Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 226 Antworten
und wurde 15.455 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#126 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
28.03.2012 16:43

Zitat von Trieli
Von aussergewöhnlich hohem Selbstbewußtsein habe ich allerdings bei kubanischen Frauen noch nichts bemerkt. Eher im Gegenteil. Sobald kubanische Frauen auf Ausländische treffen ist von Selbstbewußtsein keine Spur mehr!



Ach komm - sich alleine an ´nen Tisch mit wildfremnden ausländischen Männern zu setzen und um Feuer zu bitten zeugt doch wohl in höchstem Maße von Selbstbewußtsein.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.868
Mitglied seit: 01.07.2002

#127 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
28.03.2012 16:44

Zitat von TRABUQUERO
BW

Bundeswehr (Nehm' ich mal schwer an).



Bingo! Ich hätte auch Springerstiefel schreiben können oder Docs. Wobei Docs seit dem sie die Fabriken in England geschlossen haben und nun in Billiglohnländern produzieren, auch für Männer ein No-Go sind.

62 = 3.500.000.000 (2016)

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#128 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
28.03.2012 17:06

Als ich im Dezember nach Cuba geflogen bin, stand eine Cubana an der Kontrolle. Leopardenstiefel, Minirock, Leoparden Jacket, Tigerbluse,Sonnenbrille (D&G), Goldketten, Leopardentasche. Jeder hat seinen eigenen Style, jedoch war dies der gleiche Style wie die Damen aus der Kaiserstr. bevorzugen. Ein Cubano mit Adidas, Hugo Boss, Nike, D&G Logos behangen + sehr dicke Gold- oder Metallkette. Eigentlich bin ich sehr tolerant, wenn es originell ist, gefaellt es mir, wenn es jedoch billig wirkt, dann schmerzt der Augapfel.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#129 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
28.03.2012 17:09

Zitat von George1


Ach komm - sich alleine an ´nen Tisch mit wildfremnden ausländischen Männern zu setzen und um Feuer zu bitten zeugt doch wohl in höchstem Maße von Selbstbewußtsein.



Stimmt. Dafür braucht man schon ein enorm grosses Selbstbewußtsein.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#130 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
28.03.2012 17:12

Na. Besonders schmerzhaft sind doch die Sachen die es nie in einer D&G-Kollektion gegeben hat.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#131 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
28.03.2012 17:20

Zitat von Trieli
Na. Besonders schmerzhaft sind doch die Sachen die es nie in einer D&G-Kollektion gegeben hat.



Es wird wohl nix jemals in der Kollektion gegeben haben.
Aber ob da nun D&G ( oft auch G&D ), Puma oder Oalvin Klein drauf steht, spielt doch keine Rolle, wenn es gut aussieht. Im Gegensatz zu den Cubis wissen wir ja, das das Fakes sind.
Witzig sind immer die Geschäftsideen, den Leuten KelvinKlein-Unterwäsche mitzubringen, weil man die ja en la calle für 4 CUC verkaufen kann. Wenn man dann darauf hinweist, was so ein Schlüpfer in Dtl. kostet, kommt als Gegenangebot, mir welche zu verkaufen, damit ich damit in Dtl. richtig Kohle machen kann

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#132 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
28.03.2012 17:33

tja bunt wie die Canarienvögel... Männlein wie Weiblein - aber eben eher die "Jungausgewanderten"

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#133 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
28.03.2012 17:45

Sobre gustos na hay nada escrito!!!!!!!! ergo jeder wie er moechte.

Und zu uebertreiben aufgebrezeltten Frauen faellt mir ein Spruch eines leider schon verstorbenen Freundes ein


Mit starken geschminkten Frauen ist es wie in der Werbung, je aufwendiger die Verpackung desto schlechter
das Produkt!

seizi
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.230
Mitglied seit: 25.04.2007

#134 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
28.03.2012 19:02

Zitat von George1

Zitat von la pirata
Und: welchen Typus Frau lernt ihr hier eigentlich immer kennen?



Gar keine - deswegen müssen wir doch nach Cuba




So viel Ehrlichkeit sollte bestraft werden.

Aber genau so ist es.

Dimitrios
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 155
Mitglied seit: 22.03.2006

#135 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 07:12

Zitat von Español
Mit starken geschminkten Frauen ist es wie in der Werbung, je aufwendiger die Verpackung desto schlechter
das Produkt!



Geiler Spruch!
Den muß ich mir merken!

