Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 3.396 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
Polo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 129
Mitglied seit: 10.12.2011

Armut in Kuba
03.06.2012 13:59

Es gibt eine Defintion für Armut, die besagt, dass wer weniger als 2 Dollar pro Tag hat arm sei. Trifft dies für Kuba auch zu? Reichen 60 Dollar pro Monat, um in Kuba halbwegs über die Runden zu kommen?


Doofe Kommentare bitte auf anderen Webseiten posten oder einfach behalten. Gracias!

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.140
Mitglied seit: 18.07.2008

#2 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 14:05

Hallo, 60 $ Gehalt, hat schon mal keiner offiziell in Cuba.
Ich würde sagen, jeder der kein Kontakt mit Ausländern in
Cuba hat, ist arm. Besonders Rentner....
Ich hoffe, dies war kein "doofer Kommentar"!
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#3 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 15:02

Zitat von Polo
Es gibt eine Defintion für Armut, die besagt, dass wer weniger als 2 Dollar pro Tag hat arm sei.

Es gibt jede Menge solcher Definitionen, bezogen auf unterschiedliche Länder. Man kann das nicht auf 2 $ verallgemeinern. Trifft vielleicht auf irgend ein Land in Afrika zu aber nie generell. Google z.B. mal nach der Armutsgrenze in Deutschland.

cardenas
Online PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.983
Mitglied seit: 03.07.2004

#4 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 15:28

Auf Cuba darf man ja nicht nur das Monatseinkommen sehen
sondern auch die Libretta,billige (subventionierte)Wohnraumversorgung,
Gesundheits und Bildungssystem,(nicht lachen)Beförderungspreise.
Wenn man das alles zusammenzählt kommt man schnell über die 2 Dollar.
Es gibt auch andere Armutsdefinitionen,zb. weniger als 2000 Kalorien
am Tag,oder das Geld reicht nicht um am sozialen leben teilzunehmen.
Da streiten sich die Experten.
Meiner Meinung nach findet man echte Armut in Cuba nur bei Leuten
ohne Kontakt zu CUC und ohne eigene Möglichkeiten etwas anzubauen oder
zu produzieren.

juan72
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.338
Mitglied seit: 04.07.2006

#5 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 16:31

Zitat von Polo
Es gibt eine Defintion für Armut, die besagt, dass wer weniger als 2 Dollar pro Tag hat arm sei.

So eine Definition verallgemeinert schon sehr. Das kommt immer auf das Land an, wie viel man braucht, um nicht arm zu sein. In Deutschland kommst du definitiv nicht mit 60 Dollar über die Runden. Damit hast du hier nicht mal ein Dach über dem Kopf, bist nackt und hungrig. Deshalb liegt der Sozialhilfesatz deutlich über 60 Dollar.

Keine Ahnung ob das so stimmt, aber ich habe gehört, die "geldwerten Vorteile" wie medizinische Versorgung, Libretta u.a. mitgerechnet, verfügt ein Kubaner monatlich über mindestens 200 bis 300 Dollar. Nach deiner Definition wären Kubaner also bei weitem nicht arm...

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.361
Mitglied seit: 12.10.2010

#6 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 16:38

In Deutschland ist man mit Harz 4 arm . Keine neue Spielkonsole , kein Iphone, nur ein altes Auto die Kinder können nicht auf Klassenfahrt nach Spanien . Schon grausam oder? Das Glück der Menschen ist nicht vom Geld abhängig. Ich kenne mehr Glückliche arme Leute als reiche.

Félix
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.336
Mitglied seit: 14.12.2011

#7 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 17:01

Zitat von Montishe
In Deutschland ist man mit Harz 4 arm . Keine neue Spielkonsole , kein Iphone, nur ein altes Auto die Kinder können nicht auf Klassenfahrt nach Spanien . Schon grausam oder? Das Glück der Menschen ist nicht vom Geld abhängig. Ich kenne mehr Glückliche arme Leute als reiche.



Der Reiche hat viele Wünsche, der Kranke nur einen.

LG
Félix

hermanolito
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.907
Mitglied seit: 16.08.2006

#8 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 17:20

Zitat von Polo
Es gibt eine Defintion für Armut, die besagt, dass wer weniger als 2 Dollar pro Tag hat arm sei. Trifft dies für Kuba auch zu? Reichen 60 Dollar pro Monat, um in Kuba halbwegs über die Runden zu kommen?


