aber immer noch in Kuba bei meinem Mann sonst hätte ich sicher längst einen Scan davon.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sprachvisum nach abgelehnten Besuchsvisum?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Budwick
2 25.07.2013 15:22
von Desesperado • Zugriffe: 773
Besuchsvisa abgelehnt, was nun?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von falco
35 15.09.2009 23:24
von pedrita • Zugriffe: 2252
Visum abgelehnt
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von user
16 15.12.2007 21:53
von Cubano • Zugriffe: 2540
Hilfe! CH-Visumantrag abgelehnt. Wie weiter
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von cohiba
42 06.10.2006 11:13
von TJB • Zugriffe: 3981
Visa abgelehnt
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von user
74 08.12.2005 11:50
von el loco alemán • Zugriffe: 1184
Visa abgelehnt,brauche Hilfe
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Abbe
1 17.05.2003 20:47
von errue • Zugriffe: 421
abgelehnt
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von stendi
8 15.04.2003 18:20
von roncubanito • Zugriffe: 673
Einreise abgelehnt
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von kaja
34 16.05.2002 07:11
von matanzero • Zugriffe: 2921
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de