VG Dimi

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#136 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 09:17

.

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#137 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 09:18

Zitat von Español


Und ob die Zukunft den Staaten in Sued- und Mittelamerika mit einer jungen
bevoelkerungssruktur gehoert moechte ich noch bezweifeln.





Der wirtschaftliche Beat schlaegt momentan in den BRIC(S) Staaten, die sich aus Brazil, Russland, Indien, China (Sued-Africa) zusammen setzen, hinzu kommen noch die Hoffnungstraeger Vietnam, Taiwan etc.. Diese Staaten leben zum Teil von ihren Rohstoffen, haben aber auch einen sehr grossen Konsum an Wirtschaftsguetern.

Die deutsche und nordeuropaeische Wirtschaft verzeichnet Wachstum, zum groessten Teil basierend auf dem Konsum und Errichtung von Infrarstruktur in diesen Laendern. Wenn unsere Automobil Industrie nicht den asiatischen Markt bedienen koennte, sondern nur den europaeischen waeren die Verkaufszahlen ruecklaeufig.

Ganz Suedeuropa hat extrem hohe Arbeitslosenzahlen, da diese Laender meist vom europaeischen Binnenmarkt abhaengig sind. Die Mittelmeer-Djangos treiben noch ein paar Geschaefte mit ihren Ex-Kolonien und das wars das aber auch.

Europa wird immer aelter. Alte Menschen konsumieren nicht.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#138 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 09:32

Alte Menschen konsumieren nicht!!! Diesen mit Verlaub Bloedsinn beten auch immer wieder die Manager der
Privaten TV Kanaele herunter da geht es dann um die angeeblich fuer die Werbewirtschaft relevante Gruppe
der 18-45 jaehrigen. es gab in Deutschland noch nie eine dermassen konsumstarke plus 55 Generation und was die
Hoehe der Pensionen und Renten angeht wird es diese auch in der Zukunft nicht mehr geben.
Von wegen alte Menschen konsumieren nicht

Russland lebt (fast) einzig und allein von seinen Rohstoffen, Forschung, Entwicklung neue Technologien,
Industrie nur sehr wenig. Die Schwellenlaender haben in den letzten jahren enorm aufgeholt liegen aber bei
den wirtschaftlichen Kennzahlen noch weit hingter Europa zurueck. China ist ein Sonderfall, dieses
System aus wirtschaftspolitischer Freiheit und politischer Unterdrueckung wird nicht ewig ein Erfolgsmodell
sein.

In einem Punkt gebe ich Dir allerdings Recht, Deutschland wird irgendwann vergreisen wenn nicht endlich gegengesteuert
wird.

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#139 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 09:40

Ich vertrete bzgl. Konsum eine andere Meinung. Wenn ich 65 oder 70 bin konsumiere ich sicherlich weniger als mit 40 oder 50. Mit 70 denke ich sicherlich nicht darueber nach einen BMW oder Porsche zu kaufen, sondern fahre vielleicht nur noch Bus. Das betrifft i.d.R. auch andere Wirtschaftsgueter.

Die Schwellenlaender liegen N O C H weit hinter Europa zurueck. Wie lange noch ?

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#140 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 09:52

wenn alle Erdenbürger den gleichen Wohlstand hätten wie wir, wäre das Öl morgen alle... und was ihr euch so vorstellt - klar haben die Schwellenländer Wachstumsraten von weit über unseren, aber schauen wir uns doch mal die Zahlen realistisch an, 2% von 100.000.000.000 Euro sind halt mehr als 10% von 100.000.000 Euro

Bereinigt man Russland von Gas/Öl/Gold auf reine Industrieleistung, stehen sie auf dem Level von Dänemark...
China wird in 20 Jahren kein Billiglohnland mehr sein - dann wird das wieder sehr interessant für uns werden. Allerding wird China ein viel größeres Demografisches Problem bekommen als Europa.