Los trabajadores que más ganan en Cuba hacen un dólar diario

http://www.elnuevoherald.com/2012/06/01/...-mas-ganan.html

saludos
hermanolito


Todo hermano se interesa por una hermana, sobre todo si esa hermana es de otro.

cardenas
Online PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.983
Mitglied seit: 03.07.2004

#9 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 17:46

Den älteren links auf dem Foto kenn ich.
Radelt immer frühmorgens mit der Säge auf dem Fahrrad
bei uns am Haus,in Jagüey, vorbei.Die Welt ist klein....

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.085
Mitglied seit: 09.12.2011

#10 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 17:55

cardenas deine aussage stimmt 100 pro

pelotero
Beiträge:
Mitglied seit:

#11 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 17:59

Ja, stimme ich auch zu!

Flipper20
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.561
Mitglied seit: 05.11.2010

#12 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 18:52

Zitat von cardenas
Den älteren links auf dem Foto kenn ich.
Radelt immer frühmorgens mit der Säge auf dem Fahrrad
bei uns am Haus,in Jagüey, vorbei.Die Welt ist klein....


@ cardenas
Sprichst Du von dem Jagüey, das so ca. 40 km südwestlich von Camagüey liegt?

Gruß
Flipper20

-----------------------

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#13 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 19:11

Hi@all!
Allein im familieren Umfeld und im Barrio
sind viele Menschen die Überhaupt keinen Job
haben, also auch kein Einkommen.
Armut ist weit verbreitet auf der Insel.

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.361
Mitglied seit: 12.10.2010

#14 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 19:27

Zitat von nico_030
Hi@all!
Allein im familieren Umfeld und im Barrio
sind viele Menschen die Überhaupt keinen Job
haben, also auch kein Einkommen.
Armut ist weit verbreitet auf der Insel.

jörg




Die haben ja wohl Dich. Da braucht keiner mehr arbeiten!!

cardenas
Online PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.983
Mitglied seit: 03.07.2004

#15 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 19:35

Zitat von Flipper20

@ cardenas
Sprichst Du von dem Jagüey, das so ca. 40 km südwestlich von Camagüey liegt?

Gruß
Flipper20

-----------------------


Nein,Jagüey Grande,liegt etwa 70 km westlich von Cardenas.
In der nähe der Cienega de zapata.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.214
Mitglied seit: 25.05.2005

#16 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 19:40

Zitat von Polo
Reichen 60 Dollar pro Monat, um in Kuba halbwegs über die Runden zu kommen?...Doofe Kommentare bitte auf anderen Webseiten posten oder einfach behalten.


Um so was zu beantworten, sollte erstmal das Wer (man selbst, ein einzelner Kubaner, ein Paar oder eine mehrköpfige Familie mit Großeltern und Kindern) und das Wo (z. B. in Havanna, Matanzas oder auf einem campo im Oriente) geklärt werden ganz abgsehen von der Bedeutung des "halbwegs über die Runden kommen".
Doofe Frage.

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#17 RE: Armut in Kuba
03.06.2012 20:31

Das finde ich auch. Evtl. kann (will) Polo die Frage nicht präzisieren. Doofer Vergleich: Wie teuer ist ein Auto?

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#18 RE: Armut in Kuba
04.06.2012 12:55

Cuba kann man wirtschaftlich nicht mit Europa vergleichen. Mit Hartz IV in D seinen Lebensunterhalt zu bestreiten ist sicherlich auch nicht einfach.

Kommunistische Laender sollte man bzgl. des Einkommens nicht mit Kapitalistischen Laendern vergleichen, da auch die Kostenstruktur unterschiedlich ist. Waren die ehemaligen Erich Juenger von der East Side reich oder arm ?

Vergleicht man Cuba mit der Dom. Rep. gibt es in der DR sicherlich reichere Menschen jedoch auch viele aermere. Cuba gehoert der 3. Welt an, Westeuropa der 1., somit sind wirtschafliche Vergleiche nur bedingt moeglich.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#19 RE: Armut in Kuba
04.06.2012 13:30

Zitat von Halleluja
Cuba kann man wirtschaftlich nicht mit Europa vergleichen.
Richtig
Mit Hartz IV in D seinen Lebensunterhalt zu bestreiten ist sicherlich auch nicht einfach.
Im Vergleich zu einem kubanischen Arbeiter ist es sogar extrem einfach.

Kommunistische Laender sollte man bzgl. des Einkommens nicht mit Kapitalistischen Laendern vergleichen, da auch die Kostenstruktur unterschiedlich ist.
Stimmt nur zum Teil
Waren die ehemaligen Erich Juenger von der East Side reich oder arm ?
Weder noch. Auch wenn es etliche Wohlhabende gab, und damit meine ich nicht nur die paar oberen der Nomenklatura, war niemand wirklich arm.