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#141 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 12:48

Zitat von San_German
tja bunt wie die Canarienvögel... Männlein wie Weiblein - aber eben eher die "Jungausgewanderten"



Na Ja - gegen manche Mode in Dtl. gewinnt auch noch ein Kanarienvogel - aber das ist natürlich nur meine Meinung

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Angefügte Bilder:
Taufe 001.jpg  
Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#142 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 13:31

bei diesen Gewaendern handelt es sich nicht um Mode sondern um Tradition.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#143 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 14:31

Zitat

Von aussergewöhnlich hohem Selbstbewußtsein habe ich allerdings bei kubanischen Frauen noch nichts bemerkt. Eher im Gegenteil. Sobald kubanische Frauen auf Ausländische treffen ist von Selbstbewußtsein keine Spur mehr!



hinter dieser zurückhaltung steht ganz sicher kein mangel an selbstvertrauen exotischer ladys gegenüber deutschen, vielmehr diplomatie und vornehme zurückhaltung um nicht in schallendes gelächter über unsere traditionen auszubrechen!

das selbstwertgefühl bei latinas, übrigens auch afrikanischen ladys) wird aus ganz anderen quellen gespeist, als jenes worüber sich die deutsche grazie definiert fühlt. allein schon die kulturelle lebensweise und (!!) die rollenverteilung zwischen mann und frau in diesen kulturkreisen gibt genügend aufschluß darüber,
- zumindest für denjenigen dem mehr aus der feder tropft als ständig nur grob bildungsfernes wie z.bsp
"zu schwach für starke frauen" zu schwafeln.
das beginnt schon bei der medialen behämmerung, welche in 3.welt staaten weitaus weniger manipulative auswirkungen hat. denn während in Afrika oder Südamerika die menschen noch rege soziale kontakte pflegen und wohl die meisten noch ihre ansichten aus den persönlichen beobachtungen produzieren, hängen die europäer psychisch viel dichter am haken der werbung bzw. sonstiger medialer dauerberieselungen welche letztendlich, denn das ist ja das ziel, das lebens- bzw. kaufverhalten entscheidend beeinflußt. letztendlich natürlich auch was sich zwischen mann und frau abspielt. dazu kommt noch das in vielen ländern der 3.welt nationale traditionen berücksichtigung finden, während in deutscheland von entscheidender bedeutung ist welches lebens-und konsumverhalten man im reiche unserer freunde und befreier pflegt.
so kommt es das im verspießt-kleinbürgerlichem deutscheland eine cubanerin oder afrikanerin als "bunt und aufgedonnert" gar "nuttig" gilt, obwohl dies lediglich die art zu kleiden ist, so wie es in diesen ländern halt der üblichkeit entspricht.
der hier übliche "hosenanzug" mit teils burschikos getragenem kurzhaarschnitt, welcher nicht zuletzt beruflichen status repräsentiert, wird eben von exotischen kulturen nicht zwingend als sexy dezent und dennoch feminin betrachtung finden, - im gegenteil. die eigentliche schönheit des weiblichen körpers wird eingezwängt zwischen machistischer mode und unnahbarem verhalten.
auch darin könnte sich ein teil der eingangs angesprochenen widerwärtigkeit deutscher wiederspiegeln und ist vielleicht ein grund warum sich deutsche herren diesen exotisch "rückständischen" kulturen zugewendet fühlen.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#144 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 14:42

such euch die Frau heraus, die euren Vorstellungen entspricht und nicht der Anderen, nur ein Problem - will diese jene Eine auch DICH?!

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

Iraida
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 410
Mitglied seit: 25.06.2003

#145 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 15:32

Weiblichkeit definiert sich für mich nicht nach dem Aufbrezeln oder der getragenen Mode. Ich kenne viele Frauen, die sich nicht aufbrezeln, und die ich auch mit Kurzhaarschnitt und ohne Absätze sehr weiblich finde. Finde ja auch nicht nur Männer mit Bodybuilder-Körper männlich...
Viele hiesige Frauen begehen den Fehler, mit cubanas/latinas in Konkurrenz treten zu wollen und diese Art von "Weiblichkeit" zu imitieren. Irgendwie passt das dann oft nicht...

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#146 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 16:18

Zitat von Iraida
Weiblichkeit definiert sich für mich nicht nach dem Aufbrezeln oder der getragenen Mode. Ich kenne viele Frauen, die sich nicht aufbrezeln, und die ich auch mit Kurzhaarschnitt und ohne Absätze sehr weiblich finde. Finde ja auch nicht nur Männer mit Bodybuilder-Körper männlich...
Viele hiesige Frauen begehen den Fehler, mit cubanas/latinas in Konkurrenz treten zu wollen und diese Art von "Weiblichkeit" zu imitieren. Irgendwie passt das dann oft nicht...