Vergleicht man Cuba mit der Dom. Rep. gibt es in der DR sicherlich reichere Menschen jedoch auch viele aermere. Cuba gehoert der 3. Welt an, Westeuropa der 1., somit sind wirtschafliche Vergleiche nur bedingt moeglich.
Das kann man so stehen lassen.

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#20 RE: Armut in Kuba
05.06.2012 08:52

Aleman loco,

Habe ich nun meine Clausura bestanden ? Wenn ja, mit welcher Note ?

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#21 RE: Armut in Kuba
05.06.2012 12:47

Zitat von Halleluja

Aleman loco,

Habe ich nun meine Clausura bestanden ? Wenn ja, mit welcher Note ?


Noch ein bißchen nachsitzen, dann wirds beim nächsten Mal eine eins.

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.744
Mitglied seit: 06.10.2011

#22 RE: Armut in Kuba
06.06.2012 23:12

Zitat von Polo
Es gibt eine Defintion für Armut, die besagt, dass wer weniger als 2 Dollar pro Tag hat arm sei. Trifft dies für Kuba auch zu? Reichen 60 Dollar pro Monat, um in Kuba halbwegs über die Runden zu kommen?


Doofe Kommentare bitte auf anderen Webseiten posten oder einfach behalten. Gracias!



Nun das Bruttosozialprodukt dürfte real bei 5 bis 10 US-$ pro Tag und Person liegen. Dies aber mit einer zunehmend immer
weiter auseinandergehender Verteilung. Dies wegen den zahlreichen Kubanern die nur von der Librata und ein paar CUC pro Monat leben und in Relation dazu die rel. reichen Kubaner die von Touristen, Kleingewerbe und ausländischen Verwandten leben.

Meines Erachtens sind viele Rentner und Arbeitslose wirklich extrem arm , denn diese leben teilweise von geschätzt durchschnittlich 5 CUC plus der Libreta. Wenn man die Libreta abschafft ( wie dies Raul C. schon diskuttiert hat ), wird die teilweise Unterernährung durch echtes Verhungern ersetzt.

Und dies ist eine ganz andere Armut als bei uns, wo man in Mitteleuropa von ca. 400 € pro Monat leben muss..

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

juan72
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.338
Mitglied seit: 04.07.2006

#23 RE: Armut in Kuba
07.06.2012 14:48

Zitat von jojo1
Nun das Bruttosozialprodukt dürfte real bei 5 bis 10 US-$ pro Tag und Person liegen.

Laut Welt auf einen Blick betrug 2010 das Bruttosozialprodukt in Kuba 9.900 USD pro Kopf. Das sind pro Monat ca. 850 USD bzw. pro Tag ca. 27 USD.

Zitat von jojo1
Wenn man die Libreta abschafft ( wie dies Raul C. schon diskuttiert hat ), wird die teilweise Unterernährung durch echtes Verhungern ersetzt.

Die Libretta soll doch wohl hoffentlich nicht ersatzlos abgeschafft werden, sondern es wird ein paar Pesos mehr in der Tasche geben. Trotzdem wäre es eine harte Umstellung, da vielleicht nicht jeder gleich begreift, dass er von den Pesos Reis kaufen soll und keinen Rum.

Übrigens, hat Polo das Interesse an seiner Frage verloren? Hat er etwa nicht die Antworten bekommen, die er erwartet hat?

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#24 RE: Armut in Kuba
07.06.2012 15:52

Einfach mal im WelthungerIndex nachschauen und dort sich bestätigen lassen, dass Kuba nicht zu den von Hunger betroffenen Ländern gehört.
http://www.welthungerhilfe.de/fileadmin/...-2011_final.pdf

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.744
Mitglied seit: 06.10.2011

#25 RE: Armut in Kuba
07.06.2012 16:06

Die Angaben von knapp 10.000 US - Dollar Bruttosozialprodukt pro Jahr und Person
Sind reine Propaganda und geradezu absurd . Die statitischen Berechnungen in Kuba sind
Falschmeldungen und enthalten auch und gerade Wirtschaftsleistungen die keine sind , wie den
Verleih von Ärzten ins Ausland usw ..
Es gibt deshalb nur grobe Schätzungen aber da das Gehalt nur bei wenigen
CUC pro Monat liegt und es nur eine minimale Grundversorgung gibt ,
Ist eindeutig klar dass es nur ein BSP von wenigen Euro
Pro Tag und Person gibt . Wer mit offenen Augen durch
Kuba geht wird kaum etwas Anderes behaupten .

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sex, Alkohol, Gewalt: Gutiérrez über Armut auf Kuba
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von ElHombreBlanco
4 13.02.2015 17:50
von carlos primeros • Zugriffe: 622
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de