Genauso ist es, Ausstrahlung und Persoenlichkeit muessen passen, alles andere ob nun Hosenanzug, Stretchkleidchen oder fell um die Hueften

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#147 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 17:08

Zitat von el carino


hinter dieser zurückhaltung steht ganz sicher kein mangel an selbstvertrauen exotischer ladys gegenüber deutschen, vielmehr diplomatie und vornehme zurückhaltung um nicht in schallendes gelächter über unsere traditionen auszubrechen!




So wird es sein. Kubanische Frauen wissen sicherlich sehr viel über unsere Traditionen. Und vornehme Zurückhaltung bei Kubanern.....

Das erklärt dann auch warum sie, wenn sie einen besser kennen, sofort fragen ob sie die Klamotten der Yuma haben können und anfangen das Verhalten der Yuma zu imitieren.

Ansonsten haben Iraida und Espanol schon alles dazu gesagt.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#148 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 18:37

cubaner besitzen viel zu viel nationalstolz, als dass sie uns europäer zu imitieren versuchen! ich würde mir an deiner stelle da nicht zu viel einbilden...


Zitat

Kubanische Frauen wissen sicherlich sehr viel über unsere Traditionen



natürlich! wir touristen mästen doch deren fundus, allein durch unsere regelmäßige anwesenheit auf dieser insel als tourist. unser drang cubanische freunde zu finden und liebschaften zu pflegen gibt cubanern doch die möglichkeit ungestört zu studieren wie sich der weiße mann und die weiße dame verhalten.
darüber hinaus berichten die hier im lustigen immigrantenstad´l lebenden Fidel-Kinder zu hause in Cuba, wie sich die deutschen im eigenen land verhalten. was sie sagen, was sie tun, wie sie reden sich kleiden und natürlich das merkwürdige verhältnis zwischen Mann und Frau.
du solltest, aus welchem grund auch immer, cubaner in ihrer beobachtungsgabe für ihr umfeld insbesondere andere menschen charakterlich auszuspionieren, nicht unterschätzen. glaub mir schätzchen, die sind den meisten von uns überkanditelten heinis um lichtjahre vorraus.
und auch das ist ein teil unserer widerwärtigkeit: diese ungebremste arroganz gegenüber angeblich wirtschaftlich unterbelichteten völkern, und das obwohl wir uns doch eigentlich für moralisch wertvoll und multi-kulti kompatiebel erachten! wir halten uns für grenzenlos gebildet und schlau und sind meistens noch nicht mal in der lage oberflächlichkeiten tiefer zu ergründen. und nur weil deren regale nicht so gefüllt und der persönliche materielle besitz dem unsrigen (weit) hinterher hinkt, hat es nicht automatisch deren verblödung zur folge.
ich persönlich glaube nämlich eher das gegenteil.

im übrigen versteh´ ich deine erregung nicht. die mühe die du dir gibst bei diesem thema dich und deine geschlechtsgenossinnen in schutz zu nehmen. denn hier in diesem forum haben die meisten keine deutsche lady und alle wissen sehr genau warum.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#149 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 19:01

Frag doch mal einen Kubaner seit wann es üblich ist, daß kubanische Frauen darauf bestehen, daß ihnen die Tür aufgehalten wird, der Stuhl beim Essen zurecht gerückt wird etc.

Und genau weil sie nicht versuchen uns zu imitieren (weil ihr Stolz es nicht zu läßt) wollen sie die Klamotten der Touristinnen, deren Make-up, sitzen mit übergeschlagenen Beinen im Cafe, saugen europäische Modezeitschriften quasi auf, brauchen zwingend ein IPhone etc.

Ein schönes Beispiel war im letzten Jahr als ich in Holguin Freunde besucht habe. Da es an dem Tag sehr stark geregnet hat, habe ich auf der Schlammstrasse vor dem Haus meine Hose hochgekrempelt weil sie etwas zu lang war. Als ich 10 Tage später wieder dorthin kam hatten sämtliche Mädels der Nachbarschaft ihre Hosen umgekrempelt und das obwohl die Strasse knochen trocken war. Meine Freundin meinte dann, daß sie bereits einen Tag nachdem ich da war sie damit angefangen hatten. Selbst Leggings wurden noch umgeschlagen. Und nein! Ich habe mir nichts drauf eingebildet. Ich fand es nur putzig!

All das tun sie, weil sie sooooooooo stolz sind.

Und was hat das mit Einbildung zu tun. Dies ist einfach ein Fakt der auch nicht weg zu reden ist. Und es ist ja auch nichts Schlimmes dran. Jeder imitiert immer mal wieder irgendwas und wenn es unwissentlich ist. Ich probiere für mein Leben gerne ausländische Rezepte aus. Damit imitiere ich doch auch die italienische, asiatische oder amerikanische Küche bzw. Lebensweise. Wenn ich Yoga oder Tai Chi mache dann bilden sich die Asiaten doch auch nichts darauf ein. So ist das nunmal überall auf der Welt. Man versucht in sein tägliches Leben die Dinge einzubauen die man in anderen Ländern kennen und schätzen gelernt hat.

Erklär mir doch bitte mal was das Verhalten von deutschen Touristen im Ausland mit deutschen Traditionen zu tun hat? 90% der Touristen verhalten sich im Urlaub doch komplett anders als in der Heimat.

Ausserdem habe ich nirgendwo den Kubanerinnen und Kubanern ihre Beobachtungsgabe abgesprochen. Im Gegenteil. Wenn man einige Tage mit ihnen zu tun hat, dann versuchen sie schnell sich dem Touristen anzupassen und nicht umgekehrt. Daran sieht man doch schon, daß sie sehr genau hinschauen.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#150 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
29.03.2012 20:08

Zitat

90% der Touristen verhalten sich im Urlaub doch komplett anders als in der Heimat.


was genau meinst du?
länger schlafen, später ins bett gehen? zum strand fahren kurze hosen tragen? durch Habana schlürfen, schon mittags Rum trinken? die uhrzeit ignorieren gelassener den tag zu durchtreiben?
klar ist man im urlaub meist ein etwas anderer mensch. aber sein deutsch-sein legt der pepe doch nicht ab.
das beginnt mit seiner denkweise über politik und andere menschen. über geld und dessen ausgabe. "warum soll ich in Cuba die armut neu erfinden?" "warum soll ich im urlaub auf etwas gewohntes von daheim verzichten, ich kanns mir halt leisten"
sowas in der art meine ich.


Zitat

Frag doch mal einen Kubaner seit wann es üblich ist, daß kubanische Frauen darauf bestehen, daß ihnen die Tür aufgehalten wird, der Stuhl beim Essen zurecht gerückt wird



seit wann ... cubanische männer üben sich also erst als Kavalier seit dem deutsche touristen ihre manieren über diese insel ausbreiten?

Zitat

wollen sie die Klamotten der Touristinnen, deren Make-up, sitzen mit übergeschlagenen Beinen im Cafe, saugen europäische Modezeitschriften quasi auf, brauchen zwingend ein IPhone etc.


das sind lediglich produkte der freien marktwirtschaft, sie hungern nun auch nach unserem konsumschrott, natürlich.
aber sie versuchen ganz sicher nicht unsere deutsche art und lebensweise zu imitieren. das sind zwei völlickkk getrennte dinge.
nach deiner ansicht überspitzt formuliert bedeutet dies, dass sie versuchen deutsch zu kochen, deutsche dialekte zu sprechen, sich für deutsche kultur zu begeistern. sie hören musik aus den deutschen charts, ihre männer zu bevormunden u.s.w. u.s.w.
dem ist aber nicht so. sie reggeatonieren, sprechen untereinander lebhaftes spanisch, kochen bevorzugt criolll, rennen auf konzerte cubanischer künstler. feiern auf ihre spezielle art partys, viele haben ein santeria-püppchen inner ecke ihrer wohnung. sie lieben warscheinlich auf lebenszeit ihre heimatinsel und ihre mentalität, sie pflegen auch außerhalb Cuba´s bevorzugt kontakte zu anderen cubanos und selbst nach vielen jahren in deutschland lebend findest du eigentlich bei jedem cubaner in der wohnung mindestens eine cubanische flagge und diverse produkte cubanischer produktion. auch die art und weise wie cubaner sich bewegen, wie die ladys beim gang ihren körper auffällig unauffällig hervorheben egal ob sie in radlerhosen oder westliche markenscheiße gehüllt sind, das werden sie nicht durch imitation auswechseln.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
wieviele Vornamen sind in Kuba statthaft
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von user
0 17.05.2007 10:01
von Tiendacubana • Zugriffe: 450
Kuba, Weltkulturerbe im Zerfall
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Habanas
2 10.12.2005 12:36
von don olafio • Zugriffe: 190
Mein Eindruck; Kuba, chiccas, habaneras ecc..…..
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von roman
28 17.07.2003 13:28
von tita • Zugriffe: 4104
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de